weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 19:50
Ich nehme mal stark an, dass man bei dem Opfer G.OBST EINSTICHSTELLEN am Arm gefunden hat und deswegen wird das jetzt überprüft,ob Betäubungsmittel gespritzt wurden.
Wie kommt man denn sonst darauf?Und warum steht es in der Presse?
Bei den anderen Opfer war ja die Liegezeit schon so hoch,dass sie skletiert waren und deswegen konnte man wahrscheinlich nichts mehr untersuchen


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 19:53
sashetown schrieb:Denke auch, dass Täter gerne bei Ihrer Vorgehensweise bleibe. Was aber wenn er beim ersten Mal festgestellt hat, dass es Verbesserungspotential gibt?? Die Tatwaffe Messer also nicht unbedingt ideal ist, weil zu schwierig, benötigt zuviel Kraft oder ähnliches... da könnte man als Täter doch auch mal was neues ausprobieren...
Dann würde das Dalassen der Waffe wohl so zu deuten sein, dass er sich in dem Moment direkt dazu entschloss, sowas NIE WIEDER zu tun.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 19:53
Comtesse schrieb:"Geh mal waschen oder bügeln
Das hat dich getroffen :D

Es ist hier so, dass man vieles 2 oder 3 mal schreiben muss bis die User es verstehen/realisieren.
Damit muss man hier wirklich leben. Aber manchmal MUSS man schreiben "Bist du naiv" oder ähnliches, manches ist wirklich zum Haare raufen. Wenn wieder von Botschaften wegen dem Beutel philosophiert wird oder "Die Flinte ins Korn werfen", da muss ich lauthas lachen und frag mich was solche User hier wollen?!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 19:56
@Thorhardt

Richtig erwürgen , erstechen etc bedeutet das der Täter persönlich an das Opfer muß um es zuermorden!
Erschiessen ist da unpersönlicher weil man es aus der Distanz machen kann und sich nicht die Hände "schmutzig" machen muß!
Im übrigen sollten wir auch mal über die Motive nachdenken! In beiden Fällen kein Raub , angeblich kein Sexdelikt , wobei ich das ja immer bei NG glaubte und auch jetzt noch glaube! Zumindest glaub ich bei ihr das es dem Motiv sehr nahe kommt! ein sogenannter Lustmord und da muß man nicht vergewaltigen , der Täter ist erregt wegen der Tötung! Meist sind diese Täter eh nicht in der Lage normalen Sex oder überhaupt sex zuhaben!
Bei GO denke ich es war ein Streit oder eine Sache die sie gesehen hat und nicht sehen durfte!
Ist wie gesagt nur ein Gefühl, und ich schreib diese Theorie mal!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 19:58
@Locard


Wenn wieder von Botschaften wegen dem Beutel philosophiert wird oder "Die Flinte ins Korn werfen", da muss ich lauthas lachen und frag mich was solche User hier wollen?!

Man muss sich solchen Gedanken wie diesen ja nicht anschliessen, aber sie von oben herab so zu belächeln, dass man den user , der darüber nachdenkt für threaduntauglich hält, muss nicht sein.
Wissen wir, wie der Täter tiockt ? Nein ! Und somit ist doch der Gedanke den die userin äusserte gar nicht zu widerlegen.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:01
Dann wurde ja auch in der Presse erwähnt dass evtl E-schocker eingesetzt wurden.Wollte man wissen wie ein E-schocker bei einer bewusstlosen Person wirkt?Bzw. unter Betäubungsmittel.

Die Presse zieht das ja nicht aus ihren Fantasien,da muß ja irgendwie was wahres dran sein.
Ich bin auch nicht für wilde Spekulationen,aber die Meldungen aus der Presse machen mich echt kirre.Da werden Wörter wie Betäubungsmittel und E-Schöcker rausgeworfen und wir die Leser sind erst mal geschockt und bilden uns unsere Meinung darauf,das ist ganz natürlich und menschlich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:03
@Granola
Oh ja, das Thema Presse ist in Puncto "Haller Kriminalfälle" ein wahres Füllhorn. Was gerade zum Fund Frau Graf seinerzeit alles durch die Medien ging...

Aber die Sache mit den Einstichstellen scheint so zu sein. Aber vielleicht wird eine solche Untersuchung auch prinzipell gemacht?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:05
@Thorhardt

Habe mir gerade nochmal ein wenig Gedanken gemacht...

Sollte es sich um den selben Täter handelt würde es evtl. sogar Sinn machen seinen Modus Oparandi zu wechseln. Und zwar einfach deshalb weil er erstens vielleicht so versucht von sich abzulenken, weil die Polizei nicht sicher sein kann, dass es ein und derselbe Täter ist als hätte er das selbe Spurenbild hinterlassen und noch ein wichtigerer Grund wie ich finde: Sollte der Täter die Gegenstände vorsätzlich zurückgelassen haben um bei einer Kontrolle "sauber" zu sein (man erinnere sich an den Artikel über Profi-Killer vor ein paar Tagen) so ist es, wie ich denke, auch einfach sauberer jemanden zu erschießen als zu erstechen. Beim Erstechen finden sich sicherlich mehr Blutspritzer auf der eigenen Kleidung als beim Erschießen.

Der Täter wusste ja welches Polizeiaufgebot in Halle unterwegs war, also eine Überlegung die er möglicherweise auch angestellt haben könnte um so in einer Kontrolle nicht aufzufallen...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:08
@sashetown
Also, ob das erschiessen mit einer Schrotflinte mit 110 Kugeln meine ich, sauberer ist, dass möchte ich bezweifeln!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:08
Ich schätze, es wurden äußerlich eventuell kleine wunden gefunden, die auf einen elektroschocker oder sonstiges hinweisen KÖNNTEN.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:08
@sashetown
Richtiger Ansatz, wie ich finde. Ich schrieb ja vorhin, wenn der Täter wirklich sehr gute Ortskenntnisse an der Egge hat, mußte er davon ausgehen, daß bei einem Schuß irgendwelche Nachbarn aufhorchen und die Polizei verständigen. Also muß er Wege kennen, die aus der Egge führen, die vielleicht nicht viele kennen. Zumindest wird er kaum die Turmstraße runtergelaufen sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:11
Möglicherweise "musste" der Täter Frau Obst auch schneller töten, als er es ursprünglich vor hatte. Eben aufgrund des hohen und schnellen Polizeiaufkommens, mit dem er in dieser Art vielleicht nicht gerechnet hatte. In der Folge könnte er dann auch "gezwungen" gewesen sein, eine andere , schnellere, Tötungsart zu wählen.
Ich halte es für sehr gut möglich, dass da Einiges nicht so lief, wie er es sich vorgestellt hatte, denn für mich ist der Hilferuf ( mitsamt sofortiger Suchaktion ) durchaus nicht aus dem Komplettbild raus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:14
@maikäferchen
Da bin ich bei Dir. Ich sehe das auch als Teil des Ganzen. Auch wenn ich den Hilferuf für insgesamt für plausibler halte, als den Schuß. Einfach weil bei Ersterem eine Aktion der Polizei folgte.

@CleoWinter
Ich habe diese heute hier gepostete Meldung gar nicht auf dem Schirm. Wenn sie zutrifft, wird sich die Polizei dazu äußern. Und dann, da hast Du Recht, können wir uns damit beschäftigen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:16
@maikäferchen
das bringt mich auf eine Idee, man weiß ja nicht, wann Frau Obst getötet wurde. Nehmen wir mal an, recht zeitnah vor ihrem auffinden. Dann ist der Täter aber ein sehr hohes Risiko eingegangen, mit ihr auf diesem Berg zu fahren. Alleine schon die Menschen in Halle waren in heller Aufregung nach dem Verschwinden von Frau Obst und dann auch noch die vielen Polizisten. Der muß einem großen Druck ausgesetzt gewesen sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:17
@Thorhardt

Gehe auch nicht davon aus, dass er die Turmstraße herunterspaziert ist sondern sehr wahrscheinlich einen anderen Weg genommen hat. Doch auch da kann er sich nicht sicher sein, dass er nicht kontrolliert wird und dort auf dann mit blutiger Kleidung angetroffen zu werden ist sicherlich nicht von Vorteil.

@Sven1213
Denke schon, dass beim Erschießen geringere Blutspritzer vorhanden sind, bin da aber kein Experte... vielleicht weiß jemand genaueres?

@maikäferchen
Auch ein spannender Gedankengang... Sollte man jedenfalls im Auge behalten...


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:18
Das finde ich auch sehr bemerkenswert:
Drahtlose Elektroschockprojektile: Ein Projektil, welches eine Batterie oder einen geladenen Kondensator sowie Widerhaken enthält, wird mit einer herkömmlichen Schrotflinte oder einer speziellen Waffe abgeschossen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:20
wnn man mal den E schocker sieht und davon ausgeht das der Täter den bei sich hatte , dann um diese Zeit dort unterwegswar , könnte man auch auf einen recht interessanten Gedanken kommen! Überlegt mal selber , warum jemand sowas bei sich hat! Und dann so früh unterwegs ist!


melden
Anzeige
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.04.2013 um 20:23
@quaerere1
Was für ein Gedankengang?
Also eine Schrotflinte kann auch noch als E-Schocker verwendet werden,habe ich gelesen.
Da muß sich aber jemand auskennen!!


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden