Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.08.2017 um 22:38
Keshianer schrieb:Egal wie man zu Keshe steht,Er hat auf jeden Fall,in Seinen 3 Büchern,Lösungsansätze gefunden,die zumindest Mal
der Quantenmechanik nicht Widersprechen und auch Sachen wie die Verschränkung von Atomen zum ersten Mal
verständlich machen.
Indem er das auf die Wirkung von seiner Auffassung von Plasma zuschreibt, nur dass das Plasma nie irgendwie nachgewiesen, berechnet oder sonstwas wurde? Auf solche Hirnfürze kann man verzichten. Keshe hat NULL Ahnung.
Keshianer schrieb:Selbst wenn Keshe in allen Dingen total falsch liegen sollte(was ich nicht glaube)
haben noch nie so viele Menschen auf der ganzen Welt
Ihr Wissen auf solche umfangreiche Weise geteilt
Er liegt in allen Dingen total falsch, das kannst du glauben.
Es gibt eine wissenschaftliche community, die ist viel größer als die Keshe-Bewegung. Und da wird tatsächlich Wissen geteilt. Oft um es den Menschen dann durch technische Anwendungen angenehmer zu machen. Die Keshe-Bewegung wird halt irgendwo zwischen Bioresonanztherapie, Hulda Clark und Reiki, ein paar Ebenen tiefer, in der Bedeutungslosigkeit versinken. Du hattest hier argumentiert und alle Argumente wurden belegt. Du willst halt an diesen Menschen Keshe glauben, egal was ist. Da hättest du das argumtieren bleiben lassen können. Unaufgelöster Vaterkomplex, oder was lässt dich jede Lügenkröte von Keshe schlucken?


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.08.2017 um 22:41
@Keshianer
Ich habe einen Freund der im CERN arbeitet, einen bei den theoretischen Physikern an einer deutschen Eliteuniversität. Der eine beamt, der andere findet immer kleinere Teilchen, nachdem er sie vorher postuliert hat. Das sind so geile Sachen, die so extrem neu sind und so wahnsinnig komplex, dass es für, ich MUSS es jetzt so ausdrücken, Normalsterbliche definitiv nicht verständlich ist. Und da ist Magnetismus mit dabei.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.08.2017 um 23:18
@Keshianer
Die Keshe-Community, die du beschwörst ist nicht viel wert, da sie auf den ganz bewusst eingesetzten Lügen ihres Gründers besteht.
Sie steht nicht für jeden offen, sondern nur für die, die bereit sind ohne Sinn und Verstand und ohne Beweis alles zu glauben, was Keshe von sich gibt.
Die engsten, eifrigsten Anhänger werden am meisten von Keshe belogen. Das ist doch furchtbar!
Sehr exklusiver Verein, der für 97,7 % der Menschen schon deshalb nicht zugänglich ist, weil sie zu intelligent dafür sind. (97,7% der Menschen haben einen IQ>70 und sind für Keshe somit uninteressant).

Intelligenz6
Abb 592.1 Keshe kann nur ganz links bei der Intelligenzverteilung fischen.

Und was hält die zusammen? Sich abzusetzen von den anderen. Aber vor allem Gier. Gier nach Wundern. Ohne seine ganzen Wunderankündigungen hätte er jetzt vielleicht 100 Anhänger. Mit Speck fängt man Mäuse, das weiß er ganz genau. Manchmal braucht man aber nur von Speck zu erzählen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.08.2017 um 23:22
@Keshianer
Weißt du, ich glaube Du bist bei Keshe einfach an der falschen Adresse.
Dein Ansinnen in allen Ehren, und ich respektiere Deine Meinung.
Wir wollen doch alle irgendwie gerne eine bessere Welt haben.

Aber doch nicht durch so einen wie Keshe, der ganz anderes, Sektenähnliches im Sinne hat. Sein von dir schön geredetes, angebliches Ansinnen, ist doch nur sein Werkzeug, um Suchende wie dich um den Finger zu wickeln. Ich denke da immer an all die Sekten die es mal gab oder noch gibt. Es ist nie das dabei heraus gekommen was gepredigt wurde. Entweder kollektiver Suizid (Extrembeispiel), oder untertäniger Gehorsam, der sich in Ausbeutung äußert.
Du kannst ja glauben an was du willst. Aber verarsche dich doch nicht selbst mit so einem Schwätzer.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.08.2017 um 23:31
@skagerak
Das war m.E. in sehr wenigen Worten ein sehr gutes Statement, das sich die Keshies durch den Kopf gehen lassen sollten. Das bringt den Sektengedanken und den pseudowissenschaftlichen Aspekt sehr gut zusammen. Wenn man sich jetzt noch @dillgurke s Zusammenfassungen durchliest, kann man nur zu einem sinnvollen Conclusio kommen. Danke dafür.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

10.08.2017 um 23:32
Keshianer schrieb:Klaus Tudor kann da ein Lied drüber Singen
Ähhh, Du meinst doch sicher Claus Turtur, der gehört aber nicht zum walisischen Geschlecht der Tudors.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 09:09
@Keshianer
Du solltest diesen tread mal ganz von vorne lesen, du hast ja überhaupt keine ahnung von Keshe. Es ist verlorene zeit mit dir zu diskutieren.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 09:11
@Keshianer:
Keshianer schrieb:Ich glaube was sich die meisten Leute von Keshe erhoffen, ist eine Anknüpfung zum Alten Wissen. Ich glaube jeder ist sich bewußt, daß Alte Kulturen Dinge vollbracht haben, die mit heutigen Techniken nicht zu bewältigen sind
Ich glaube, dass Du da zu sehr von Dir auf andere schliesst. Die allermeisten von Keshe's Anhängern erhoffen sich von ihm "neues" und kein "altes" Wissen. Ich habe seit vielen Jahren einen sehr guten Überblick über die Keshe-Szene, und "altes Wissen" war da fast nie ein Thema. Keshe verspricht den Leuten, was sie sich wünschen, und einige fallen drauf rein.
Keshianer schrieb:Schaut man sich die Aktuelle Wissenschaft an, so fällt auf, das immer Neue Dinge dazu Erfunden werden, nur damit irgendwelche Mathematischen Gleichungen, trotz neuer Daten, weiterhin Funktionieren.
Natürlich entwickelt sich Wissenschaft weiter. Das ändert jedoch nichts daran, dass die klassischen Theorien nach wie vor einen sehr grossen Teil der Realität ganz hervorragend beschreiben. Ampere's Formeln aus den 1820ern reichen auch heute noch zur Beschreibung sehr vieler elektromagnetischer Effekte aus, und Newton's Formeln aus den 1680ern beschreiben auch heute noch für die allermeisten Zwecke die Bewegungen von Himmelskörpern ausreichend genau.

Z.B. überschätzen viele Leute bei weitem, in wie weit die Gültigkeit der Newtonschen Gesetze durch die Relativitätstheorie eingeschränkt wurde. Die grösste Abweichung von den Newtonschen Gesetzen im Sonnensystem besteht bei der Merkurbahn. Diese Abweichung, der relativistische Anteil an der Periheldrehung des Merkur, beträgt ca. 43 Bogensekunden pro Erdjahrhundert. Eine Bogensekunde entspricht 1/60 einer Bogenminute, und eine Bogenminute entspricht 1/60 eines Grads. 43 Bogensekunden entsprechen also ca. 0,012 Grad. Stellt man sich einen Vollkreis mit 360° vor, dreht sich die Merkurbahn durch durch den nicht-newtonschen Einfluss also um nicht viel mehr als ein Hundertstel eines Grads in hundert Erdjahren! Und das ist, wie erwähnt, die grösste Abweichung im gesamten Sonnensystem. Für alles andere reichen die Newtonschen Gesetze aus.
Keshianer schrieb:In meinem kurzen Leben kam neben der Anti-Materie plötzlich die Dunkle dazu und vieles mehr.
Das Positron als erstes Anti-Teilchen wurde 1928 postuliert und 1932 nachgewiesen. Das Konzept der dunklen Materie wurde 1884 zum ersten Mal öffentlich erwähnt. Bist Du wirklich schon so alt? ;)
Keshianer schrieb:Aber simple Dinge, die einfach da sind, wie den Magnetismus, werden zwar benutzt aber nie Verstanden. Dort gesteht man dem Magneten ein Feld zu (zwar ungern - aber Berechnen ist da halt nicht so)
Du unterschätzt gewaltig, wieviel über Magnetismus bekannt ist, und was für präzise Berechnungen in diesem Zusammenhang möglich sind. Ich empfehle z.B. einen Blick in den Jackson, der seit Jahrzehnten der Lehrbuch-Klassiker (speziell im englischsprachigen Raum, aber auch international) im Bereich des Elektromagnetismus (was einfachen Magnetismus einschliesst) ist. Die ca. 830 Seiten der Originalausgabe stellen das Grundwissen dar, das man beherrschen muss, um auf wissenschaftlicher Ebene beim Thema Elektromagnetismus mitreden zu können. Hunderttausende Studenten haben sich -- mit diesem und vergleichbaren Lehrbüchern -- in den vergangenen Jahrzehnten dieses Wissen erarbeitet. Keshe würde keine drei zusammenhängende Seiten aus diesem Buch verstehen (vom Vorwort, etc. mal abgesehen), und könnte nahezu sicher keine einzige der Übungsaufgaben lösen.

Dabei ist der Inhalt dieses Buchs ganz und gar nicht -- wie ein gehätscheltes Vorurteil in Freie-Energie- und sonstigen Pseudowissenschafts-Kreisen besagt -- realitätsferne Theorie. Ganz im Gegenteil gibt es nur wenige vergleichbar präzise Beschreibungen des tatsächlichen, realen Verhaltens der Natur. Es ist das in diesem und ähnlichen Büchern beschriebene Wissen, auf dem sehr reale Technologien wie z.B. Mobilfunk, WLAN und Radar beruhen.

Mit moderner Software, die auf dem Wissen in dem genannten und ähnlichen Lehrbüchern beruht, ist es möglich, das Verhalten realer elektromagnetischer Systeme sehr genau zu berechnen bzw. zu simulieren. Ein schönes Beispiel dafür ist meine QEG-Simulation, bei der das auf theoretischen Berechnungen beruhende Simulationsergebnis bemerkenswert gut mit den Oszilloskopmessungen des realen Apparats übereinstimmt (insbesondere wenn man berücksichtigt, dass uns nur ziemlich grobe technische Daten des realen Apparats zur Verfügung standen).
Keshianer schrieb:Klaus Tudor kann da ein Lied drüber Singen
So ziemlich alle ernstzunehmenden Experten, die sich mit den Ideen von Prof. Claus Turtur auseinandergesetzt haben, sind sich einig, dass die Overunity bei ihm ganz einfach auf fehlerhaften Berechnungen beruht. Umfangreiche, detaillierte Analysen dazu finden sich bei energiederzukunft.org. Korrigiert man die Fehler in den Berechnungen, ergibt sich keine Overunity mehr. Vielfachen Bitten, sich ernsthaft mit den detaillierten Fehlerhinweisen auseinanderzusetzen, weicht Prof. Turtur seit Jahren aus.
Keshianer schrieb:Egal wie man zu Keshe steht, Er hat auf jeden Fall, in Seinen 3 Büchern, Lösungsansätze gefunden, die zumindest Mal der Quantenmechanik nicht Widersprechen und auch Sachen wie die Verschränkung von Atomen zum ersten Mal verständlich machen.
Keshe hat überhaupt nichts gefunden. Seine u.a. in diesen Büchern beschrieben Theorien sind wertloser Müll. Bei wissenschaftlichen Theorien sind u.a. sinnvolle Grundannahmen, logisch korrekte Schlussfolgerungen und Widerspruchsfreiheit absolut entscheident. Keshe verstösst an allen Ecken und Enden dagegen. Ihm fehlen wesentliche naturwissenschaftliche Grundkenntnisse (u.a. zu Schlüsselexperimenten der Physikgeschichte) und von Quantenphysik hat er noch nicht mal den Hauch einer Ahnung. Ausserdem enthalten Keshe's Bücher praktisch keine Mathematik. Das mag vielen seiner Fans gefallen, aber ohne Mathematik kann man nun mal keine Physik über Kindergarten-Niveau hinaus betreiben.
Keshianer schrieb:Selbst wenn Keshe in allen Dingen total falsch liegen sollte (was ich nicht glaube) haben noch nie so viele Menschen auf der ganzen Welt  Ihr Wissen auf solche umfangreiche Weise geteilt
Du solltest eigentlich inzwischen mitbekommenen haben, dass Keshe's Geschwätz von Millionen von Anhängern dummes Zeug ist. Ich erinnere daran, dass bei seinen Live-Videos weltweit auf allen Kanälen zusammen i.d.R. zwischen 100 und 150 Leuten zusehen. Natürlich sind das nicht alle seine Anhänger, aber eine ungefähre Vorstellung von der Grössenordnung bekommt man dadurch schon. Ingesamt sind es sicher ein paar Tausend (wovon jedoch viele nur passive Mitläufer sind), was nichts besonderes ist. Z.B. die Open-Source-Software-Bewegung ist wesentlich älter und sehr viel umfangreicher. Gegen die Zusammenarbeit, die hinter Linux steckt, ist der ganze Keshe-Zirkus Pipifax.

Unabhängig davon gab bereits in den 1800ern einen umfangreichen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Austausch in Europa. Erfreulicherweise wurden inzwischen viele der wissenschaftlichen Zeitschriften aus dieser Zeit digitalisiert und sind frei zugänglich. Ich stöbere z.B. sehr gerne in alten Ausgaben der "Annalen der Physik", die zeitweise die bedeutendste physikalische Fachzeitschrift der Welt war. Viele bahnbrechende wissenschaftliche Arbeiten (u.a. von Hertz, Röntgen, Planck, Einstein) wurden in dieser Zeitschrift veröffentlicht. Viele Leute haben keine Vorstellung davon, welches beeindruckende Niveau bereits in den 1800ern erreicht wurde.
Keshianer schrieb:Manche sagen, das ist doch keine Wissenschaft - Doch das kann man nur oberflächlich Betrachtet sagen.
Was Keshe veranstaltet, ist keine Wissenschaft. Noch nicht mal annähernd. Das kann man absolut sicher sagen. Es ist Herumspielen auf einem Niveau, das die Wissenschaft spätestens irgendwann in der 1600ern hinter sich gelassen hat.
Keshianer schrieb:DAS HÖRT GAR NICHT MEHR AUF-Es hängt schon lang nicht alles von Keshe ab. Allein die Leute die sich vernetzt haben werden weitermachen
Es interessiert so ziemlich niemanden, ob ein paar Leute Grundschul-Chemieexperimente machen, und dabei Fantasiebegriffe wie "Nanocoating" und "GANS" verwenden. Es geht um Keshe, und für den hat sich die Situation mit der Verurteilung in Begien erheblich verschlechtert.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 09:56
peawe schrieb:Keshianer schrieb:
Klaus Tudor kann da ein Lied drüber Singen
Ähhh, Du meinst doch sicher Claus Turtur, der gehört aber nicht zum walisischen Geschlecht der Tudors.
@peawe
Ist doch immer toll wenn die Alternativrealitätler "wissen" daß ihre Erleuchteten bestimmt recht haben und unterdrückt werden, aber den Namen nicht so richtig kennen...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 10:28
@Keshianer

Mich würde interessieren, ob Du echt bist, also wirklich glaubt und meinst, was Du so von Dir gibst. Fällt mir einfach immer wieder schwer, sicher dass Du hier die Anderen nicht nur trollen und verarschen willst? Aber auf einen Kaffee dennoch mal was zu Deinen Worten.
Keshianer schrieb:Ich glaube was sich die meisten Leute von Keshe erhoffen, ist eine Anknüpfung zum Alten Wissen. Ich glaube jeder ist sich bewusst, dass Alte Kulturen Dinge vollbracht haben, die mit heutigen Techniken nicht zu bewältigen sind. Vielleicht könnte man in der heutigen Zeit, mit Lasertechnik,ähnlich glatte Schnitte in Marmor machen wie damals, doch einen Laser hatten Die nie und ich will gar nicht davon Reden welche Gewichte Damals bewegt wurden.
Sind hier in der Rubrik "Wissenschaft" und nicht "Religion", natürlich steht Dir Dein Glaube und eine freie Meinung zu, aber was Du glaubst ist wenig relevant. Dann irrst Du konkret auch, Du verallgemeinerst und versucht Deinen Glauben als allgemeine Basis für die Mehrheit, ja fasst aller anderen, zu etablieren. Unsinnig "zu glauben" was jeder andere sich bewusst ist. Auch viel zu sehr verallgemeinert, diese Dinge sind in der Regel längst alle schon erklärt. Auch die glatten Schnitte des Marmors und das Bewegen großer sehr schwerer Steine.
Keshianer schrieb:Gut, man kann es sich einfach machen und einfach alles Unglaubliche auf Aliens schieben. Wenn es jedoch Menschen waren die diese Möglichkeiten hatten, dann ist was verloren gegangen.
Kann man, muss man nicht, man kann sich auch einfach richtig informieren, oder?

Eben, und bitte was hast das Fabulieren nun mit dem Betrug von Keshe zu tun?
Keshianer schrieb:Schaut man sich die Aktuelle Wissenschaft an, so fällt auf, das immer Neue Dinge dazu Erfunden werden, nur damit irgendwelche Mathematischen Gleichungen, trotz neuer Daten, weiterhin Funktionieren.
Alter Falter, was denn bitte, was genau wurde erfinden, damit welche mathematischen Gleichungen weiter funktionieren, nenne mal fünf Dinge, sollte ja kein Problem sein, wo die ja immer neu erfunden werden und Dir das auffällt. Und dann bitte auch gleich die Gleichungen dazu, welche ohne diese neu erfundenen Dinge nicht mehr funktionieren würden.
Keshianer schrieb:In meinem kurzen Leben kam neben der Anti-Materie plötzlich die Dunkle dazu und vieles mehr.
Wie kurz? Wann geboren, wann kam die Antimaterie dazu, wann die Dunkle Materie?

Damit es schneller geht, 1898 wurde von Schuster der Begriff Antimaterie geprägt, 1892 wurde schon von "negativer Materie" gesprochen, und 1928 stellte Dirac eine entsprechende Gleichung auf, 1932 wurde das Positron nachgewiesen.

Wie alt bist Du doch gleich?

So und für "Dunkle Materie" macht Du Dich mal selber zu schlau, ich meine, recherchierst Du die Daten.
Keshianer schrieb:Aber simple Dinge, die einfach da sind, wie den Magnetismus, werden zwar benutzt aber nie Verstanden Dort gesteht man dem Magneten ein Feld zu(zwar ungern-aber Berechnen ist da halt nicht so) Schon die einfache Frage,warum ein Nord/Südpol Vorherrscht kann nicht Beantwortet werden.
Was bitte? Der Elektromagnetismus wird genau beschrieben, die Physik beschreibt wie die Kräfte da wirken, nur weil Du das nicht weißt, nicht verstehen kannst, bedeutet es nicht, es wurde nie verstanden. Wie kommst Du darauf, dass ein Feld ungern genutzt wird? Und welche Frage genau soll da mit den Polen nicht beantwortet werden können?
Keshianer schrieb:Klaus Tudor kann da ein Lied drüber Singen Quanten-Physik ist da noch das Hoffnungsvollste Gebiet,daß jedoch die meisten Fragen aufwirft
Klaus ist ein Spinner und ein Betrüger, so schaut es aus, Du bist genau aus der Gruppe wo er sich Opfer sucht.

Nebenbei, sagt Dir: Groß und Kleinschreibung etwas?

https://orthografietrainer.net/service/faustregeln_GK.php
http://www.online-lernen.levrai.de/deutsch-uebungen/rechtschreibung_5_7/39_deutsch_ueben_gross_kleinschreibung/1_a_regel...
http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/Groß-%20und%20Kleinschreibung
http://www.frustfrei-lernen.de/deutsch/grossschreibung-kleinschreibung-grammatik.html
Keshianer schrieb:Egal wie man zu Keshe steht, Er hat auf jeden Fall, in Seinen 3 Büchern, Lösungsansätze gefunden, die zumindest Mal der Quantenmechanik nicht Widersprechen und auch Sachen wie die Verschränkung von Atomen zum ersten Mal verständlich machen. Da ist die Wissenschaft wenigstens Ehrlich und gibt zu, Ja findet statt, das Verstehen aber ist unmöglich.
Was? Wie kommst Du darauf? Unfug, wie willst Du das beurteilen können, Du müsstest das alles gelesen haben und dann noch Ahnung von Physik. Der Kerl ist ein Betrüger, ein Lügner, ein versuchter Guru und Sektenführer, ein Gauner, und offensichtlich richtig krank im Kopf.
Keshianer schrieb:Selbst wenn Keshe in allen Dingen total falsch liegen sollte (was ich nicht glaube) haben noch nie so viele Menschen auf der ganzen Welt Ihr Wissen auf solche umfangreiche Weise geteilt Die Wahrscheinlichkeit, dass da nichts rauskommt halte ich für unwahrscheinlich.
Siehst Du, da musst Du wieder glauben, Dich auf Deinen Glauben verlassen, da ist nichts mit Wissen. Und für wie wahrscheinlich Du etwas hältst ist un relevant.
Keshianer schrieb:Manche sagen, das ist doch keine Wissenschaft - Doch das kann man nur oberflächlich Betrachtet sagen. Viele der Tüftler-Gruppen kommen auch nicht mit jedem kleinen Gedanken-Furz an die Öffentlichkeit
Es gibt da objektive Kriterien für, beginnt mit dem Wissen der Grundlagen und der Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten.
Keshianer schrieb:Mittlerweile sehe ich auch das Vereinheitliche Facebook System weniger Skeptisch an,
da auf diese Weise,Wissen noch schneller zwischen den Gruppen verteilt werden kann.
Da wird kein Wissen verteilt, da gibt es nämlich keines, da werden Lügen verteilt.
Keshianer schrieb:Keshe brachte das alles an´s Laufen Egal was man sonst noch Denkt Euere Seite wird es 2025 noch geben oder drüberhinaus. Glaubt Ihr Ernsthaft das die Inhaftierung/oder gar Tod von Keshe das ALLES beendet DAS HÖRT GAR NICHT MEHR AUF-Es hängt schon lang nicht alles von Keshe ab Allein die Leute die sich vernetzt haben werden weitermachen Wie im Fußball,es gibt den Trainer und die Spieler,By
Käsekuchen, richtig ist, es wird immer Spinner geben die an andere Spinner glauben, egal ob die nun unter oder über der Erde gammeln. Nur wirklich was bewegen werden die nicht.

Keshe ist ein kranker Lügner, Betrüger und Gangster, so schaut es eben aus, was Du oder sonst wer darüber glaubt ändert nichts an diesem Faktum.


melden
MettiMuleck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 12:52
Copy and Paste für mehr Verständnis einer mehr oder weniger fremden Welt.
Abseits von Keshe könnten wir doch noch über Ähnlichkeiten verfügen. Nüchtern betrachtet begegnet man allerorts Personen mit einem ganz eigenen Keshe in der Tasche, je nach Thema kann fast jeder zumindest einen ganz kleinen bei sich selbst vorfinden.




"Warum wir nicht glauben, was uns nicht passt" , erschienen in Spektrum.de

http://www.spektrum.de/news/warum-wir-nicht-glauben-was-uns-nicht-passt/1483465



"Warum aber ist es so, dass Menschen an Überzeugungen festhalten, die nach überwältigendem wissenschaftlichem Konsens falsch sind? Wieso tun wir uns generell schwer damit, unliebsame Tatsachen in unser Weltbild zu integrieren."

""Wenn Menschen sich einmal eine Meinung zu etwas gebildet haben, versuchen sie, diese zu behalten", sagt der Sozial- und Wirtschaftspsychologe Tobias Vogel von der Universität Mannheim. "Unsere Einstellungen sind ein Teil unserer Identität.""

"Wie eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegt, suchen wir von vornherein eher solche Informationen, die unseren Einstellungen entsprechen. "So vermeiden wir innere Konflikte", verdeutlicht Vogel."

" "Wenn ich überzeugter Anhänger einer bestimmten Ideologie bin, dann gehe ich grundsätzlich davon aus, dass in Rundfunk und Presse darüber negativ oder einseitig berichtet wird – zu meinen Ungunsten, versteht sich", erklärt Christina Peter von der Ludwig-Maximilians-Universität München."

"Grund für die Verrenkungen, die unser Gehirn dabei unternimmt, ist das so genannte Konsistenzmotiv, wie Psychologe Vogel weiter ausführt: "Wir haben das Bedürfnis, dass unser Wissen widerspruchsfrei ist. Alles andere würde ja logisch keinen Sinn ergeben." Stehen unsere Einstellung und eine nicht dazu passende Information nebeneinander, sprechen Wissenschaftler von kognitiver Dissonanz. Um diesen unangenehmen Spannungszustand aufzulösen, müssen wir an manchen Stellen Informationen abwehren. Am einfachsten sei das, wenn man Fakten rundheraus für falsch erklären kann, so Vogel. Ist das nicht möglich, können wir auch das Gewicht der Information kleinreden."

"2016 untersuchten Neurowissenschaftler um Jonas Kaplan von der University of Southern California in Los Angeles die neuronalen Grundlagen dieser Abwehrreaktion. Die Teilnehmer lagen im Hirnscanner und lasen Gegenargumente zu politischen Statements, denen sie zuvor überzeugt zugestimmt hatten. Einer der Befunde war, dass die Versuchspersonen anschließend umso weniger ihre Meinung änderten, je stärker beim Lesen der Gegenargumente ihre Amygdala aktiv war. Diese Struktur, oft als Angstzentrum des Gehirns bezeichnet, ist immer beteiligt, wenn wir Situationen emotional bewerten. Für das Gehirn macht es zu einem gewissen Grad demnach keinen Unterschied, ob wir körperlich bedroht sind oder ob unsere Identität bedroht ist, schlussfolgern die Forscher – und je heftiger unsere emotionale Reaktion auf diese Bedrohung ausfällt, desto eher halten wir an unseren Überzeugungen fest."

"Wie wir mit unliebsamen Informationen umgehen, darüber entscheidet, wie extrem und gefestigt unsere Meinung im Vorhinein ist. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen sind sehr starke Einstellungen – die glühende Anhängerschaft für einen Fußballverein, die tiefe Verachtung einer politischen Partei – besonders wichtig für die eigene Identität. Sie aufzugeben, ist psychologisch kostspieliger als bei weniger markanten Einstellungen, etwa der Bevorzugung dieser oder jener Jogurtsorte am Kühlregal. Zum anderen aber sind Menschen, die eine Sache passioniert vertreten, oft umfassender informiert. Daher kennen sie mehr Argumente für ihre Meinung, mit denen sie Angriffe parieren können."

"Diese Fähigkeit, Herausforderungen des eigenen Weltbilds mit Gegenargumenten zu begegnen, baut sich meist langsam auf. Und nicht selten sind es gerade Überzeugungsversuche anderer, welche die ideologischen Abwehrkräfte stärken. Der Sozialpsychologe William McGuire (1925–2007) von der Yale University prägte dafür den Begriff der Inokulation, zu Deutsch: Impfung. Analog zum medizinischen Vorgang, so fanden McGuire und seine Mitarbeiter heraus, können wiederholte, schwache Argumente gegen unsere Position uns gegen stärkere Attacken immunisieren. Wichtig dabei: Die Gegenargumente müssen so stark sein, dass wir sie überhaupt einer Widerlegung würdig finden – aber dennoch nicht stark genug, um unsere Überzeugung ernsthaft zu erschüttern."



"Was hilft also gegen die Sturheit unseres Geistes? Zu denken wie ein Wissenschaftler, behauptet die Psychologin Priti Shah von der University of Michigan. Doch das ist harte Arbeit! In einem aktuellen Buchkapitel listen Shah und ihre Kollegen auf, welche Denkfallen dabei lauern, wenn Menschen die Qualität wissenschaftlicher Beweise evaluieren wollen. Wir müssen etwa lernen zu beurteilen, ob die präsentierten Daten wirklich die behauptete Hypothese stützen oder ob dies vielleicht nur den Anschein hat – wofür ein Grundverständnis von Forschungsmethoden und Statistik nötig ist. Zudem, so Shah, verlassen wir uns allzu oft auf Heuristiken: gedankliche Abkürzungen, dank derer wir uns schnell und ohne geistige Anstrengung ein Urteil bilden können. Und wir vertrauen zu stark auf persönliche Erfahrungsberichte und grafisch präsentierte Ergebnisse. Das wenig optimistische Urteil der Forscher: Angesichts der Vielzahl von Fehlschlüssen, denen Menschen aufsitzen, und Denkfallen, in die Menschen tappen, seien wir für pseudowissenschaftlichen Unfug geradezu prädestiniert."


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 13:20
nocheinPoet schrieb:Keshe ist ein kranker Lügner, Betrüger und Gangster, so schaut es eben aus, was Du oder sonst wer darüber glaubt ändert nichts an diesem Faktum.
Genau so schaut es aus! Und jeder, der diesem Scharlatan anhängt, sollte sich ernsthaft auf seinen eigenen Geisteszustand untersuchen lassen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 13:26
Wenn ich in Zusammenhang mit Keshe Altes Wissen lese, dann sehe ich vor meinem geistigen Auge Keshe um Mitternacht auf einem Kreuzweg stehen, Schlangen und Kröten in einen dampfenden Kessel werfen und höre ihn Beschwörungsformeln murmeln. Mit echten Wissenschaftlern vergangener Jahrhunderte hat er absolut nichts zu tun aber sehr viel mit Schlangenölverkäufern.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 14:29
In diesem öffentlichen Interview (das Keshe also nicht einfach zurückziehen kann) beschuldigt er bei 8:10 den belgischen König rumänische Kinder vergewaltigt zu haben.

Bei 7:20 beschuldigt er "den ranghöchsten belgischen Polizisten" namens Delannoy (oder ähnlich) fünf Menschen ermordet zu haben. Und Keshe weiß wer und wie getötet wurde und er teilt die Information mit der Polizei.

Video Interviu cu savantul Mehran Tavakoli Keshe aflat la București, la invitația Școlii de yoga MISA

Das Video wurde am 23.6.17 veröffentlicht, also vor Keshes Verurteilung. Vielleicht würde er jetzt versuchen, sich etwas mehr zu beherrschen mit seinen Lügengeschichten.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 17:44
Die Meldung verbreitet sich weiter:
Iranischer Wissenschaftler MT Keshe ist ein Betrüger

Ein Gericht in Belgien verurteilte Mehran T Keshe und seine Frau Caroline wegen Betrugs und illegaler medizinischer Tätigkeit zu einer Bewährungsstrafe von 18 bzw. 12 Monaten.

[...]

(shortnews.de am 10.08.2017)
Die Bezeichnung "Wissenschaftler" im Titel ist natürlich unpassend. Da haben es die Ghana Business News mit "man [...] who claims to be a nuclear physicist" deutlich besser getroffen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 17:55
Liest jemand von Psiram mit? Der Keshe-Artikel sollte unbedingt bzgl. der Verurteilung durch das belgische Gericht upgedated werden. Die Artikel in der grössten ("Iraanse gezondheidsgoeroe blijkt ordinaire oplichter te zijn") und der zweitgrössten ("Koppel veroordeeld voor oplichten van zieken") belgischen Zeitung sollten als Quelle ausreichen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 18:08
Schon was älter, sehe es selber zum ersten mal... nicht dumm die Franzosen :)

keshe fra.JPG


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 19:21
Dblickstrudel schrieb:beschuldigt er bei 8:10 den belgischen König rumänische Kinder vergewaltigt zu haben.
Ich wundere mich, dass in Belgien wegen solcher Beschuldigungen nicht automatisch etwas gegen Keshe unternommen wird:

„In Belgien ist Beleidigung des Königs zwar theoretisch strafbar. Doch faktisch muss sich König Filip regelmäßig bissigen Spott gefallen lassen.“

Das habe ich aus diesem Artikel kopiert:

https://www.derwesten.de/panorama/niederlaender-wird-fuer-fuck-de-koning-doch-nicht-bestraft-id10721754.html

Keshes bösartige Anschuldigungen gehen weit über bissigen Spott hinaus. Dagegen kann sich jeder wehren.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 19:38
Das ist kein Spott mehr, das ist bösartige Verleumdung. Aber was juckt es die Eiche, wenn sich die Sau daran kratzt?


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.08.2017 um 21:08
73. Treffen zum 184. KFW


Keshe: Da die UN und die Welt nicht auf die (schwachsinnigen) Ultimaten der KF reagierte haben, gelten die Nationen nun als überholt und der Universalrat übernimmt die Weltherrschaft.
Für Mario ist die ganze Chose legitim, da ja auch zum Beispiel in Deutschland der Boden der katholischen Kirche ihr und nicht dem deutschen Staat gehört. (Oder so ähnlich, muss man wie vieles was Mario von sich gibt, nicht verstehen)

Die KF-Gruppen werden nun nach Sprachen organisiert, es wird putzige „poetische“ Logos jeweils dafür geben anstatt der bisherigen Länderflaggen.

Dienstagnachmittag wird es einen offenen KF-Hangouts geben wo jeder Schwachfug labern kann.

Sehr wirr ab 16:00: Irgendwo stehen mehrere Milliarden Investitionsmittel für KF-Gruppen bereit, man soll eine Email ans Spaceship-Institut schreiben. Wie Mario selbst feststellt, nennt Keshe gerne Mal Email-Adressen, die dann noch hoffentlich noch eingerichtet werden. Weshalb und mit welchem Inhalt man sich dort melden soll, weiß Mario aber auch nicht.

Bekannte Story von der Verurteilung, Keshe sieht sich als baldiger Sieger, wird aber Belgien nicht mehr betreten.

Naomi wird angeblich durch einen Magrav-Gürtel im Beckenbereich geheilt.

Sonstige Diskussion:
D. hat 20 Seiten Notizen gemacht, da er dachte Mario sei heute nicht da. Für ihn „kommt endlich eine kraftvolle Struktur rein“.

40:45 Mario stellt fest, dass selbst Universalrats-Mitglieder wenig von der Plasma-Technologie wissen.

Ab 50:00 wird eine Pause gemacht, danach hofft Mario auf weiterer Fragen oder Diskussionen. Es meldet sich aber wieder nur US-Girl Edi, die will unbedingt der KF-International aber auch der KF-Deutschland Geld spenden. Betreffend der KF-Deutschland verweisen Mario und D. auf Keshe Austria – was angesicht de baldigen Einstampfung etwas verquer erscheint. (Ich möchte nicht mehr ausschließen, dass Edi ein Troll ist)

Da niemand sonst etwas sagen will ist die Quälerei schon nach einer Stunde beendet.


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Erich von Däniken28 Beiträge
Anzeigen ausblenden