Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Relativität der Farbwahrnehmung

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrnehmung, Farben, Sinne + 1 weitere

Relativität der Farbwahrnehmung

28.01.2007 um 17:44
...aber wieso sollte rosa kalt sein, oder wieso empfindet mein kleiner6jähriger
Bruder grün als warm?


Ist eine Frage der subjektivenEinschätzung, da man
diese Farben schwer zu warm/kalt-Gruppe zuordnen kann.


melden

Relativität der Farbwahrnehmung

28.01.2007 um 18:06
Bei der Kategorisierung bestimmter Farben in Eindrücke wie warm und kalt spielen eineMenge Faktoren eine Rolle. Ich denke ein Kind wird in jungen Jahren vor allen Dingen dieNuancen der Gesichtsfarben seiner Mutter zu lesen lernen. Wenn wir wütend werden oder inErregung versetzt sind wird diese zum Beispiel eher rötlich. Ein Erblassen derGesichtsfarbe hat meist das Unterdrücken von Zorn oder Freude zum Hintergrund. Bei Neidoder wenn man von Seelenängsten geplagt wird bekommt die Haut einen gelblichen bisgrünlichen Schimmer.

Einen starken Einfluss in diesem Zusammenhang hat auch dieGefühlswelt bzw. die Persönlichkeit des Beobachters. Leuchtende, eindringlichePersönlichkeiten finden beispielsweise Gefallen an starken Reinfarben, ruhige und feineNaturen besitzen dagegen eine Vorliebe für kalte Rein- und Trübfarben und kraftvollenaber auch rohen, derben und brutalen Charakteren gefallen meist satte Vollfarben.

Um jedoch mal wieder auf die Relativität der Farbwahrnehmung oder anders ausgedrückt,die Subjektivität deer eigenen Wertung gegenüber einer bestimmten Farbe zurückzukommensei noch gesagt, dass diese schon deshalb gegeben ist, da beim Sehvorgang physiologischeund psychologische Aspekte der Farbwahrnehmung ineinander übergreifen.

Man hatbeispielsweise herausgefunden, dass auch das Gedächtnis bei der Wahrnehmung von Farbtöneneine Rolle spielt. Wir nehmen die Farbe eines Objektes nicht unbedingt so wahr, wie sieuns rein messtechnisch erscheinen müsste. Das von uns wahrgenommene Bild stellt eher eineArt Querschnitt zwischen den aufgenommenen Informationen und dem was wir bereits vondiesem Objekt wissen dar.

In der Psychologie spricht man von"Gedächtnisfarben". Objekte die einen typischen Farbton aufweisen werden unter Rückgriffauf den im Gedächtnis gespeicherten prototypischen Farbton wahrgenommen. Das führt dazu,dass beispielsweise Tomaten häufig in einem intensiverem Rot wahrgenommen werden als ihretatsächliche Erscheinung oder dass man einer Wiese noch bei Dämmerung in der Farbe Grünzu sehen glaubt.

Aber nicht mal da herrscht Konstanz. Die eigenenen, imLangzeitgedächtnis gespeicherten Farbeindrücke werden mit der Zeit verzerrt.


melden

Relativität der Farbwahrnehmung

28.01.2007 um 19:24
@Baltharzar

strukturdeterminiertes neuronales netzwerk eben ;)

und jede"messung" bringt es in einen neuen zustand neuronaler aktivitaet.

und es gibteben keine 2 voellig gleichen dieser "netzwerke".

das eigentlich erstaunliche,finde ich, ist eben dieser gemeinsame konsensuelle bereich, vor allem seine "relative"zuverlaessigkeit ;)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Farben, Element einer selbst erschaffener Matrix?
Wissenschaft, 16 Beiträge, am 26.06.2007 von Schdaiff
microphonist am 25.06.2007
16
am 26.06.2007 »
Wissenschaft: Farben
Wissenschaft, 18 Beiträge, am 25.01.2004 von probscht
aquariuz am 29.12.2003
18
am 25.01.2004 »
Wissenschaft: Musik (multi-)dimensional darstellen
Wissenschaft, 29 Beiträge, am 04.06.2019 von Trimalchio
Lufu am 17.05.2019, Seite: 1 2
29
am 04.06.2019 »
Wissenschaft: Ist das Universum ein Hologramm?
Wissenschaft, 97 Beiträge, am 25.07.2015 von Horstine
mindtricks am 22.06.2008, Seite: 1 2 3 4 5 6
97
am 25.07.2015 »
Wissenschaft: Wahrnehmung des Raumes
Wissenschaft, 5 Beiträge, am 10.03.2015 von perttivalkonen
Levivanthian am 10.03.2015
5
am 10.03.2015 »