weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2013 um 12:09
@amad2010
@uatu

Der Toy - Designer mischt auch wieder mit:

https://www.facebook.com/AmericansForKesheFoundation/posts/653993527984200?comment_id=89149821&reply_comment_id=89151566...

(weitere antworten anzeigen lassen)


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

23.12.2013 um 12:36
Kurz vor Weihnachten läuft Keshe nochmal zu Höchstform auf:
We have a full solution for the farmers of the Japan to decontaminate their land from most of the radioactive materials, that in the upcoming spring they can start normal cultivation.

Our approach to Japanese government has been blocked and left unanswered.

We need Japanese readers to organise a live presentation by Skype that we teach to the farmers what they need to do with very little expenses to extract most of radioactive materials from the ground, or dig them deep in the ground in a safe way that they can start working with the same topsoil and stronger soil for cultivation.

[...]

The farming communities have everything they need that they do not need to go through any expenses to extract the materials from the earth in less than 15 days.

[...]

Farmers can give the collected caesium and the rest back to the plant in Fukushima to handle for safekeeping.

(Keshe am 23.12.2013)
Typisch für Keshe ist wieder, dass er keinerlei Andeutung macht, wie sein Verfahren real funktionieren soll. Es handelt sich offensichtlich um rein theoretische Überlegungen im Rahmen seiner Fantasie-Physik, die in dieser Welt leider nicht funktionieren werden.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

23.12.2013 um 13:29
@uatu
Yeah, die Bauern sammeln das Caesium von ihren Feldern in Eimern ein, und geben es zurück nach Fukushima. Wo es sicher verwahrt wird.
Oder sie verbuddeln es ganz sicher unter der oberen Erdschicht.

Das könnte lustig sein, wenn es nicht so grausam zynisch und tödlich falsch wäre.

Erfüllt das nicht irgendeinen Straftatbestand, wie grob fahrlässige, tödliche Irreführung?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

23.12.2013 um 13:33
@FF: Ich frage mich ebenfalls, ob er mit dieser Geschichte den Bogen nicht wirklich überspannt. Mein Eindruck ist, dass es sich um einen verzweifelten Versuch handelt, Aufmerksamkeit zu erregen ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

23.12.2013 um 14:21
uatu schrieb:Ich frage mich ebenfalls, ob er mit dieser Geschichte den Bogen nicht wirklich überspannt.
Wo er doch schon das Weltenergieproblem löst und auf den Mars fliegt und vor allem MS heilt, ist das auch schon irgendwie egal.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

23.12.2013 um 20:13
Falls jemand über Weihnachten Langeweile hat ;): Bei "Ashtar Command" läuft gerade eine ganz lustige längere Diskussion zum Thema Keshe ab (wobei einige Teilnehmer -- was man bei dieser Webseite ja nicht unbedingt erwarten würde -- sogar ganz vernünftig sind): http://www.ashtarcommandcrew.net/forum/topics/dr-m-t-keshe-s-vision-for-a-new-world-video


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.12.2013 um 00:18
We need Japanese readers to organise a live presentation by Skype that we teach to the farmers what they need to do with very little expenses to extract most of radioactive materials from the ground [...]
--------
Aber ne Anleitung dazu zu veröffentlichen wäre wohl zu einfach...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.12.2013 um 13:33
Danke uatu, das ist wirklich ziemlich interessant. Und auch gruselig, wie die Fanatiker jeden angreifen der es auch nur wagt sein Hirn mal 5 Minuten einzuschalten und ein paar Fragen zu stellen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

25.12.2013 um 01:43
Es juckt mich irgendwie in den Fingern mich da anzumelden bloß um den einen Heini darauf hinzuweisen, dass Keshe keinen Doktortitel hat...Sagt Keshe eigentlich was dazu wenn er fälschlicherweise so angesprochen wird?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.12.2013 um 11:01
@Doertysmurf:
Doertysmurf schrieb:Sagt Keshe eigentlich was dazu wenn er fälschlicherweise so angesprochen wird?
Nein, er geht einfach darüber hinweg. Ein typisches Beispiel seiner Strategie, die Annahmen seiner Anhänger zu manipulieren, ohne selbst nachweislich zu lügen.

Sehr bemerkenswert finde ich in dem "Ashtar Command"-Thread auch, dass tatsächlich jemand das Bild von Keshe's "fliegendem Auto" (das dieser u.a. seit Längerem als Titelbild seiner offiziellen Facebook-Seite verwendet) als Beweis für die Existenz von Keshe's "Technologie" anführt:
I posted a real photo of one of his anti-gravity car conversions (look at the background as the vehicle is underway) and you think it is a cartoon or something???

(Mr.Ed am 23.12.2013)
Eigentlich sollte sich langsam herumgesprochen haben, dass es sich um ein gephotoshoptes Foto eines Opel Ampera handelt (auch hier wurde das Originalfoto -- mit einem minimal anderen Ausschnitt -- vor Längerem schon mal gepostet). Eine Recherche nach der ursprünglichen Quelle ergab, dass es sich um ein offizielles Opel-Foto handelt:


Opel-Ampera-265053-medium

(Opel Media - © GM Company)

Interessant ist auch die Lizenzvereinbarung dazu:
GM-Bilder von dieser Website sind durch das Copyright und eine Creative Commons 3.0 Lizenz geschützt. Sie werden den Pressemedien nur zu Zwecken der Berichterstattung überlassen. Die Verwendung dieser Bilder für Werbung, Marketing oder eine andere kommerzielle Nutzungsform ist untersagt. Der Ausschnitt der Bilder kann verändert werden, andere Veränderungen sind jedoch nicht gestattet. Alle Bilder müssen den Hinweis "© GM Company." enthalten. [...]

(Opel Media - Deutschland - Fotos - Lizenzvereinbarung - Hervorhebung von mir)
Etwas seltsam ist, dass die verlinkte Creative Commons BY-NC 3.0 Lizenz eigentlich Veränderungen des "Werks" grundsätzlich erlaubt, und Einschränkungen dieses Rechts ausdrücklich ausschliesst. Das kann ein Lizenzgeber zwar tun, darf die Lizenz dann aber nicht mehr "Creative Commons"-Lizenz nennen. Die Einschränkung sollte aber unabhängig davon gültig sein. Möglicherweise werden hier aber Feinheiten des Copyright-Rechts berührt, die über meine Kenntnisse in diesem Bereich hinausgehen. In jedem Fall (auch nach der Creative Commons Lizenz) fehlen bei Keshe jedoch die Nennung des Original-Urhebers, dessen Copyrights, und die Angabe, dass es sich um ein verändertes "Werk" handelt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

26.12.2013 um 12:07
Ich finde diese Einstellung zum Doktortitel (nicht nur bei Keshe, gibts ja auch bei anderen Gestalten der Branche) irgendwie etwas schizophren. Einerseits hält man nichts von der Wissenschaftsgemeinde weil die ja die eigene Genialität eh nicht richtig versteht, andererseits lässt man sich Titel andichten oder wenn man einen hat, gibt man nicht zu, dass ein Dr. jur. einen nicht zu medizinischen Behandlungen/Aussagen qualifiziert (ich glaub da gibts son Impfgegner) sondern vertraut darauf, dass die Leute denken ein Dr. ist grundsätzlich ein Universalgenie. Wahrscheinlich soll das zeigen, dass man sich im Wissenschaftsbetrieb zwar bestens auskennt sich aber davon abgewandt hat weil man eh viel toller ist als der Rest. Wobei ich es eh albern finde mit (angedichteten oder erworbenen) Titeln um sich zu schmeissen, mit Leuten die ihren Doktor aufs Klingelschild schreiben würde ich auch nimmer reden ^^
Das Opelbild hat mich auch überrascht, das müsste ja nun wirklich auch der Letzte kennen aber man fragt sich ob Opel irgendein Interesse daran hat son Mist zu unterbinden.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.12.2013 um 13:11
@FF
FF schrieb:Erfüllt das nicht irgendeinen Straftatbestand, wie grob fahrlässige, tödliche Irreführung?
Ohne Jurist zu sein, vermutlich nicht weil kein geistig gesunder, nicht vollkommen denkverweigernder Mensch darauf reinfallen sollte...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.12.2013 um 14:25
@FF & @switchy & @rambaldi: Im 8. "Reaktor-Teleworkshop" von gestern erzählt er Näheres dazu. Ich werde noch ausführlicher darüber berichten, aber schon mal vorab: Es handelt sich um ein geheimnisvolles, aber einfach und billig herzustellendes Material, das angeblich radioaktive Stoffe "aufsaugt". Man muss es nur mit dem kontaminierten Boden mischen, einige Tage warten, und kann es dann anschliessend mit den "aufgesaugten" radioaktiven Stoffen ausfiltern. Er hat es (kein Witz!) angeblich in seinem Garten getestet. Er macht allerdings keine Angaben dazu, in wie weit sein Garten radioaktiv kontaminiert ist. Ach ja, und mit radioaktiv kontaminiertem Wasser (eines der grössten Probleme in Fukushima) soll das genauso funktionieren.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.12.2013 um 15:15
@uatu
Dann können wir ja erwarten, dass das alles ganz bald der Bevölkerung von Japan zur Verfügung steht. In allernächster Zukunft, also in drei Monaten, oder einem Jahr, oder fünf, oder wenn der Weltfrieden eingetreten ist.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.12.2013 um 13:41
Keshe scheint sich völlig in seine Fukushima-Initiative hineingesteigert zu haben. Heute hat er einen weiteren langen Beitrag dazu veröffentlicht:
I have put all my effort in these holidays and have canceled everything even my holidays with my family to write and make papers and manuals for Japanese community in how to recover their lands from contamination.

We have requested for the intervention of the Washington directly in this matter in the past 48 hours.

I have written through the channels available to us to His Excellency President Obama, asking for his intervention in this matter between the Foundation and the Japanese organizations (TEPCO) concerning Fukushima.

We hope the response will be positive as it was with the peace treaty and USB stick. We know His Excellency and the White House keep an eye on our work and have been doing so for sometimes as we are all aware.

[...]

If we do not see positive move, within days, as has been requested by our Japanese friends, we will release full process step by step on video to the public that they can start to decontaminate their lands and homes.

[...]

We are here to serve humanity, we have asked for no financial rewards or payment from TEPCO or Japanese government, our technology is free for you to use, but if the move is not made by the White House and TEPCO, then I will teach Japanese in the coming days line by line, minute by minute live on the YouTube how to handle the whole situation, from making the material they need up to how to protect themselves and how to dispose of the contaminated materials.

[...]

NHK Japanese television from their e-mail sounds to support us, once we start teaching and they will report.

We are waiting for the response from the world leader, if he can come in to give a helping hand.

IAEA will be involved soon and it has no choice but getting involved as they should have done something long ago and they were to busy with Iran situation and they have taken their eyes of ball of Fukushima.

(Keshe am 28.12 .2013)
Ich vermute, das Ganze ist eine Reaktion auf seine -- ihm selbst völlig unbegreifliche -- zunehmende Bedeutungslosigkeit. Er ist zutiefst davon überzeugt, dass ihm ein herausragender Platz auf der Weltbühne ganz selbstverständlich zusteht. Er möchte in der obersten Liga mitspielen. Es sieht m.E. danach aus, dass er diesmal soviel Wind macht, dass er tatsächlich nicht mehr unbeachtet bleiben wird. Möglicherweise wird man sich in Japan oder auch andernorts durch öffentlichen Druck genötigt sehen, sein "Verfahren" wissenschaftlich zu untersuchen. Ist die Dokumentation diese Untersuchung einigermassen anschaulich, und stellt sich -- wie nicht anders zu erwarten ist -- sein "Verfahren" als völliger Humbug heraus, könnte das das Ende seiner Karriere bedeuten. Ausserdem könnte die gesteigerte Aufmerksamkeit dazu führen, dass man sich seine weiteren Aktivitäten genauer als bisher ansieht, was ebenfalls leicht zu negativen Konsequenzen für ihn führen kann. Er tut sich mit dieser Aktion -- auch wenn er einige Aufmerksamkeit gewinnen wird -- sehr wahrscheinlich keinen Gefallen.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.12.2013 um 14:34
@uatu
uatu schrieb: Er tut sich mit dieser Aktion -- auch wenn er einige Aufmerksamkeit gewinnen wird -- sehr wahrscheinlich keinen Gefallen.
Sicherlich tut er sich damit keinen Gefallen. Seine Auslassungen sind ja üblicherweise an der Grenze zur Debilität angesiedelt und die Japaner und auch die US - Regierung ist schliesslich alles andere als blöd.

Ich geh jetzt bissige Kommentare dichten :D
uatu schrieb:they were to busy with Iran situation and they have taken their eyes of ball of Fukushima.
Mein Englisch ist ja einigermassen brauchbar, aber das..? Selbst der Google Translator spuckt nur Mist aus.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.12.2013 um 15:36
@ShortVisit: Er konnte sich wahrscheinlich nicht entscheiden, ob er "eyes off" oder "eyeballs off" schreiben sollte ... dann ist halt "eyes of ball" draus geworden ... ;)


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.12.2013 um 15:51
...oder seine Stirnlappen - Nekrose hat wieder zugeschlagen.

Sorry, could not resist.
Warum laden die Japaner ihn nicht ein und lassen ihn den Hotspot (25 Sv) in Fukushima entsorgen. Das Problem, wie man Keshes Theorien entsorgen kann wäre damit endgültig und befriedigend erledigt.

Aber auch das würde seine Fans nicht überzeugen - Siehe die hässliche Hulda (Hulda Clarke) die an genau der Krankheit ziemlich elend gestorben ist, die sie angeblich mit ihrem "Zapper" heilen konnte. Ihre Anhänger finden immer noch Gründe, ihr nachzuweinen


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.12.2013 um 17:37
In dem nach wie vor sehr aktiven "Ashtar Command"-Keshe-Thread (inzwischen weit über 100 Kommentare) hat jemand gerade eine interessante Auslegung von Keshe's "Generator"-Bestellformular gepostet:
6. I agree that the 3-4 KW Keshe power generator will be activated at my address mentioned above, and will stay on that address.

("Keshe-Generator"-Bestellformular (pdf) von 2011)
Pech für die, die 2011 bestellt haben. Sie dürfen ihre Wohnung nicht verlassen, bis der "Generator" geliefert wurde. :D


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.12.2013 um 17:51
Auf einer anderen "Ashtar"-Webseite hat man ganz wundersame Vorstellungen von Keshe:
Dr. Keshe has the ability to stop all bullets, all bullets, knows how to absorb all explosive and gun powder material back into the etheric plane, from all guns, all explosives, including nuclear misqualified energy, meaning fission type [...].

[H]e can also precipitate from the etheric gaseous state, gold, instantly, unlimitedly. And so let's get used to this idea.

(ashtarontheroad.com am 12.02.2013)


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden