Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:45
Wenn Du nicht sehr weit läufst, nur ne Stunde oder zwei, dann vielleicht ja. Aber ansonsten?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:49
Suchen wie vielleicht nach einem Hundebesitzer, der durch seinen Hund die Wälder um Halle sehr gut kennt?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:50
@Cori0815
Auch das wäre sehr gut möglich. Aber ich meine Hundebesitzer laufen nicht an so unterschiedlichen Stellen, sondern mehr auf eine Umgebung fixiert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:52
@Septimo
Sven1213 schrieb:Auch das wäre sehr gut möglich. Aber ich meine Hundebesitzer laufen nicht an so unterschiedlichen Stellen, sondern mehr auf eine Umgebung fixiert.
Kannst du das als Hundebesitzer bestätigen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:53
@Cori0815

Nein, ich will damit nur sagen, daß man die Tätergruppe nicht zu sehr auf Kinder die früher dort gespielt haben, eingrenzen sollte, mehr nicht. Wobei mir dieser Gedanke, der Kinder- und Minderjährigen-Kenntnisse trotzdem auch immer wieder anhängt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:54
@Cori0815
jaein, wenn ich mit dem Schäferhund raus ging, dann immer bei mir zum Feld hin. Hatte aber mit einer Freundin 2 Hunde gehabt, da sind wir manchmal eine Strecke 20 Kilometer zum Spazieren gehen mit den Hunden gegangen. Kommt auch drauf an, wie mobil mal gerade ist. Aber, wenn wir außerhalb waren, dann nie an den gleichen Stellen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 15:55
@Cori0815

Es gibt alle möglichen Hundebesitzer. Manche fahren gerne mit dem Auto los und gehen hier und dort spazieren und andere bleiben um den Häuserblock. Das kann man leider nicht verallgemeinern.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:00
@bb37

Den Punkten die du nennst versuche ich mal etwas mehr Realität einzuhauchen ;)
bb37 schrieb:1. Er fährt über Monate/Wochen mit seinem Fahrzeug durch wäldliche Gebiete rund um Halle. Diese Gebiete sind bekannt dafür, dass sie von Einheimischen für Fahrradausflüge, Spaziergänge oder Jogging genutzt werden. Der Täter kann sein Opfer nur in diesen Gebieten begegnen/kennenlernen, um sicher zu sein, sein Opfer auch dort zu entführen/aufzugreifen. Ein Übergriff/Kennenlernen in der Stadt/Einkaufsladen ergibt daher keinen Sinn. Das Opfer muß einen Bezug zum Abgreifort aufweisen (Hachhowe/Steinhauser Weg). Er überläßt also nichts dem Zufall.
Deinen ersten Ansatz finde ich nicht schlecht ... selbst wenn er ortskundig ist könnte er sich den Ablageplatz und die Wege dorthin sowie evtl. Fluchtmöglichkeiten noch einmal angeschaut haben. Waldwege können je nach Witterung oder Schlaglöcher unbefahrbar werden oder gar ganz gesperrt werden.
Im Wanderwegeplan der Stadt Halle fiel mir auf, dass der Weg am Fundort nicht als Wanderweg eingetragen ist .. warum vielleicht auch bewusst dieser gewählt wurde, weil dadurch der Publikumsverkehr doch etwas weniger stark sein dürfte als der auf den gekennzeichneten Wegen.

Bei dem 2. Ansatz was das aussuchen des Opfers und dem Bezug zu dem Abgreifort angeht kann ich nicht ganz folgen ... meinst du damit sowas wie: praktisch vor der Haustür entführt, oder aus dem heimischen Umfeld entrissen?
bb37 schrieb:2. Ér sucht sich ein passendes Opfer heraus und observiert daraufhin sämtliche Gewohnheiten, die dazu führen, einen zeitlichen Plan des Übergriffes zu entwickeln
Das stelle ich mir nun recht schwierig vor. Es müsste dann wirklich jemand sein der den lieben langen Tag bzw. mehrere Tage sonst nichts zu tun hat und dieses abchecken auch noch unbemerkt von Anwohnern oder Frau Obst selbst hätte durchführen können.
Unmöglich ist es nicht .. aber ich sehe in dem Täter einen Menschen der unter einem enormen Druck steht, der unruhig wird wenn er sein nächstes Opfer braucht .. er plant zwar wie und auch evtl. wo, also vorzugsweise in abgelegeren Waldwegen, aber dass er sich dafür gezielt eine Frau aussucht und sie erst eine Weile beobachtet glaube ich weniger.
Bei Frau Graf z.B. konnte er kaum wissen, dass sie um diese Mittagszeit in den Wald fährt.
Bei Frau Obst ging er durch das abgreifen vor Ende ihrer Tour auch ein Risiko ein, wäre es nicht klüger von ihm gewesen sie erst nach Ende zu schnappen, wenn er sich schon tagelang die Mühe gemacht hatte sie zu beobachten?

Das Wetter vor der Tat war die ganze Zeit sehr schlecht, also auch schlechte Karten für den Täter, weniger Fahrradfahrerinnen, Spaziergängerinnen und Joggerinnen ... vielleicht machte er sich deswegen gezielt nach einer Frau die beruflich frühmorgens unterwegs sein muss?
bb37 schrieb:3. Er muß über sehr viel Tagesfreizeit verfügen. Fraglich, ob er überhaupt einer geregelten Erwerbstätigkeit nachgeht. Auch eine Beziehung stelle ich mir unter diesen Umständen schwierig vor, wäre aber auch nicht gänzlich auszuschließen, wahrscheinlich nur in Kombination mit einer geregelten Arbeit möglich, um ein vernünftiges Alibi zu präsentieren. Generell stelle ich mir Arbeit/Beziehung/Beobachten/Morden unter den uns bekannten Fakten einfach zu stressig vor, fast unmöglich
Du sagst es, er steht unter Stress, aber ich denke er hat Familie und auch Arbeit und führt ein ganz normales Leben, wenn er nicht gerade Frauen abgreift und ermordet.
Er wohnt nicht in Halle, evtl. sogar ein gutes Stück weg vom Schuss .. er fühlt sich dort nämlich sicher. Evtl. hat er aber dort ein Haus zu dem er auch Zugang hat.
bb37 schrieb:4. Er legt anhand der gewöhnlichen Route einen exakt geplanten Aufgreifort fest. Um sich jedoch sicher zu sein, beobachtet er sein Opfer am Tattag an einer anderen Stelle in unmittelbarer Umgebung, damit er schnell den Aufgreifort erreichen kann. Im Fall Obst könnte er sogar von dieser Position aus bereits aktiv geworden sein (Streit), da er sich zu dem Zeitpunkt in der Umgebung sehr sicher fühlte.
Da er mit dem Auto dort gewesen sein muss kann er nicht in der M-W-Str. und unmittelbar danach im Steinhausener Weg gewesen sein, den er nur über einen Umweg erreichen kann, während Frau Obst über die Gleise kam.
bb37 schrieb:5. Er wählt einen Ablageort aus und macht sich Gedanken über Fluchtwege, Tötungsart usw.. Dabei ist er sehr vorsichtig, um mögliche Zeugen zu vermeiden

.. mit Sicherheit! Doch welchen Zweck der vorgetäuschte Suizid haben soll ist mir ein Rätsel ..


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:11
@talida

Wer sagt denn, daß er einen Selbstmord überhaupt vortäuschen wollte. Es kann genausogut ein Symbol der Macht oder ähnliches sein. Ich habe Leute getroffen, die es so oder so interpretierten. Was der Täter damit bezwecken wollte, entzieht sich doch unseren Kenntnissen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:19
@Septimo ... das sagte der Staatsanwalt gestern in der Lokalzeit.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:22
@Sven1213

Bei NG, einverstanden mit dem Zufall.

Aber bei GO war es noch dunkle Nacht, ca. 4:00, auf jeden Fall müßte der Täter ein sehr
gutes Nachtsichtvermögen haben.

Übrigens hat es gestern in Bielefeld einen schrecklichen Selbstmord gegeben, ein 65-jähriger
hat sich von einer 10 m hohen Mauer eines Zubringers des Ostwestfalendamms gestürzt
und wurde von einem Auto überrollt.

Hat aber wohl zu 99,99 % nichts mit dem Fall hier zu tun.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:25
Es scheint in der Nähe von Halle im Teutoburger Wald zahlreiche Trails für Mountain Biker zu geben.

Weiss jemand der hier anwesenden Hallenser ob sich ein solcher Trail in der Nähe des Leichenfundortes befand bzw. in der Nähe der Mulde in der Frau Obst gefunden wurde vorbeiführt?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:31
@Cori0815
Cori0815 schrieb:Der Ablageort von NG ist nicht gerade ein Ziel für Wanderer und Jogger, hier würde ehr jemand in Betracht kommen der dort gewohnt hat.
So ganz stimmt das auch nicht. Herr Schacht hat in seinem letzten Interview gesagt, daß der Weg sehr wohl von Wanderern und Spaziergängern begangen wird, weil er nämlich ein ausgewiesener Wanderweg ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:33
@Thorhardt


Das soll dort ein Wanderweg sein?? Nun gut wenn es so ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:33
@talida

Wenn es so stimmt, wie man den Staatsanwalt gestern verstehen konnte und der/die Täter quasi die tote Frau Obst am Ablageort erschoß/en, um einen Selbstmord vorzutäuschen, dann kann es auch sein und erscheint mir logisch, daß der/die Täter gleichzeitig Spuren am Kopf der Frau Obst beseitigen wollte/n, die auf ihren zwischenzeitlichen Unterbringungsort schließen lassen. Dann kann die Querflinte auch zweckgebunden gewählt worden sein und nicht zur eigentlichen Tat gehören.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:38
@Thorhardt ich bin nicht ortskundig, aber wenn die Fundstelle stimmt die hier in einem Plan von Rockabilly angegeben wurde, wovon ich ausgehe, dann ist der Weg zumindest im Haller Online-Stadtplan nicht als Wanderweg gekennzeichnet. Nur die Wege parallel ober- und unterhalb davon.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:40
@talida
Wir reden vom Fundort der Frau Graf.

@Cori0815
Geben wir doch einfach mal was auf die Aussage von Anwohnern.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:41
Dann würde ich an dem Ort auch nichts Außergewöhnlihceres mehr sehen, als daß es gerade die einzige, noch einigermaßen sicher erscheinende Möglichkeit war, Frau Obst los zu werden. Allerdings, warum wurde Frau Obst dann nicht noch länger behalten? Reine Spekulation: Ist sie früher als geplant verstorben?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:42
@Septimo
Septimo schrieb:Allerdings, warum wurde Frau Obst dann nicht noch länger behalten?
Vielleicht ist das nicht sein Ziel, vielleicht geht es ihm nur ums Töten?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:44
@Thorhardt achso sorry .. ich war mal wieder zu schnell mit meinem klugscheissen ;)

Aber ob der als Wanderweg ausgewiesen ist oder nicht spielt wenig eine Rolle .. langlaufen kann man ja und sogar hinfahren, dass derjenige Ortskenntnisse haben dürfte damit sind wir uns doch einig, oder?


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden