Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pyramiden in Gizeh

8.728 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh, Görlitz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pyramiden in Gizeh

01.05.2021 um 16:24
@Nemon
Der zitierte Beitrag von Nemon wurde gelöscht. Begründung: Antwort auf gelöschten Beitrag
Was wirst du mir das vor.Beschwer dich bei Wiki oder den Machern der "Doku".
Ich hab mir auch die Arbeit gemacht.Mach das auch mal und mecker nicht nur immer.
C168


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

01.05.2021 um 16:29
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich hab mir auch die Arbeit gemacht.
Was für eine Arbeit denn???
Link reinklatschen ohne Inhaltsangabe gilt bei dir schon als Arbeit?
Wann hast du das letzte Mal einen Blick in archäologische Literatur geworfen?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Mach das auch mal
Habe ich gelegentlich.


melden

Pyramiden in Gizeh

01.05.2021 um 22:26
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Als interessierter Laie ohne Fachkenntnisse stellt man sich übrigens eine Frage: Wenn ich das richtig verstanden habe war so eine Pyramide eine gigantische Jenseitserweckungsmaschine und mußte zumindest beim Begräbnis des Pharaos unbedingt fertig sein. So ein Kollosalbau dauerte aber Jahre zur Errichtung. Sind sie niemals in die Verlegenheit gekommen, dass die Pyramide beim Tod des Herrschers noch nicht fertig war?
Man hat es versucht, mehr konnten die zur damaligen Zeit nicht tun. Und Ja, es ist öfter schief gegangen als man denkt. :) Die Mykerinos Pyramide ist zum Beispiel nicht fertig geworden, sein Vorgänger Baka hat es nur zu einer Baugrube geschafft usw. Aus dem Grund hat zum Beispiel Schepeskaf gleich eine Mastaba errichtet.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Was hätten sie dann gemacht?
Man hat dann sehr schnell den Totentempel fertig gestellt, zur Not hat man sogar Gebäude umfunktioniert oder einfach hingeklatscht, um den Toten- und Tempeldienst durchführen zu können. Die Nachfolger haben das noch für ihren Vorgänger gemacht, gutes Beispiel ist zum Beispiel der Totentempel von Sethos I. der durch seinen Sohn Ramses II. fertiggestellt wurde. Durch seine Änderungen an den Tempeltexten sind diese angeblichen Hubschrauber, U-Boote und Panzer entstanden. Das ist wohl das bekannteste Beispiel, aber bei weiten nicht das einzige.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Den Sarg in ein stilles Kämmerchen stellen und den Bau zu Ende bauen war doch wohl ausgeschlossen (Bismarck ist das passiert, sein Mausoleum war noch nicht fertig) oder nicht?
Man hat auch Notbegräbnisse durchgeführt, man musste sich etwas einfallen lassen. :) Wichtig war der Schutz des Leichnams.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Das hat nichts mit Prae-Astronautik oder lächerlich machen meinerseits zu tun.Da gehts drum dass dauernd neue "Theorien"(man beachte die" ")auftauchen.
Klaus, die ganzen Sachen sind nicht Neu. Das meiste davon ist seit fast 100 Jahren Teil der Überlegungen, neu ist meist eine andere Variation oder ähnliches. Wenn man, wie Müller-Römer es getan hat, auf die Techniken achtet die nachweisbar sind, dann bleiben nicht viele Möglichkeiten zur Verfügung. Somit kann es sein das wir schon wissen wie der Bau stattfand oder aber uns fehlen noch weitere Belege und Funde. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum du dich da ständig dran hochziehst, es ist einfach nur ein Detail, mehr nicht.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Lächerlich, einen mit dem Beruf den das nicht interessiert, ist in meinen Augen kein echter Archäologe.
Weil es einfach nicht wichtig ist! Die Pyramiden stehen, ihre Bauherren sind bekannt, aber eigentlich sind sie nicht das wirklich wichtige. Siedlungsreste der Bevölkerung, Funde von Friedhöfen oder Hieroglyphen in der Wüste sind einfach weit spannender und liefern wirkliche Erkenntnisse. Die Pyramiden sind einfach nur ein Haufen geschichteter Steine, die sagen aber nichts über die Kultur oder die Bräuche der damaligen Zeit aus. Sie sagen nicht einmal wirklich aus welche Gottheiten verehrt wurden, weil es gab viele lokale Götter im ganzen Land. Die Zeit der Pyramiden war sogar eine ziemlich kurze wenn man sich die ganze Geschichte des Alten Ägypten so ansieht, die sind völlig überbewertet. Spannend und imposant auf jeden Fall, aber man sollte die ganze Kultur drum herum nicht vergessen oder unterschlagen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und die Ägypter haben keine CAD,Tabellen und Animations-programme gehabt:Ich vermute dass sie auch ihr Endprodukt nicht mit Elementarteilchen oder Laser-Wasser-Waagen kontrollieren konnte.Aber das sollte man tun wenn man auf den mm genau arbeitet
Zum einen sind die Pyramiden nicht so genau wie die ganzen Präastronautiker immer erzählen, ihre Abweichungen sind mit den Mitteln der damaligen Zeit zu erreichen. Und es gibt viele mögliche Erklärungen zu Meßmethoden, leider sind nur wenige überliefert. Einige sind so primitiv das sie bei ihrer Entdeckung gar nicht als solche erkannt wurden. Wie zum Beispiel das Nivellierwerkzeug das Borchardt entdeckt hatte.

eMuseumPlusOriginal anzeigen (0,2 MB)
Quelle: https://nat.museum-digital.de/index.php?t=serie&serges=1456

Es wurden Versuche durchgeführt mit Meßlatten von 4 und 8 Ellen Länge, die Genauigkeit auf 200m lag dabei bei 30 bzw. 15 MILLIMETER. Nur weil DU keine Ahnung über die damaligen Möglichkeiten hast waren diese Leute nicht unfähig. Bilde dich einfach mal fort! Und dazu muss man nicht einmal einen Euro ausgeben, viele alte Literatur ist kostenlos im Netz verfügbar, einiges ist davon überholt und durch neue Befunde widerlegt worden, aber vieles wurde bestätigt oder einfach erweitert.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Eben, sie fallen nicht von den Bäumen.Die müssen ja auch irgendwo her kommen.Und wer ist dafür zuständig sie vom Baum zu schütteln?Oder tauchen die erst dann auf wenn es was zu ernten gibt?
Du verstehst nicht wie es funktioniert, wenn DU etwas bestimmtes untersucht haben möchtest, dann hast auch DU das zu machen. Das ist einer der Punkte den man bei den Schwurblern immer wieder antrifft, man fordert ständig Untersuchungen und Erklärungen, aber ignoriert vorhandenes Wissen oder kennt nicht einmal den aktuellen Stand der Forschung, und selbst liefert man nur wilde Behauptungen.


2x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

01.05.2021 um 22:42
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Weil es einfach nicht wichtig ist! Die Pyramiden stehen, ihre Bauherren sind bekannt, aber eigentlich sind sie nicht das wirklich wichtige.
Uff. Überleg dir das nochmal ;)


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

03.05.2021 um 13:46
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Überleg dir das nochmal
Warum denkst Du nicht einfach mal über das Gesagte nach? Nur weil Du meinst, Pyramiden wären jetzt der Überbringer, heißt ja nicht, dass alle Anderen das auch so sehen.

Was glaubst Du wohl, würde irgendwelchen Forschern in ein paar Jahrtausenden an unserer Kultur so besonders wichtig erscheinen? Worüber würden sie mehr wissen wollen, um unser Leben studieren zu können? Was würden ihnen mehr berichten, wie wir gelebt haben? Unsere Häuser? Deren Einrichtungen? Autos? Computer? Nahrungsherstellung, - verarbeitung, - verteilung? Berufe? Hobbies? Medizinische Einrichtungen und Errungenschaften?

Oder ein paar wenige Yachten ein paar weniger Reicher?


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

03.05.2021 um 14:13
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Warum denkst Du nicht einfach mal über das Gesagte nach? Nur weil Du meinst, Pyramiden wären jetzt der Überbringer, heißt ja nicht, dass alle Anderen das auch so sehen.
Da hast du nicht ganz unrecht ;) aber ohne die Pyramiden wäre das Ganze wohl halb so interessant.
Gehören ja nicht umsonst zu den 7 Weltwundern. ;)
Aber da hat halt jeder seine eigene Meinung.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

03.05.2021 um 18:08
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:aber ohne die Pyramiden wäre das Ganze wohl halb so interessant.
Da wiederum hast jetzt Du nicht ganz unrecht. Aber das gilt ja für viele Wahrzeichen und Aufmerksamkeit erregende Gebäude so mancher Städte und Länder.


melden

Pyramiden in Gizeh

03.05.2021 um 18:35
@caligae168
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Klaus, die ganzen Sachen sind nicht Neu. Das meiste davon ist seit fast 100 Jahren Teil der Überlegungen, neu ist meist eine andere Variation oder ähnliches. Wenn man, wie Müller-Römer es getan hat, auf die Techniken achtet die nachweisbar sind, dann bleiben nicht viele Möglichkeiten zur Verfügung. Somit kann es sein das wir schon wissen wie der Bau stattfand oder aber uns fehlen noch weitere Belege und Funde. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum du dich da ständig dran hochziehst, es ist einfach nur ein Detail, mehr nicht.

Zitat von caligae168
Das ist es ja gerade.So wie du dich ausdrückst ist das also alles eine Variation des Anderen.Und das seit 100 Jahren.
Und wie ich daurnd sage.Sie wissen es IMMER noch nicht!!!
Kein Wunder gibt es so viele Rampen.Sogar mit Mammuts auf einer einzigen.
Wenigstens kommt die Zeit 10.00p BC hin.😉
Allerdings hätte sich der Emmerich das auch sparen können!😒
Das einzige was neu ist sind zT hirnrissige Vorschläge mit riesigen Linsen oder Ziegenbälgern frei nach Archimedes.
Und mit deinen noch fehlenden Belegen und Funden wird man auch nicht weiterkoimmen.
Darauf hinzuweisen ist übrigens eine beliebte Methode auch AUSSERHALB der Archäologie.
Hier einige leider OT-Beispiele:
1) Zucker ist nicht schädlich. Wer da wohl dahintersteckt?
2) UfOs existieren nicht. Wer da wohl dahinter steckt?
3) Glyphosat ist nicht krebserregend. Wer da wohl dahinter steckt?
4) covid19 ist harmlos. Wer da wohl dahinter steckt.
Und das hat nichts mit VTs zu tun.
CUI BONO ?
Ich hoffe du bist nicht selbst darauf gekommen?Dann wäre ich sehr enttäuscht.

Und wie soll den der Bau aussehen von dem wir schon wissen.😉😉
Keine Sorge, ich hab schon verstanden was du meinst.Aber bei mir läuft das unter Spekulation.
Was fehlt ist eine echte ALTERNATIVE !Aber die wird man mit immer neuen Rampen(Variationen) auch nicht findern.
Und ich ziehe mich nicht hoch, sondern verweise auf den eigentlichen Knackpunkt.Nicht ein Detail.
Und mit dem Aufkommen von 3D-Animationen und dergl. werden bestimmt bald noch mehr Variationen auftauchen.Es ist schon so weit.
Gruss @caligae168


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

03.05.2021 um 19:49
@caligae168
Ich kann leider nur wieder feststellen, dass sich deine Dünnbrettbohrerei nicht zum Besseren wendet. Keine Anzeichen einer Entwicklung. Bist du mit dem, was du hier ablieferst, wirklich schon am Limit? Dann reicht es nicht für diese Rubrik, streng genommen. Ich schreibe das wirklich nicht gerne. Aber deine Beiträge sind einfach nur eine Zumutung und leider auch nicht immer amüsant.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

03.05.2021 um 20:45
@Nemon
Zitat von NemonNemon schrieb:@caligae168
Ich kann leider nur wieder feststellen, dass sich deine Dünnbrettbohrerei nicht zum Besseren wendet. Keine Anzeichen einer Entwicklung. Bist du mit dem, was du hier ablieferst, wirklich schon am Limit? Dann reicht es nicht für diese Rubrik, streng genommen. Ich schreibe das wirklich nicht gerne. Aber deine Beiträge sind einfach nur eine Zumutung und leider auch nicht immer amüsant.
Toller Allgemeinplatz!Fast philosophisch!Aber das muss Zufall sein.Leider habe ich für dich kein passendes smilie gefunden.
Hast du eigentlich auch mal was Konkretes?
Ich würde gern mal echte Dünnbrett-Bohrerei kennenlernen.Aber wahrscheinlich bist du sogar dabei überfordert.
Kannst du mal klarstellen worum es dir überhaupt geht.Ich meine wenn du es selber weisst?
C.
PS: Ich habe mir mal dein Profil angesehen.Interessantes Verhältnis Themen zu Beiträgen.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

03.05.2021 um 21:14
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Hast du eigentlich auch mal was Konkretes?
Das frage ich dich. Was genau ist dein Thema? Kannst du das mal im Klartext weiß auf schwarz hier hinterlassen? Wo ist denn mal eine diskutable Aussage? Normalerweise bespricht man hier Themen der Pyramiden und trägt dabei Aussagen der Wissenschaft zusammen etc. pp.
Wann hast du denn jemals ein Thema zumindest ansatzweise diskutiert? Womit belegt Müller-Römer dies und widerlegt jenes? Was sagt Lehner zu der Rampe? Wir haben vor einer Weile auch über Transport-Themen gesprochen. All so was.
Es gibt Bereiche des Internets, die dich weiterbringen würden als mein Profil.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

04.05.2021 um 04:43
@Nemon
Zitat von NemonNemon schrieb:Das frage ich dich. Was genau ist dein Thema? Kannst du das mal im Klartext weiß auf schwarz hier hinterlassen? Wo ist denn mal eine diskutable Aussage? Normalerweise bespricht man hier Themen der Pyramiden und trägt dabei Aussagen der Wissenschaft zusammen etc. pp.
Wann hast du denn jemals ein Thema zumindest ansatzweise diskutiert? Womit belegt Müller-Römer dies und widerlegt jenes? Was sagt Lehner zu der Rampe? Wir haben vor einer Weile auch über Transport-Themen gesprochen. All so was.
Es gibt Bereiche des Internets, die dich weiterbringen würden als mein Profil.
Hallo!
Das Folgende ist jetzt nicht persönlich gemeint.Aber du unterstellst mir da Dinge die einfach nicht zutreffen.
Ist dir schon mal aufgefallen dass es ausser Müller-Römer, Lehner und Rampen noch was anderes im Zusammenhang mit den Pyramiden gibt und das auch darüber hinaus geht weil es auch andere Bereiche betrifft.
Zum Beispiel: Oberflächen-Bearbeitung oder Block-Herstellung.Oder der Bereich Werkzeuge und ihr Gebrauch.
Denn wo bleibt denn dein ECT PP?
Wenn dabei Dinge zur Sprache kommen die nicht in dein Weltbild passen, dann ist das dein Problem.Oder du solltest dein Weltbild überdenken.
Vielleich ist dir auch nicht aufgefallen, dass ich persönlich e-mail-Kontakt zu Müller-Römer hatte.Incl. seiner Erlaubnis ihn zu zitieren oder zu verlinken.Was ich auch getan habe.
Ausserdem habe ich hier das Thema der Schächte angesprochen.Auch bei ihm ging das Thema unter.Vermutlich weil er auch nicht mehr wusste
Ist dir auch schon mal aufgefallen, dass immer wieder neue Pyramidenbau-Theorien auftauchen, die aber im Endeffekt trotzdem nichts klären.
Und wenn ich permanent meine Frage stelle:
Warum braucht unsere sogenannte moderne wissenschaftlich-technologische Gesellschaft länger um das Rätsel des Pyramidenbaus zu lösen als die Ägypter angeblich zum Bau gebraucht haben, dann ist das wohl kein Diskussions-Beitrag?
Dass die FRage äusserst unbeliebt ist, habe ich schon lange bemerkt.Bring doch du mal was dazu.
C168


2x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

04.05.2021 um 09:40
Und wenn ich plöderant meine Frage stelle:
Warum braucht unsere sogenannte moderne effizientalistisch-faktologische Polizei länger, um einen Mord im Affekt aufzulösen, als der Mord im Affekt angeblich gedauert hat, dann ist das wohl kein Menschheitsvoranbringen?
Daß meine genialen, weltbilderschütternd wichtigen Fragen auf scheinbares Desinteresse stoßen, kann ich wirklich nicht erkennen.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

04.05.2021 um 10:57
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Das ist es ja gerade.So wie du dich ausdrückst ist das also alles eine Variation des Anderen.Und das seit 100 Jahren.
Und wie ich daurnd sage.Sie wissen es IMMER noch nicht!!!
Und wo liegt da jetzt das Problem?
Es gibt einiges wo man noch keine genauen Fakten dazu hat, aber man hat genug um belastbare Thesen aufzustellen. Und der Bau der Pyramiden nimmt in der realen Ägyptologie auch keinen wirklichen Raum ein, es ist einfach zu unwichtig wie genau man die Pyramiden errichtet hat. Es gibt genügend Belege die uns sagen:

a) es wurden Schlitten zum Bau verwendet,
b) es wurden Rampen verwendet,
c) wir wissen wie diese Rampen aufgebaut waren,
d) ein Kran oder der Flaschenzug war unbekannt,
e) wir wissen den Bauherren der Pyramide bzw. der Pyramiden,
usw.

Das reicht der Wissenschaft aus um ihre These zum Bau aufzustellen, die Feinheiten kann man selbst an weit aus neueren Objekten oft nicht mehr erklären. Oder denkst du es ist bekannt wie bestimmte Dinge an gotischen Domen gebaut wurden? In meiner Heimatstadt gibt es eine Knotensäule aus dem Mittelalter, die ist im Eingangsportal einer Kirche verbaut, warum man die verbaut hat und vor allem, wie man sie erstellt hat, daß ist unbekannt. Es ist nur die Technologie zur Herstellung nicht mehr bekannt, aber deswegen waren mittelalterliche Steinmetze keine Zauberer oder Außerirdische, es waren Menschen die einfach eine Technologie verwendet haben die wir nicht mehr nachvollziehen können. Aber das beeinträchtigt nicht unser heutiges Leben.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Kein Wunder gibt es so viele Rampen.Sogar mit Mammuts auf einer einzigen.
So viele Rampen gibt es gar nicht, die Funde stimmen mit den Papyri ziemlich gut überein, daher war die Grundtechnologie der Rampen wohl immer die selbe. Was neuere Funde in Frage stellen, das ist zb. die Neigung. Durch den Nachweis der viel steileren Rampen eröffnen sich neue Möglichkeiten.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und mit deinen noch fehlenden Belegen und Funden wird man auch nicht weiterkoimmen.
Das würde implizieren das Du die Funde in der Zukunft schon kennst. Verrate mir doch mal wo man eine passende Glaskugel dafür kaufen kann!
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Darauf hinzuweisen ist übrigens eine beliebte Methode auch AUSSERHALB der Archäologie.
Nur hat die Archäologie und Ägyptologie überhaupt etwas vorzuweisen, das ist der große Unterschied zu den vielen Schwurblern!
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich hoffe du bist nicht selbst darauf gekommen?Dann wäre ich sehr enttäuscht.
Deine Beispiele sind keine Beispiele, das sind Strohmänner. Viele der Punkte sind in der Wissenschaft lange anerkannt, sei es Zucker oder Corona. Du solltest dir lieber die Frage stellen: Warum verfälschen Menschen wie Sitchin, Däniken, Erdmann, Görlitz und Andere die anerkannten Belege der Wissenschaft? Kommst du selber drauf?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Was fehlt ist eine echte ALTERNATIVE !Aber die wird man mit immer neuen Rampen(Variationen) auch nicht findern.
Natürlich kann man sich Einhröner und Kobolde vorstellen die an den Pyramiden mitgebaut haben, aber es gibt nun einmal keinerlei Belege dafür, nicht einmal für ihre Existenz.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und ich ziehe mich nicht hoch, sondern verweise auf den eigentlichen Knackpunkt.Nicht ein Detail.
Doch du ziehst dich an einem unwichtigen Detail hoch! Vermutlich wird die Menschheit dieses Rätsel niemals lösen, damit muss man leben, aber es ist kein "Knackpunkt" beim Bau der Pyramiden. Man hat es in relativ kurzer Zeit geschafft mehrere Millionen Kubikmeter Kalkstein zu brechen, zu transportieren und zu verarbeiten, und ihre Spuren davon sieht man noch heute. Nämlich das auf dem Gizehplateau drei Großpyramiden stehen.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ist dir schon mal aufgefallen dass es ausser Müller-Römer, Lehner und Rampen noch was anderes im Zusammenhang mit den Pyramiden gibt und das auch darüber hinaus geht weil es auch andere Bereiche betrifft.
Und ist dir aufgefallen das Müller-Römer ein Quereinsteiger, der somit eine Doppelausbildung hat, ist? Er kann somit etwas über beide Fachbereiche sagen. Allerdings ist er damit nicht ganz der Einzige, Dieter Arnold ist auch seit Jahrzehnten so unterwegs. Und damit ist er nicht der Einzige, aber viele von denen sind in der Öffentlichkeit eher unbekannt. Nur bedeutet das nicht das es sie nicht gibt!

Literaturauswahl von Dieter Arnold:

Arnold, Dieter (1991): Building in Egypt. Pharaonic stone masonry. New York, NY: Oxford University Press., ISBN 0-19-506350-3
Arnold, Dieter (1996): Die Tempel Ägyptens. Götterwohnungen, Kultstätten, Baudenkmäler. Augsburg: Bechtermünz. ISBN 978-3-8604-7215-6
Arnold, Dieter (2000): Lexikon der ägyptischen Baukunst. Düsseldorf: Albatros., ISBN 3-4919-6001-0
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Zum Beispiel: Oberflächen-Bearbeitung oder Block-Herstellung.Oder der Bereich Werkzeuge und ihr Gebrauch.
Damit haben sich sogar schon viele beschäftigt! Eigentlich jeder der in die Richtung arbeitet, das geht schon bei Flinders Petrie los, bis hin zu modernen Autoren wie Harris etc.

Clarke, Somers; Engelbach, Reginald (2017): Ancient Egyptian construction and architecture. [Nachdruck der Ausgabe London. New York: Dover Publications Inc., ISBN 978-0-4862-6485-1
Döbler, Hannsferdinand (1967): Aus Lehm und Gold. Über 7000 Jahre frühe technische Kultur ; ein dva-Sachlexikon.
Isler, Martin (2001): Sticks, Stones, and Shadows. Building the Egyptian pyramids. Norman: University of Oklahoma Press., ISBN 978-0-8061-3342-3
Neuburger, Albert (ca. 2005): Die Technik des Altertums. 5. Reprintaufl. der Orig.-Ausg., Leipzig, Voigtländer, von 1919. Holzminden: Reprint-Verl. Leipzig., ISBN 978-3-8262-1400-4
Stocks, Denys A. (2003): Experiments in Egyptian Archaeology. Stoneworking technology in ancient Egypt. London, New York: Routledge., ISBN 978-0-4155-8894-2
Lucas, Alfred; Harris, John Richard (1999): Ancient Egyptian Materials and Industries. Mineola, N.Y.: Dover Publications., ISBN 0-4864-0446-3

Dazu kommen noch Texte in anderen Büchern etc., die Liste ist endlos wenn man damit anfängt. Welche von den oben genannten Büchern hast du bei dir stehen oder schon einmal ausgeliehen und gelesen?

Doch Klaus, davon gibt es unzählige Literatur. Allerdings wirst du da ncihts finden was sich über ein ganzes Buch mit dem Thema befasst, der Grund dafür ist ein sehr einfacher, die Werkzeuge haben sich von der prädynastischen Zeit bis ins Neue Reich kaum gewandelt. Man hat meist nur die Technologie verfeinert im Lauf der Zeit. Und manche Dinge, wie zb. Eisenverhüttung bzw. Eisenverarbeitung, sind erst am Ende des Ägyptischen Reiches aufgekommen. Im Neuen Reich gab es eine fast industrielle Industrie welche Objekte in Gußtechnik aus Kupfer oder Bronze herstellte. Zum selber nachlesen:

Auenmüller, Johannes (2014): Gegossene Götter. Metallhandwerk und Massenproduktion im alten Ägypten. Hg. v. Martin Fitzenreiter, Christian E. Loeben, Dietrich Raue und Uta Wallenstein. Rahden/Westf.: Verlag Marie Leidorf GmbH., ISBN 978-3-8675-7456-3
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Wenn dabei Dinge zur Sprache kommen die nicht in dein Weltbild passen, dann ist das dein Problem.Oder du solltest dein Weltbild überdenken.
Zur Sprache kommen, ist das ein Code für: "Wir denken uns einfach etwas aus"? Weil man stellt ja angeblich nur Fragen, vor allem der alte Schweizer, ohne aber wirkliche Fakten in der Hand zu haben. Und Antworten will man ja so oder so nicht erhalten, weil die würden ja dem gesagten vollständig widersprechen. Weil bring doch mal überprüfbare Fakten die angeblich nicht ins Weltbild passen!
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ausserdem habe ich hier das Thema der Schächte angesprochen.Auch bei ihm ging das Thema unter.Vermutlich weil er auch nicht mehr wusste
Es gibt nun einmal nur Mutmaßungen für was man die Schächte gebaut haben könnte, wenn er sich nicht dazu äußert, dann macht er genau das was die Wissenschaft auszeichnet, sie spekuliert nicht wild herum. Weil die sind bei Müller-Römer ja kein Thema, bei Stadelmann dagegen schon, weil er sich explizit auf die Funktion der Schächte bezieht. Und die These zu den Seelenschächten für das Ba und Ka ist unbewiesen, aber würde in das Glaubenssystem der Alten Ägypter passen. Weil durch die Höhe des Kammersystems müssten sowohl Ka als auch Ba erst einmal nach unten, was man eher mit dem Weg in Richtung Unterwelt gleichsetzte. Und da wollte man beide ja definitiv nicht haben. Und Ja, das schließt eine Doppelnutzung, zum Beispiel als Luftschacht beim Bau, nicht aus.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ist dir auch schon mal aufgefallen, dass immer wieder neue Pyramidenbau-Theorien auftauchen, die aber im Endeffekt trotzdem nichts klären.
Und von welcher Fraktion kommen die?
Siehe Pyramiden als Luftbefeuchter, Kraftwerke, Strahlungsgeneratoren oder gar Klangkammern und anderer Unsinn. Oder die ganzen Schwurbler die eine verschwundene frühere mystische Hochkultur, meist Atlantis, aus dem Ärmel ziehen. Oder Bauhilfe durch Riesen, ist zur Zeit scheinbar sehr beliebt. Oder man erklärt es mit Hogwarts für Arme, die Priester früher konnten halt alle Levitation zaubern. Und es gibt noch viel mehr von diesem wirren Zeugs, mehr als mein armes Hirn auf Dauer ertragen kann.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Dass die FRage äusserst unbeliebt ist, habe ich schon lange bemerkt.
Sie ist nicht unbeliebt, sie ist einfach nur überflüssig und unsinnig.

@perttivalkonen

Böses Pertti, ganz böses Pertti. :)


4x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

04.05.2021 um 11:36
@perttivalkonen
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Und wenn ich plöderant meine Frage stelle:
Warum braucht unsere sogenannte moderne effizientalistisch-faktologische Polizei länger, um einen Mord im Affekt aufzulösen, als der Mord im Affekt angeblich gedauert hat, dann ist das wohl kein Menschheitsvoranbringen?
Daß meine genialen, weltbilderschütternd wichtigen Fragen auf scheinbares Desinteresse stoßen, kann ich wirklich nicht erkennen.
Toller Vergleich oder so was ähnliches.Kompliment.Du warst echt auch schon besser.Und das wayr jetzt kein Sarkasmus!
c168


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

04.05.2021 um 11:41
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Wenn dabei Dinge zur Sprache kommen die nicht in dein Weltbild passen, dann ist das dein Problem.Oder du solltest dein Weltbild überdenken.
Das hat wenig mit Weltbild zu tun, sondern viel mit sachkundigem Wissen. Das Du mal besser überprüfen solltest. Wenn nun manche Autoren Dinge behaupten, die sachlich/fachlich/faktisch falsch oder null belegt sind, dann solltest Du deren Weltbild, genauer gesagt, deren Kompetenz und Motivation mal hinterfragen, und nicht einfach gutgläubig nachplappern.

Wenn Du weiterhin lieber Unsinn glauben willst, statt Dir fundiertes Wissen zuzulegen, dann solltest Du anfangen, Dein Weltbild zu hinterfragen, meinst Du nicht?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Warum braucht unsere sogenannte moderne wissenschaftlich-technologische Gesellschaft länger um das Rätsel des Pyramidenbaus zu lösen als die Ägypter angeblich zum Bau gebraucht haben,
Auch diese Frage kann nur wer stellen, der von der Thematik nur sehr wenig Ahnung hat. Hättest Du mehr echtes Wissen, würde sich diese frage nämlich von selbst beantworten.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Du solltest dir lieber die Frage stellen: Warum verfälschen Menschen wie Sitchin, Däniken, Erdmann, Görlitz und Andere die anerkannten Belege der Wissenschaft? Kommst du selber drauf?
Zusätzlich solltest Du, @caligae168, Dich auch fragen, warum Du den Verfälschern glaubst, aber den echten, nicht schwindelnden Experten nicht? Aufgrund welchen Wissens meinst Du zu erkennen, dass die echten Fachleute falsch lägen, die Schwurbler aber wahr sprächen?

Außerdem könntest du mal versuchen, statt "nur Fragen zu stellen", deren Antworten Du dann ignorierst oder leugnest, selbst einmal Antworten zu finden und sie nach ihrer Brauchbarkeit abzuklopfen.


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

04.05.2021 um 11:43
@Thorsteen
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Sie ist nicht unbeliebt, sie ist einfach nur überflüssig und unsinnig.
Sie ist nicht überflüssig und unsinnig, sondern ungeklärt.Und darum gehts beim Pyramidenbau ja wohl.Sie so zu bezeichnen oder zu klassifizieren ist nur Drückebergerei!
@caligae168


melden

Pyramiden in Gizeh

04.05.2021 um 11:50
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Das würde implizieren das Du die Funde in der Zukunft schon kennst. Verrate mir doch mal wo man eine passende Glaskugel
Meine Glaskugel sagt folgendes :
1. Wir werden weitere Räume in der Cheops finden.
2. Wir werden weitere unterirdische Anlagen finden. In Saqqara oder in Giseh.
Daraus werden sich dann auch andere Erkenntnise zur Geschichte der Ägypter ergeben.

Werden wir das noch erleben ? Solange ein Mann im Format von Zahi Hawas mitredet, eher nicht :D


melden

Pyramiden in Gizeh

04.05.2021 um 11:53
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Auch diese Frage kann nur wer stellen, der von der Thematik nur sehr wenig Ahnung hat. Hättest Du mehr echtes Wissen, würde sich diese frage nämlich von selbst beantworten.

Zitat von Thorsteen
Die mit dem echten Wissen, können Fragen des Pyramidenbaus auch nicht beantworten.Deshalb gibt es ja dauernd neue Ideen.Oder Varianten wie @Thorsteen
sagen würde.Und das was du als echtes Wissen bezeichnest hast du sicher von Google.
Was glaubst du was ich in der Zeit mache wenn ich hier nicht online bin.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Zusätzlich solltest Du, @caligae168, Dich auch fragen, warum Du den Verfälschern glaubst, aber den echten, nicht schwindelnden Experten nicht? Aufgrund welchen Wissens meinst Du zu erkennen, dass die echten Fachleute falsch lägen, die Schwurbler aber wahr sprächen?

Außerdem könntest du mal versuchen, statt "nur Fragen zu stellen", deren Antworten Du dann ignorierst oder leugnest, selbst einmal Antworten zu finden und sie nach ihrer Brauchbarkeit abzuklopfen.
Auf meine Fragen die du da anprangerst habe ich ja noch gar keine Antworten bekommen.
@caligae168


2x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

04.05.2021 um 12:11
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Toller Vergleich oder so was ähnliches.Kompliment.Du warst echt auch schon besser.Und das wayr jetzt kein Sarkasmus!
Ähm, was soll jetzt kein Sarkasmus gewesen sein? Dein "Toller Vergleich oder so was ähnliches.Kompliment"?

Du jedenfalls warst nie besser.

Aber mein Einwand, daß die Zeit des Aufklärens von XY durchaus länger sein kann als das Erfolgen von XY, und daß die Frage, wieso das so ist, nix bahnbrechend Relevantes ist, der bleibt nun mal und wurde von Dir nicht ansatzweise inhaltlich verhandelt.


melden