weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 13:47
@Micha37
Micha37 schrieb:Zu 5. Die Polizei schreibt zwar, das die Mulde auch gleichzeitig der Tatort ist. Ich frage mich dann allerdings, wieso es so lange dauert, den exakten Todeszeitpunkt zu bestimmen. Weit vorher kann sie nicht da gelegen haben, da sie sonst von den Wärmebildkameras entdeckt worden wäre. Also lag sie da aus meiner Sicht noch nicht zu lange. Warum kann man also den Todeszeitpunkt nicht zumindest ungefähr bestimmen? Außer die Mulde ist nicht der Tatort und sie wurde bereits tot dorthin gebracht. Dann würde das einigermaßen Sinn ergeben.
Man sollte hier auch mal die Beiträge lesen!!!!

Nach ca. 24 Stunden kann keine Wärmebildkamera etwas finden und warum der Todeszeitpunkt so schwer zu bestimmen ist wurde vorhin auch diskutiert!!!


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 13:52
@Cori0815
Ich lasse mich immer gerne eines besseren Belehren. Aber bitte nicht so.

Wo war sie denn dann direkt nach der Tat wenn direkt die große Suchaktion gestartet wurde? Nicht erst 24 Stunden später? Wenn sie schon in der Mulde lag die nicht wirklich so versteckt ist...warum wurde sie dann erst so spät gefunden?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 13:55
@Micha37

Es ist halt frustrierend wenn kurz vorher ein Thema diskutiert wurde und dann so ein Blödsinn geschrieben wird.

Wenn du dir so sicher bist, wann wurde dann mit Wärmebildkamera gesucht?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 13:56
@bb37

Ich stelle mir die Vorgehensweise des Täters ähnlich vor, wobei ich - rein spekulativ, denn es gibt dazu keine konkreten Anhaltspunkte - annehme, dass er in der Phase des Ausspähens und Beobachtens nicht unbedingt ein KFZ benutzt, sondern zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist. Zum einen wäre ein KFZ aus Tätersicht zu auffällig (höhere Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand an Kennzeichen oder zumindest Marke, Typ und Farbe erinnert), zum anderen kann man sich gewisse Ortskenntnisse (wie das Auskundschaften von Zufahrts- und Abfahrtswegen, Verstecken etc. in Waldgebieten) besser aneignen bzw. vertiefen, wenn man nicht im Auto sitzt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 13:58
@Cori0815
Wenn es für Dich Blödsinn ist...gut.... Hab kein großes Interesse mit Dir da drüber zu diskutieren.

Also lassen wir das einfach.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 14:04
@Udvarias
Wenn man ein Motiv sucht, dann ist man oftmals sprachlos, oder auch ratlos. Bislang war der Ansatz des "Frauenhassers" und "Mutterhassers" in meinen Augen ein sehr guter Ansatz. Der Täter könnte demnach in Halle aufgewachsen sein, seine Kindheit dort verbracht haben. Diese Zeit könnte ihn also geprägt haben. Er wohnt jetzt vielleicht außerhalb der Stadt (50-100 km) und möchte anhand der Taten sein Trauma verdrängen. Möglich sogar, dass der Täter in der Kindheit mit seinem Großvater jagen gewesen ist, da er um Halle herum wirklich gute Kenntnisse erweist, die oftmals nur in Verbindung gebracht werden können, wenn jemand den Ort kennt. Das ist nicht zwangsläufig gegeben, auch wenn man in Halle aufwächst.

@noctua
Auch das ist sehr gut möglich

@Micha37
Glaube ich nicht, denn er muß sich sehr sicher sein, dass sein Opfer ebenfalls einen Bezug zum Aufgreifort hat. Alles andere wäre zu risikoreich. Hier ist es nicht von der Hand zu weisen, dass der Täter ein "planender Täter" ist. Ein solcher Mensch möchte nichts dem Zufall überlassen. Ansonsten könnte er tagtäglich wahrscheinlich irgendwo ein Opfer in der Region beim z.B. Joggen finden. Nein, der ist auf den bestimmten Typ Frau fixiert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 14:09
@bb37
bb37 schrieb:Möglich sogar, dass der Täter in der Kindheit mit seinem Großvater jagen gewesen ist, da er um Halle herum wirklich gute Kenntnisse erweist, die oftmals nur in Verbindung gebracht werden können, wenn jemand den Ort kennt. Das ist nicht zwangsläufig gegeben, auch wenn man in Halle aufwächst.
Die Ortskenntnisse sind vielleicht ein Schlüssel zum Täter.
Der Ablageort von NG ist nicht gerade ein Ziel für Wanderer und Jogger, hier würde ehr jemand in

Betracht kommen der dort gewohnt hat.

Der Ablageort von GO ist etwas belebter. Wer würde an dem Ort die Senke kennen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 14:20
@Cori0815
Am Ablageort von GO ist nicht besonders viel los. Ich kenne den Wald ziemlich gut und treffe nur sehr selten Spaziergänger, allenfalls mal am Wochenende und dann eher an den Hauptwegen.(siehe auch mein vorheriges Posting)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 14:28
@Teutoburger

Ja, dass hattest du geschrieben daher auch mein Satz mit dem etwas belebter.

Dort können zumindest auch mal Menschen vorbeikommen, die keine Ortskenntnisse haben.

Am Ablageort von NG kann ich mir Ortsfremde überhaupt nicht vorstellen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 14:59
@Cori0815
Schwierig! Generell tendiere ich in die Richtung, er kennt den Ort von früher. Denn würde er aktuell bzw. in den Tagen vor der Tat an diesen Orten auffallen, so könnten Rückschlüsse auf ihn vollzogen werden. Natürlich wird er sich bestimmt die Ortschaften vor der Tat noch einmal angeschaut haben, wird es aber bestimmt nicht oft gemacht haben. Ganz schwierig, dies genau zu betrachten. Bislang kann man davon ausgehen, dass der Täter das Risiko scheut, somit wird er auch bei Vorbereitungen natürlich diskret vorgehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:24
@bb37

Das er dort nicht mehr wohnt ist klar, sonst hätte man ihn durch den DNA-Abgleich im Fall NG gefunden.

Die Beiden Orte liegen entgegengesetzt...in der Kindheit kennt man sein nähere Umgebung besser als jeder Erwachsene aber zwei so weit voneinander liegende Ort kann ein Kind nicht gekannt haben.

Also muss er irgendwie einen Bezug zu beide Ablagestellen haben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:29
@Cori0815

Nun könnte er aber gut auch außerhalb von Halle auf der Wertheraner Seite gewohnt haben und beispielsweise als Junge öfters einen Schulfreund in der Nähe des Fundortes von NG besucht haben und dort mit diesem dort unterwegs gewesen sein. Als Kind hat man sehr wohl einen solchen Radius, da man überall verteilt Schulfreunde oder gar Verwandte wohnen hat.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:31
@Septimo

Das könnte eine Möglichkeit sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:31
@Cori0815
Ich gehe diesbezüglich von beruflichen Gründen aus. Der Täter nimmt die Opfer immer in bewaldete Gebiete auf und legt diese im Wald wieder ab. Er scheint sich dort sehr gut auszukennen und er fällt niemanden auf.Bei Frau Obst glaube ich aber, ist der Täter bei seiner Überwältigung gewaltvoller hergegangen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:32
@Sven1213

Aber wodurch kennt er die beide, zwar bewaldeten aber auch unterschiedlichen Orte?

Jetzt mal vor einem beruflichen Hintergrund.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:35
Ich kenne allerdings auch die Wälder um mich herum und das kommt durchs Gassi gehen, das Joggen und das Mountainbike fahren und mal in die Büsche müssen und sonstige Interessen. Pilze suchen, Blaubeeren Pflücken u.ä.? Ist einfach so. Entweder ist man Stubenhocker oder man ist gerne draußen unterwegs.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:38
@Septimo
Septimo schrieb:Ich kenne allerdings auch die Wälder um mich herum und das kommt durchs Gassi gehen, das Joggen und das Mountainbike fahren und mal in die Büsche müssen und sonstige Interessen. Pilze suchen, Blaubeeren Pflücken u.ä.? Ist einfach so. Entweder ist man Stubenhocker oder man ist gerne draußen unterwegs.
Würdest du dort auch solche Ablageorte für eine Leiche kennen.

Ich bin auch oft im Wald unterwegs (Joggen) aber so richtig kennen tue ich die Gegend, sowie es ein Kind tut, nicht


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:40
@Cori0815
Ich glaube das die beiden Opfer zufällig dem Täter begegnet sind. Der Täter plante wohl eine Tat, aber er wir seine Opfer durch einen unglücklichen Zufall dort getroffen haben.
Die Identität der Opfer werden ihm egal gewesen sein, nicht aber ihr optisches. Diese müssen etwas an sich haben, auf was der Täter reagiert.
Im Fall Frau Obst kann es auch durch aus sein, dass der Täter sie fahrend oder parkend auf der M-W-Str. beim austragen gesehen hat und mit einem bißchen Glück, sie in der Gegend üm die Unterführung im Bereich Arrode wieder traf oder einholte.
Das der Täter parkend mit einem Fahrzeug auf dem Steinhausener Weg stand und lauerte, kann ich mir nicht vorstellen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:42
Ich kenne auch viele Mulden und dergleichen. Manchmal muß man mal in die Büsche oder der Hund läuft rein.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:44
@Sven1213

Das ist auch meinen Ansicht zu den Fällen.

@Septimo

Da hast du mit einem Hund einen Vorteil, als Joggerin bleibt man auf dem Weg.


melden
205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden