weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.04.2013 um 15:01
Da kann man nur hoffen, dass Ca$he beim ersten Einschalten daneben steht :D


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.04.2013 um 15:04
aber aber .....

Das ist voll gemein, voll fieß *schluchts schnief*

*tränchen aus den Kulleräugelchen wischen*


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.04.2013 um 15:12
@ShortVisit:
ShortVisit schrieb:... wo das Internet maximal 360 KBit hergibt ...
Herzliches Beileid. Ich meine sowieso, dass mindestens 2MBit/s (grob ausreichend für YouTube) zu den unabdingbaren Menschenrechten gehören sollten ... ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.04.2013 um 15:15
@JackTheHipster
Sonne - Merkur 50 000 000 km
Temperatur am Tag ~ 400°C


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.04.2013 um 18:54
@Beekeeper
an der Oberfläche hat's "nur" 5800 Kelvin aber wo die Reaktion passiert hat's 21000000 Kelvin (laut NASA)

@kleinundgrün
wird wohl auch mit Druck gehen wenn du es sagst :D

Keshes Reaktor arbeitet doch nicht mit Druck oder?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.04.2013 um 01:03
Mark "Skycypher" House, einer der bekanntesten US-Keshe-Anhänger, hat vor ca. drei Tagen auf Keshe's Facebook-Seite einen längeren Beitrag über Keshe's "Weltfriedenskonferenz" in Brescia letzten Sonntag gepostet ( http://de-de.facebook.com/permalink.php?story_fbid=252309104914999&id=126388777468892). Ganze sechs armselige Likes hat der Beitrag bis jetzt eingesammelt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.04.2013 um 13:31
Keshe war seit mehr als 48 Stunden nicht mehr in seinem Forum online. Das ist eine der längsten Phasen, die ich bisher beobachtet habe. Dementsprechend steht das Forum nahezu still (bis auf den einen "technischen" Thread, in dem Beiträge keine Freigabe benötigen).


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.04.2013 um 17:19
Keshe's Ex-Webmaster (näheres ab hier: Beitrag von uatu, Seite 97) meldet sich auch mal wieder zu Wort (dürfte wahrscheinlich bald zensiert werden):
haha, the show must go on? still no working reactor...

( http://de-de.facebook.com/permalink.php?story_fbid=252309104914999&id=126388777468892&comment_id=1204948)


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.04.2013 um 18:06
@uatu

Interessant der Kommentar eines früher ziemlich glühenden Ca$he - Anhängers:
Antonios Kokiantonis Ok thanks! Now show us something working....
Wie heisst es doch gleich:
"Man kann alle Menschen für einige Zeit belügen.
Einige Menschen kann man auch für alle Zeit belügen.
Aber man kann nicht alle Menschen für alle Zeit belügen"
Abraham Lincoln


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.04.2013 um 18:27
@uatu
Der Stand der Technik Keshe

Am Ende der Veranstaltung hat Ingenieur Keshe dann die Weltpremiere des Ergebnisses von dreißig Jahren Forschung und Tests durch die Keshe Foundation angekündigt.

Ein Gerät von einer Größe, die auf einem Tisch Platz hat, ist gerade aus den Labors gekommen. Es ist in der Lage, so viel Energie zu produzieren, wie gerade benötigt wird, um eine ganze Stadt damit zu versorgen. Das Erscheinungsbild des Standes der Technik wurde mit dem Keshe Reaktor enthüllt, auch im Falle des Verkehrs. Dieser Reaktor wird Gravitationsfelder produzieren können, die Tausende von Tonnen heben können, und er lässt sich auch für alle anderen Anwendungen in den verschiedenen Bereichen der Technik mit Magravs einsetzen.

Das scheinbar einfache Aussehen des Gerätes versteckt im Inneren der Kugel von der Größe eines menschlichen Schädels, die aus Kupfer gefertigt ist, eine unendliche Komplexität von Komponenten, die in einem kleineren Maßstab die Dynamik des ganzen Universums zu replizieren scheint.
Kurz: er hat eine Kupferkugel und die wird irgendwann auf geheimnisvolle Weise (wieder nicht) das tun, was er schon seit laaaaangem verspricht.

ROFL


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.04.2013 um 01:00
Nochmal zu Keshe's Aussage, dass sein "Reaktor" die ganze Stadt Brescia mit Energie versorgen könne. Brescia hat ungefähr 200.000 Einwohner. Rechnet man bzgl. der erforderlichen Bruttostromerzeugungskapazität mit 2kW pro Einwohner (das entspricht grob dem Verhältnis zwischen Bruttostromerzeugungskapazität und Einwohnerzahl in Deutschland) ergibt das 400 Megawatt. Dabei ist noch nicht mal berücksichtigt, dass "Energie" eigentlich noch viel mehr umfasst als nur Elektrizität. Ich würde wirklich gerne sehen, wie Keshe ein 400MW-Kabel an seinem "Reaktor" anschliesst.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.04.2013 um 02:56
Mir ist ein interessantes Detail des "Reaktor"-Videos aufgefallen: Beim Auspacken wischt Keshe's Frau einen Kabelsatz des "Reaktors" einfach achtlos vom Tisch (am besten den entsprechenden kurzen Abschnitt des Videos ansehen):

0992c0 Keshe 2013-04-21 X 02-02

Besonders viel Bedeutung scheint sie den Teilen des Reaktors nicht beizumessen ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.04.2013 um 03:09
uatu schrieb:Beim Auspacken wischt Keshe's Frau einen Kabelsatz des "Reaktors" einfach achtlos vom Tisch
Ist halt schwierig zu erkennen wo der Schrott anfängt und wo er aufhört.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.04.2013 um 03:49
@ShortVisit: Die Aussage "... eine unendliche Komplexität von Komponenten ..." (im italienischen Original: "... una infinita complessità di componenti ...") entspringt sowieso eher der Fantasie von Jervé (dem bekannten italienischen Keshe-Anhänger, der den Original-Artikel geschrieben hat). Keshe bleibt nämlich noch vager in Bezug auf das Innere der Kugel:
This system is so advanced, that you can not even imagine what goes on inside it.

[...]

It's not so simple as you see ... internally it's a giant.

[...]

[A] lot of engineers would start copying this tomorrow ... but they don't know what's inside of it. The shape is not important, what's inside is important.

(Keshe am 21.04.2013)
Offensichtlich sind sowohl Keshe als auch Jervé von der Sorge getrieben, dass das Publikum auf die naheliegende Schlussfolgerung kommen könnte, dass es sich um eine simple Hohlkugel handelt. Meine eigene Vermutung ist, dass sich eine zweite, ebenfalls drehbare Hohlkugel im Inneren befindet. Ich bezweifle sehr, dass das Innere der Kugel viel komplexer ist.


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.04.2013 um 09:04
Sein Fehler war, sich auf konkrete Termine einzulassen. Schon jetzt hat er einen Großteil seiner Anhänger verloren, und wenn die Sache so weiter geht und das wird sie, steht er in wenigen Wochen völlig ohne Hemd da. Wir erleben dann den zweiten Teil dieser Tragikomödie: "Ich will mein Geld wiederhaben !"- Keshe vor Gericht.
Zu etwas ist dieser Kerl aber doch gut: Seine "Laufbahn" ist ein klassisches Beispiel für das Auftreten von Menschen seines Schlages. Kann als Warnung dienen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.04.2013 um 10:04
uatu schrieb:Besonders viel Bedeutung scheint sie den Teilen des Reaktors nicht beizumessen ...
Warum ist eigentlich die Transportkiste zu klein? Da guckt ein Teil der weissen Bodenplatte raus. Überhaupt ist die Kiste völlig laienhaft aus viel zu dünnem Sperrholz mit Trockenbau-Kantenschutzschienen zusammengepfuscht.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.04.2013 um 12:26
Keshe war seit mehr als 72 Stunden nicht mehr in seinem Forum online. Der letzte Beitrag, der von ihm freigegeben wurde, ist vom Mittwoch. Ansonsten sind nur einige Beiträge in dem einen "technischen" Thread erschienen, in dem Beiträge keine Freigabe benötigen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.04.2013 um 23:08
@ShortVisit: Dein "Freund" Kokiantonis wird zunehmend unsicherer:
Some months ago I approached a relative of mine, member in my country's government to convinced him about the Keshe Technology. He simply asked me '' Does this technology work?'' I answered: '' I am not sure, I haven't seen anything working'' He replied: ''Come back when you're sure'' Was he wrong?

(Antonios Kokiantonis am 28.04.2013)
Ich vermute allerdings, dass ihm bald irgendein noch unbeirrter Keshe-Gläubiger vorwerfen wird, wie er überhaupt diese frevelhafte Frage stellen kann ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.04.2013 um 23:45
@poipoi:
poipoi schrieb:Warum ist eigentlich die Transportkiste zu klein? Da guckt ein Teil der weissen Bodenplatte raus.
Tatsächlich! Das ist mir gerade eben erst bewusst geworden. Was für ein Witz!


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

29.04.2013 um 00:07
Ergänzend zu poipoi's Feststellung:

07bcb1 Keshe 2013-04-21 X 00-23


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden