Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:26
Schnüpsel schrieb:Liest man die Berichterstattung so steht dort sehr deutlich, dass die Gerichtsmedizin weder Angaben zum Todeszeitpunkt noch zur Todesursache machen kann! Desweiteren hält sie einen Selbstwort aufgrund der Auffindesituation für unwahrscheinlich! Wie kann es sein, dass im Falle einer Tötung im Affekt, so "professionell" gearbeitet wurde (seitens des Täters)? Sicher ist nur, dass Frau Obst im Stehen oder Sitzen "erschossen" wurde; und damit ist wohl der abgegebene Schuss in den Mund gemeint! Vielleicht war sie also schon tot und wurde,an dem Rand der Mulde sitzend, hingerichtet! Die Leiche lag etwa 7-10 Tage im Wald! Wahrscheinlich!! Also könnte Frau Obst direkt nach ihrem Verschwinden dorthin verbracht worden sein, evtl aber auch erst später! Sieht man sich den Fundort an, so denke ich, sollte sie zeitnah gefunden werden! Und wäre Herr Obst der Täter....welches Risiko würde er eingegangen sein?? In dem kurzen Zeitfenster, welches ihm am frühen Morgen des Verschwindens seiner Frau zur Verfügung stand, wird er fast unmöglich dieses "fehlerfreie" Verbrechen begangen haben können! Und sie später dort ablegen?? Bei dem Polizeiaufgebot, bei der Beobachtung seines gesamten Umfeldes? Für mich als ständiger Beobachter dieses Falles (allerdings vollständig ohne kriminalistischen Sachverstand !!! ) kommt weder Suizid noch Mord durch Herrn Obst in Frage! Es muss eine Dritte Person geben, aus dem näheren Umfeld der Obsts, oder/ und ein Zusammenhang zu Frau Graf vorhanden sein! Einzig die Tatsache, dass das Gewehr aus dem Hause Obst stammt, lässt einen immer wieder an Herrn Obst denken! Natürlich verstrickt er sich in Widersprüche, dass würde wohl JEDEM anderen in seiner Situation ebenso gehen! Hat er nicht, am Tag des Verschwindens schon zu seinem Sohn gesagt, dass die Spuren auf dem Gewehr "verwittern"?? Wie denn, wenn er gewusst hätte, dass sie erst seit ein paar Stunden in der Mulde liegt, in der sie JEDERZEIT sofort gefunden werden konnte? Ist es so undenkbar, dass die Waffe sich schon lange Zeit eben nicht mehr unter dem Bett befunden hat? Davon wussten er, sein Sohn, seine Frau und evtl auch noch Dritte! Er hatte Angst! Angst vor dem Verlust seines Waffenscheins, weil das Jagen wohl sein Lebensinhalt war, und kommt jetzt aus seinen Notlügen und dem Gedankenwirrwarr nicht mehr heraus! Bei der gesamten Berichterstattung und des Verhaltens seitens der Staatsanwaltschaft entsteht immer wieder der Eindruck, als müsste man einen Täter ( und hier wird Herr Obst ohne sichere Beweislage dazu gemacht ) finden und präsentieren, damit nicht noch ein Todesfall in Halle unaufgeklärt bleibt! Sehr traurig!
Evtl. hat GüObst die Waffe schon vor längerer Zeit verkauft und statt dies als entlastend zu empfinden, schweigt er lieber weil es ein Schwarzverkauf war. Würde gut zu der bisherigen Obstschen Gedankenwelt passen. Zu einem anderen Jäger als Täter paßt die Angelschnurgeschichte, falls relevant. Angeln ist mit Jagd verwandt.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:26
@Schnüpsel
Schnüpsel schrieb:Strategisch gut würde ich auch nicht behaupten! Wie auch auf den Bildern in der Presse zu sehen war, hat man sogar vom Tal und der zugehörigen Strasse Einblick auf den Abschnitt des Waldweges, da Kahlschlag! Unentdeckt mit dem Auto dort hoch....zu ungewöhnlicher Zeit....eher ein unkalkulierbares Risiko!
Es sei denn, oben sitzt ein Komplize, der genau diesen Kahlschlag nutzt, um seinem Kollegen zu informieren, ob die Luft rein ist. Beispielsweise.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:26
@Septimo
Ja, aber die Suchmaßnahmen sind ja später erst angelaufen. Und dann in räumlicher Nähe des Fahrradfundortes.Ich gehe aber davon aus, dass sie zeitnah dort getötet wurde und nicht erst noch anderweitig hin verbracht wurde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:27
Das verstehe ich auch nicht! Zumal der Leichnam nach Auffinden ja auch oberhalb der Senke lag ( so ist es aus den Bildern der Presse zu entnehmen)! Hätte sie unten gelegen, warum trägt man sie dann nicht durch den Weg heraus, sonder hievt sie auf den Berg?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:29
@Septimo
Durchaus denkbar!! Zwei Täter sind auch in meinen Augen nicht auszuschließen....oder aber Frau Obst ist freiwillig mitgegangen! Bekannter Ort...bekannter Täter!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:30
@Sven1213
Sven1213 schrieb:Ich gehe aber davon aus, dass sie zeitnah dort getötet wurde und nicht erst noch anderweitig hin verbracht wurde.
Es ist aber offen, wenn man die Ergebnisse der Spurensicherung zugrunde legt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:31
@Septimo
Komisch, sehe immer mehr parallelen zu Frau Graf.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:33
Welche? Ich nicht.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:34
Septimo schrieb:Na, zwei Personen schaffen immer mehr, als nur einer in einer gewissen Zeit. Oder, wenn es Herr Obst nicht war, dann hatten sie ohnehin mehr Zeit, da sie nicht unter Observation standen und auch dieses Waldstück nicht im Visier der Suchtrupps war. Wenn es Herr Obst war, kann er es, so wie es sich darstellt, ebenfalls kaum alleine gemacht haben. Es passt nichts zusammen.
Obst hat früher in Borgholzhausen gewohnt und geografisch ist doch auffällig, dass der Fundort so interpretiert werden kann als sei man von dort direkt weiter nach Norden gefahren. Ein anderer PKW als von GüObst wäre in Halle am 16.4. nämlich Gefahr gelaufen mit den Spürhunden der Polizei in Konflikt zu geraten.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:36
@clubmaster
Daran habe ich auch schon gedacht! Halle und die Jägerschaft sind klein, irgendwie kennt jeder jeden! Ein Verkauf, oder ein Deponieren des Gewehres bei einem Dritten sind durchaus denkbar! Mit Kartoffelsack;-)


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:42
Septimo schrieb:Woher willst Du das wissen? Es könnte sein, dass Frau Obst später dorthin gebracht wurde, als überall sonst die Suchtrupps der Polizei unterwegs waren. Wenn der Täter nun an der Nordseite wohnt und dort die Frau gefangen hielt, war das fast der einzige Platz, der zu diesem Zeitpunkt noch infrage kam
Ganz genau, die Entführung fand zwar in Halle statt, aber der Fundort, oder ein zeitliches Festhalten, verweisen eher nach Norden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 12:43
Wenn die Familie Obst knapp bei Kasse war könnte auch Frau Obst auf die Idee gekommen sein, das Gewehr unterm Bett zu veräussern.

Der Ort an dem Frau Obst aufgefunden würde wäre in meinen Augen und nach meinem Gefühl der ideale Ort für ein heimliches Treffen zweier Liebender bzw. der Ort an den man sich schnell einmal zurückziehen konnte und nicht gesehen wurde wenn man einen Spaziergang vortäuschte und keine Zeit hatte weit in den Wald hineinzulaufen, eine Eigenschaft , die auch für den Ort zutraf an dem Frau Graf gefunden wurde.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:04
ch muß noch mal auf die Brille der Frau Obst zurückkommen.Wo wurde diese gefunden?
3 Meter vom Ablageort des Fahrrades?
Dort am Steinhäuser weg, wo die Angelschnürre gefunden wurden?
Das würde ja auf einen Sturz deuten.
Wollte man erst eine Situation Von Vermisstenfall inszenieren so wie bei NG?
Als das aber durch das massive Polizeiaufgebot schief ging, hat man sich zu einem Suizid entschlossen.
Man muß bedenken, der Täter hat anfangs so wie bei Ng gehandelt, sie vom Fahrrad aus entführt und danach wußte er ja nicht -- wie ernst die Lage-- würde und wie stark das Polzeiaufgebot war. Das hat er unterschätzt.
Dann wurde im Nachhinein ein Suizid dargestellt.Aus der ernsten prekären Situation herraus.
Denke das war so anfangs nicht geplant.
Einen von Anfang an geplanten Suizid hätte man einfacher haben können.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:27
@Granola
Die Brille wurde 3 m entfernt von Frau Obst gefunden, von den Beinen aus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:29
@Granola
Hab es so verstanden, dass die Brille dort in der Senke, ca. 3 m entfernt vom Leichnam gefunden wurde....

@Schnüpsel
@Septimo
@Sven1213

Da die Gerichtsmedizin einen Zeitraum von 7 - 10 Tagen vermutet, kann es ohne weiteres sein, dass sie auch noch woanders - wie auch immer - ermordet wurde. Der Schuss (in den Mund) muss lt. Auffindesituation dort an Ort und Stelle erfolgt sein. Ich vermute aufgrund der zeitlichen Abfolge, dass dieser Schuss nicht am Entführungstag erfolgt ist. Grund: Bis der/die Täter dort oben in der Senke mit ihr gewesen wäre, wäre es in dieser Jahreszeit so gut wie taghell, ausserdem hätte er mit den 1. Anwohnern die in relativer Nähe wohnen rechnen müssen. Erste Jogger sind schon morgens vor der Arbeit unterwegs, sehe ich jeden Morgen gegen 6.00 Uhr. Viele Menschen sind um diese Zeit schon wach und ein Schuss aus dieser Waffe wäre mit Sicherheit irgendwo gehört worden.Alles das musste der/die Täter berücksichtigen. Also schliesse ich aus, dass sie am gleichen Tag dorthin verbracht wurde.

Auch bezweifel ich, dass sie über einen solch langen Zeitraum dort in der Senke lag, dann wären schon eher Hunde/Spaziergänger/Kinder (die jeden kleinen Spazierweg untersuchen) darauf aufmerksam geworden. Die Waldwege dort sind stark frequentiert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:34
@conita1946
Da bin ich ganz bei Dir!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:39
@Schnüpsel
Weiss nicht mehr, ob du es geschrieben hast, aber auch ich denke, dass sich die Waffe schon länger nicht mehr im Hause Obst befand. Vielleicht wusste der Sohn das auch gar nicht und insofern erklärt sich auch, dass GüO am Tag des Verschwindens seinen Sohn mit den Worten "... die Spuren sind längst verwittert" beruhigen wollte.
Er wird dieses Wissen um die Waffe jetzt sicherlich nicht aufklären, weil er immer noch immense Angst vor Bestrafung hat, obwohl es einfach nur dumm ist wenn er mit Straftaten nichts zu tun hat! Würde er jetzt erklären, wo oder in wessen Händen sich die Waffe befand, wäre es für die Kripo um ein Vielfaches einfacher und vielleicht könnte man somit auch weitere Straftaten aufklären....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:45
Es bleiben der dunkle Kombi in Wellingholzhausen u die Hilferufe aus Holtfeld.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:48
@MrSmith
Ja, auch die könnten dazugehören, denk ich mal

Der Suizid mit dieser Waffe deutet zwar als GüO als Täter hin und hirmit wollte jemand anders ganz klar GüO an`s Messer liefern. Aus welchen Gründen auch immer.... - irgendetwas ist da im Vorfeld, was noch niemand vermuten kann.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:55
Der Grund wird einfach sein, vom wahren Täter abzulenken. Man will GüO als schlicht darstellen u ihm diese groben Fehler zutrauen.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:56
meermin schrieb:Der Ort an dem Frau Obst aufgefunden würde wäre in meinen Augen und nach meinem Gefühl der ideale Ort für ein heimliches Treffen zweier Liebender bzw. der Ort an den man sich schnell einmal zurückziehen konnte und nicht gesehen wurde wenn man einen Spaziergang vortäuschte und keine Zeit hatte weit in den Wald hineinzulaufen, eine Eigenschaft , die auch für den Ort zutraf an dem Frau Graf gefunden wurde.
Wenn, dann war der Steinhausener Weg als Treffpunkt vereinbart, denn der lag, soviel ich den Meldungen entnehmen konnte, überhaupt nicht auf ihrer Runde. Einer der Frau Obst mit einer Angelschnur zu Fall bringen wollte mußte aber wissen dass sie dort vorbeikommen würde, obwohl nicht auf der Runde. Treffpunkt Wald schließe ich aus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 13:58
Vielleicht wusste auch Herr Obst gar nicht mehr, wo sich die Waffe letztendlich wirklich befand!! Jetzt an der Tatsache festzuhalten, dass sie unter dem Bett war, er sie aber länger nicht herausgeholt hat, ist in seinen Augen die einzige Lösung, und entspricht womöglich auch der Wahrheit!! Er hält sicher einiges Wissen zurück!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 14:01
@MrSmith

Ich denke gar nicht, dass man ihm den Mord zuschieben wollte, sondern einfach ihn mit rein ziehen, in die ganze Sache, warum auch immer. Auf irgendetwas will man mit dem Szenario hinweisen, oder aber die Polizei nur narren. So nach dem Motto, egal was ich mache, ihr seid immer in die Falsche Richtung unterwegs.... - Spekulatius...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 14:02
@Schnüpsel
Genauso sehe ich es auch....


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

22.09.2013 um 14:02
Der Steinhauser Weg war sehr wahrscheinlich Teil ihrer Tour! Auch wenn er nur als abkürzender Rückweg diente! Wobei ich schonmal erwähnt habe, dass ich bei Dunkelheit wohl eher einen anderen Weg wählen würde!


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden