Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:28
@WoIstSpongebob

Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass ich nicht glaube, dass er den Sack mitgenommen hat, um Spuren zu vermeiden


melden
Anzeige
erdweibchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:30
Die Version als Transportunterlage kann ich mir auch nicht so recht vorstellen. Wie soll das denn mit der Größe passen- ein Kartoffelsack als Transportunterlage für eine erwachsene Frau?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:32
@s..zwerg05

Vielleicht strafrechtlich. Aber wie hätte er eine nichtregistrierte Waffe erklärt und wie eine vermisste Frau , selbst wenn er trennte ? Hilf meiner Vorstellungskraft bitte auf die Sprünge.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:35
@maikäferchen

Für das mitführen einer nicht registrierten Waffe, hätte er sicher keine ernstzunehmende Strafe kassiert. Wäre er mit Frau Obst erwischt worden dann bräuchte er zugegebenermaßen eine gute Erklärung, aber selbst wenn er die nicht bieten kann, bleibt es bei Entführung. Erwischt man ihn aber mit einer vermissten Frau UND einem Gewehr dann wird das strafrechtlich mit Sicherheit ganz anders bewertet.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:38
Der hat die Waffe nicht im Wald versteckt gehalten das ist bestimmt so gewesen.
Der kommt mit einer bewußtlosen Frau im Auto an.Packt den Sack mit der Waffe und legt dies auf dieser Mulde ab.Dann macht er das Gewehr fertig,griffbereit und geht zum Auto, schleift die Frau hoch und legt sie dort in dieser Mulde ab.dann erschießt er sie und die Waffe legt er ja bekanntlich oben drauf ,Fährt nach Hause ?Das am ende dann die Leiche auf dem Sack lag war purer Zufall und das da noch ein Beutel im Sack war.Der ist nämlich nicht blutverschmiert.Der lag noch mit im Sack.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:41
@s..zwerg05
Wenn er dort von irgendwem gesehen worden wäre hätte er die tat woanders begangen.
Der kennt sich da mit sicherheit aus ... war früher, ob nun vor 30, 20 oder auch nur 5 Jahren mal öfter vor Ort und kennt diese Senke.
Das Risiko sich inerhalb kurzer Zeit 2 mal ... vor allem vor der eig. tat da blicken zu lassen kann ich mir nicht vorstellen


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:41
@Granola
Er kann im Sack gelegen haben. Aber auch mittiger unter Frau Obst bis hin zum Beinbereich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:44
Also wenn ich mich mal in der Täter rein versetze, dann würde ich das Gewehr und die Munition dort verstecken bevor ich die Entführung durchführe. Wer erinnert sich schon daran, wen er Tage vor einem Vermisstenfall irgendwo gesehen hat?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:44
@s..zwerg05

Ja, wie gesagt, wenn dann kann das maximal strafrechtlich einen Unterschied für den Täter machen.
Offen gesagt bezweifle ich allerdings das jemand der eine Frau entführt und plant sie zu töten, sich darüber Gedanken macht, auf welche Art er am kürzesten einsitzt, wenn er erwischt wird.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:48
Nein? Ich kann mir das sehr wohl vorstellen. Ist doch mehr als logisch. Könnte mir sogar vorstellen dass er Frau Obst überfallen und entführt hat und dabei maskiert war. Wenn er sie sofort unter Drogen stellt und dafür sorgt, dass sie über die Dauer der Entführung kaum etwas mitbekommt, dann hätte er sogar eine Ausrede falls er mit einer total verwirrten Frau im Auto angetroffen wird. Er könnte schön erzählen dass er sie hilflos auf der Straße umherirrend gefunden hätte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:49
Granola schrieb:das da noch ein Beutel im Sack war.Der ist nämlich nicht blutverschmiert.Der lag noch mit im Sack.
das ist er schon ... schau Dir mal die linke Trageschlaufe an. Ich denke da eher das er die Waffe im Kartoffelsack hatte, da die aber gerade so da rein passte und er sich Sorgen machte das die da raus rutscht hat er über das andere ende den Leinenbeutel gestülpt.
Das Frau Obst nun auf den Taschen lag kann auch daran liegen weil er sich Sorgen machte das diese z.b. vom Wind weggetragen werden ... nen blutverschmierter Kartoffelsack macht sich nicht so gut im Wald


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:50
http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-04-29-kannte-gabriele-obst-ihren-moerder/618/9181084/613///lh/

es wurde also in Tatortnähe eine 2. Schrothülse gefunden ...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:50
Aber es ist alles sowieso Spekulation und außer von der Polizei wird sowieso keiner erfahren, was wirklich war. Hoffentlich bekommen die es raus!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:52
@s..zwerg05

Dann müsste er sagen und zeigen wo er sie aufgelesen hat und hoffen, dass er ab dort bis dahion wo er angehalten wurde auf dem direktesten Fahrtweg zu einer Wache oder einem Krankenhaus war.

Für mich alles zu durchschaubar was er an Ausreden liefern könnte, aber möglich ist alles.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 22:53
Tja so ist es leider. Vielleicht gibt es morgen Neuigkeiten von den Ermittlern. Hoffen wir es! Gute Nacht zusammen...


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 23:05
@tuskam
Ja das ist ein guter Gedanke mit dieser Beuteltasche.das war bestimmt so.
Also hat er die Flinte gänzlich abgedeckt. Dann aber bevor er diese ins Auto gelegt hat.Diese Beuteltasche ist aber schon von 1998 sagt ein User.War die irgendwo bei ihm im Keller ,in diesem Versteck?Die Tasche ist irgendwie für Kinder bestimmt und wenn diese schon 15 Jahre alt ist ,dann wären die Kinder heute um die 20 ?Seine Kinder,Enkelkinder,denen die Beuteltasche gehört hat.
Nur mal so angenommen das die Beuteltasche irgendwo bei ihm im Haus aufbewahrt wurde,gemeinsam mit der Flinte.
Wie alt ist denn die Flinte?
Wurde das schon gesagt?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 23:05
Irgendwie glaube ich doch an einen Zusammenhang zum Mord an N.G.

Beide waren fast gleich alt, N.G. war 46 als sie starb und G.O. war 49 ... d.h. beide 1964/1965 -er Baujahr.

Vllt. kannten sie sich doch, oder sie kannten den gleichen Mann.
Vllt. war es ein verschmähter Liebhaber z.B. und der Stoffbeutel von 1998 ist ein Symbol für das Jahr.
erdweibchen schrieb:Ein paar Seiten zuvor habe ich gelesen, das hier jemand wußte, das der Stoffbeutel von einem Malwettbewerb 1998 stammt. Kartoffelsack und Stoffbeutel könnten also beides Utensilien aus alten Kinderzeiten sein.
1998 waren sie 34 - 33 Jahre alt.


melden
erdweibchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 23:20
@victory
Vielleicht nicht aus eigener Kinderheit des Täters, aber falls er Kinder hat, würde das passen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 23:24
@tuskam


"das ist er schon ... schau Dir mal die linke Trageschlaufe an. Ich denke da eher das er die Waffe im Kartoffelsack hatte, da die aber gerade so da rein passte und er sich Sorgen machte das die da raus rutscht hat er über das andere ende den Leinenbeutel gestülpt."

Sehr gute Idee , aber

"Das Frau Obst nun auf den Taschen lag kann auch daran liegen weil er sich Sorgen machte das diese z.b. vom Wind weggetragen werden ... nen blutverschmierter Kartoffelsack macht sich nicht so gut im Wald"

das hakt für mich wieder.
Das Blut kann ja nur durch den Mord an Sack und Taschen gelangt sein und dann hätte er die beiden Teile nachträglich unter Frau Obst bringen müssen.



Beim ersten Teil Deiner Gedanken bin ich bei Dir , aber wie dann weiter ? Eventuell doch die Hoffnung, dass durch Körperflüssigkeiten , erst recht nach längerer Liegezeit auf die er vielleicht hoffte, weitere Spuren die mit ihm in Verbindung gebracht werden könnten verwischt werden ? Daean, dass die beiden Dinge zufällig in die Mulde und unter Frau Obst geraten sind kann ich nicht recht glauben, denn ich dednke, er hat garnichts dem Zufall überlassen.


melden
Anzeige
MR_IöS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.04.2013 um 23:25
an die waffenexperten hier im forum:

was für möglichkeiten gibt es eigentlich hierzulande, dass eine in der BRD hergestellte waffe NICHT in das waffenregister eingetragen wird? offenbar weiß die polizei ja nur, von welchem hersteller die flinte ist. aber es scheint keinerlei dokumentierte besitzer dieses gewehrs zu geben.

wie ist so etwas möglich?

mir fallen spontan natürlich einige möglichkeiten ein, aber dass eine waffe quasi komplett "nackt" ist, was die dokumentation angeht, ist für mich nur schwer verständlich... es gibt folgende optionen:

- diebstahl (direkt ab werk, vom händler oder vom rechtmäßigen besitzer)
- verlust (sehr unwahrscheinlich)

bei ausländischen waffen kann ich eher noch verstehen, dass da zt. aus krisenregionen unregistrierte waffen eingeschleust werden über dunkle kanäle.
aber diese flinte muß ja entweder an jemanden verkauft worden sein (dann gäbe es ja einen rechtmäßigen besitzer) oder sie wurde direkt im werk oder bei einem händler gestohlen.

oder gibt es noch mehr lebenspraktische möglichkeiten?


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden