weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

130 Beiträge, Schlüsselwörter: KI, Künstliche Intelligenz, Lobby

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

26.01.2009 um 23:33
Trotzdem müssen funktionierende Mechanismen nicht aus so komplizierten Zusammen-
hängen wie die Evolution entsprungen sein, wenn das so wäre, dann gäbe es keine
Maschinen. Aber können Maschinen wirklich jene Vorgänge nachstellen, die aus einer
Evolution entstanden sind, wenn man nur die für das Bewußtsein relevanten Mechanismen
nimmt ? Ein Bewußtsein, das so gestaltet ist, wie ein tierisches oder menschliches
Bewußtsein, aber ohne über deren körperliche Gestalt zu verfügen ? Inwieweit prägt
die Form des Körpers das Bewußtsein ? Oder gibt es keine wirkliche Prägung, sondern
nur ein Bewußtsein an sich, das sich nach einer Anpassung mit jedem Körper vertragen
würde ? Aber wie ist überhaupt ein Bewußtsein beschaffen ? Sicher ist nur, das es unter-
schiedliche Bewußtseinsebenen geben müßte. Es leuchtet ein, das beispielsweise eine
Ameise sich von einer Maus und eine Maus sich von einem Menschen auch nach dem
Bewußtsein ganz erheblich voneinander unterscheiden müssten. Ab einem bestimmten
Punkt tritt so etwas wie ein Bewußtsein in Erscheinung. Diesen Punkt gilt es zu finden,
wenn man den langen Weg gehen möchte...


melden
Anzeige

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

29.01.2009 um 23:54
Es erhebt sich dann die Frage, wann die Entwicklung der Maschinen und die der
biologischer Lebensformen voneinander abweichen. Eine Maschine kann nicht die
biologische Evolution eines biologischen Organismus nachstellen. Die Anzahl möglicher
Mutationen ist einfach zu groß. Es kommt nur auf diejenigen Mutationen an, die einen
entscheidenden Einfluß auf das Bewußtsein haben. Demensprechend könnte man
die Evolution einer künstlichen Intelligenz auch vereinfachen. Man bräuchte vielleicht
gar keinen komplexen künstlichen Körper, der das Verhalten einer Lebensform simuliert,
sondern nur die Signale, die von solch einem Körper ausgehen. Somit könnte man das
entstehende Gehirn mit den Signalen eines realen Lebewesens füttern und anhand
der Verhaltensunterschiede das künstliche Gehirn optimieren. Dabei wäre die Er-
stellung einer künstlichen Schablone des biologischen Körpers sinnvoll, um zuerst
einmal die gröbsten Fehler auszusortieren, bevor man sich an einen echten Organismus
wagen könnte, denn biologische Körper sind vonnöten, da das Gehirn nicht nur Signale
sendet, sondern auch empfängt. Es ist ein ständiges Wechselspiel. Aus ethischen Gründen
würde sich auf lange Sicht gesehen wieder ein künstlicher Körper anbieten...


melden

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

01.02.2009 um 00:49
Der Cyborg-Käfer, Phantasie wird Realität...

Wissenschafler haben einem Käfer einige Elektroden eingepflanzt und sind nun in der
Lage seinen Flug fernsteueren zu können. Die Elektroden wurden in die Nerven für
visuelle Reize eingepflanzt. Der Cyborg-Käfer könnte einmal für Rettungseinsätze
Verwendung finden, in denen kleine Fluggeräte vonnöten sind. Miniaturfluggeräte sind
immer noch schwer herzustellen, während die Natur perfekte Flugkünster hervorge-
bracht hat, die zudem auch noch den Vorteil haben, billig zu sein. Am Anfang dieser
Forschung standen die Motten, die Käfer können aber mehr Nutzlast tragen und sind
einfacher zu steuern. Das Projekt wird von der DARPA gefördert, einer Agentur für
militärische Forschungen...


melden

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

17.03.2009 um 02:21
Immer noch ein Klassiker zum Thema künstlicher Intelligenz:

Blade Runner (1982), ein Film der seiner Zeit voraus war...

Im Jahre 2019 kapern einige menschenähnliche Androiden, die von der Tyrell-Corporation
zum Einsatz im Weltraum hergestellten sog. Replikanten, ein Raumschiff und gelangen
verbotenerweise auf die Erde. Um sie zu stoppen wird der im Ruhestand befindliche
"Blade Runner" Deckert reaktiviert, ehemaliges Mitglied einer Polizeitruppe, die sich
auf flüchtende Replikanten spezialisiert hat...



Der Film wirft unterhaltsam tiefgreifende Fragen über die menschliche Existenz auf.

Wann ist man ein Mensch ?


melden

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

28.03.2009 um 00:39
Ein Problem mit der künstlichen Intelligenz ist, das wir versuchen sie nach unseren
Vorstellungen zu formen. Es ist unser Bild von der Intelligenz, das wir einer künstlichen
Apparatur aufzuprägen wollen, die dann eigenständig denken und handeln soll.
Aber unser Bild ist nur eine vorübergehende Erkenntnis über einen Zusammenhang, den wir vielleicht noch gar nicht begreifen können. Unsere Form der Intelligenz hängt sehr
eng mit unserer körperlichen Existenz zusammen. Unzählige Nervenfasern durchziehen
den gesamten Körper und geben ihre Impulse an das Gehirn weiter. Man könnte sie
beinahe einen Teil des Gehirns nennen, der gerade vor Ort ist. Andererseits hören
auch vollständig gelähmte Menschen nicht auf zu denken und zu fühlen, nur weil
ihr Gehirn keine Signale mehr vom Körper empfängt. Das Gehirn ist das Zentrum
allen Denkens und Fühlens. Aus Milliarden von Neuronen und deren Verpflechtungen
enstehen übergeordnete Strukturen. Dabei ist das Gehirn hierachisch aufgebaut. Es
hat sich nach und nach herausgebildet und erst die letzten Jahrzehntausende der
Evolution haben die heutige Großhirnrinde erschaffen, die uns zu den zivilisieren
Menschen macht, die wir heute sind. Diese Großhirnrinde ist im Grunde das,
was die Intelligenz ausmacht, die wir versuchen mittels künstlicher neuronaler
Netze zu kopieren. Ein kleiner Teil von einem großen und komplizierten Organismus.

Kann unsere Form der Intelligenz jemals sinnvoll kopiert werden, wenn wir diesen
Organismus, in den sie evolutionär eingebettet ist, außer acht lassen ? Oder müssen
wir bei der künstlichen Intelligenz andere Wege gehen, wenn wir jemals eigenständig
denkene künstliche Individuen erschaffen wollen...


melden

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

03.04.2009 um 01:00
Es gibt unterschiedliche Formen der Informationsverarbeitung. Sie kann wie in unserem
Gehirn erfolgen oder aufgrund von einprogrammierte Logarithmen in einem Rechner.
Es stellt sich die Frage, ob die Ergebnisse dieser beiden Formen bei entsprechender
Programmierung einander äquivalent sein können oder nicht. Wenn unser Gehirn
parallel arbeitet, die technische Lösung aber seriell, kann dann eine Aufgabe gleich
gut gelöst werden ? Vielleicht ist dies möglich. Es gibt schon entsprechende Chips,
die wie ein neuronales Netz gebaut sind. Bei einer entsprechenden Programmierung
könnte eine Aufgabe je nach Natur vielleicht sogar schneller gelöst werden. Allerdings
könnte das bei anderen Aufgaben wieder anders sein. Wenn es sich um mehrere Pro-
zesse handelt, die alle eine gewisse Berechtigung haben, dann müssen sie vielleicht auch gleichzeitig bearbeitet werden. Außerdem stehen sie vielleicht in großräumiger
Beziehung zu vielen andern Teilen des Gehirns. Nur ein solches Gesamtsystem ist
in der Lage, die Aufgabe richtig zu lösen, ein System das seit Milliarden
von Jahren optimiert und aufeinander abgestimmt wurde. Das Gehirn durch eine
Maschine ersetzen zu wollen, die dennoch mit einem natürlichen Körper interagiert,
erscheint kaum möglich. Es wäre ein monströser und sehr komplizierter Apparat, der
zudem noch anfällig für Fehler wäre, und das umso mehr, aus je mehr Bestandteilen
er bestünde. Mit einer Selbstreperatur, wie man sie von biologischen Systemen her
kennt, kann ein künstliches Äquivalent nicht dienen, und ein Nachbau setzt ein Wissen
voraus, über das wir noch nicht verfügen. Unter Umständen kann Technik gar nicht
das leisten, was die Biomasse Gehirn leistet, womit eine künstliche Intelligenz, die
wirklich wie ein Mensch funktioniert, ausgeschlossen wäre. Es könnte natürlich eine
Intelligenz existieren, die nur so aussieht, als könnte sie die Bedingungen erfüllen
oder sie erfüllt sie auf eine andere Art und Weise und erschafft damit ein funktionales
Äquivalent, das hinreichend genau ist und unseren Ansprüchen genügt. Solange ein
bestimmtes Maß an Anforderungen nicht überschritten wird, könnte es vielleicht
funktionieren. Wenn aber etwas ungewöhnliches passiert, was die Flexibilität eines
menschlichen Gehirns erfordert, könnte das künstliche Äquivalent versagen, weil
eine Antwort erforderlich wäre, die der künstliche Algorithmus nicht finden würde,
obwohl sie für das natürliche Hirn eine leichtere Übung wäre...


melden

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

08.04.2009 um 20:10
Eine künstliche Intelligenz könnte auch vernünftiger handeln, als ein Mensch oder zumin-
destens als manche Menschen. Biologisches Leben reagiert flexibel, es gibt nicht den
Menschen schlechthin, sondern die unterschiedlichesten Typen und Charaktere. Dem-
gemäß agieren sie auch unterschiedlich. Sie haben verschiedene Vorlieben und Abnei-
gungen und verhalten sich bei bestimmten Situationen nicht nach einem einheitlichen
Schema. Das macht Menschen als Einzelpersonen oft schwer berechenbar. Eine
entfernt menschenähliche Intelligenz könnte dagegen auf eine Programmierung
zurückgreifen, die als Basis für ihre Vernunft dienen würde. Sie müsste sich genause
wie die menschliche Intelligenz nach den jeweils für sie gültigen Verhaltensnormen
und ihrem Platz in der Gesellschaft ausrichten und ihre Vernunft wäre nur soweit brauch-
bar, wie ihre Programmierung reichen würde, alternative Verhaltensformen einge-
schlossen. Sie könnte sich in einer Gesellschaft ohne viele Veränderungen und bei
einem "persönlichen" Leben ohne Neuerungen äußerlich vielleicht besser zurechtfinden,
als die meisten normalen Menschen und sie würde nicht dazu neigen zu rebellieren,
weil das nicht vorgesehen wäre. Es fragt sich nur was ein künstliches Bewußtsein
davon hätte, sie wie ein Mensch zu verhalten, also wie etwas, was von der eigenen
realen Existenz und der eigenen Wahrnehmung so weit entfernt wäre. Sie würde
sich deshalb so verhalten, weil wir es von ihr erwarten, weil wir den Wunsch haben
könnten aus ihr den besseren Menschen zu machen, also etwas was sie nie sein
wird und nie sein kann...


melden
gnojko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

08.04.2009 um 22:17
im hinblick darauf, daß die menschen ihre eigene intelligenz verkümmern lassen, halte ich es ebenfalls für geboten, sich wenigstens von einer künstlichen lenken zu lassen.


melden
Anzeige

Eine Lobby für die künstliche Intelligenz.

09.04.2009 um 00:42
Vielleicht ist das besser, als gar keiner Intelligenz zu folgen, weder der eigenen noch
einer anderen menschlichen Intelligenz. Trotzdem halte ich die Leitung durch eine KI
für einen Fehler. Eine KI könnte die Dinge völlig anders betrachten und würde selbst
bei sorgfältigster Programmierung und tiefsinnisten Algorithmen Entscheidungen treffen,
die zwar logisch sind, aber nicht menschlich sein müssen. Es wäre logisch die Geburtenrate in einigen Gebieten zu senken, und zwar bevor die Sache aus dem Ruder läuft. Wie erreicht man das am Schnellsten ? Durch Aufklärung, Beihilfen oder Zwangs-
sterilisation ? Es wäre logisch einige Fabriken stillzulegen, um die CO2-Konzentration
nicht noch weiter ansteigen zu lassen. Wie erreicht man das am Besten ? Durch zwangs-
weises Abschalten, weil das Wohl der Welt mehr wiegt, als einige Arbeitsplätze ? Durch
stürmen der Anlage, falls die Arbeiter diese besetzten, weil sie um ihre Jobs kämpfen
möchten ? Oder durch eine schrittweise Umstellung auf eine umweltschonendere
Produktionsweise auf freiwilliger Basis ? Wenn die Situation drängt und eine KI hat
die Macht in ihren Händen, dann wird sie ihre moralischen Algorithmen sehr strapazieren
müssen, um zu einer funktionierenden Lösung zu kommen...


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schlüsselwörter36 Beiträge
Anzeigen ausblenden