Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:32
Solange der Wind weiter aufs Meer weht wird man das ganze runter spielen....


melden
Anzeige

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:33
@truejustice

Solange der Wind aufs Meer bläst, rettet er Menschenleben!


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:33
@truejustice
das kann sich jederzeit ändern... aber auch dann wirds runter gespielt.


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:35
Auch in Canada leckt es jetzt....



Canada regulator reports water leak at nuclear plant

Wed Mar 16, 2011 2:24pm GMT

* 73,000L of demineralized water leaked at nuclear plant

* Regulators say radiation threat "negligible"

TORONTO, March 16 (Reuters) - Canada's nuclear regulator said on Wednesday there was a demineralized water leak at a nuclear power plant near Toronto late on Monday after a pump seal failed.

With world attention riveted on the nuclear crisis in Japan, the Canadian Nuclear Safety Commission said that the risk of radiation from the 73,000 liters of water released at the Pickering A generator was negligible.

Pickering A has two operating Candu reactors. The nuclear plant, along with its sister plant Pickering B, produce enough energy to fuel a city of 1.5 million people.

The complex is located in Pickering, Ontario, about 40 kilometers (25 miles) east of Toronto.

Canada's Candu reactors use radioactive water, which is heated to produce steam, to drive the turbine. The reactors also contain non-radioactive water.

The nuclear regulator said it is monitoring the situation as are Canada's environmental regulators.

In China, the government ordered a safety crackdown on new nuclear reactors on Wednesday in light of the nuclear crisis in Japan.


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:36
20.16 Uhr: Der Chef der US-Atomkontrollbehörde, Gregory Jaczko, befürchtet, dass Notfallhelfern im Atomkraftwerk Fukushima 1 binnen sehr kurzer Zeit eine "tödliche Strahlendosis" drohen könnte. Daher sei es sehr schwer, überhaupt in die Nähe der Reaktoren zu kommen. „Wir glauben, dass die Strahlung extrem hoch ist." Seine Behörde gehe davon aus, dass gebrauchte Brennstäbe im Abklingbecken von Reaktor 4 freiliegen, weil dort wegen der Explosion kein Wasser mehr sei, sagte Jaczko. Diese Situation bewirke eine hohe Strahlenbelastung, die den Einsatz von Krisenteams beeinträchtigen könnte.


.19.50 Uhr: Eine zur Abwendung eines Super-GAUs im japanischen Atomkraftwerk Fukushima 1 notwendige neue Stromleitung ist nach Angaben der Betreiberfirma fast fertig. Ein Sprecher von Tokyo Electric Power Co. (Tepco), Naoki Tsunoda, sagt, die Leitung solle „so schnell wie möglich“ in Betrieb genommen werden. Die neue Leitung könnte das angeschlagene Kühlsystem in der Atomanlage wieder in Gang bringen und so eine drohende Kernschmelze verhindern.

19.16 Uhr: Im Abklingbecken des Reaktors 4 im Atomkraftwerk Fukushima 1 befindet sich nach Angaben der US-Atomregulierungsbehörde NRC kein Wasser mehr. Die Radioaktivität sei extrem hoch.

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12840904/US-Atomkontrollbehoerde-warnt-vor-toedlicher-Strahlung.html


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:36
Die Lage in den Blöcken 1 bis 6
http://www.n-tv.de/Spezial/Reaktor-3-ist-der-problematischste-article2861951.html


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:37
@reason

Ja das wurde heute schon 2mal gepostet, mal sehen was da rauskommt.


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:40
@Bewusst

Danke und sorry.

Hier verliert man auch echt den Überblick.


melden
dermrben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:41
hmmm,
also heute war doch eine news über eine drohne gewesen... und jetzt,paar std später, heißt es von seitens der usa,... evak. raum vergrössern!

was sagt uns das.
Ich denke mal, die Japaner spielen auf zeit.... und versuchen dabei ruhe zu bewaren.
Wenn man aber tatsachen verschweigt kann das böse enden... bzw. entsteht hier etwa gerade eine verschwörung?
.
.
.
(ich hab nichts gesagt)


melden
dermrben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:42
@sheilashines
sheilashines schrieb:Ja ganz genau. Das habe ich auch gehört. So, und dann müsste es doch möglich sein, das in Vergleich zu setzen mit der Situation in Tschernobyl und es müsste doch genauso möglich sein, hier etwas konkreter rechnen zu können, um wieviel schlimmer es kommen könnte!
Ja und Nein.

Als vergleichsgröße bietet sich PBq an (also Petabecquerel). Bei Kyschtym sind angeblich 400 PBq auf einem Gebiet von 20.000 km² verteilt worden, das ist schon ziemlich viel. Vielleicht erbarmt sich mal ein Physiker und rechnet das Potential aller Brennstäbe in Fukushima aus.

Das Nein, weil unterschiedliche radioaktive Substanzen unterschiedliche Auswirkungen haben. Zudem ist radioaktive Strahlung nicht gleich radioaktive Strahlung. Das oft zitierte Plutonium mag hier herhalten; das Problem ist nicht nur, das es strahlt, sondern auch, das es giftig ist.


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:42
@dermrben
Das denke ich auch, die spielen auf Zeit!


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:43
@reason

Nee, musst dich nicht entschuldigen, ich hätte auch keine Lust nach einer Abwesenheit 20 Seiten nachzulesen. Und so verliert man die Information wenigstens nicht aus den Augen.


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:50
weiha... gerade ma im mysterybereich gewesen und da ne seite gefunden, die wie ne billige bild-kopie erscheint


und nina die olle hagen musste auch mal wieder ihren senf dazu geben

http://www.seite3.ch/Nina+Hagen+gibt+USA+Schuld+fuer+Japan+Katastrophe+/483034/detail.html


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:51
Zur Zeit werden wohl neue Stromleitungen gelegt um die Kühlsysteme wieder in Gang zu kriegen..
ob das Abhilfe schafft bleibt fraglich


melden
sheilashines
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:51
@moredread
Danke für die ERläuterung.
Ich hab mir jetzt einige Infos, die so von euch gepostet wurden, durchgelesen, und langsam wird die Sache mir auch etwas klarer.
Ich finde aber auch, dass das Problem mit dem Plutonium ziemlich heftig ist. WEnn ich es recht verstandne habe, ist der Reaktor 3 ja der am schwersten beschädigte (nach allem, was bislang bekannt ist) und genau dieser enthält ja das Plutonium. DA es ja ein Schwermetall ist, sollte es nicht unbedingt in größere atmosphärische Höhen gelangen (stimmt das???) und man geht davon aus, dass die Verseuchung ,,lokal" begrenzt bleibt.
Ehrlich gesagt, erscheint mir dieser konstruierte Zusammenhang nicht ganz plausibel. Und gerade bei Plutonium reichen ja geringste Mengen aus, welche tödlich wirken.
Lange REde, kurzer Sinn: Was ist mit dem Plutonium?


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:54
Briten rufen alle Landsleute zur Flucht aus der Gefahrenzone in Tokio auf.
Get out of Tokyo: Foreign Office tells all Britons to leave toxic radiation zone as Japanese 'lose control' of stricken reactor
http://www.dailymail.co.uk/news/article-1366670/Japan-earthquake-tsunami-French-claim-scale-nuclear-disaster-hidden.html


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:57
Nabend,

bitte Spam und Einzeiler unterlassen.


Und du @dermrben
musst hier nicht den lebenden Newsticker mimen.^^
Deine Links genügen jetzt. Die User werden mittlerweile wissen, dass sie dort immer wieder aktualisieren sollten.


melden

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 20:58
@sheilashines
sheilashines schrieb:Was ist mit dem Plutonium?
Das kann niemand sagen. Es wird aber nicht zerbröseln und sich fein säuberlich in der Umgebung verteilen (das wäre dann wohl relativ dramatisch). Wenn Plutonium in die Umwelt gelangt, dann eher in geringen Mengen. Selbst wenn es durch eine Explosion in der Umgebung verteilt würde (was wir mal nicht hoffen wollen) würde es sich deshalb nicht weiter verteilen. Was denkbar wäre, ist eine Kontaminierung des Grundwassers.

Im 30 km Radius würde ich mich auch nicht unbedingt aufhalten wollen. Tokio würde ich gerade auch nicht unbedingt besuchen wollen, ich halte das Strahlenlevel und insbesondere das Level an Plutonium aber für vergleichsweise harmlos.

Die Auswirkungen einer 30 km weiten No-Go-Zone (das wäre durchaus ein mögliches Szenario) sollte aber nicht unterschätzt werden. Das wären ca. 300.000 Leute, die wirklich alles verlieren würden. Nicht nur das Haus sondern auch Grund und Boden. Welche Auswirkungen das hat, kann man im Augenblick noch gar nicht wirklich sagen.


melden
Anzeige

Gefahren von AKW: Der Super-GAU

16.03.2011 um 21:04
Denkt euch meinen Beitrag von 20.57 Uhr mal bitte in rot :D


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt