Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:10
@maikäferchen
maikäferchen schrieb:Das kann als Verstärkung seiner Annahme , es würde sich nicht um einen Suizid handeln, gedacht sein.
Ich sehe das auch so. Mehr sollte man in die Äußerung des Staatsanwalts nicht hineininterpretieren. Er hat versucht, den Fernsehzuschauern mit einfachen Argumenten (ohne eventuelle nähere Ermittlungserkenntnisse zu offenbaren, die man geheim halten möchte) klar zu machen, dass es KEIN Selbstmord war.

Schade natürlich, dass solche Stellungnahmen seitens der Ermittlungsbehörden überhaupt Raum für unnötige Interpretationen lassen. Sinnvoller wäre es gewesen, erst eine schriftliche - präzise formulierte - Pressemitteilung zu veröffentlichen und dann vor die Kamera zu treten.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:12
@meermin
Das Gebäude steht zwar leer; aber es wird vom Werksschutz überwacht;
im engen Rhythmus. Da treiben sich keine dunklen Gestalten herum; es hat
außerdem ein Sicherheitstor vor dem Eingang und Zäune drumherum.
Dort war bis vor kurzem die Werbeabteilung der Firma Storck untergebracht.

Es ist nicht irgendwie verfallen - weder von innen - noch von außen.
Diese Theorie kann man vergessen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:15
noctua schrieb: Sinnvoller wäre es gewesen, erst eine schriftliche - präzise formulierte - Pressemitteilung zu veröffentlichen und dann vor die Kamera zu treten.
Da stimme ich zu. Aber auch, oder gerade, ein Staatsanwalt nutzt sicher gerne die Gunst der Stunde um sich in den Medien zu profilieren. Da kommt ein Serientäter gerade recht, auch wenn man die Bevölkerung evtl. unnötig verunsichert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:18
@noctua
noctua schrieb:Schade natürlich, dass solche Stellungnahmen seitens der Ermittlungsbehörden überhaupt Raum für unnötige Interpretationen lassen. Sinnvoller wäre es gewesen, erst eine schriftliche - präzise formulierte - Pressemitteilung zu veröffentlichen und dann vor die Kamera zu treten.
Absolut d´accord ! Diese Vorgehensweise war mit Sicherheit nicht gerade "geschickt" , wie die Reaktionen ja nun deutlich zeigen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:18
@hubertzle
Für mich ist ein zweiter Mord zur Vertuschung einer ersten Tat kein klassischer Serienmord. Täterprofil und Ermittlungen gehen da in ganz andere Richtungen. Also sehr gefährlich sich da jetzt schon festzulegen.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:19
Ich denke eher,dass die Staatsanwaltschaft als Herr der Ermittlungen der Haller Bevölkerung feinfühlig nahe bringt, dass sie einen Serientäter nicht ausschliessen und diesem Ansatz nachgehen.
Das ganze ist doch eine Gratwanderung: auf der einen Seite möchte die Bevölkerung informiert werden, auf der anderen Seite sollen die Ermittlungen nicht durch zu viele Informationen gefährdet werden.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:24
@shirleyholmes
Ein Doppelmord wären die beiden Taten auch nicht. Mich hat die Inszenierung eines Selbstmordes auf die Idee gebracht, dass der Täter aus dem sozialen Nahraum von Frau Obst kommt. Was, wenn ihm die Inszenierung gelungen wäre?
Man hätte nicht mehr im sozialen Nahbereich von Frau Obst ermittelt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:26
shirleyholmes schrieb:ein Staatsanwalt nutzt sicher gerne die Gunst der Stunde um sich in den Medien zu profilieren
Das möchte ich ihm nicht unterstellen. Sowohl die Soko als auch der Staatsanwalt werden täglich viele Anfragen von Journalisten erhalten, so dass man irgendwann zumindest ein wenig Neues preisgibt.

Sicherlich würde man dem Informationsbedürfnis noch besser entgegenkommen, wenn man (auch wenn es eigentlich nichts Neues gibt, was für die Öffentlichkeit bestimmt ist) regelmäßig eine Pressemitteilung veröffentlicht, die das Wesentliche des Falls zusammenfasst, alle bekannten Fakten, die man preisgeben möchte, auflistet und noch einmal Fragen an potentielle Zeugen formuliert. Mittlerweile droht die Erinnerung der Öffentlichkeit an den bisherigen Verlauf des Falls zu verblassen (außerdem vermengen sich in den Köpfen der Menschen Tatsachen mit gehörten/gelesenen Gerüchten und Spekulationen), so dass eine prägnante Zusammenfassung der Erkenntnisse seitens der dazu kompetentesten Stelle, nämlich Polizei/Staatsanwaltschaft, hilfreich wäre, um weitere Zeugen zu mobilisieren, die sich vielleicht noch nicht gemeldet haben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:39
noctua schrieb:Das möchte ich ihm nicht unterstellen. Sowohl die Soko als auch der Staatsanwalt werden täglich viele Anfragen von Journalisten erhalten, so dass man irgendwann zumindest ein wenig Neues preisgibt.
DAS sehe ich ganz genauso. Man kann doch jetzt den Staatsanwalt nicht in diese
Ecke der Profilierungssucht drängen, nur weil einem die Aussage nicht in den
Kram passt?
Ich kann mir genau andersherum vorstellen, dass er solche Aussagen nicht mal
eben aus selbstbefindlichen Gründen heraushaut.........


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:46
@fortylicks
fortylicks schrieb:as Gebäude steht zwar leer; aber es wird vom Werksschutz überwacht;
im engen Rhythmus. Da treiben sich keine dunklen Gestalten herum; es hat
außerdem ein Sicherheitstor vor dem Eingang und Zäune drumherum.
Dort war bis vor kurzem die Werbeabteilung der Firma Storck untergebracht.
Darf ich fragen woher Du das so genau weisst? Ich meine das mit der Überwachung durch den Werkschutz im engen Zeitrhytmus? Und was meinst Du mit "engem Zeitrhytmus", ein privater Werkschutz geht sicher häufiger als die Wach- und Schliessgesellschaft. Bei uns im Betrieb wurde bereits häufiger eingebrochen trotz Wach- und Schliess und abgeschlossener Türen.


Wenn es sich aber so verhält, dass zeitnah immer wieder Kontrollgänge rund ums Anwesen stattfinden bestünde eventuell eine geringe Chance, dass den Werkschutzmitarbeitern die mit dieser Aufgabe betreut sind eventuell etwas aufgefallen ist, am Morgen des Verschwindetages oder generell.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:51
@meermin
Du hast eine PN, da OT!


melden
Scipper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:54
@shirleyholmes
Scipper schrieb:

"Laut WDR-Film vom 8. Mai 2013 haben die Ermittler nun keinen Zweifel mehr, dass zwischen den Fällen Graf und Obst ein Zusammenhang besteht."

Dann hast du sicher einen anderen Film gesehen. Ich habe nur einen Staatsanwalt gesehen, der seine eigene persönliche Meinung hier vorgetragen hat. Von "keine Zweifel" kann man ohne Auswertung der Spuren sowieso nicht sprechen, was er auch nicht hat.
Der Satz mit den "keine Zweifel mehr" wurde im WDR-Film von dem Sprecher/Reporter gesagt:

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/lokalzeit_owl.xml

PS: Die exakten Worte des Staatsanwaltes aus Bielefeld sind in dem WDR-Film zu vernehmen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:55
Ich gehe davon aus, dass die Ermittler keine Ahnung haben, ob es sich um einen Serientäter oder nicht handelt. Und dass verschiedene Stellen verschiedene Ansichten haben, wie der Fall in der Öffentlichkeit dargestellt werden soll. Dies spiegelt sich deutlich in den Berichten wider. Erst Serientäterspekulation, dann Dementi, dann Dementi des Dementi von Polizeisprecherin Rehmert und nun der Staatsanwalt.

Der einzige Grund, den ich mir vorstellen kann warum jetzt der Serientäter propagiert wird, ist der, dass Faserspuren aus dem Inneren der Fahrzeuge in beiden Fällen übereinstimmen. Wenn man den Insiderinfos von @fortylicks glauben kann, dann ist ja der Fahrzeugtyp im Fall Graf bekannt. Wie so etwas allerdings in die Öffentlichkeit gelangt ist, ohne dass die Presse davon Wind bekam, bleibt ebenfalls ein Rätsel. Man kann die Ermittlungsbehörden gerne in Schutz nehmen, so langsam wird aber die Öffentlichkeit auch ungeduldig, wie ein Befragter im WDR Film zum Ausdruck brachte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:58
Da sich in dem Bereich in dem Frau Obst verschwand mehrere Firmen befinden müsste grundsätzlich gefragt werden ob es Wach- und Schliessgesellschaften bzw. weitere private Sicherheitunternehmen gab die in dem Areal am Verschwindemorgen ihre Runden drehten und ob den Mitarbeitern dieser Firmen etwas aufgefallen ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:59
@shirleyholmes
das ist keine "Insiderinfo" sondern ganz einfach die übereinstimmende
Aussage von Leuten, die getestet wurden - und eines Haller -Autohändlers,
die alle den gleichen Wagentyp haben.......


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 10:59
Dem Staatsanwalt ist ja im Bericht der Zeit entglitten 'Wahrscheinlicher ist, daß eine Person mit einem Auto außen herum gefahren ist und die LEICHE dort abgelegt hat.'

Auch wenn am Auffindetag von Frau Obst von den Ermittlern geäussert wurde, dass der Auffindeort auch der Tatort ist, kann sich in den weiteren Ermittlungen ein anderes Bild ergeben haben.
Das dort in der Mulde mit einer schon Toten ein Selbstmord inszeniert worden ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 11:00
shirleyholmes schrieb:Der einzige Grund, den ich mir vorstellen kann warum jetzt der Serientäter propagiert wird, ist der, dass Faserspuren aus dem Inneren der Fahrzeuge in beiden Fällen übereinstimmen
Wo kann man das Nachlesen oder in welchem Filmbeitrag wurde darüber berichtet?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 11:01
Auszug aus einem Online-Artikel (Datum 9. Mai, 9.30 Uhr) aus der Neuen Osnabrücker Zeitung:
Auch wenn zurzeit fast alles für ein Fremdverschulden spricht: So weit wie Staatsanwalt Mackel will sich die Polizei nicht aus dem Fenster lehnen. „Selbstmord ist für uns noch nicht vom Tisch“, sagte Polizeisprecher Martin Schultz auf NOZ-Nachfrage.

(...)

Der Leiter der im Fall Obst eingesetzten Sonderkommission „Stein“ und Chefermittler im Fall Graf, Ralf Östermann, habe sich am Mittwoch noch einmal mit Kollegen des Landeskriminalamts in Düsseldorf beraten. Möglicherweise am Freitag liegen dann auch die sehnsüchtig erwarteten Ergebnisse der Waffenuntersuchung vor. Schultz: „Mit ein bisschen Glück finden sich ja Fingerabdrücke und DNA.“
Quelle: http://www.noz.de/lokales/71967329/akte-gabriele-obst-staatsanwalt-spricht-von-serientaeter-in-halle


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 11:05
Der einzige Grund, den ich mir vorstellen kann warum jetzt der Serientäter propagiert wird, ist der, dass Faserspuren aus dem Inneren der Fahrzeuge in beiden Fällen übereinstimmen


Wo kann man das Nachlesen oder in welchem Filmbeitrag wurde darüber berichtet?
Das war eine Hypothese. Es wurden ja Faserspuren im Fall Graf gefunden und Fahrzeuge überprüft. WENN hier die gleichen Fasern gefunden worden wären, könnte man von echten Parallelen sprechen.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 11:05
@Scipper

Dieser Satz war dann wohl eine ( unüberlegte ) Schlussfolgerung des WDR Teams , denn


Auch wenn zurzeit fast alles für ein Fremdverschulden spricht: So weit wie Staatsanwalt Mackel will sich die Polizei nicht aus dem Fenster lehnen. „Selbstmord ist für uns noch nicht vom Tisch“, sagte Polizeisprecher Martin Schultz auf NOZ-Nachfrage.

von heute aus

http://www.noz.de/lokales/71967329/akte-gabriele-obst-staatsanwalt-spricht-von-serientaeter-in-halle

Ich finde es fatal, dass Teile der Presse hier ( meines Erachtens recht verantwortungslos ) eigene Schlussfolgerungen mit einfliessen lassen
Die Verunsicherung der Bevölkerung in Bezug auf Wahrnehmungsverschiebungen und in die Ermittlungsarbeit der Polizei kann auf diese Weise leichtfertig gefördert werden, was letztendlich nur zu Vorteilen für den Täter führen könnte.


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden