weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 11:17
Ist so still geworden.

In der Presse hieß es, der Anwalt des Herrn Obst wolle bis zum Ende der Woche (16.06.) entscheiden, ob er Haftbeschwerde erhebe.

Da gar nichts zu hören ist, kann man fast annehmen, dass entweder das letzte Drittel der Ermittlungsakte noch ein paar Überraschungen enthielt, die die "eher dünne" Beweislage etwas dicker haben werden lassen, oder die noch ausstehenden Ergebnisse des LKA sind eingetroffen und haben die Beweislage erhärtet.

Wundern würde es mich persönlich nicht, wenn weitere Spuren auf die Familienangehörigen deuten. Obwohl ich immer noch im Zweifel bin, ob Herr Obst wirklich der Täter bzw. der einzige Täter ist.

Vielleicht bringt diese Woche neue Erkenntnisse.


melden
Anzeige
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 13:15
So wie es momentan aussieht,kann man darauf schließen, dass Vater Obst wirklich der Täter ist.
Sicher hat er noch Mitwisser oder gar Helfer.Diese werden sich nur äussern,wenn die Beweislage es hergibt.
Ich kann mir vorstellen,dass der Täter in einer psychischen Ausnahmesitutation stand und nicht geplant gehandelt hat.Und jetzt distanziert er sich von allem.Und weiß von nichts?Tippe mal auf eine altersentsprechende fortgeschrittene Erkrankung, die mal mehr oder weniger in Erscheinung tritt.
Es muß irgendetwas gewesen sein,dass er ausgerastet ist und das Benutzen eines Gewehres war ja fast schon Gewohnheit.
Mal abgesehen von Herrn Obst:
Für mich stellt sich die Frage warum werden Menschen mit Waffenbesitz nicht auf ihren Geisteszustand penibel überprüft.Da nützt es ja nichts ,dass die Waffen ---vor anderen Zugriffen--im Waffenschrank verschlossen werden.Schnell aggressive,alkoholabhängige und psychisch auffällige Menschen haben kein Recht auf Waffenbesitz.Die Verantwortung hierfür muß gegeben sein.
Vlt wäre der Mord und andere Morde zu verhindern gewesen,wenn man deren Besitzer auch regelmässig überprüft auf deren Zurechnungsfähigkeit .erst recht in einem fortgeschrittenen Alter....
Das Besitzen von unregistrierten Waffen sollte noch mehr der Bestrafung unterliegen,wie bisher.

Sollte der Vater Obst seine Frau mit der eigenen Waffe hingerichtet haben, dann ist er mMn geistig nicht mehr zurechnungsfähig gewesen und man hätte sämtliche Waffen schon viel früher beschlagnahmen müssen und nicht erst jetzt.
Gehandelt wird ja immer erst,wenn was passiert ist.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 13:28
@Granola
So weit möchte ich nicht gehen, Herrn Obst als nicht mehr im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte zu verurteilen.

Die Tat sieht für mich nach wie vor geplant und nicht im Affekt ausgeführt aus. Das Abgreifen von Frau Obst während der Austragetour sowie die Tötung in der abgelegenen Senke sind mMn Hinweise drauf, dass der / die Täter sich vorbereitet haben. Ebenso spricht die Verwendung des nicht registrierten Gewehres sowie das Zurücklassen desselben auf dem Leichnam für eine Planung. Nicht geplant war, dass in dem Gewehr DNA gefunden, und die Waffe so zugeordnet werden konnte.

Es mag wohl sein, dass Herr Obst durch den Wind war in den ersten Wochen der U-Haft. Das ist für ihn eine völlig neue Situation. Zusätzlich mag er seine Planung für so perfekt gehalten haben, dass eine Überführung des Täters für ihn völlig unwahrscheinlich schien. Die Konfrontation mit der gefundenen DNA hat ihn dann bestimmt überrascht und durcheinander gebracht.

Es ist nach wie vor fraglich, weshalb er nicht zur Beerdigung gekommen ist. Dort hätte er auch die Verwandten seiner getöteten Frau angetroffen. Vielleicht hat er sich geschämt oder er hatte Angst sich (oder einen möglichen Mittäter) durch auffälliges Verhalten zu verraten. Wäre er in irgendeiner Weise psychisch erkrankt, ob demenziell oder sonstwie, so hätte es bestimmt schon Informationen darüber gegeben.
Granola schrieb:Das Besitzen von unregistrierten Waffen sollte noch mehr der Bestrafung unterliegen,wie bisher.
Das funktioniert leider nicht, weil die Waffen durch die fehlende Registrierung nicht zugeordnet werden können.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 13:28
Granola schrieb:Sollte der Vater Obst seine Frau mit der eigenen Waffe hingerichtet haben, dann ist er mMn geistig nicht mehr zurechnungsfähig gewesen und man hätte sämtliche Waffen schon viel früher beschlagnahmen müssen und nicht erst jetzt.
was in diesem Fall wohl allerdings auch nichts gebracht hätte, da er bestimmt nicht die unregistrierte Waffe rausgerückt hätte, von der eh so gut wie niemand (wahrscheinlich) wusste ;)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 13:38
Granola schrieb:So wie es momentan aussieht,kann man darauf schließen, dass Vater Obst wirklich der Täter ist.
Ich weiß nicht recht?! Man könnte es auch genau umgekehrt interpretieren:
Denn es sind jetzt soviele Wochen vergangen - und einige Ergebnisse, die eine
Täterschaft des Günter Obst erhärten würden wie die Reifenspuren an der Egge,
dürften schon ausgewertet worden sein.

Ich könnte mir eher vorstellen, dass es keine weiteren belastenden Indizien gegen
Günter Obst gibt. Und dann wird der Anwalt des Herrn Obst sicher bald Haftbe-
schwerde einreichen.........

Es wird Zeit, dass mal etwas verkündet wird; die Haller Bevölkerung ist auf jeden
Fall sehr gespalten in ihrer Sicht des Verbrechens.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 13:41
@Udvarias
Die Tötung der Frau Obst war aber mit Sicherheit so nicht geplant. Das hätte man einfacher handhaben können. Das Abgreifen--da gebe ich dir recht--war sicher so geplant genauso wie das Streitgespräch,sie zur Rede stellen, aber nicht töten.Wenn ich jemanden zur Rede stellen will,dann will man ihn ja nicht töten.
Dann ist das alles eskaliert und aus dem Ruder gelaufen,vlt war er ja so geschockt,von dem Auftreten und dem Verhalten seiner Frau ,dass er sie nur noch mit Waffengewalt überwältigen konnte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 13:45
Ich habe gehört! Das er Obst in Schröttinghausen bekannt als Wilderer war und angeblich schon mal andere Jäger mit seiner Waffe bedroht haben soll! Und andere Jäger deswegen immer angst vor Ihm gehabt haben sollen! Wie gesagt, ich habe es nur gehört, von ansässigen in Schröttinghausen!


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 13:53
@Missesmarple
Das ist ja das was ich meine.Wer andere Menschen mit einer Waffe bedroht,der hat kein Verantwortungsgefühl und darf keinerlei Waffen besitzen.Wundert mich,dass da die Behörden nicht eingreifen.Dafür sind Jagdwaffen ja nicht gedacht,sondern um Wild-Tiere zu töten.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 13:57
Naja, wenn sowas keiner meldet, dann kann auch keiner eingreifen. Außerdem weiß man ja gar nicht, ob das so wirklich stimmt. Wenn ja und die Angst war wirklich so groß, dann hätte das doch mit Sicherheit mal irgendwer gemeldet. Also ich hätte das schon..


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 14:26
@Granola
Granola schrieb:Die Tötung der Frau Obst war aber mit Sicherheit so nicht geplant. Das hätte man einfacher handhaben können. Das Abgreifen--da gebe ich dir recht--war sicher so geplant genauso wie das Streitgespräch,sie zur Rede stellen, aber nicht töten.Wenn ich jemanden zur Rede stellen will,dann will man ihn ja nicht töten.
Dann ist das alles eskaliert und aus dem Ruder gelaufen,vlt war er ja so geschockt,von dem Auftreten und dem Verhalten seiner Frau ,dass er sie nur noch mit Waffengewalt überwältigen konnte.
Ich denke nicht, dass er sie nur zur Rede stellen wollte. Warum sollte er sie dann auf der Zeitungstour vom Rad holen? Außerdem lag das Gewehr angeblich unter dem Bett. Er hätte es also holen müssen. MMn war das Vorgehen so wie es stattgefunden hat geplant. Weshalb er sie in der Senke erschossen hat, verstehe ich noch nicht. Wahrscheinlich, um von sich selbst abzulenken. Wie gesagt, ich denke nach wie vor, dass er nicht alleine gehandelt hat.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 15:49
@Udvarias
...und ich vermute immer noch, dass der Falsche sitzt! Warum hätte er diesen Aufwand betreiben sollen - seine Frau lebte offensichtlich zuhause und es war angeblich alles i.O.?
Eine Spazierfahrt mit dem Auto irgendwohin, anschliessender Gang durch einen Wald und dann irgendwo im Gebüsch wäre es passiert - die Waffe wieder eingepackt und gut ist es!!

So wäre niemand auf Herrn O. gekommen, DNA Spuren wären erklärbar und er wäre raus aus der Sache.

So wie jetzt von allen Seiten angenommen wird kann es m.E. nicht abgelaufen sein.

@fortylicks
Ich vermute auch eher das die weiteren Auswertungen der diversen Spuren jetzt vorliegen und doch mehr Klarheit ins Geschehen gebracht haben, so dass andere Ermittlungen noch nötig sind.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 16:40
@conita1946
Ich bin auch unsicher, ob wirklich der Richtige in U-Haft sitzt. Wenn überhaupt denke ich, dass Herr Obst Mitwisser, Mitplaner oder Mittäter war. Was die Spuren angeht, bin ich mit Dir einig. Es kann gut sein, dass die neuen Ergebnisse zunächst so viel Verunsicherung in die Angelegenheit bringen, dass der Anwalt die Haftbeschwerde zunächst noch abwartet.

Bin sehr gespannt auf Neuigkeiten und hoffe - egal wie es alles ist - auch für die "Restfamilie", dass dieser Fall geklärt wird. Schließlich hatte Frau Obst auch noch Geschwister und eine Tochter, von der wir gar nicht viel wissen. Noch nicht einmal, ob sie allein lebt, bereits Kinder hat, wie das Verhältnis zu den Eltern und dem Bruder war. Das würde mich persönlich sehr interessieren.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 16:49
Wenn an dem Gerücht , dass Herr Obst gewildert hat, etwas dran sein sollte, dann könnte es natürlich sein, dass er zum Wildern die alte nicht angemeldete Schrotflinte benutzte, um zu verhindern, dass man ihm draufgekommen wäre falls jemand eine Anzeige erstattet hätte und es Ermittlungen und eine Hausdurchsuchung gegeben hätte.

Das Gewehr könnte er irgendwo im Freien im Wald versteckt haben.

Beim Wildern könnte Herr Obst auch einmal ein Haustier erschossen haben, einen Hund oder eine Katze. Die Tat könnte somit eine Rachetat sein.

Das sind nur Spekulationen, ich denke dabei an Herrn McAffee, gegen den ermittelt wurde weil er aus Rache seinen Nachbarn, der seinen Hund getötet hatte erschossen haben sollte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 16:53
Hallo, ich schaue hier mal wieder rein. Hatte vor längerem noch Zweifel, ob Herr Obst sen. der Täter ist. Dann ließ mein Interesse nach, weil die mit den Spurenergebnissen nicht rausgerückt sind.
Bescheidene Anfrage, weil ich nicht alles lesen will: Sind die Ergebnisse nun da? (Nur ja oder nein, dann lese ich selbst zurück bei einem ja. Danke im voraus!)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 16:58
@Giselle-Sophie
Nein, von neuen Ergebnissen ist hier nichts bekannt, obwohl die mittlerweile sicher alle vorliegen sollten.
Es bleibt uns nur weiter zu spekulieren und Vermutungen auszusprechen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 17:33
@conita1946
danke herzlich!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 20:08
Wir müssen wohl noch ein paar Tage warten, bis wir Näheres erfahren. Ich denke auch, daß jeden Tag neue Ergebnisse erwartet werden und daß deswegen noch abgewartet wird, wie man weiter verfährt. Es geht hier um Behörden, die sind nicht immer so schnell und Herr Obsts Anwalt wird sicher nicht von sich aus die Presse über jeden seiner Schritte informieren. Und irgendwann muß er ja auch noch arbeiten und wird deswegen sicher nicht von morgens bis abends bereit sein, irgendwelche Interviews zu geben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 21:16
@Udvarias
Udvarias schrieb:Es ist nach wie vor fraglich, weshalb er nicht zur Beerdigung gekommen ist.
„Er war völlig durch den Wind“, erklärte der Rechtsanwalt. Das sei auch der Grund für das Fehlen seines Mandanten bei der Beisetzung Gabriele Obsts vor einigen Wochen gewesen. Kammel: „Er wusste gar nicht, dass eine Teilnahme auf Antrag möglich gewesen wäre. Er hat mir den Termin verschwiegen, ich konnte ihm gar nicht helfen.“

http://www.noz.de/lokales/72751956/mordfall-obst-anwalt-erwaegt-haftbeschwerde


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 22:39
@unknown4711
Wenn er nicht der Täter war kann ich das sogar nachvollziehen. Er müsste "Spiessrutenlaufen" aber eigentlich ist er in tiefster Trauer aufgrund des unsäglichen Mordes an seiner Frau - da wäre ich auch nicht hingegangen. Abschied kann man auch anders nehmen, wenn er es denn will.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.06.2013 um 22:58
ne, kann ich nicht verstehen. Wenn er durch den Wind war, dann doch gerade WEGEN seiner Frau und dann will man unbedingt Abschied nehmen. Da fragt man doch sofort nach bei Wärtern, bei anderen U-Häftlingen.. versteh das nicht, nicht zur Beerdigung zu gehen. Außer man hat Angst....das wäre der einzige Grund, den ich nachvollziehen könnte.
Er hätte auf jeden Fall allen in die augen schauen müssen -dem gemeinsamen Sohn, der gemeinsamen Tochter, seiner Familie, ihrer Familie....


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden