Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 14:27
@conita1946

Ob sie dazu tatsächlich ursprünglich von zuhause kam , lässt sich natürlich nicht sicher sagen , wenn der Suchweg nur bis zum zwingenden Referenzpunkt Hausnummer 2 ging.
Aber wenn ihr die Zeitungen zum austragen definitiv vor die Tür gepackt wurden , muss sie natürlich zuerst mal dort gewesen srin um sie abzuholen.

Sollte sie vorher von einem anderen Ort aus zur Abholung unterwegs gewesen sein , ist zumindest auszuschliessen , dass sie bei der Tochter übernachtete , denn das hätte die Tochter dann ja angegeben , denn sie hätte gar keinen Grund gehabt, das zu verschweigen . Ein Verschweigen davon , hätte in absolut keinem Szenario einen Sinn ergeben.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 14:32
@maikäferchen
Aber wenn zuhause schon länger Streit geschwelt hätte, hätte die Tochter das doch auch gesagt, aber offensichtlich war ja alles okay. Die Zeitungen kann auch theoretisch jemand anderes dort weggenommen und verteilt haben.
Spuren von Frau O. waren 100%ig vorhanden, am Fahrrad und vielleicht auch sonst auf der Route, zumindest vom Tag vorher an dem sie Zeitungen dort verteilte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 14:32
@ARWEN1976

Ja, mich "wurmt" das auch , wie ich heute schon schrieb. Es wäre nun ( bezgl. beider Herren Obst ) wichtig , ob die Mantrailer auf der Route Parallelspuren zu denen von Frau Obst gefunden hätten.
Das Ergebnis würde heute entweder ent- oder belasten.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 14:35
@conita1946


aber Spuren vom Vortag hätten auch weiter vom Radfundort WEG ( Folgeweg ) geführt , wäre Frau Obst dort vorher gewesen , denn dann wäre sie ja an diesem Tag nicht auch mit zurückgelassenem Rad in ein Fahrzeug gestiegen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 14:40
@maikäferchen
ich weiss ja auch nicht inwieweit die mantrailer überhaupt Spuren (und von wem) aufnehmen sollten, wäre aber interessant zu wissen wo sich die weiteren Fam. Miglieder zu dieser Zeit aufgehalten haben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 14:40
@maikäferchen : ich hoffe, daß solche Szenarien in Zukunft evt. berücksichtigt werden.
Ich weiß, daß es sehr teuer ist, solche Hunde auszubilden, aber ein Menschenleben sollte dies Wert sein, wenn ich ehrlich bin.
Wir dürfen uns auch nichts vormachen, aber solche Taten wird es immer geben und die Zeit und Entwicklung schreitet immer weiter voran.
Es wären zwar nur Indizien, aber wenn sie dazu führen könnten, daß ein Beschuldigter einknickt, dann hätten sie ihren Zweck erfüllt.
Wir können Milliarden Steuergelder ausgeben, da sollte für solche Dinge ebenfalls genug Mittel zur Verfügung stehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 14:43
@ARWEN1976

Da stimme ich Dir uneingeschränkt zu . Und gerade auch weil die Ausbildung und der Einsatz sehr zeit - und kostenintensiv ist , sollte man die Möglichkeiten die Hunde einzusetzen auch vollumfänglich ausschöpfen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 14:57
@conita1946 : Hunde, die darauf ausgebildet sind, mit Freude nach etwas zu suchen, finden und verfolgen auch gerne.
Ich habe mit meinen eigenen Hunden so oft spielerisch "Suchen" gespielt, um ihre Eigenschaften zu fördern und der Rasse gerecht zu werden und auch unsere Rettungshundestaffel wird ganz, ganz oft angefordert, wenn Personen vermisst werden.
Unsere Hundestaffel kann sicher keine kilometerweite Spur verfolgen, sondern wird gezielt eingesetzt, aber unterschätzen darf man diese Spürnasen auf keinen Fall und die ausgebildeten Polzeihunde sind sowieso nochmal ein ganz anderes Kaliber.
Es ist hallt nur so, daß der eine Hund dabei etwas geeigneter ist, als der nächste. Das kann man sich ungefähr mit der Ausbildung von Behindertenhunden vorstellen und je schwieriger die Aufgaben werden, umso weniger Hunde können dies dann auch zuverlässig bewältigen.
Grundsätzlich möglich ist es auf jeden Fall, auch nach Tagen noch. Aber was darüber hinaus geht, da wäre ich skeptisch, da wir zu viele klimatische Veränderungen haben, die die Ergebnisse verfälschen können und es für die Tiere einfach zu schwierig wird. Da darf man dann auch nicht überfordern, alles hat seine Grenzen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 15:02
@ARWEN1976
Da gebe ich dir natürlich recht, ist sicherlich abhängig von der jeweiligen Ausbildung und Eignung.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 15:03
Ich lese gerade noch ein paar Seiten weiter vorne. Vielleicht hat es sich inzwischen auch schon erledigt, welche Häuser in der MW-Straße bewohnt sind... aber sucht mal bei klicktel.de nach dieser Straße. Sieht nicht so aus, als ob da leerstehende dabei wären. Zumindest sind zu allen Hausnummern Telefonanschlüsse eingetragen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 15:05
@maikäferchen
Habe dir ein PN geschickt...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 15:06
@ARWEN1976
Ich denke , wir können getrost davon ausgehen , dass eine Spurensuche in der Grössenordnung von 3 Personen , gemessen an Weg , Witterung und Konzentrationsfähigkeit , den Einsatz von !/2 -1 Hund pro Person plus jeweiligem Referenzhund bedurft hätte. Also 4 bis 6 Hunde . Aber , man hätte nun mehr Sicherheit . Auch für den Tatverdächtigen , so er wirklich unschuldig ist , wär es von Vorteil , bezgl. einer möglicherweise ungerechtfertigten Verurteilung .

Leider ist der Zug wirklich abgefahren und selbst eine Tage später erfolgte diesbezügliche Suche hätte selbst dann nur noch ganz schwachen Indiziencharakter gehabt , wären Spuren gefunden worden. Denn bis dahin hätten die "Nachkontrollierten" behaupten können , sie wären die Wege nachträglich so abgegangen um eventuell selbst auf Hinweise zur Ehefrau und Mutter zu stossen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 15:10
@toralei

Danke . Von einem leerstehenden Gebäude war nie die Rede seitens Herr Mackel , er sprach von einem unbewohnten Gebäude.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 15:30
@maikäferchen : ja, leider, ich bin in allen Punkten Deiner Meinung!

Irgendwie lag mir das vorhin auf der Seele und ich musste es loswerden.
Die Örtlichkeit, wo Frau Obst mutmaßlich verschwunden ist, war nun keine, wo familiäre Mischspuren hätten auftreten können oder sie hätten einer Erklärung bedurft. Man hätte evt. ein Indiz mehr - aber "hätte, hätte...", man ist immer erst hinterher schlauer und es ist sicher schwierig, von Fall zu Fall zu unterscheiden - aber es wäre eine Chance gewesen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 16:39
Ich verstehe ja nicht, was das mit den Hunden und dem Fahrrad soll. Das Rad wurde doch von einem Mitarbeiter des Bauhofst abgeholt. Das lag doch zu der Zeit, als sich Polizisten mit Hunden auf die Suche machten, nicht mehr da, wo es ursprünglich abgelegt wurde.

So stand es zumindest gleich am Anfang in der Presse, z.B. hier: Gegen 6.40 Uhr fand ein Mitarbeiter des Haller Bauhofs auf dem Weg zur Arbeit das Fahrrad der Botin am Boden liegend und mit zum Teil noch gefüllten Packtaschen. Der Mann richtete das Rad auf und ließ es später von seinen Kollegen abholen. Als die als sehr zuverlässig geltende Gabriele Obst um 8 Uhr nicht zum Putzen an ihrer Arbeitsstelle in Bielefeld erschien, informierte die Firma die Polizei.

Quelle: http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/In-Halle-wird-erneut-eine-Frau-vermisst-ab492b31-03de-4484-975...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 16:44
@uko
Es macht doch keinen Unterschied ob da das Rad noch lag oder die Hunde ohne noch liegendes Rad Spur an dem Radfundort zeigten. denn alleine Spuranzeige wegen des Rades sagt gar nix und somit wäre der Einsatz komplett sinnlos , weil nicht aussagekräftig gewesen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 16:55
Ähm, räusper Maikäferchen ich kapier grad nicht, was Du meinst.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 16:57
Wenn feststeht, dass Frau Obst tatsächlich am Fahrradfundort in ein Auto umgestiegen ist, macht das ganze Szenario "Familiendrama" für mich irgendwie keinen Sinn mehr. Kann sich jemand vorstellen, dass das so gelaufen sein kann, dass der eigene Mann sie da vor Ort gezwungen hat, das Rad wegzuschmeißen und das Handy (wahrscheinlich dann mit vorgehaltener Waffe) und einzusteigen in sein Auto? Er ist geistesgegenwärtig genug, zu wissen, dass man ihr Handy orten kann und sie es deshalb wegwerfen soll, aber gleichzeitig zu dumm zu wissen, dass in den Zwischenräumen des Gewehrs seine DNA-Spuren sind? Ich kann mir irgendwie so gar nicht vorstellen, dass es so gelaufen ist...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 16:59
@uko : es ging um den Fahrradfundort und das Rad.
Ich weiß, was Du meinst, da die Pressemitteilungen sehr oberflächlich sind und unklar. Mantrailer würden am Rad selbst wenig Sinn ergeben, da sie überall anschlagen würden, egal, wo das Rad sich befindet.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.05.2013 um 17:00
@diegraefin
An diese Versionen glaub ich auch einfach nicht.... - ich denke eher, dass sie schon am Abend vorher oder in der Nacht getötet wurde - von wem auch immer; Spuren von ihr hin oder her. Dafür wissen wir einfach zu wenig.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden