weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 10:22
@Septimo
was für briefe?
morgens ist ja ohnehin eion wenig unheimlich. Als wir mal morgens schon um 5 angefangen hatten, war ich manchmal schon kurz vor 4 aus dem haus, da ist schon eine extreme stille, die man so nicht kennt.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 10:22
@Septimo
Ganz am Anfang habe ich mal gelesen, dass sie eigentlich nur bei schönem Wetter mit dem Fahrrad gefahren ist. Demnach wird sie erst einige Tage vor ihrem Verschwinden mit dem Fahrrad gefahren sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 10:38
@Locard

Ich bin zwar nicht @Septimo, aber ich antworte trotzdem mal. Etliche Verlagshäuser haben sich einen eigenen Briefzustellservice angegliedert, und die Zeitungsboten werden damit auch Briefboten. Sieh hier: http://www.mittelhessen-mail.de


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 10:42
@2ausNDS


Wäre supi, wenn Ihr hier auch die Leute unterrichten könnt, wenn es was Neues gibt ;)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 10:59
Ich gehe davon aus, dass die Polizei rekonstruieren konnte welche Tour vonFrau Obst am Morgen ihres Verschwindens gefahren wurde und wie die Tour weiterverlaufen wäre wenn Frau Obst nicht verschwunden wäre.

Und ich halte diesen Spurenkomplex für sehr wichtig, denn, wie ich bereits schrieb, ich halte es für möglich dass der oder die Täter einen Bezug zu einem der Häuser im Zuliefergebiet haben könnten, das gilt insbesondere für die Häuser die sich im letzten Teil der Route befinden.

Man kann zwar davon ausgehen, dass die Begegnung mit dem oder den Tätern rein zufällig erfolgte, dass diese als es zur Begegnung mit Frau Obst kam auf irgendeinem Weg irgendwohin waren, weit entfernt wohnten oder man kann vermuten, dass der Täter Frau Obst aufgelauert hat und sich den Ort wohlüberlegt ausgesucht hat , z. B. weil er wusste dass jeden Morgen dort eine Frau beim Post- oder Zeitungsaustragen zu finden sei. Der Täter könnte sich also nur wegen Frau Obst dort aufgehalten haben.

Aber es könnte auch sein, das Frau Obst sozusagen ins Revier des Täters gelaufen ist, um bei den Jagdausdrücken zu bleiben, dass der Täter eine Bezug zu diesem Revier, sprich Viertel hat und Frau Obst ihm dort begegnete weil er dort zuhause ist oder dort sonst etwas regelmässig zu tun hat.

Daher sollte man nicht nur an der Fundstelle der Leiche von Frau Obst ermitteln, es gilt ebenso ein wachsames Auge auf den Ort zu werfen an dem Frau Obst zuletzt gesehen wurde und das ist für mich nicht der Fahrradfundort, nicht zwangsläufig.

Wenn man es mit einem Serientäter zu tun hätte und wenn es Muster im Verhalten des Täters gäbe, dann könnte ein Muster sein, die Fahrräder der Opfer vom Ort des Übergriffs wegzubringen und so von sich und einem Ort, der einen verraten könnte ab- und wegzulenken.

Das sind nur rein theoretische Überlegungen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 11:25
Ich stelle jetzt auch mal so eine Theoretische Überlegung an.

Ich frage mich, ob Frau Obst "freiwillig" mit dem Täter zu dieser Senke gefahren und die wenigen Meter dort hinein gegangen ist?

Das Fahrrad und das Handy können auch nach dem Geschehen auf dem Berg dort hin verbracht worden sein. Es besteht dort ein Zeitraum von ungefähr 2 Stunden, bis das Fahrrad dort gefunden wurde.
Ich komme auf diese seltsame Theorie:
1. Ein betäubtes Opfer mit dieser Statur, hätte ein einzelner Täter nicht wirklich vom Fahrzeug aus, bis am Ende dieser Senke verbracht.
2. Es gibt bei Frau Obst keine Abwehrverletzungen oder Verletzungen die durch Gegenwehr entstanden sind. Frau Obst muß doch spätestens als das Fahrzeug an der Senke hielt gewußt haben, dass jetzt nichts gutes passiert. Da gebe ich als Opfer doch alles!
3. Es sind keine Fesselungen bekannt.
4. Wenn die Feuerstelle für die Polizei nicht in Verbindung mit der Tat steht, dann kann dieser Kartoffelsack und der Beutel theoretisch auch zufällig dort gelegen haben.
5. Wenn bei dem Täter eine Tötungsabsicht bezüglich Frau Obst das Motiv war, dann hätte er dieses locker woanders ausführen können. Alleine schón die Umgebung wo das Fahrrad gefunden wurde, liegt versteckt und einsam. Dafür hätte der Täter nicht bis zum Bergkamm fahren müssen.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 11:26
@meermin
Die Frage wäre aber in diesem Falle,ob Frau Obst überhaupt von irgendjemanden tatsächlich an diesem Morgen gesehen wurde.
Rein Theoretisch hätte auch jemand anderes die Zeitungen austragen können und das Handy und das Fahrrad sehr inszeniert mitten auf einen Waldweg legen können.
Wir wissen ja überhaupt nichts über die Spurwen die gefunden wurden,weder am Fahrrad noch an ihr selbst und nicht an diesem Gewehr.
Das ist alles noch geheim, genauso wie der Todeszeitpunkt und und und....
Was wissen wir wirklich?
Dieser Fall scheint wirklich sehr schwer aufzuklären zu sein--es gibt Fälle in der Kriminalgeschichte,da gibt es keine Leiche oder es gibt keine DNA und da sitzen aber heute die Mörder in U-Haft.
Ist das dann nur auf Können und Talent der Kriminologen zu verdanken.
Der Täter hier in unserem Fall hat ja sogar noch die Waffe,sack und Beutel zur Leiche dazugelegt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 11:34
Granola schrieb:Rein Theoretisch hätte auch jemand anderes die Zeitungen austragen können
Derjenige hätte aber die Tour genau kennen müssen!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 11:44
Ich gehe davon aus, dass die Polizei Befragungen im Zustellrevier von Frau Obst durchgeführt hat und ich gehe davon aus, dass auch ermittelt wurde wann in etwa morgens die Zeitungen in den Häusern die an der von Frau Obst zu bedienenden Strecke lagen normalerweise ausgeliefert wurden. Und ich denke, dass man diesbezüglich Streckenberechnungen durchgeführt hat, so könnte festgestellt werden ob es eventuell Unterbrechungen während der Tour gegeben hat, am Verschwindetag oder auch bereits vorher einmal.


Auch das nur eine rein theoretische Überlegung, solange man es nicht anders weiss sollte in alle Richtungen gedacht werden.

Alles sollte untersucht werden, die Tat muss keinesfalls ganz spontan erfolgt sein.

Und man könnte wirklich denken,dass Frau Obst mehr oder weniger freiwillig mit dem Täter in den Wald gefahren ist.


melden
goadude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 11:55
Für mich bleibt die Strecke von ca. 5km sehr fragwürdig die Frau Obst anzunehmen zu Fuß
zürückgelegt haben soll denn mit dem Fahrrad ging das ja wohl nicht mehr
das hatte sie wohl liegengelassen bzw. das Handy weggeworfen

gruss


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:12
Ich hab ehrlich gesagt echt ein wenig Angst das zu posten allerdings will ich wissen was an dem Gerücht und ich nenne es bewusst Gerücht weil ich es wirklich nur gehört habe und es nicht bestätigt wurdedran ist deswegen möchte ich auch von vornherein sagen das es nicht in meiner Absicht steht Menschen verrückt zu machen oder sonst etwas in dieser Hinsicht.

Man erzählte mir gestern im Internet sei etwas in der Art wie Reime aufgetaucht die wohl den Beruf von NG und GO erwähnten in zusammenhang mit deren Mord...kurz darauf seien diese wieder verschwunden...

Mir graut es wirklich wenn ich daran denke das daran irgendwas wahr ist allerdings lässt es mir seitdem ich es gehört hab keine Ruhe mehr !

Wie oben schon Gesagt für mich ist es ein Gerücht das man erzählt hat und ich kann mir nicht vorstellen und hoffe nicht das es wahr ist !


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:14
Sven1213 schrieb:2. Es gibt bei Frau Obst keine Abwehrverletzungen oder Verletzungen die durch Gegenwehr entstanden sind. Frau Obst muß doch spätestens als das Fahrzeug an der Senke hielt gewußt haben, dass jetzt nichts gutes passiert. Da gebe ich als Opfer doch alles!
@Sven1213
Na ja , wir betrachten die Situation ja auch von aussen und können somit "mit vollen Hosen gut stinken".
Ich denke hier nur daran wie viele Frauen schon sagten , sie würden niemals bei einem gwalttätigen Mann bleiben , aber wenn man Opfervorschichten von Opfern häuslicher Gewalt betrachtet , sind darunter nicht gerade wenig, die genau das von sich behaupteten, dann aber doch blieben.

Abgesehen davon , das in Schreck - und Angstsituationen jeder anders reagiert ( bis hin zu Menschen, die in einer Art Schockstarre nur noch funktionieren) , kann ich mir problemlos vorstellen , das auch der selbstbewussteste und mutigste Mensch , wird er unmittelbar mit einer Waffe bedroht , Anweisungen eines Täters folgt. Erst recht, wenn man aus dem Ausdruck des Täters empfindet, der meint es gerade sehr ernst und ist somit unberechenbar.
Und ab einem gewissen Punkt wird man vielleicht eher alles vermeiden , was einen Täter , der einem unberechenbar erscheint , zusätzlich provoziert und einfach nur noch hoffen, dass er nicht bis zum Äussersten geht, wenn man seinen Anweisungen folgt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:14
@DocShok
der beruf von frau graf ist nie erwähnt worden


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:15
@luna08
aber das diese Reime kursierten ist wahr?!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:16
@DocShok

Es hatte nichts mit dem Fall zu tun!!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:16
sorry der beruf ist bekannt


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:17
@Cori0815

Danke gut zu wissen !


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:40
@DocShok
JA? Wo hast du das denn gehört? Und erstmal recht herzlich willkommen auf allmystery. Wie bist du denn auf das Forum aufmerksam geworden? Du hast dich ja gleich gut eingelebt, die @User-Funktion beherrscht du schon einwandfrei.
Viel Spass hier weiterhin!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:41
maikäferchen schrieb:Abgesehen davon , das in Schreck - und Angstsituationen jeder anders reagiert ( bis hin zu Menschen, die in einer Art Schockstarre nur noch funktionieren) , kann ich mir problemlos vorstellen , das auch der selbstbewussteste und mutigste Mensch , wird er unmittelbar mit einer Waffe bedroht , Anweisungen eines Täters folgt. Erst recht, wenn man aus dem Ausdruck des Täters empfindet, der meint es gerade sehr ernst und ist somit unberechenbar.
Der Meinung bin ich auch!
Ich denke nicht, dass GO betäubt wurde oder sonstiges, sie wird mit dem Gewehr bedroht worden und ins Auto gestiegen.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.05.2013 um 12:51
Vorallem: wenn der Täter sein Opfer mit einer Waffe bedroht und sie somit ins Auto lockt, wäre es doch gar nicht nötig ihr die ganze Zeit eine Waffe vor das Gesicht zu halten während der Fahrt. Das Opfer weiss ja schließlich schon dass der Täter bewaffnet ist. Denkt ihr wirklich man kommt dann, wenn man so geschockt und verängstigt ist, auf die Idee zu schreien oder aus dem Auto zu springen? Eher nicht, da man weiss dass der Täter ein sowieso mit dem Auto einholen kann. Man wird eher seine letzte Hoffnung daran setzen, alles zu tun was der Täter sagt, um vielleicht hinterher losgelassen zu werden.


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden