weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:30
@hubertzle
ein wichtiger Punkt, wie sie ihre Route fuhr. Theoretisch wäre es möglich, erst
in die Arrode zu fahren, denn Nr. 2 der M.-W.-Straße kommt ja am Mühlenweg
heraus; da kann man links oder rechts fahren.........wie sie es gehandhabt hat,
ist natürlich unklar.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:32
@hubertzle
Die genaue Route wäre in der Tat sehr wichtig zu wissen. Allerdings gehe ich davon aus, dass sie nach MW2 auch MW8 belieferte und dann erst in die Arrode fuhr, denn sie wohnt da ja in der Nähe und hätte ihre Tour dann dort beendet.

Die Frage, die sich mir stellt ist, ob die Möglichkeit besteht, dass sie nicht nur MW8 sondern noch weiter auf der Straße hätte fahren müssen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:35
@shirleyholmes

In meinem Fall wäre es dann eher so, dass ich an einen Täter denke, der (stalkingmäßig) plante, GO an dem Tag anzusprechen / zu begegnen, aber nicht, sie auch an dem Tag zu töten. Das ergab sich dann für ihn aus dem Streit heraus, in dem sie seine Annäherung entgegen seinen Erwartungen abwies. Und diese Erwartungen müssen seinerseits so groß gewesen sein, dass er mit der resoluten Abfuhr nicht rechnete und entsprechend aufgebracht war dadurch (hasserfüllt). Wahrscheinlich, weil er ein Typ ist, der generell viele Abweisungen und Enttäuschungen durch Frauen schon erlebt hat und entsprechend empfindlich darauf reagiert, weil die ganzen alten Hassgefühle auf Frauen im Allgemeinen dadurch dann auch wieder in ihm hochkommen, er sieht, dass das Objekt seiner Begierde auch nur eine ist wie alle anderen, die er hasst, und es dann stellvertretend an ihr auslässt. In dem Fall also eine tickende Zeitbombe, die aber nicht unbedingt plante, an dem Tag auch hochzugehen... Wäre Frau Obst drauf eingegangen, und hätte seine Hoffnungen auf Annäherung erfüllt, wäre sie zwar in Verbindung mit so einem Psycho immer in Gefahr, aber an dem Tag wahrscheinlich nicht verschwunden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:35
@shirleyholmes
ich meine, sie müsste auch noch 2 Häuser am Steinhausener Weg beliefern?!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:41
Also, ich persönlich würde mich als Täter (das Tatfahrzeug und Fesslungsmaterial, den sicheren Verbringungsort und was weiß ich sonst noch alles schon bereit) doch nicht auf Diskussionen mit dem Opfer einlassen. Gerade die Überwältigung hätte ich doch akriebisch geplant, gerade um es schnell und ohne Risiken zu machen. Die Vorgehensweise an der Sraße finde ich stümperhaft. Solch ein Risiko wäre ich als planender Mensch niemals eingegangen. Ernsthaft. Die Stelle in der Arode hingegen, wo er sie nachher dann ja wohl auch erwischt hat, ist gut geeignet. Ich persönlich bleibe dabei, der hat von Anfang an dort gestanden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:41
Auszüge aus den ersten Pressemitteilungen der Polizei:

17.04.2013 | 09:52 Uhr

Gabriele Obst wurde am gestrigen Tage (16.04.) letztmalig zwischen 03.00 Uhr und 05.00 Uhr im Bereich Magarethe-Windthorst-Straße 2 gesehen - hier hat sie vermutlich das letzte Exemplar einer Tageszeitung in ihrer Funktion als Zeitungsbotin ausgetragen.


18.04.2013 | 13:50 Uhr

Wie die Polizei berichtete, war die Vermisste am frühen Morgen des 16. April vermutlich nach 4.00 Uhr mit ihrem Fahrrad unterwegs zu Häusern an der Straße Arrode und am Steinhauser Weg, um dort das Haller Kreisblatt auszuliefern.
Das Fahrrad der Vermissten, das mit auffälligen, blauen Gepäcktaschen mit der Aufschrift "Haller Kreisblatt" bestückt ist, wurde von Zeugen gegen 6.45 Uhr auf dem Steinhauser Weg vorgefunden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:41
Halle (WB). So viele Polizisten waren noch nie gleichzeitig im Einsatz, um nach der vermissten Gabriele Obst aus Halle zu suchen. 250 Ordnungskräfte durchkämmten gestern den »Königswald« im Grenzgebiet zwischen Borgholzhausen und Wellingholzhausen.

Auf das große Waldgebiet im »Teuto«, das teilweise schon in Niedersachsen liegt, war die Polizei aufmerksam geworden, weil eine Zeugin hier in der vergangenen Woche einen dunklen Pkw-Kombi gesehen hatte, der über einen Waldweg auf die Hasestraße gerast und dann Richtung Borgholzhausen verschwunden war. Auf Piumer Gebiet heißt die kurvenreiche Strecke dann Wellingholzhauser Straße. Wegen der Ähnlichkeit des aktuellen Vermisstenfalles mit dem Fall Nelli Graf hatte die Ermittlungs-Kommission in Bielefeld einen Zusammenhang zwischen dem verdächtigen Fahrzeug und dem Verschwinden der 49-jährigen Zeitungsbotin für möglich gehalten. Angehörige von Einsatzhundertschaften aus Gelsenkirchen, Wuppertal, Bochum und Bielefeld waren angerückt. Bielefelder Kräfte hatten schon um sieben Uhr begonnen, Restflächen von den drei Quadratkilometern des Vortages abzugehen. Um 9.30 Uhr stießen dann Kollegen von den anderen Polizeipräsidien dazu, um eine noch größere Fläche zwischen dem besagten Waldweg und dem Luisenturm durchzukämmen – jetzt zehn Quadratkilometer.

Auch vier Suchhunde waren wieder mit im Einsatz. Die Einsatzflächen waren schon am Sammelpunkt direkt an der Wellingholzhauser Straße genau festgelegt worden. Die einzelnen Gruppen bekamen exaktes topografisches Kartenmaterial mit auf den Weg, um sich zwischen unwegsamem Gelände und den oft in vielen Windungen und mit zahlreichen Abzweigungen verlaufenden Forstwegen orientieren zu können.

Um 14 Uhr wurden die Kräfte aus Wuppertal, Bochum und Gelsenkirchen wieder abgerufen. Bis dahin waren keinerlei Spuren im Fall Gabriele Obst entdeckt worden. Lediglich Bielefelder Beamte der Einsatzhundertschaft blieben vor Ort, um die Waldwege noch einmal abzufahren und von dort aus die Umgebung unter die Lupe zu nehmen. Am heutigen Freitag soll die Suche fortgesetzt werden. Dann werden erneut Kräfte aus Münster und Gelsenkirchen die Bielefelder Einsatzhundertschaft bei der Suche unterstützen. Polizeisprecher Friedhelm Burchard ruft noch einmal alle Bürger auf, mögliche verdächtige Beobachtungen vor, während oder nach der vermeintlichen Tatzeit im Bereich Arrode und Steinhausener Weg in Halle am Dienstag vergangener Woche (16. April) zu melden. Hilfreich sei es beispielsweise, wenn sich der Fahrer des Autos melden würde, das die Suchaktion im Teutoburger Wald ausgelöst hat und der seine auffällige Fahrweise vielleicht als ganz harmlos aufklären könnte.

Insgesamt sind inzwischen 100 Hinweise eingegangen, die bei der »EK Stein« in Bielefeld ausgewertet werden. Es sei aber keine Zeugenaussage dabei, die auf den von Anliegern wahrgenommenen Streit auf der Margarete-Windthorst-Straße am frühen Morgen des 16. April Bezug nehme. Es haben sich also keine Personen gemeldet, die etwas gehört haben oder selbst den Streit ausgetragen haben. Nach wie vor gibt es für Hinweise, die dazu beitragen, Gabriele Obst zu finden, eine Belohnung von 1500 Euro.


Quelle
http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-04-25-vermisste-gabriele-obst-suche-wird-freitag-fortgesetzt/613/


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:48
in welcher richtung liegt denn ihr zuhause also von dem streit standpunkt aus, muss sie dann den weg entlang wo auch ihr rad gefunden wurde?

Ich frage das weil wenn Sie danach keine Zeitungen mehr ausgetragen hat, aus angst, dann würde sich doch eine Frau auf den schnellsten Wege nach Hause machen.

Dann frage ich mich noch, wenn es doch so war, warum hat Sie dann nicht einfach die 110 mit dem Handy gewählt und die Polizei angerufen. Wenn Ihr doch wirklich mulmig war und Sie tierrische Angst gehabt hat das Sie die zeitungen nicht mehr austrug, dann muss Sie doch entweder richtung nach Hause gefahren sein oder halt die Polizei angerufen haben.

Andernfalls passt es doch nicht zueiander, wenn zb das Rad in einer ganz anderen Richtung von Zuhause vom Streit her gelegen hätte um man kann auch mit spekulieren, ob es nicht vielleicht doch vom Täter dahingebracht wurde, wenn der Streit eine bedeutung hat.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:48
Ich würde mich nicht mal wundern, wen da am Ende noch mehr Täter hinter steckten. Ich schaue keine Krimis, war aber hier regional schon im Internet unterwegs. Und auch hier findest Du nichts, was es nicht gibt. Auch in Szenen organisiert. Das nur nebenbei.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:53
@diegraefin
Dann kann man in deinem Szenario nicht wirklich von Planung sprechen. Hatte er dann Kabelbinder und Tape im Auto und spulte sein "Programm" einer Entführung dann plötzlich ab? Hat er sie dann an einen "umschlossenen Raum" gebracht? So spontan?

@Septimo
Wenn die Indizien nicht zu einer Theorie passen, sollte man die Theorie überdenken und nicht die Indizien als Zufall abtun.

Es kristallisiert sich hier heraus, dass der Standpunkt des Fahrzeugs unglaublich wichtig ist. War er mit Fahrzeug an der Margarethe-Windthorst Straße oder nicht? Verfolgte er sie zu Fuß oder fuhr er mit dem Fahrzeug einen Umweg um sie dann im Steinhausener Weg zu treffen?

Wenn MW8 die letzte Station auf der Straße war, drehte sie auf jeden Fall um und fuhr über die Bahnschienen am Übergang. Da das Fahrrad in der Steinhausener Str. gefunden wurde ist davon auszugehen, dass sie nicht in Panik nach Hause wollte, sondern ihre Runde zu Ende fahren wollte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 11:58
@shirleyholmes

Ich weiß es echt nicht, wie er dann planlos weiter vorgegangen sein kann. Vielleicht ist er ein Irrer, der immer sein "Werkzeug" für alle Fälle, zwecks Machtempfinden etc. mit sich herumfährt. Vielleicht hat er einen E-Schocker im Auto oder sie sonst wie ausgeknockt und nach Hause zu sich oder an einen anderen Ort gebracht, wo er ungestört ist mit ihr und brachte sie erst da per Fesselung in seine Gewalt... Vielleicht hat er sie auch einfach nur ins Auto gezerrt, provisorisch gefesselt, ist mit ihr irgendwo hingefahren und hat sie danach einfach wieder aus dem Auto geschmissen, und sie wurde einfach nur noch nicht gefunden. Ob er sie auch wie Nelli gefesselt etc. hat, weiß man ja nicht. Selbst wenn es derselbe Täter ist, kann er hier ja ganz anders vorgegangen sein im weiteren Ablauf.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 12:10
Da ist eine Bushaltestelle an der MW8 - Ob die allerdings um diese Zeit schon angefahren wird hab ich noch nicht herausgefunden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 12:10
Bei Familie Graf lebt ein Hund, wobei nicht ersichtlich ist, ob das auch schon vor Frau Grafs Verschwinden so war.


"Allein der kleine Mischlingshund Fiffi springt fröhlich durchs Zimmer und fordert Aufmerksamkeit. Natali Graf streichelt behutsam über sein Fell. Dann sagt sie, dass sie immer noch nicht fassen könnten, was geschehen sei. "Daran ändert auch die fortschreitende Zeit nichts. Der Schmerz ist immer da, und er ist immer gleich groß. Sie fehlt uns jeden Tag." "

http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/halle/halle/8009317_Mordfall_Nelli_Graf_Er_hat_uns_allen_das_Leben_genommen.h...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 12:11
@maikäferchen
Der kam erst nach dem Mord ins Haus

Also der erste Bus scheint um 5:15 dort zu sein und der Haller Willem gegen 5:20


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 12:16
Es wurde eine Leiche in Halle gefunden - steht in der NW News gerade


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 12:18
http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/halle/halle/8391303_Leiche_in_Halle_gefunden.html

Halle/Bielefeld (nw/brm). In Halle ist eine Leiche gefunden worden. Der leblose Körper wurde nach ersten Meldungen am Eggeberg, 600 Meter oberhalb eines Golfplatzes gefunden. Ob es sich um die vermisste Gabriele Obst handelt, ist noch unklar.

Das Gelände wurde weiträumig abgesperrt, die Spurensicherung ist vor Ort. Nach unbestätigten Informationen soll die Leiche von einem Spaziergänger gefunden worden sein.

Die Polizei geht im Fall der vermissten Gabriele Obst aus Halle (Kreis Gütersloh) von einem Kapitalverbrechen aus. Dies teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitagmorgen in einer Pressemeldung mit. Mehr als eine Woche dauerte die Suche nach der verschwundenen Zeitungsbotin an. Die Polizei hat keine Hinweise auf Suizid, eine hilflose Lage, einen Verkehrsunfall oder ein freiwilliges Verschwinden der Frau.

Die Polizei führt die Ermittlungen mit einer 30-köpfigen Sonderkommission und in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld fort. In die Sonderkommission "Stein" sind auch Ermittler der MK "Ahorn" (Nelli Graf) eingegliedert.

Einen Tatzusammenhang mit dem Mord an Nelli Graf können die Ermittler derzeit nicht bestätigen. "Die vergleichbaren Umstände des Verschwindens beider Frauen sprechen aber eher für als gegen einen Tatzusammenhang." heißt es wörtlich in der Pressemeldung.

Die Polizei kann daher nicht ausschließen, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handeln könnte. Die Erkenntnisse aus der MK "Ahorn" fließen in die Ermittlungen ein, Zusammenhänge werden intensiv geprüft und Fallanalytiker des Landeskriminalamtes sind eingebunden.

Die Polizei ist weiterhin auf die Mitwirkung der Bevölkerung angewiesen und bittet dringend um Hinweise, die sich auf verdächtige Beobachtungen oder ungewöhnliche Begebenheiten insbesondere vor dem Verschwinden von Gabriele Obst (Dienstag, 16.April) beziehen. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Halle und Umgebung aufgefallen? Gibt es Frauen, die sich in den letzten Monaten beobachtet gefühlt haben oder die gar belästigt oder bedrängt wurden? Gibt es Zeugen, die eine solche Situation beobachtet haben, möglicherweise ohne dass die betroffene Frau davon etwas ahnte?

Die Polizei bittet Zeugen, die solchen Beobachtungen zunächst keine Bedeutung zugemessen haben, sich dringend bei der Polizei unter Tel. 0521/545-0 zu melden.


melden
melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 12:19
Am Golfplatz am Eggeberg wurde die Leiche gefunden also im Dreieck Borgholzhausen/Halle/werther!
Fernab der Wellingholzhausener Straße!


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.04.2013 um 12:19
Nicht im Gebiet wo gesucht wurde!!

ca. 7 km vom Fahrradfundort, die Theenhausener Straße entlang


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden