weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:46
Ich war mal an dem Ort gewesen an dem NG abgelegt worden war. Wenn ich nicht gewusst hätte wo ich den Ort finden kann, wär´s schwer gewesen ihn zu finden.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:46
Sind dort auch Fahrradfahrer unterwegs?

Ich meine, je mehr Personen dort Freizeitaktivitäten ausführen, desto höher wäre das Risiko des Täters gewesen bei der Ablage des Opfers gesehen zu werden, egal ob es nun noch lebte oder bereits tot war.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:52
@Cori0815

Vielleicht, und das tut er (ich bleibe jetzt der Einfachheit halber mal im männlichen Singular) dann vielleicht, genau wie bei der Frau Graf lieber in einem abgeschlossenen Raum. Vermutlich, weil er nur dort seine Fantasien, den eigentlichen Modus Operandi voll und in aller Muße ausleben kann. Wenn man den Staatsanwalt also so richtig verstanden hat, gibt es dann wieder eine neue Parallele zum Fall Nelly Graf. Das Töten an einem anderen Ort als am Ablageort.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:53
@meermin, wenn man dort langlaufen kann, warum sollte man nicht mit dem Rad fahren können?
Wenn es dir darum geht warum das Opfer nicht früher gefunden wurde .. der Platz ist nicht vom Weg einsehbar, also ist es gut möglich, dass dort viele Leute vorbei gelaufen oder gefahren sind und nix merkten, bis dann der Hund hinzog ..

Ich glaube nach wie vor, dass das Opfer erst woanders gefangen halten wurde und an einem späten Abend dorthin gebracht und getötet wurde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:56
@Septimo
Septimo schrieb: Das Töten an einem anderen Ort als am Ablageort.
Aber wo soll der Ort sein? Ein Fahrzeug. Ein Haus? Das Haus müsste außerhalb der Gebiete sein in denen der DNA-Abgleich vorgenommen wurde. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass der Täter mit seinem Opfer erst außerhalb des Gebietes fährt und es danach innerhalb ablegt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:56
Jetzt bin ich erst mal gespannt auf die nächsten Stellungnahmen der Polizei und der Staatsanwaltschaft, denn seit gestern stehen ja dann zwei unterschiedliche Tathergänge im Raum.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 16:57
@talida
Das denke ich auch, ich vernmute ebenfalls dass das Opfer nachts oder in den frühen Morgenstunden zum Ablageort gebracht wurde.

Bei you tube gibt es diverse Filme, die Fahradtrails im Teutoburger Wald zeigen, auch in der Nähe von Halle. Diese Trails sind sicher gut befahren, daher frage ich ob einer an der Fundstelle vorbeiführt und falls ja in welcher Entfernung.

Ich frage mich, wie es sein kann, dass niemand den Täter im Wald gesehen hat, nicht im Fall Graf und nicht im Fall Obst. hatte er einfach Glück oder hat er alles sehr gut geplant ?
Oder wurde er doch gesehen und nur nicht mit dem Fall Obst in Verbindung gebracht?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 17:03
@Cori0815 ich bringe die Hilfeschreie die Abends aus der Gegend der Schloßallee gehört wurden damit in Verbindung.
Selbst dort wohnen wird der Täter nicht, aber vielleicht besitzt er dort ein Haus das abgelegen liegt und gerade leerstand, oder er war mit einem Wohnmobil oder ähnlichem dort.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 17:05
@Cori0815

Ich denke da wird die Spurensicherung doch noch den einen oder anderen Hinweis finden. Die Jungs sind ja vom Fach.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 17:05
@Cori0815
Cori0815 schrieb:Vielleicht ist das nicht sein Ziel, vielleicht geht es ihm nur ums Töten?
So sieht es aus. Ich glaube, du liegst ganz richtig.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 17:14
@Septimo

Du bist doch der, der an zwei zusammenarbeitende Täter glaubt?

Denkst du, es ist ein Mörderclub oder so etwas? Oder welches Motiv?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 18:00
Will noch einmal darauf hinweisen, dass beide Ehemänner v. N. Graf + G. Obst Jäger sind. Bei S. Nieter war von einem Forsthaus die Rede. Könnten sich die Frauen über diese Gemeinsamkeit gekannt haben, bzw. hat der Täter beide Frauen gekannt (wg. Vermutung auf Beziehungstat)?
Regelmäßiger Jägertreffpunkt in Halle ist der Landgasthof "Pappelkrug", Pappelstr. 4, zu erreichen über Tatenhausener Str/Wiesenstr/Sandforther Str./K 30.

Auch nur eine Spekulation: Könnte da nicht ein Zusammenhang bestehen? Auch gab es schon Verbrechen, wo eine Aversion gegen Jäger eine Rolle spielten!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 18:07
@Merith13

Wo kommt denn jetzt deine Behauptung her, auch Herr Graf wäre Jäger ?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 18:09
Soweit ich mich erinnere: gelesen!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 18:09
@Merith13
von Frau Graf war der Mann Busfahrer!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 18:11
Werde nachschauen, wo das veröffentlicht wurde, dass er Jäger ist. Abgesehen davon ist man als Jäger nicht unbedingt hauptberuflich beschäftigt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 18:12
@Merith13

So etwas stand zu keiner Zeit irgendwo. Und die Polizei sagt ( zumindest nach dem jetztigen Ermittlungsstand ) , die beiden Frauen haben sich nicht gekannt.



@Sven1213

Jäger ist hier im Fall nicht als Beruf, sondern als Hobby gemeint.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 18:12
@Merith13
Na da bin ich aber gespannt !


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 18:15
@talida
War kurz unterwegs, konnte daher nicht sofort antworten!

Dir ist der Punkt unklar, wo ich auf den Bezug eingegangen bin? Eigentlich ganz logisch! Dem Täter wird ein Bezug zu den Abgreif-und Auffindeorten nachgesagt und auch wir gehen davon aus. Da dieser die Taten wahrscheinlich genau plant, muß er sich auch sehr sicher sein, sein Opfer in dem Bereich anzutreffen (Ich gehe nicht von einem Zufallsopfer aus!). Also hat das Opfer auch immer einen Bezug zum Abgreifort. Bei Frau Graf war es vielleicht das "heimliche Rauchen", weswegen sie immer in die Hachhowe radelte. Bei Frau Obst war es der berufliche Aspekt "Zeitungen austragen". Er sucht meiner Meinung nach seine Opfer in dem Bereich der Abgreiforte, weil sie sehr abgelegen sind und Zeugen möglichst kaum in Erscheinung treten können. Nachdem er dann dieses Opfer gefunden hat, versucht er weitere Erkenntnisse zu erlangen...auch logisch! Der Täter kann in dem Moment schließlich nicht wissen, wann sein Opfer dort wieder auftaucht und wie häufig es diese Regionen frequentiert. Am Tattag ist er sich über viele Eigenschaften der Opfer im Klaren, wird seine Opfer jedoch an einem anderen Punkt beobachten, dort wo er weniger auffällt. (z.B. Pestallozistraße, M-W Straße) Um dabei nochmal kurz den Fall Graf anzuschneiden: Auch die Polizei geht davon aus, dass sie kein Zufallsopfer gewesen ist---auch ich bin exakt dieser Meinung! Bin aber immer von einer zufälligen Begegnung ausgegangen---diese schließe ich mittlerweile auch aus, da (wenn er auch der Täter der zweiten Tat ist) seine ganzen Taten (Kabelbinder/Panzertape/Flinte/Jutesack) akribisch geplant hat. Wenn dem so ist, greift er er seine Opfer nicht zufällig.
Der vorgetäuschte Suizid bringt ihm Zeit und vermittelt ihm den Eindruck seiner "eingebildeten Stärke". Auch glaube ich an einen Einzeltäter.
Für den Zwischenfall in der M-W Straße wurde mir von Einheimischen bestätigt, dass es möglich ist, von dort in ca. 3-4 Minuten in dem Steinhauser Weg zu sein, wenn man mit dem PKW ein wenig beschleunigt. Kann mir nicht vorstellen, dass er seinen PKW in dem abgelegenen Bereich stehen läßt und dann z.B. mit einem Fahrrad weiterfährt (dies würde die Zeugin Kofferraum im Fall Graf aber erklären). Es wäre zu auffallend...und dies scheint der Täter zu vermeiden.

@Cori0815
Den Bezug hatte ich bereits hergestellt. Ein Kind wird sicherlich nicht in sämtlichen Waldgebieten rund um Halle spielen gehen, das schließe ich ebenfalls aus. Er könnte aber in einem Alter von 8-10 Jahren z.B. seinen Großvater bei der Jagd begleitet haben, in genau diesen Gebieten.
Aufgrund der Kabelbinder und Flinte wäre dies möglicherweise sogar ein Ansatz. Ich glaube aber nicht, dass er ein Jäger ist und sein Opfer in sein Revier legt.
Dies ist nur ein spekulativer Bezug, genauso könnte er als Erwachsener diese Orte ausgekundschaftet haben, z.B. mit dem Fahrrad und viel Freizeit in der Natur rund um Halle verbringen


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

09.05.2013 um 18:17
Sollte es bei beiden Frauen, ein und derselbe Täter sein, und die Polizei vermutet, dass es in beiden Fällen eine Beziehungstat ist, dann müssen sich die beiden Frauen nicht unbedingt gekannt haben, aber der Täter kannte dann evtl. beide Frauen. OK?


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden