Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 18:43
@Cori0815
Ja, mein Gefühl sagt mir auch das er zu 100% sich dort auskennt.


melden
Anzeige
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 18:50
Ich hoffe so, dass sich das Gerücht bewahrheitet und der Täter festgenommen worden ist. Vielleicht gibt die Polizei erst nach längerem Verhör etwas bekannt. Hier waren doch noch mehr ortskundige Personen. Hat noch jemand etwas von diesem Gerücht vernommen? Es wäre wirklich zu schön, um wahr zu sein und ich schaue hoffnungsvoll alle paar Minuten in die Pressemitteilungen.
Das man von einer Verhaftung in Bielefeld in Halle etwas erfährt/erfahren könnte, finde ich nicht verwunderlich. Es kommt ja häufiger vor, dass jemand etwas "ausplaudert", was noch nicht spruchreif ist...
Die Presse wartet sicher auf eine offizielle Bestätigung. So schnell springen die nicht auf Gerüchte an, das können sie sich nicht erlauben, wenn sie den Anschein objektiver Berichterstattung erwecken wollen.


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 19:07
@Singer

Hab mich jetzt mit einigen Leuten aus Halle unterhalten.
Und keiner hat von diesem Gerücht gehört!


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 19:10
@Rockabilly76
Danke. Schade, mich hatte gleich die Hoffnung erfasst... Es war so ein befreiendes Gefühl, aber egal. Entweder steht es morgen in der Pressemitteilung oder es war eben wirklich nur ein Gerücht. Wäre ja auch zu schön gewesen, um wahr zu sein :-( .


melden
goadude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 19:24
@Rockabilly76
vielen dank

noch mal kurz nachgehackt
war die andere Feuerstelle auf dem Pattweg von der Entfernung her sehr weit weg ?
bzw. war denn diese von der Größe her gleich gleich groß wie die andere in der Mulde

es sah mir fast so aus als hätte man bei der Feuerstelle in der Mulde einige kleine Steine herrum
gelegt ..

schade das ich mir das nicht perönlich nicht ansehen kann dann müßte hier keine Fragen stellen
wer macht denn auf einem Weg/Pattweg eine Feuerstelle ? seltsam

gruss


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 19:32
Dann war es sicher wirklich nur ein Gerücht, wir müssen einfach abwarten und weiter hoffen, daß die Polizei irgendwann neue Erkenntnisse herausgibt.

Den Eindruck mit den Steinen um die Feuerstelle hatte ich auch, zumal sowas bei einem Lagerfeuer ja nicht ungewöhnlich ist. Dazu die kleinen Stöckchen auf der Seite, als wollte man etwas darauf legen (wobei sie mir dazu fast zu schwach aussahen) oder das Feuer gegen Wind/Regen schützen.
Aber mal im Ernst: gesetzt dem Fall, die Feuerstellen haben mit dem Fall nichts zu tun, dann finde ich dafür eigentlich keine Worte. Feuer im Wald...


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 19:39
@goadude
Nein, war nicht so groß wie die andere. Viel kleiner.
Naja, der Pattweg ist ja nur der Weg vom Waldweg in die Mulde, und wer dort Feuer macht...tja keine Ahnung!
Allgemein dort Feuer zu machen ist schon gefährlich. Da liegt soviel trockenes Holz....

Achso, ja...um die Feuerstelle liegen Sandsteine


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 19:44
@ARWEN1976
das ist ja das komische....es gibt viele Mulden, viele Pingenfelder. Viel viel schönere Ecken in der Egge. Und ausgerechnet am Leichenfundort ist ne Feuerstelle. Sonst habe ich nirgends eine gesehen.

Wenn es Jugendliche waren, dann war es echt ein Zufall, das ausgerechnet dort GO gefunden wird.
Ich erwähnte ja schonmal, das von unserer Nachbarin die Freundin in Eggeberg wohnt. Sie kann von ihrer Wohnung direkt zur Lichtung gucken. Rauch wurde dort aber noch nie gesehen. Zumindest nicht am Tage! Auch die Nachbarn haben keinen Rauch gesehen.


melden
CleoWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:26
@Rockabilly76
Ist seltsam, aber dass der Täter noch ein Feuerchen anzündet, bevor oder nach der Tat ist wohl sehr unwahrscheinlich. Könnte er dadurch vielleicht überhaupt auf die Stelle aufmerksam geworden sein? Spuren von anderen wahrgenommen und sich deshalb dort mal genauer umgesehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:29
Vielen Dank für die Bilder @Rockabilly76 .. jetzt kann ich mir ein viel besseres Bild machen.

Da hier ja sehr ausführlich diskutiert wurde, dass der Täter sie einen Hang hätte hochschleifen müssen, hatte ich die ganze Zeit einen Hügel vor Augen, auf den man erst mal klettern muss und auf dem sich dann eine Vertiefung, also die Mulde befindet. Hier führt ja praktisch ein Weg rein ..

Wenn ich die Bilder richtig deute, dann liegt der durchgeharkte Bereich an dem Frau Obst wohl lag, an dem Hang Richtung Wanderweg?

Wie groß ist denn die Feuerstelle, auf dem Bild wirkt sie eher klein?
Durch die merkwürdigen Steine und Stöckchen wirkt sie auf mich nicht als wäre sie von einem Jugendlichen errichtet worden, eher von jemand älterem.

Wenn es Jugendliche waren .. naja, ich weiss nicht wie das in Halle so ist, macht man eine kleine Feuerstelle, beim wandern mal eine Rast einlegen und sich eine Wurst braten? Doch eher nicht, oder?
Wenn dann zum Party machen und dann in ner Gruppe. Der Kasten Bier oder zumindest der 6-pack darf dann auch nicht fehlen ;) .. und ob ein Jugendlicher, es sei denn er war bei den Pfadfindern, auf die Idee kommt eine solche Feuerstelle zu errichten?
Ein Lagerfeuer scheints ja eher nicht gewesen zu sein.

Wenn die Feuerstelle vom Täter ist kann er sie auch dafür genutzt haben Beweise die zu ihm führen könnten zu verbrennen. Vielleicht Fesselmaterial oder sowas .. die Säcke hat er wohl vergessen.

Es sollte aber von der Spusi nachzuweisen sein, ob sich dort aktuell jemand länger aufgehalten hat, oder gar Frau Obst dort mehrere Stunden verbracht hat.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:35
Hm, ich fände die Vorstellung eher irritierend, dass er sich ausgerechnet einen Ort ausgesucht haben soll, an dem er Spuren von anderen wahrgenommen haben könnte. Diese Tatsache sollte doch einen Täter eher davon abhalten, da er sonst jederzeit mit einer Wiederkehr der Feuerverursacher rechnen müsste und der Ort ihm als zu stark frequentiert erscheinen müsste? Zumal diese Feuerstelle(n) scheinbar nur dort in dieser Umgebung zu finden sind. Außer er war evtl. wirklich bei Nacht dort und hat sie ggf. übersehen, sofern sie nicht von ihm stammen? Aber anhand der verkohlten Holzreste an der Feuerstelle müsste man doch auch ungefähr eingrenzen können, wie lange diese Feuerstelle dort besteht, oder?


melden
CleoWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:35
@talida
Aber wenn er was verbrannt hätte, dann doch zu Hause und nicht direkt am Tatort? Zu gefährlich, zuviel Zeit geht drauf usw. Und ja, ich denke, die Spurensicherung kann einschätzen, ob das eine ältere oder neuere Stelle ist. Und die haben doch gesagt, dass die Feuerstelle nichts mit dem Fall zu tun hat, oder? Also ich glaube das mal.
Ich hatte mir das übrigens ohne die Fotos alles auch ganz anders vorgestellt. Also ich glaubte nur an eine kleine Mulde, das ist aber alles viel weitläufiger als ich dachte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:36
Ich hatte gerade einen ganz komischen Gedankensprung:
Gesetzt dem Fall, der Täter ist ortskundig und kennt auch dort oben den Wald gut bis sehr gut, dann weiß er evt. daß dort ab und zu ein Lagerfeuerchen gemacht wird (sofern ER es nicht angezündelt hat).
Hatte nicht auch ein Förster gesagt, daß evt. Jugendliche dieses Lagerfeuer entzündet haben könnten oder wurde dies nur mutmaßlich hier im Thread in Erwägung gezogen?
Wenn der Täter nun ebenfalls über dieses Wissen verfügte, hat er sich evt. diese Tatsache zu Nutzen gemacht, weil: Feuerchen im Wald durch andere Personen = vermischte Spurenlage, da waren ja schließlich noch andere vor ihm da...
Was auf den Waldwegen also nichts besonderes wäre, ist in dem Fall in der Mulde ähnlich und erschwert die Suche, nach der wesentlichen Spur.

Ist mir eben spontan eingefallen, reine Spekulation und ohne Wissen, ob sich ein Täter überhaupt solche Gedanken macht... Der eine oder andere bestimmt und in diesem Fall hier scheint er vieles so kalkuliert zu haben, daß ich mich nicht wundern würde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:47
Ich könnte mir vorstellen, dass er diese Stelle wählte WEIL er dort schon öfter war und vielleicht früher dort auch (mit anderen) ein Feuer angezündet hatte.

Von irgendwoher muss er ja die Stelle gekannt haben, denn zufällig wurde die sicher nicht gefunden.

Würden Jäger im Wald ein Feuer anzünden? Vielleicht um im Winter nen Tee zu kochen oder sowas?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:49
@ARWEN1976
Das hab ich mir auch schon gedacht. Dieser Täter scheint sich möglicherweise über jede Einzelheit den Kopf zerbrochen haben.
Auch halte ich es für möglich, dass er sich genau dieses Wissen zu nutze gemacht hat. Denn sollte er wirklich Ortskundig sein, dürfte es ihm nicht entgangen sein, dass möglicherweise, Jugendliche hier einen Treffpunkt haben. Das würde dann auch die Spurensuche erheblich erschweren...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:52
@CleoWinter .. ich kann ja auch nur vermuten zu welchem Zweck das Feuer gemacht wurde.
Um sich zu wärmen, was zum essen zu machen und/oder um anschliessend auch noch was dort zu verbrennen, mit dem man lieber nicht erwischt wird, wie z.b. dem Fesselmaterial, das war jetzt nur so eine Blitzidee von mir.

Sollte Frau Obst ermordet worden sein fällt es mir immer noch schwer zu glauben, dass er sie nicht gefesselt oder geknebelt hatte. Dort stehen sogar Bäume drin die er dafür hätte nutzen können.
Vielleicht war es sogar der Ort an dem sie längere Zeit festgehalten wurde.

Wenn dieser Ort nur sprechen könnte ... hoffentlich gibts bald neue Ergebnisse.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:52
@MaWu : zumal es dort oben ja schon so zu sein scheint, daß zwar Jogger und Wanderer am Tag das Gebiet durchlaufen, aber dennoch eine gewisse Abgeschiedenheit herrscht, wo man z.B. nachts relativ ungestört sein kann. So kommt es mir anhand der Bilder jedenfalls vor.

Irgendwie kam mir dieser Gedanke deswegen spontan.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:58
@ARWEN1976
@MaWu
klingt logisch was ihr da sagt ... das würde es zumindest der Spusi verdammt schwer machen da was brauchbares an Spuren rauszufiltern.

Ich wollte eben auch noch erwähnen, dass es mir für einen "Partyplatz" sehr aufgeräumt aussieht, keine Kippen, nix .. die Spusi war anscheinend sehr gründlich ... ohje, damit haben sie erstmal zu tun.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 20:58
Wenn von Anwohnern gesehen wurde, dass sich Jugendliche in dem betreffenden Waldstück aufgehalten haben, dann dürfte es ja nicht so schwer sein, diese Jugendlichen nun im Nachhinein zu ermitteln.

Eigentlich bedarf es nur eines öffentlichen Aufrufs an die Personen, die sich im Wald oberhalb der Turmstrasse aufgehalten und dort Feuerstellen hinterlassen haben, sich als Zeugen zu melden.

Vielleicht können diese Jugendlichen der Polizei weiterhelfen.

Wenn sich aber trotz eines Aufrufes niemand meldet, dann wäre für mich die Sache klar.

Dann muss eben mit anderen Mitteln nach den Personen gesucht werden, die die Feuerstellen errrichtet haben.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

04.05.2013 um 21:07
Rockabilly76 schrieb:Mein Hund * Danke* hat sich benommen wie immer....ziehen wie verrückt...so das Herrchen durchgehend mit einem gestreckten Arm durch die Gegend geht :)

Aber ein anderes Verhalten an der Mulde hatt er nicht. Ist ja auch nix mehr, so das er da schnüffeln sollte.
Ich kenne ne gute Hundeschule in der Gegend ;)

Also bei uns hatte ein Bauer seinen toten Hund temporär unter einer umgedrehten Schubkarre "gelagert". Noch nach einem halben Jahr geht meiner und die meiner Bekannten immer an diese Stelle und schnüffeln dort extensiv rum. Merkwürdig dass deiner dort kein Interesse zeigte. Zu riechen ist da auf jeden Fall noch eine Menge...


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden