weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:05
@Sven1213
Ich muß selber lachen,aber soetwas verworrenes habe ich noch nie erlebt.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:06
@Sven1213

Sollte es sich tatsächlich um ein bewusstes Rätsel des Täters handeln sollte man sich überlegen was möchte er sagen? Hier denke ich ist das Schaf auf dem Beutel der erste Denkansatz...

Hiermal ein paar Deutungsversuche
http://www.traumdeuter.ch/texte/7856.htm


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:07
@Sven1213 : für meine Begriffe auch.
Es muß Gründe haben, warum die Waffe auf Frau Obst lag und ihre sterblichen Überreste auf dem Kartoffelsack und dem Stoffbeutel. Für uns ist das ein Rätsel, für den Täter evt. eine unbewusste Handlung.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:08
In den ersten Berichten zur Auffindung der Leiche wurde geschrieben, dass der Täter sein Opfer den Berg rauf geschafft hat. Vielleicht war sie bewusstlos? Er hat sie in die Mulde gezogen, den Sack (von der Waffe) und den Beutel(von der Munition) hingelegt, sie draufgerollt und einen Selbstmord simuliert indem er ihre Hand benutzt hat? Ob das in diesem Fall anatomisch hinkommt weiss ich nicht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:09
Ist denn sicher, dass Frau Obst durch den Schuss getötet wurde. Es
kann ja auch sein, dass sie vorher schon verstorben war.
Der Schuss (natürlich nur wenn es kein Suizid war) nachgesetzt wurde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:09
ich kann mir nicht denken dass da ein tieferer Sinn hintersteckt. der Beutel war gerade greifbar. stellt euch mal vor es wäre ne Tüte von irgendeinem discounter gewesen? man kann nicht alles als Symbolik behandeln.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:10
hubertzle schrieb:In den ersten Berichten zur Auffindung der Leiche wurde geschrieben, dass der Täter sein Opfer den Berg rauf geschafft hat. Vielleicht war sie bewusstlos? Er hat sie in die Mulde gezogen, den Sack (von der Waffe) und den Beutel(von der Munition) hingelegt, sie draufgerollt und einen Selbstmord simuliert indem er ihre Hand benutzt hat? Ob das in diesem Fall anatomisch hinkommt weiss ich nicht.
Vielleicht wurde sie auch AUF dem Sack (der Oberkörper drauf liegend) bewusstlos den Hang raufgezogen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:11
@Grani
Das würde man sehen, am Ort und am Sack, der sieht nicht sonderlich strapaziert aus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:11
ich meinte jetzt die Schäfchen.


melden
oceanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:11
Die Umstände sprechen aber doch gerade für einen psychisch gestörten Täter. Das Gewehr, der Ablageort, die Säcke. Das passt das Motiv auf der Tüte als Rätsel doch wunderbar rein. Gerade weil es eben nicht eine 0815-Tüte ist, die man an jedem Eck bekommt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:11
@sashetown

Ich will Dir ja Deine Ansichten nicht zerstören, aber meinst Du nicht, es könnte für den Täter einfach nur ein Stoffbeutel gewesen sein?
Ich glaube nicht, daß irgendjemand sich Gedanken über die Motive auf solchen Beuteln macht. Ich habe mindestens 20 von diesen Dingern im Küchenschrank und wüsste nun wirklich nicht, was darauf gedruckt ist. Ebenso verhält es sich mit dem Kartoffelsack.

Hier ist eher der Zweck dieser Utensilien zu sehen, als versteckte Botschaften...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:12
das erinnert an Schäfchen zählen..


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:13
@Commonsense
genau so sehe ich das auch


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:13
@ARWEN1976
@sashetown
@Anixiel
Eventuell sollten wir uns vielleicht fragen, was wir nicht sehen oder was der Täter mit den zurück lassen dieser Gegendstände bewirken wollte? Und es auch bezweckt hat, dass wir nun und die Polizei wohl auch, nur damit uns den Kopf zerbrechen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:13
@Commonsense

Natürlich ist das eine wahrscheinlichere Lösung, dass es sich um Zufall gehandelt habe. Nur hatte @Sven1213 eben gefragt ob es sich nicht um ein Rätsel handeln könnte und da ist mir das mit dem Schaf eingefallen.

Vermutlich hast du aber Recht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:14
LIncoln_rhyME schrieb:@Grani
Das würde man sehen, am Ort und am Sack, der sieht nicht sonderlich strapaziert aus.
Stimmt. War ein undurchdachter Blitzgedanke.
Commonsense schrieb:@sashetown

Ich will Dir ja Deine Ansichten nicht zerstören, aber meinst Du nicht, es könnte für den Täter einfach nur ein Stoffbeutel gewesen sein?
Ich glaube nicht, daß irgendjemand sich Gedanken über die Motive auf solchen Beuteln macht. Ich habe mindestens 20 von diesen Dingern im Küchenschrank und wüsste nun wirklich nicht, was darauf gedruckt ist. Ebenso verhält es sich mit dem Kartoffelsack.

Hier ist eher der Zweck dieser Utensilien zu sehen, als versteckte Botschaften...
Sehe ich ebenso.

Und dazu denke ich immernoch den Kartoffelsack zum Gewehrtransport. Den Beutel vielleicht auch zum Transport oder fesseln der Hände des Opfers oder über den Kopf stülpen.

Auch glaube ich persönlich nicht an "gut betten" als vielmehr an Zufall. Das Opfer ist draufgefallen. Der Täter hatte keine Zeit/keine Lust/sah keinen Anlass das Zeugs wieder mitzunehmen (schließlich lies er ja noch mehr als diesen "Killefit" zurück) oder hat es schlicht vergessen/verdrängt.

PS. man sehe mir nach, dass ich immer "das Opfer" schreibe, aber die Personifizierung macht es mir deutlich schwerer, darüber objektiv zu schreiben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:14
@WoMo : ich persönlich meine dies auch eher im Bezug auf eine unbewusste Handlung seitens des Täters.
Er tut Dinge zwar bewusst, aber die Ursache ist unbewusst.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:16
@Locard

Wenn ich eh schon hier mitdiskutiere:

Das Zurücklassen der Waffe mag ganz logisch nachvolziehbar sein. Wenn der Täter einen Schuß abgibt, muss er davcon ausgehen, daß dieser gehört werden kann. Dann mit einer Waffe durch die Landschaft zu strolchen, wäre ähnlich intelligent, wie eine Jacke mit der Aufschrift "Mörder on Tour" zu tragen.


melden
oceanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:16
Allein die tatsache, dass er das opfer auf die Säcke legt, zeigt doch schon, dass sie eine wichtige Rolle spielen bzw. irgendetwas andeuten. Sonst hätte er sie entweder daneben liegen lassen oder woanders weggeworfen.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 20:16
@Commonsense : da hast Du Recht. Zweckerfüllung aus irgendeinem Grund, das hätte auch eine sonstige Unterlage sein können.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden