weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 14:09
wer kann mir sagen, wo ich das mit dem Abschiedsbrief nachlesen kann?


melden
Anzeige
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 14:12
@Udvarias
Der Sohn war besorgt, dass seine Spuren auf der Waffe zu finden sein könnten. Er hatte folglich Kontakt mit dieser Waffe und er wusste wie sie aussah.

Der Vater war unbesorgt, was jegliche Spuren auf dieser Waffe anbetraf, weil er auf Grund der Lagerung der Waffe davon ausging, das alle Spuren verwittert seien. Die Waffe wurde laut seiner Aussage unter dem Ehebett gelagert. Dort können Spuren aber nicht 'verwittern'. Dieses eine Wort rückt den Tatverdächtigen laut Staw in den dringenden Tatverdacht, ist aber vom Sohn getätigt worden. Ohne diese Aussage hätte jeder, der von der Waffe wusste und ihrem Aufbewahrungsort, sie nehmen können und Frau Obst zu einer Fahrt einladen können, die tödlich endete.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 14:14
@lawine
Rockabilly76 schrieb am 29.05.2013 um 14:58 folgendes:
@all:

War gestern mal wieder oben ne Runde drehen.... hab gestaunt. Es lag dort ein Abschiedsbrief an Frau Obst. Von ihren Geschwistern. Auch wurden noch mehrmals Blumen niedergelegt.

Was ich persönlich sehr makaber fand: Es haben dort Leute einen Wegweiser Anhand von Ästen hingelegt. Ab der verdächtigen Reifenspur, bis in die Mulde ständig dicke Äste / Stöcker in Form eines Kreuzes.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 14:17
@Udvarias
Danke für das nochmalige Reinstellen!

Bizarr, genauso wie die Angelschnüre! Wichtigtuer? Und ist der Brief dann wirklich von den Geschwistern?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 14:19
@Udvarias
thx


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 14:45
@hubertzle
Du schriebst, es gab noch eine Übereinstimmung im Fall Obst und Graf "beide haben in Werther gewohnt". Um welchen Zeitraum handelt es sich und wie räumlich nah waren sich beide Familien in Werther?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 14:56
@Robyn
@hubertzle

Das interessiert mich auch.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 15:22
@Udvarias
@Robyn
Räumliche Nähe weiss ich nichts zu.

Zeitlich wissen wir bei Herrn Obst über seinen Bruder:70iger Jahre.

Bei Frau Graf kann ich mich nur erinnern, gelesen zu haben und zwar in Zusammenhang mit ihrer Beerdigung, dass sie in den 80igern aus Kasachstan nach Dtschld. kam und am Anfang in Werther gewohnt hat. Die Quelle muss ich noch suchen, ich habe es wie geschrieben in ERINNERUNG.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 15:31
@hubertzle
Danke für die vorläufige Info. Das wußte ich bisher nicht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 16:42
@Udvarias ich finde es weniger ungewöhnlich, dass die Tochter ausgezogen ist, als die Tatsache, dass der Sohn mit 28 noch bei den Eltern lebte.
Sie soll vor 1,5 Jahren ausgezogen sein und in dem Interview mit ihrem Onkel wurde ihr Alter mit 26 angegeben. In diesem Alter wirds auch höchste Zeit dass man flügge wird.

Dass die Tochter mit den Arbeitgebern telefonierte bzw. die Polizei informiert hat wissen wir nur, weil das so in den Zeitungen stand.
Wer sagt, dass nicht zuerst mit dem Mann gesprochen wurde, der aber nicht wusste was er jetzt tun soll, der Sohn war auf der Arbeit und stattdessen hat er dann die Nummer seiner Tochter an die Arbeitgeber rausgegeben, oder seine Tochter selbst darum gebeten sich zu kümmern ... manchmal sind Männer in solchen Situationen etwas hilflos.

Zu Werther ... auch wenn beide Familien dort mal gewohnt haben, hieß es von Seiten der Kripo immer, dass die Familie NG und GO sich nicht kannten.
Selbst wenn die Familie Obst in diesem Fall hätte etwas verschweigen wollen, so ist doch sicher die Familie NG auch dazu befragt worden, oder hätte von sich aus Angaben dazu gemacht, zumal ja anfangs ein Serientäter vermutet wurde und das zur Aufklärung des Falles hätte führen können.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 17:36
@talida
Das mit Werther war in meiner Erinnerung und ich kann da nichts mehr zu finden, also besser vergessen!

Zum Aus bzw. Umziehen: Die Obsts wohnen erst ca. 6 Jahre in Halle. Der Bruder hat Herrn Obst mind. 1mal die Woche besucht und in der Zeit des Verschwindens von Frau Obst war er noch häufiger dort. Das war ein enger Kontakt und wenn Frau Obst anstrebte, laut diesem Artikel, sich zu verkleinern, aber nicht in Halle, sondern auf dem Land, dann wäre dieser Kontakt mit grösserem Aufwand verbunden gewesen. Vielleicht spielt dieser Umziehgedanke doch eine grössere Rolle bei der Tat? Der familiäre Zusammenhang wird betont, allerdings nur der der Obstenschen Seite, aber Frau Obst hat ja auch Verwandte. Ich finde es schon eigenartig: 2 Brüder und die Schwester mit Ehepartner unter Schwiegermutters Fuchtel in einem Kotten. Frau Gabriele Obst bei Heirat 19/Ehemann über 40! Das kann man bestimmt alles erklären, aber mir wäre das zu eng.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 18:04
@talida
Das Alter der Tochter hatte ich aus den vorherigen Berichten mit 22 Jahren in Erinnerung. Jetzt gerade habe ich noch einmal nachgeschaut - tatsächlich steht im letzten Bericht, dass sie 26 Jahre alt sei. Dann sieht die Situation natürlich anders aus.

Dennoch finde ich es erstaunlich, dass sie wohl auszieht, aber in erreichbarer Nähe bleibt. Das kann für eine besonders gute Beziehung zu den Eltern sprechen, kann aber genauso bedeuten, dass die Tochter sich verantwortlich fühlt und nicht loslassen kann oder nicht losgelassen wird.

@hubertzle
Geheiratet wurde Anfang der 1980er Jahre. Zu dieser Zeit waren solche Wohnsituationen noch nicht so ungewöhnlich. Wahrscheinlich verfügten die jeweiligen "Familienteile" über ein eigenes Schlafzimmer, alles andere spielte sich im gemeinsamen Wohntrakt ab. Da musste man entweder sehr tolerant oder sehr angepasst sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 21:50
Hat jemand über die Sache noch was gehört?

FlamingoCat schrieb am 28.05.2013 um 08:24
Ok, es macht sich offenbar jemand lustig.
Gestern wurde eine scheinbar leblose Person auf dem Steunhausener Weg gemeldet. Auf einer schwarzen Decke liegend mit demGesicht Richtung Boden.
Eine Radfahrerin hatte diesen Fund um 19.00 Uhr gemacht, radelte verschreckt heim und rief den Notruf.
Es wurde nichts gefunden.

Zusammenfassung aus der Printausgabe des HK.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 22:31
@Anjuli
Es gab zu der liegenden Person auf der Decke keine weitere Pressemitteilung, jedenfals nicht im Haller Kreisblatt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.06.2013 um 23:09
Es gab ja nur diesen einen Artikel in der Zeitung und dann kam gar nichts mehr.. aber kann ja sein das jemand vor Ort noch irgendwas gehört hat..


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.06.2013 um 22:47
Hallo leider noch nichts Neues?
Jetzt sitzt der Vater Obst schon über einen Monat in U-Haft,weil man versteckte Spuren an der Tatwaffe gefunden hat.
Der Anwalt hatte ja mittlerweile Akteneinsicht und sein Anwalt hat es nicht geschafft zu Vorwürfe des Mordes zu entkräften.
Ich gehe mittlerweile davon aus,dass noch mehr Spuren ausgewertet wurden und dass es eben nicht nur Fingerabdrücke sind ,die ihn belasten.
Leider fehlt noch immer das Motiv.
Hätte er die Waffe jemandem verkauft oder verliehen würde er sich ja nicht selbst belasten.
Wäre die Waffe gestohlen worden ,hätte er dies gemeldet.Zumindest nach dem Auffinden der Ermordeten.
Hat er selbst geschossen ?Dann frage ich mich warum seine Geschwister ihn so verteidigen und dies absolut verneinen..
Hat er jemanden beauftragt mit seiner Waffe seine Frau zu erschießen?Dann stimmt zumindest seine Aussage er hätte sie nicht erschossen,die er ja nach wie vor vertritt.Das kann ich mir auch nicht so recht vorstellen,denn ein gezielter Auftragsmord sieht anders aus und hinterlässt sicher nicht die Tatwaffe.
Bleibt eigentlich nur noch der Sohn ,den er vlt vor einer Verurteilung schützen will.
Andere Möglichkeiten sehe ich nicht,Ihr?
Wir Zeit dass endlich mal Licht ins Dunkle kommt.
Ich nehme mal stark an ,dass die restl.Familie Obst unter polizeil.Aufsicht stand und die Tat doch an dem Morden des 16.4 geschah so von 5-8 Uhr, noch bevor die Vermisstenanzeige bei der Polizei gegen 9 Uhr eintraf.
Es ist mir nach wie vor ein Rätsel wie man morgens einen Angehörigen umbringen kann,falls es der Vater Obst war, und danach so tut als wäre man traurig und stark betroffen von der ganzen Situation.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

16.06.2013 um 23:59
@Granola
Granola schrieb:Hat er selbst geschossen ?Dann frage ich mich warum seine Geschwister ihn so verteidigen und dies absolut verneinen..
Da muss man sich nicht lange fragen. Es ist nur zu menschlich, dass die eigene Verwandtschaft einem das meist nicht zutrauen. Oft sind dann die Verwandten so überrascht, wenn es hieb- und stichfest bewiesen ist. Und selbst dann will man als naher Verwandter nie dran glauben - aber die Realität sieht leider oft ganz anders aus.
Granola schrieb:Es ist mir nach wie vor ein Rätsel wie man morgens einen Angehörigen umbringen kann,falls es der Vater Obst war, und danach so tut als wäre man traurig und stark betroffen von der ganzen Situation
Was glaubst du, zu was ein Mensch alles fähig ist? Da gibt es Menschen, die bringen einen um die Ecke und kurz drauf sind sie ein ganz anderer Mensch, dem man sowas nie im Leben zutrauen würde.


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.06.2013 um 00:08
@Granola
Granola schrieb:Es ist mir nach wie vor ein Rätsel wie man morgens einen Angehörigen umbringen kann,falls es der Vater Obst war, und danach so tut als wäre man traurig und stark betroffen von der ganzen Situation.
Da fällt mir auch spontan der Fall "Sabine Jauch" ein, wo der Täter abends auf eine Party gegangen ist, als wäre nichts gewesen!

Also danach darf mein leider nicht gehen. Es gibt wohl einige echt abgebrühte Mitbürger unter uns :-(


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.06.2013 um 06:19
Granola schrieb:ch gehe mittlerweile davon aus,dass noch mehr Spuren ausgewertet wurden und dass es eben nicht nur Fingerabdrücke sind ,die ihn belasten.
E waren aber keine Fingerabdrücke, es waren DNA-Spuren in einer Ritze oder unterhalb der Verkleidung des Gewehres.
So genau muss man bleiben! ;)


melden
Anzeige
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.06.2013 um 09:06
@Granola
Granola schrieb:Bleibt eigentlich nur noch der Sohn ,den er vlt vor einer Verurteilung schützen will.
Andere Möglichkeiten sehe ich nicht,Ihr?
Angenommen dies wäre die Motivation, so hätte Herr O. ein Geständnis abgelegt, auch wenn er es nicht gewesen ist.
Alles andere ergibt keinen Schutz.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden