weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 11:28
Es gibt auch andere Kreise in denen man dieses Handwerk beherrscht, keine Spuren zu hinterlassen.

Ich muß jetzt mal mit dem Hund raus.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 11:32
wer sm praktiziert, hat andere Möglichkeiten seine Phantasien auszuleben. Dazu braucht es keine Mordopfer. betrifft die TäterTeam theorie, nicht den Einzeltäter. Für eine Person allein kann ich es mir vorstellen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 11:32
@meermin
meermin schrieb:Wenn die Polizei einen Selbstmord nicht ausschliest, dann kann der Schuss eigentlich nicht von hinten erfolgt sein, oder?
Das sehe ich ganz genauso, im Wesentlichen muss der Schuss von vorne gekommen sein, bestenfalls noch leicht schräg, so daß die Waffe noch mit zwei Händen gehalten werden konnte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 11:34
@cariboo
.....und anschließend auf der Toten liegenblieb.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 11:46
@lawine

das sehe ich auch so. Aber dennoch kommt es im Einzelfall auf die Fantasien an, ob man es denn tatsächich ausleben kann oder nicht.

Ich bin, nachdem ich alles hier gelesen habe nicht auf diesen Team-Täter-Tathergang festgelegt, aber es gibt nichts, was ihn definitiv ausschließen könnte. Das wollte ich hier anmerken. Und mitunter machten dann einige Ungereimtheiten plötzlich Sinn, auch wenn man sich weigert, soetwas zu glauben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 11:51
Hi zusammen.... Die Sadisten-Theorie finde ich ehrlich gesagt nicht so ausgeschlossen und in dem Zusammenhang auch nicht ein Täter-paar! Angenommen, der Streit auf der Straße hat etwas mit dem fall zu tun, wurde vorgespielt und es waren ein Mann und eine Frau...vielleicht hat die Frau dann Frau obst um Hilfe gebeten bzw sie gebeten sie zu begleiten aus angeblicher Angst vor ihrem "Streitpartner". Ich persönlich würde zwar auch nicht mit einer fremden Frau mitten in der Nacht mitgehen, aber vielleicht hat es sich so zugetragen? Damit hätten sie Frau obst jedenfalls locken können.... Zum Thema Sadist: laut Wikipedia können sich solche Menschen auch zu Serienmördern entwickeln - auch ohne sexuelle Handlungen am Opfer vorzunehmen.... In erster Linie geht es diesen Menschen darum, anderen Schmerzen, leid, Demütigung etc zuzufügen... Auch das Fesseln im fall graf würde dazu passen. Bei Frau obst fehlt laut Polizei zwar weitere Gewaltanwendung , aber vielleicht wurde sie ja doch eine zeitlang zunächst festgehalten und betäubt beispielsweise ... Ob das allerdings auch in das Schema eines Sadisten passen würde weiß ich nicht


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 11:57
@Pippilotta2 Dieser Film kam mir vor ein paar Tagen auch in den Sinn, hab ihn extra nochmal gegoogelt. Da waren die Täter übrigens Schüler...


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 11:58
Wenn die Flinte geklaut worden wäre,so hätte sich der rechtsmäßige Besitzer sicher schon gemeldet.
Wenn die Flinte nicht im Melderegister steht dann ist diese vor 1973 gekauft worden und der Besitzer ist so um 1950 ODER FRÜHER geboren,,da ich annehme dass eine Flinte zumindest nur an Vollhährige (damals 21 Jahre ) verkauft worden ist.
Gehen wir von einem Täter mit Erstbesitz aus dann ist er heute MIND .!!! 61 Jahre alt.
DNA nur bis 60jährige Männer getestet im Falle NG.

Ist die Flinte irgendwann mal in Halle vererbt worden,dann könnte man annehmen dass der Besitzer die ebenfalls meldet,es sei denn man hält dicht.
Deckt der Besitzer den Täter?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:00
Da über den Todeszeitpunkt immer noch nichts veröffentlicht wurde habe ich mir mal die Wetterberichte von Halle angeschaut, wegen Niederschlägen ... mich irritiert der relativ gute Zustand des Beutels und Sackes doch sehr.
Sollte der Beutel sogar neben dem Opfer gelegen haben, wie in einem Zeitungsbericht erwähnt, dann ist mir das ganze noch unschlüssiger, der weist lediglich ein paar Flecke auf, am Henkel etwas Blut ...

In den 3 Tagen VOR dem verschwinden (13.-15.04.) hat es geregnet, teils sogar recht stark.
Am Tag ihres Verschwindens war es trocken/bewölkt.
Am Tag danach hat es mehrere Stunden geregnet wie auch am 23.04.

Hätte Frau Obst seit dem 16.04. dort gelegen, würde es bedeuten sie wäre auf nassem Boden abgelegt worden und danach noch mehreren Regengüssen ausgesetzt gewesen, die Kleidung durchnässt, was auf den Sack übertragen worden wäre.
Der Blutfleck wäre evtl. großflächiger verwischt bzw. hätte weiter in das Gewebe einziehen können ...

Bei näherem betrachten des Sackes fiel mir auf, dass er evtl. Faltstellen aufweisen könnte.
Die Knicke könnten aber auch vom drauf liegen stammen.
Wie seht ihr das?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:03
@SoWhat0815
SoWhat0815 schrieb:Bei Frau obst fehlt laut Polizei zwar weitere Gewaltanwendung , aber vielleicht wurde sie ja doch eine zeitlang zunächst festgehalten und betäubt beispielsweise ... Ob das allerdings auch in das Schema eines Sadisten passen würde weiß ich nicht
Er könnte ihr Gewalt in der Art angetan haben, daß der Täter ihr schon mehrfach die Pistole an den Kopf gehalten hat und gelegentlich vielleicht ohne Patrone abgedrückt hat. Sowas stelle ich mir auch unendlich grausam vor. Todesangst ohne direkte Gewalt sozusagen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:03
@talida
Ich sehe das exakt so, die Wetterdaten hab ich mir auch qngeschaut. Ich hatte da die letzten Tage was zu geschrieben. Ich schliesse mich deinem Fazit voll qn.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:06
@Granola das sehe ich nicht so. Solche Waffen können ewig irgendwo rumliegen ohne das jemand n Gedanken dran verschwendet. Und vielleicht ist der Besitzer sogar inzwischen zu alt um den Verlust zu bemerken...


Andere Frage: Weiß jemand wo genau diese Hilferufe gehört worden sind?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:08
@Granola
Granola schrieb:st die Flinte irgendwann mal in Halle vererbt worden,dann könnte man annehmen dass der Besitzer die ebenfalls meldet,es sei denn man hält dicht.
Deckt der Besitzer den Täter?
Der Vorbesitzer kann auch bereits wesentlich älter gewesen sein als er die Waffe erwarb. Demnach könnte er bereits verstorben sein oder in einem Altersheim leben.

Die Tatwaffe könnte aus einem zeitweilig unbewohnten ländlichen Gebäude gestohlen worden sein ohne dass es jemandem aufgefallen wäre, zum Beispiel dann wenn Opa im Heim ist und die Erben irgendwo in grössere Städte verzogen sind und sich nicht mehr an die Waffe erinnerten bzw. gar nichts mehr von ihr wüssten, weil sie das Elternhaus bereits verlassen hatten als Opa sie kaufte bzw. sich eine neue Waffe zulegte und die Alte auf dem Dachboden oder sonstwo entsorgte, fein säuberlich verpackt in Kartoffelsack und Jutebeutel.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:08
@talida
Ich gehe sogar davon aus,dass sie Donnerstag auf Freitag Nacht dort hingeschafft wurde und dann sofort erschoßen wurde. Es macht für den Täter überhaupt keinen Sinn eine noch lebende Frau in der Öffentlichkeit auszusetzen.Dann hätte er sie bewachen müssen rund um die Uhr und das ist so gut wie unmöglich,da die Polizei oder Spaziergänger mit Hund sie mit sehr großer Wahrscheinlichkeit gefunden hätten.
Was macht das Sinn eine Frau in den Wald zu schaffen,wenn man Tötungsabsichten hat.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:10
Ja, cariboo, das sehe ich auch so... Das muss unendlich schlimm sein.... Auch denke ich noch immer über die Hilferufe nach: wenn sie von Frau obst stammen sollten, hoffe ich, dass die Polizei jeden Quadratmilimeter in diesem Bereich auf links dreht... Ich kenne mich dort nicht aus, aber hier wurde ja schon geschrieben , dass es dort genug Möglichkeiten zum verstecken gebe....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:13
@cariboo
cariboo schrieb:Er könnte ihr Gewalt in der Art angetan haben, daß der Täter ihr schon mehrfach die Pistole an den Kopf gehalten hat und gelegentlich vielleicht ohne Patrone abgedrückt hat.
Von welcher Pistole redest Du?

Gefunden wurde eine Schrotflinte. Im Wald könnte es so gewesen sein, aber in der Stadt? Wohl kaum?


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:18
@meermin
Ja das ist richtig,Weiß man denn in etwa wie alt die Waffe ist?
Sie kann dem Sohn oder Enkel in die Hände gefallen sein oder einem Pächter oder einem neuen Hausbesitzer. Dann stammt sie aber immer noch aus einem alten Haus.Einem Gehöft.Übrigens ist dort auch ein Reitstall in unmittelbarer Nähe des Fundortes.
Vlt stammt sie ja von dort und der Stall war mal ein Bauernhof.Es gibt viele Bauernhöfe, die in Reitställe umgewandelt wurden.
Scheune und Ablagemöglichkeiten gäbe es ja genug.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:18
@Granola
ja weiß man ... etwa 40 Jahre


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:20
@Locard .. danke John, dann spinn ich mir nicht alleine was zusammen ;)
und was sagst du/ihr zu den Faltstellen die ich am Kartoffelsack vermute?
Für Falten vom draufliegen sind sie mir fast zu regelmäßig.
Das würde dann die Theorie, daß das Gewehr darin aufbewahrt wurde widerlegen ... könnte aber durchaus zum Transport des Gewehrs gedient haben.

@Granola, ich gehe nicht davon aus, dass das Gewehr gestohlen wurde, wenn dann geerbt oder beim entrümpeln irgendwo gefunden. Das war doch früher Massenware, zumindest auf dem Land und teilweise ja heute noch, wie man hier las.
ich gehe auch eher nicht davon aus, dass der ursprüngliche Besitzer gefunden werden kann und der auch noch den Verbleib davon bezeugen kann.
Mein Opa war Jäger, du glaubst nicht wie viele Schrotflinten und Luftgewehre aufm Speicher und Schuppen rumlagen als wir sein Haus entrümpelten und in seinem Kleiderschrank war der Platz für das beste Stück. Aber das wusste ich als Kind schon, das war sein Heiligtum, da durfte keiner ran, nicht man die Oma.
Wenn eine der anderen gefehlt hätte, das hätte er vielleicht selbst irgendwann gemerkt, aber sonst niemand aus der Familie.
Früher hat sich auch keiner Gedanken darüber gemacht die wegzusperren, purer Leichtsinn sagt man heute, aber so war das früher eben .. normal.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

03.05.2013 um 12:21
hier dreht es sich alle 2 tage um die gleichen fragen solange es nichts neues gibt :)


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden