weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:33
Der Kopfschuss ist eine Todesursache und auch eine Hinrichtungsmethode. Beim Kopfschuss wird dem Opfer mit einer Handfeuerwaffe ein Projektil in/durch den Kopf geschossen. Dabei tritt, sollte die Kugel lebenswichtige Teile des Nervensystems zerstören, sofort der Tod ein. Entgegen allgemeiner Meinung, tritt jedoch in nur einem Viertel der Fälle der Tod sofort und primär durch die Kugel auf, weil die meisten Treffer nur das Großhirn betreffen, welches zwar einen großen Schaden erleidet, jedoch nicht für lebenswichtige Funktionen wie Atmen zuständig ist. Der Tod tritt bei einem solchen Treffer sekundär durch Verbluten auf. Sollte das Opfer jedoch überleben, kann es zu unangenehmen und meist unheilbaren Nachwirkungen kommen. Blindheit, andere Behinderungen und sogar psychische Leiden können durch die Beschädigung des Großhirns die Folge sein.

Der Kopfschuss ist (neben dem Blattschuss des Jägers) eine der wenigen Schussarten, bei denen der Schütze beinahe sichergehen kann, dass das Opfer sofort oder nach einiger Zeit sterben wird. Je nach Kaliber und verwendeter Munitionsart kann letzteres sich jedoch im schlimmsten Falle bis zu zwei Stunden hinziehen.

Zwei Teile des Gehirns entscheiden dabei, ob der Schuss primär tödlich ist oder nicht. Das Stammhirn und das Kleinhirn, welche beide entscheidend für die Koordination der Grundfunktion des Körpers sind. Der Hirnstamm bildet den Übergang zum Rückenmark. Bei Beschädigung dieser Hirnregion brechen alle Körperfunktionen sofort zusammen. Das Kleinhirn koordiniert jegliche Bewegungen des Körpers. Bei einem Treffer bricht der Getroffene zusammen und stirbt umgehend.

Die Eigenschaft, eine Person mit nur einem Schuss ausschalten zu können, macht den Kopfschuss im militärischen und polizeilichen Gebrauch unabdingbar. Viele Scharfschützen werden dazu trainiert, den Schuss in die „Todeszone“ abzusetzen und damit die Zielperson sofort zu töten. Die Todeszone (der Schuss selbst auch der finale Schuss genannt) bildet ein centgroßer Bereich am Hinterkopf auf Höhe von Nase und Oberlippe. Ein Schuss auf diesen Punkt führt zur Beschädigung von Kleinhirn, Hirnstamm und Rückenmark und somit augenblicklich zum Tod. Absolut ungefährlich ist dieser Schuss, sollte die Zielperson eine Schusswaffe tragen, nicht. Durch den Schuss des Scharfschützen kann sich die Hand, sowie auch einige andere Gliedmaßen, des Getroffenen verkrampfen, wodurch sich ein Schuss noch lösen kann.

In einigen Ländern, beispielsweise China, werden zum Tode Verurteilte durch einen Kopfschuss hingerichtet.

Auch die Polizei ist in einigen Situationen bei konkreter Bedrohung für Leib und Leben von Menschen berechtigt, den betroffenen Täter mit dem „finalen Rettungsschuss“ in den Kopf zu töten. Dies ist zum Beispiel bei Geiselnahmen der Fall, wenn ein Opfer in direkter Gefahr steht und kein weiterer Ausweg mehr möglich ist. Der Todesschuss ist auch insbesondere ins Interesse der Medien gerückt, da Polizeieinheiten diesen bei tatsächlichen oder vermeintlichen Selbstmordattentätern anwenden dürfen, um zu verhindern, dass dieser die Bombe, die er am Körper trägt, zur Detonation bringt.

Quelle
Wikipedia


melden
Anzeige
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:34
Wen ich an die Sendung 'Bauer sucht Frau' denke, dann haben Bauern es ja schwer, eine Frau zu finden und wenn ich an manche Kandidaten denke, die da mit 30-40 noch mit ihren alten Eltern rumhockten und für meinen Geschmack teilweise gar keine Übung hatten Kontakt mit einer Frau aufzunehmen, DANN kann ich mir gut vorstellen, dass genauso ein beziehungsarmer/gestörter und jetzt verwaister Mann alleine auf einem Hof hockt und glaubt, ihm stände eine Frau zu.
Und bist Du nicht willig gebrauch ich Gewalt. Auch töten muss da keine grosse emotionale Anstrengung darstellen, wenn man das Schlachten von Tieren kennt.
Vielleicht sind die Eltern/das Elternteil 2010 verstorben und er hat dann angefangen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:37
@Tussinelda

Hast du meinen Beitrag überhaupt verstanden?!?!


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:38
Immer wieder wird hier die Theorie aufgestellt, dass der Täter soviel (mentale) Kraft aufwendet, um seine Opfer zu töten. Ist es nicht vorstellbar, dass der Täter so sehr auf die Tatausführung und deren Gelingen fixiert ist, dass er diese mental aufzuwendende Kraft gar nicht empfindet?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:39
http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-04-29-kannte-gabriele-obst-ihren-moerder/618/9180750/618/9181084/613/lh/

daraus ein Zitat:

Drei Beamte der Spurensicherung setzten am Samstag am Fundort die Suche nach Hinweisen fort. Dabei entdeckten sie Schrotkugeln und am Rand der Senke eine weitere Schrothülse. Ob die mit dem Mord im Zusammenhang steht, ist noch unklar. Jene Schrothülse, aus der aller Wahrscheinlichkeit nach die tödliche Ladung stammt, war schon am Freitag sichergestellt worden.




Wie passt eine zweite Hülse zum Geschehen ?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:41
Was mich wundert ist, dass die Polizei noch nichts über der Todeszeitpunkt veröffentlicht hat?
Der müsste doch mittlerweile bekannt sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:42
@Desideria74
oh mann nenn es Fehlschuß,vielleicht hat Fr. Obst sich gewehrt ? ??


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:42
@Anixiel

Dann hätte die besagte Ohrenzeugin doch 2 Schüsse gehört ?


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:43
@Desideria74
Danke, genau das meinte ich!!!


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:44
@Cori0815
es werden ja erst noch die Leichenblutuntersuchungen gemacht. Die Polizei sagte, um den genauen Todeszeitpunkt zu sagen, können bis zu 2 Wochen vergehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:45
Desideria74 schrieb:Wie passt eine zweite Hülse zum Geschehen ?
Das habe ich mich auch schon gefragt? Konnte dem Artikel jetzt auch nicht entnehmen ob diese Hülse das gleiche Kaliber hat.
Aber schon ungewöhnlich das eine 2. Hülse in der Nähe des Fundortes liegt


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:45
Wenn nur eine Hülse an der Stelle gefunden wurde, muss der Schuss aufgesetzt gewesen sein.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:46
@Desideria74
Den Artikel habe ich auch gelesen und mir die gleiche Frage gestellt.

Einer der Anwohner sagte im WDR-Interview, dass jemand, der die Wege befährt, sich gut auskennen muss. In einem anderen Artikel wurde berichtet, dass man durch die Geländeverhältnisse den Auffindeort bei schlechtem Wetter nicht erreichen kann.

Jetzt mal rein hypothetisch: Hat der Täter den Schuss "geprobt"? Eventuell Tage zuvor, um festzustellen, ob jemand reagiert? Hat er dort womöglich gewartet und die umliegenden Hofstellen beobachtet, ob ein Hund bellt oder ähnliches?

Zu einem rational denkenden und planenden Täter könnte das passen, nach dem Motto: "Nur nichts dem Zufall überlassen!"


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:48
@Rockabilly76

Ich fände es wieder zuviel Zufall das es genau in unmittelbarer Nähe zufällig eine 2. Hülse gefunden wird die nichts mit der tat zu tun haben dürfte.


@Udvarias

genau das denke ich mir auch, er hatte ja ein paar Tage Zeit das festzustellen, vorausgesetzt der Auffindetag ist unmittelbar Todeszeitpunkt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:48
@Cori0815
ja durchaus

@chianti
warum muss der Schuss dann aufgesetzt gewesen sein?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:50
@Desideria74
Wahrscheinlich liegt diese "Hörprobe" dann aber vor der Entführung, sonst wären Polizei und Bevölkerung für seinen Geschmack zu aufmerksam gewesen.


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:51
@Desideria74
ja eben.....die große Egge ist sehr, sehr groß....ich habe dort noch nie eine Hülse gefunden. Und ich war sehr oft da oben.
Ich vermute, das die irgendwas damit zu tun hat, aber was genau....tjoar, das weiß man ja net.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:52
@Udvarias

gut das kann natürlich auch sein.

Mal angenommen der Beutel und der Sack liegen da schon seit Schussprobe um damit das liegen einer Person zu simulieren .. oder geht da jetzt meine phantasie mit mir durch ?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:53
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:@Cori0815
ja durchaus

@chianti
warum muss der Schuss dann aufgesetzt gewesen sein?
Deine Antwort lässt auf nicht verstehen schließen auch die zweite Frage wurde doch durch meinen Beitrag schon beantwortet...*kopfschüttel*


melden
Anzeige
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 09:54
@Desideria74
Vielleicht - vielleicht auch nicht.

Ich hatte den Gedanken, dass er die Waffe dort deponiert hatte, um im Falle einer Kontrolle "harmlos" wirken zu können. Das Risiko, mit Frau Obst unterwegs zu sein, war schließlich groß genug.


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden