Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.08.2013 um 17:12
@shirleyholmes
Der Weg wäre möglich, jedoch führt er über den Parkplatz der Fa Storck u am Bahnhof vorbei. Dort gibt es Überwachungskameras.


melden
Anzeige
ESV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.08.2013 um 17:25
Der Weg wäre nur mit dem Fahrrad möglich, nicht mit einem Auto.

Die Kameras überwachen nur die Parkplätze, nicht die Wege oder Straßen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.08.2013 um 17:51
ESV schrieb:Der Weg wäre nur mit dem Fahrrad möglich, nicht mit einem Auto.
Google maps zeigt ihn aber an, und während ich dort auf dem Parkplatz war, fuhr ein Auto genau diesen Weg entlang. Er mag nur für Anwohner gekennzeichnet sein, das hatte ich nicht genau gesehen, da ich dann auf der Margarethe-Windhorst Straße ging, aber Durchfahren scheint zu gehen. Warum auch nicht?

Und selbst wenn der nicht zu befahren war, gibt es andere Wege, die nur ungleich länger zum Fahrradfundort führen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.08.2013 um 18:03
Man kann dort mit dem Autodurchkommen


melden
ESV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.08.2013 um 18:05
Nein, kann man nicht. Probiert es aus. Ich kenne die Strecke.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.08.2013 um 18:10
Wann warst du das letzte Mal dort? Es gab mal einen Poller


melden
ESV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.08.2013 um 18:46
Heute.

Auf der Seite des Klingenhagens steht nach wie vor das Sackgassenschild. Weil: Auf der Seite nach Storck steht im Moment noch ein Poller, die Halterung des anderen, mittleren, ist noch vorhanden und wird auch durchaus noch genutzt.

Aber probiert es aus, kleiner Tipp, einen möglichst schmalen Wagen benutzen, der Weg wird mittig noch schmaler. Wenn ihr vom Klingenhagen rein fahrt, könnte es sein (muß aber nicht), daß ihr rückwärts wieder raus müsst. Wie gesagt, Sackgasse. Heute konnte man wohl durchfahren, ich werde meinen Wagen aber nicht für einen Test opfern.

Bleibt noch die Frage, waren die Poller am Tatzeitpunkt da oder nicht? Na?

Noch was, wenn man anders herum fährt, über den Klingenhagen, könnte man es sicher auch in ca einer Minute schaffen. Evtl. auch weniger, wenn man es darauf anlegt. Zumindest so früh morgens.

Dachte eigentlich, daß solche "Vorortinfos" hilfreich wären, aber wenn ich mich dafür noch rechtfertigen soll. Macht so weiter wie bisher.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.08.2013 um 18:53
Nee nee @ESV das war doch nur ne Frage.
Der Sohn einer anderen Userin hatte es hier, meiner Erinnerung nach, ausprobiert. Und wenn der Poller mal da ist und mal nicht, ist es für die Bewertung natürlich schwer. Das stimmt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.08.2013 um 19:44
ESV schrieb:Noch was, wenn man anders herum fährt, über den Klingenhagen, könnte man es sicher auch in ca einer Minute schaffen. Evtl. auch weniger, wenn man es darauf anlegt. Zumindest so früh morgens.
Danke, das wollte ich hören, bestehe ja überhaupt nicht auf meinem google maps weg. Egal wie, es ist möglich in etwa der gleichen Zeit mit dem Fahrrad und dem Auto zum Steinhausener Weg zu kommen von der MW-Str. 4/6/8. Das war mein Anliegen und das Zusammentreffen der beiden Streithähne am Steinhausener Weg hat also nichts mysteriöses.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 08:20
Das sind doch mal Ansätze! Wenn der Weg in der gleichen Zeit zu Fuß und mit dem Auto außen herum zu schaffen ist, dann wird es wahrscheinlich genau so gewesen sein, dass Frau Obst auf dem Fahrrad flüchtete (sich schnell entfernende Schritte) und Herr Obst in sein Auto stieg und losfuhr (Schlagen einer Autotür, Motorengeräusch).

Ich weiß von einer Bekannten (ob es stimmt habe ich selbst nie überprüft), dass der Pömpel auf dem Fahrradweg seit längerem fehlt. Sie ist dort von einem Auto verfolgt worden (habe ich vor einigen Tagen hier geschrieben). Das war nur möglich, weil das Auto den Fahrradweg, der parallel zu den Bahnschienen verläuft, entlang gefahren ist. Wieviel Platz dort allerdings ist, weiß ich nicht. Zu Bedenken ist natürlich, wie @ESV schrieb, dass wahrscheinlich nur ein kleiner Wagen dort durch passt. Herr Obst war wohl mit seinem Geländewagen unterwegs, der sicherlich zu breit wäre.

Wenn man aber auch über den Klingenhagen dorthin gelangt, dann schließt sich diese "unlogische Lücke" in der Abgreifsituation.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 09:03
Falls es denn so war, wie ihr es nun herausarbeitet habt und man es ihm haarklein so vorhält, wird er es wohl zugeben müssen, falls er es denn war und das Ganze nicht einfach nur konstruiert ist. Auch das ist denkbar. Was sich geändert hat, ist, daß wir plötzlich ein Motiv zur Hand haben, das durch eine wie auch immer zu bewertende Aussage eines Dritten als angebliche Zeugenaussage ins Spiel gebracht wurde, während Herr Obst selbst es so bestreitet. Tatsächliche Beweise fehlen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 09:14
Nur als theoretisches Gedankenspiel: Wie ging es dann weiter?

Er hat seine Frau dann am Abgriffort eingeholt, sie, die als ihm gegenüber vom Bruder als dominant beschrieben wurde, mit der Schrotflinte ins Auto gezwungen und dann?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 09:18
Ich meine, falls es so war, muß Frau Obst der Ernst der Lage spätestens im Steinhauser Weg klar gewesen sein ...


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 09:18
@Septimo
Für Handgreiflichkeiten und körperliche Übergriffe ergab die Obduktion keine Hinweise. Demnach muss er sie bedroht haben und dadurch ins Auto gezwungen haben. Das Vorhalten der Waffe war nach der Auseinandersetzung für sie evtl. schon beeindruckend genug.

Ich denke allerdings, dass er sie auf dem Fahrrad überwältigt hat. Hat sie zu Fall gebracht und sich die Schrecksekunde zunutze gemacht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 09:20
@Septimo
Dein Ansatz find ich gut... sie dominant, "kräftig"... hat sich dann zu ihm brav ins Auto gesetzt und sich da hoch fahren lassen, ohne Gegenwehr? Er fährt Auto und hält gleichzeitig die Waffe auf sie?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 09:34
@obskur
Welche Rolle spielt der Kartoffelsack? Es war in den frühen Morgenstunden. Eventuell hat er sie gezwungen, den Sack über den Kopf zu ziehen. Da der Mensch vor allem auf das Sehen angewiesen ist, würde er damit seine Frau sehr verunsichern und vor allem in eine nachteilige Situation ihm gegenüber bringen.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 09:43
Oder er könnte ihr den Kartoffelsack über den Kopf gezogen haben, als sie noch auf dem Rad saß und hat sie so zu Fall gebracht. Dann wusste sie zunächst nicht, was passiert. Der Kartoffelsack musste nicht "perfekt sitzen", es ging nur um die Schrecksituation. Er wäre ihr gegenüber dann auf jeden Fall im Vorteil.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 09:50
Für mich bergen diese Ansätze mit dem Einholen des Ehemannes mit dem
Auto einige Ungereimtheiten:
WENN der Ehemann seine Frau irgendwo zwischen der M-W-Str. 2 und 8
abgepasst hat und es zu einem Streit kommt, bei dem sich Frau Obst ent-
schließt, ihre alltägliche Austeilungsroute zu verlassen, WARUM fährt sie
dann in den Wald am Steinhausener Weg und nicht nach Hause? Wäre kürzer
- und evtl. sicherer für sie - gewesen. Wie passen die Angelschnüre in diese
Geschichte? Wie hat der Mann sie von hinten - denn wenn er über die Straße
Klingenhagen gekommen wäre, hätte er sie von hinten überwältigen müssen-
ohne Kampfspuren vom Rad geholt? Warum stieg GO dann noch freiwillig zu
ihm in den Wagen? Spätestens da muss ihr doch bewusst geworden sein, wie
brisant die Lage sich entwickelt hatte.

Und dann fährt sie mit ihm - wo? auf dem Beifahrersitz sitzend und er hat die
lange Flinte während des Fahrens auf sie gerichtet? - auf die Egge, läuft in
Senke, setzt sich auf den Kartoffelsack und läßt sich abknallen (sorry für die
drastische Wortwahl). Dieses Szenario kann ich mir so nicht vorstellen. Entweder
hatte der Günter Obst Hilfe - oder er war es nicht..........


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 10:05
@Udvarias
Das wäre eine Schlagzeile für die Bild.
Wende im Fall Obst: Obst im Kartoffelsack.

Es wären bestimmt Fasern dann im Sack selbst gefunden worden sein, also auf der Innenseite.
Ich bin gespannt ob das der Fall ist, Denn dafür könnte der Sack wirklich gedient haben.
Zu was sonst? Der und die Tasche sind noch ohne Bedeutung.
Aber so wie du schreibst könnte es gewesen sein.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 10:07
@LIncoln_rhyME
Zu dem Leinenbeutel sagte der StA während der Pressekonfrenz, dass die persönlichen Dinge bei der Leiche gefunden werden sollten, um die Situation des Suizides zu unterstreichen. Diesen Leinenbeutel hat sie wohl auf den Touren häufig dabei gehabt. Wer weiß, was darin war. Vielleicht hat sie ihn auch benutzt, um auf dem Rückweg Brötchen zu kaufen. Manchmal ist es ja so profan.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 10:09
@LIncoln_rhyME
Zu den Spuren, am / im Kartoffelsack ist es vielleicht wichtig zu überlegen, dass dieser auch mit Blut durchtränkt war. Das soll heißen, dass von Frau Obst in jedem Fall Spuren daran zu finden waren. Hautzellen, Haare - alles eben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 10:13
@Udvarias
Er war nicht durchtränkt, er war an wenigen Stellen voll Blut.
Ich meine auch, dass Fasern auf der Innenseite des Sacks gehaftet h aben. Dies wäre zwangsläufig der Fall gewesen bei einem Überstülpen.
Das hat nichts mit DNA zu tun (Haare,Haut)


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 10:18
@LIncoln_rhyME
Verstanden.

Ich wollte nicht zu sehr ins Detail gehen, dann aber doch: Wie weit war der Kartoffelsack entfernt, als Frau Obst durch einen Kopfschuss getötet wurde? Ist es möglich, dass durch den Schuss Haare, Blut, Haut und sonstiges auf dem Sack gelandet sind? Das ist sehr wahrscheinlich.

Ob in dem Sack Spuren von ihr zu finden waren, ist hoffentlich überprüft worden. Wie mit allen Untersuchungen hat man das aber nicht bekannt gegeben. In diesem Falle auch aus gutem Grund, denn wenn der Täter ihr den Sack über den Kopf gestülpt haben sollte, würde nur er es wissen.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 10:44
@fortylicks
Dass Frau Obst nach der Auseinandersetzung mit ihrem Mann nicht nach Hause gefahren ist, kann ich gut nachvollziehen. Dort wäre sie in jedem Falle irgendwann auf ihn gestoßen. Je nachdem wie bedrohlich er sich gezeigt hat, wollte sie das bestimmt vermeiden. Außerdem kann es sein, dass sie Angst um ihren Sohn gehabt hat. Im Falle eines unkontrollierten Wutausbruches des Ehemannes wäre er vielleicht auch gefährdet gewesen. Wir wissen nicht, wie die Situation in der Familie wirklich war. Aber ich glaube, dass es nicht der erste Ausbruch war.

Mit der Flucht in den Steinhausener Weg fühlte sie sich wahrscheinlich am sichersten. Der Weg ist ja nur auf Umwegen mit dem Auto erreichbar. Dass ihr Ehemann aber genauso schnell dort war wie sie, hatte sie nicht einkalkuliert. Ob die Angelschnüre am 16.04. dort waren, ist nicht klar. Dazu gibt es von offizieller Seite keine Bestätigung.

Und zu dem Szenario des Überwältigens s. o.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

06.08.2013 um 10:48
@Udvarias
Natürlich sind aussen auch Haare, Hautfetzen oder andere Spuren der Frau Obst.
Zumindes höchstwahrscheinlich.
Aber es ging ausschließlich um das Sackinnere.

Hieß es nicht, es wurden keine weiteren Spuren gefunden?


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden