weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 21:35
@Blondi23
Dann stelle doch den Bezug her zum eigentlich gemeinten Beitrag, dass es jeder nachvollziehen kann.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 21:49
@obskur
ich verbitte mir die Unterstellung, ich würde user "dumm machen". Du hast Fernsehkrimis in die Diskussion eingebracht...
Ich halte nach wie vor einen komplett anderen Täter für wahrscheinlich... einer aus dem Bekanntenkreis zumindest einer der von der Waffe wusste und versucht die Tat auf den engeren Familienkreis zu lenken. Das aber einfach nur, weil für mich nichts rund ist bei Herrn Obst als Täter mit den bekannten Informationen
.......

Zwischen von einer Waffe wissen und im Besitz dieser Waffe zu sein UND noch dazu ein Motiv zu haben, Frau OGO damit zu erschießen ist ja noch ein himmelweiter Unterschied. Das passt ja mal gar nicht.

ich glaube überhaupt nicht, dass der GüO mehren Leuten davon erzählt hat, dass er eine Waffe unterm Bett hat. Und selbst WENN es mehrere Personen gewusst ahben sollten, wer kriecht den in anderer Leute Schlafzimmer unters Bett und spaziert dann bei seinen Freunden oder bei seiner Familie mit einem Gewehr aus dem Haus? Ganz davon ab, bei mir im Schlafzimmer laufen auch meine besten Freunde nicht rum....



warum nur will man das Naheliegenste nicht mal in Erwägung ziehen????


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 21:53


Um auf deine Frage zu antworten. Ich denke, dass sie den Täter kannte. Jemand, der mit der Familie entweder vertraut war, da er von der Waffe wusste und ich davon ausgehe, dass man eine solche Waffe nicht jedem zeigt bzw. von ihr erzählt. Oder aber, dass mal von dieser Waffe gesprochen wurde und dies eher unbedacht geschehen ist. Vll an einem Abend mit lockerer Stimmung und irgendwie kam man dann auf Waffen. Es muss aber ja jemand aus dem Kreis der Personen sein, der mit der Familie auch bekannt war. Wie sollte er von der Waffe wissen?
Nicht unbedingt Familie, vll aus dem Freundeskreis, je nachdem wann und wo von der Waffe mal berichtet worden ist.
@Blondi23
Zwischen von einer Waffe wissen und im Besitz dieser Waffe zu sein UND noch dazu ein Motiv zu haben, Frau OGO damit zu erschießen ist ja noch ein himmelweiter Unterschied. Das passt ja mal gar nicht.

ich glaube überhaupt nicht, dass der GüO mehren Leuten davon erzählt hat, dass er eine Waffe unterm Bett hat. Und selbst WENN es mehrere Personen gewusst ahben sollten.

wer kriecht den in anderer Leute Schlafzimmer unters Bett, bei welchem Anlass denn überhaupt, und spaziert dann bei seinen Freunden oder bei seiner Familie mit einem Gewehr aus dem Haus? Ganz davon ab, bei mir im Schlafzimmer laufen auch meine besten Freunde nicht rum....



warum nur will man das Naheliegenste nicht mal in Erwägung ziehen????


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 21:56
@obskur
dass er der Täter ist, es ist für mich unter den gegebenen Informationen nur nicht denkbar. Allein vom Ablauf her nicht.
wie stellst du dir denn den Ablauf eines Geschehens vor, bei dem doe Schrotflinte des Herrn Obst unbemerkt den Besitzer wechselt?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:06
@Blondi23
Blondi23 schrieb:Wenn man Septimos Idee weiterspinnt, könnte es ja auch sein, dass der Täter nicht wusste, dass die Waffe nicht registriert ist. Oder aber, dass er es wusste und bewusst getan hat.
man möge bitte zur Kenntnis nehmen: Herr Obst war Jäger, und besaß einen Waffenschrank, in welchem seine registrierten Waffen ordnungsgemäß untergebracht waren.

eine illegale Waffe unterm Bett ist unter Jägerkollegen KEIN Kavaliersdelikt!

und alles weitere siehe oben, ich wiederhol es nicht noch mal.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:08
@lawine
@Blondi23
Die altbewährte Kombo :)

Ich warte nun ab, was beim Prozess alles zu Tage kommt, vllt. hat die Polizei noch irgendein Geheimbeweis, den der Anwalt noch nicht entschlüsseln kann....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:10
@Blondi23
Blondi23 schrieb:Ohne die Staatsanwaltschaft anzweifeln zu wollen, kann man durchaus einige Dinge diskutieren. =)
dann aber vielleicht nicht hier?? es geht hier nihct um Fantasy, da wurde real eine Frau umgebracht und die Polizei hat alles getan, die Tat schnell aufzuklären. Der GüO hat einem Mithäftling gegenüber die Tat gestanden...wohl nur Zufall, oder??


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:13
@LIncoln_rhyME
LIncoln_rhyME schrieb:Ich warte nun ab, was beim Prozess alles zu Tage kommt, vllt. hat die Polizei noch irgendein Geheimbeweis, den der Anwalt noch nicht entschlüsseln kann....
Sehe ich genauso, wer weiß was die noch haben und was der Anwalt noch zu lesen hat in der Anklageschrift. Was es bisher gibt ist sehr dünn und sollte allein für eine Anklage nicht reichen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:23
@lawine
Und gerade weil es kein Fantasy ist und real eine Frau umgebracht wurde, soll auch der Richtige gefaßt werden, ob das nun am Ende Herr Obst oder jemand anders ist, ist mir dabei relativ egal. Derzeit jedoch ist der Fall für viele aus nachvollziebaren Gründen absolut noch nicht klar. Und solange es Widersprüche und Fragwürdigkeiten gibt, sollten diese im Sinne der Aufklärung angesprochen werden, auch wenn das dem einen oder anderen aus welchen Gründen auch immer nicht ins Konzept paßt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:24
@hubertzle
hubertzle schrieb:Der Grillabend vor Verschwinden von Frau Obst ist meinem Bauchgefühl nach ausschlaggebend gewesen.
dann könnte der Streit ja darum gegangen sein, dass GO an diesem Grillabend die Wahrheit sagen wollte und damit die Familie informieren, dass die Ehe kaputt ist...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:25
lawine schrieb:wer kriecht den in anderer Leute Schlafzimmer unters Bett und spaziert dann bei seinen Freunden oder bei seiner Familie mit einem Gewehr aus dem Haus?
Es ist aber nur eine unbewiesene These, dass die Waffe unter dem Bett aufbewahrt
wurde.
Es wurde doch hier im thread irgendwo geschrieben, dass es Rostanhaftungen an
der Waffe gab und diese evtl. draußen gelagert worden wäre. Da könnte sie sehr
wohl abhanden gekommen sein........alles genauso spekulativ wie Deine Ausführungen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:28
@Septimo
Septimo schrieb:Derzeit jedoch ist der Fall für viele aus nachvollziebaren Gründen absolut noch nicht klar
sehr spekulativ, dass die Stimmen der wenigen user hier, die GüO nicht für den Mörder seiner Frau halten, eine Mehrheit repräsentieren.

wenn diejenigen erst mal logisch begründen würden, wie die Waffe realistischer Weise außer Haus gelangt ist....wer dann ein Motiv gehabt hätte. Bei soviel Freude am spekulieren könnte man doch auch in diesem Bereich kreativ sein. Mir reicht es nicht, zu sagen, der Obst war es nicht, da passt nix...

es muss was passenderes her, wenn die Staatsanwaltschaft überzeugt werden soll, dass GüO nicht der Täter ist.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:30
Tötungsdelikt Gabriele Obst 16.05.2013 um 20:46Dieser Beitrag wurde bearbeitet.

Mordfall Obst: Ehemann sitzt in U-Haft
http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Mordfall-Obst-Ehemann-sitzt-in-U-Haft-ae98973c-657d-4ac1-80b5-...
Bei einer Pressekonferenz gab Staatsanwalt Christoph Mackel neue Details zum Mordfall Obst bekannt.
Kreis Gütersloh (ds) - Der Ehemann der vor vier Wochen getöteten Hallerin Gabriele Obst ist festgenommen worden. Er wird nach Aussage von Staatsanwalt Christoph Mackel des Totschlags an seiner 49-jährigen Frau verdächtigt. Er bestreitet, etwas mit dem Tod seiner Frau zu tun zu haben.

Ausschlaggebend waren DNA-Spuren des 74-Jährigen auf der Tatwaffe, einem Schrotgewehr, das auf der Leiche gefunden wurde. Den illegalen Besitz der Waffe habe der Ehemann eingeräumt. Wie Staatsanwalt Mackel in einer Pressekonferenz in Bielefeld mitteilte, ist zu möglichen Motiven aktuell noch nichts bekannt. Wesentliche Punkte, die den Verdacht des Totschlags erhärten, hätten sich außer durch die DNA-Spuren am Tatwerkzeug durch die Vernehmung des 74-Jährigen und des Sohnes der Familie ergeben. „Der Sohn hat zurückgenommen, dass er seinen Vater am betreffenden Morgen im Haus wahrgenommen hat“, so Kriminalhauptkommissar und Ermittlungsleiter Ralf Östermann zum Tattag im April. Ausschlaggebend seien auch weitere Hinweise: Zwei voneinander unabhängige Zeugen hätten ausgesagt, im Bereich, in dem Gabriele Obst als Zeitungsbotin unterwegs war, durch geschlossene Jalousien ein Streitgespräch gehört zu haben. „Ab diesem Zeitpunkt wurden keine weiteren Zeitungen mehr ausgetragen“, so Staatsanwalt Mackel.

Tatwaffe war nicht registriert

Im Lauf der Vernehmung am Dienstag habe der jetzt Inhaftierte, der vor seiner Rente als Maurer und LKW-Fahrer gearbeitet hat, zugegeben, dass die Schrotflinte ihm gehöre. Er habe sie Ende der 60er-Jahre gekauft und unter dem Bett im Schlafzimmer gelagert. Da sie
nicht registriert gewesen sei, habe er der Polizei im bisherigen Vermittlungsverlauf nichts davon erzählt, da er Konsequenzen befürchtetet habe. Dem 74-Jährigen, der ebenso wie sein Sohn im Besitz eines Jagdscheins ist, gehören nach Auskunft von Östermann weitere fünf Langwaffen sowie eine Kurzwaffe, die ordnungsgemäß gemeldet sind. Zudem habe der Ehemann am Dienstag erstmals auf Depressionen seiner Frau hingewiesen, so der Staatsanwalt. „Suizid ist aber überhaupt nicht nachvollziehbar“, betonte Mackel. Denn wenn Gabriele Obst selbst das Gewehr genommen und bei sich getragen hätte, müssten daran mehr Spuren zu finden sein, so die Ermittler. „Das Spurenbild spricht nicht für einen Selbstmord“.
@fortylicks


Hier ist der Bericht, reingestellt von Lawine. Da steht das auch mit der Waffe unter dem Bett.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:30
@obskur
obskur schrieb:Was es bisher gibt ist sehr dünn und sollte allein für eine Anklage nicht reichen
das siehst du falsch. Es HAT BEREITS zu einer Anklageerhebung gereicht.
also ein ordentliches Gericht hat einer Anklage vor der großen Strafkammer bereits zugestimmt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:30
@Blondi23
vielen Dank ;-))


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:32
@fortylicks

Gern geschehen =)

Wir sollten ja alle wissen, woher wir es haben und worüber wir reden. Da helf ich gern.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:32
@fortylicks
nix spekulativ!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:34
@lawine
Es ist nicht an uns, irgendwen zu überzeugen. Die Staatsanwaltschaft schon mal gar nicht. Hier gibt es zwei Seiten, was in einem Diskussionsforum nun mal Sinn macht. Wem das nicht paßt, der möge diesen Thread einfach ignorieren. Aber einfach die andere Seite anzugehen, finde ich nicht richtig und werde ich auch nicht hinnehmen. Der Ton bei Manchem rutscht wieder in längst vergangene Zeiten.

Auch im Fall Mollath und im Fall Babenhausen haben ordentliche Gerichte Anklagen zugelassen und Prozesse geführt. Vielleicht erklärt das die Zweifel bei einigen hier.

@all:
Also bitte einen sachlichen Umgangston, danke!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:34
@lawine
wer sagt das definitiv aus? die Herren Obst?!
Frau Obst ist tot..........und andere "Zeugen" können es nur vom
Hörensagen wissen - wie Du schon schriebst, wer zeigt seinen
Freunden die Waffe unter dem Ehebett. Deshalb gibt es doch wohl
keine handfesten Beweise dafür, dass die Waffe wirklich unter dem
Bett gelagert wurde, oder habe ich was überlesen?


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:36
@Thorhardt
Thorhardt schrieb:Auch im Fall Mollath und im Fall Babenhausen haben ordentliche Gerichte Anklagen zugelassen und Prozesse geführt. Vielleicht erklärt das die Zweifel bei einigen hier.
Eben genau das ist der Punkt.
Es gibt durchaus begründete Zweifel, zumindest, wenn man sich auf die Berichterstattung bezieht. Und mehr haben wir nunmal nicht zur Hand.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:38
@Thorhardt
vielen Dank! Auch ich empfinde den Diskussionsstil als sehr aggressiv.
Verstehen tue ich es nicht........es geht doch hier nicht um Rechthaberei.
Meine Zweifel an dem Tatablauf - nicht unbedingt an dem Täter- wurden
in keiner Weise entkräftet. Und durch Aggression schon lange nicht....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:38
@Blondi23
Das ist der springende Punkt. Sobald es eine Aussage von irgendjemandem gibt, ist das Ding durch. Anhand der uns bekannten Sachlage ergeben sich aber solange Zweifel.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:39
@Thorhardt

Ja. Und für mich gilt: Man ist solange unschuldig, bis das Gericht das Gegenteil bewiesen hat. Und bevor ich mich da verrenne, halte ich mir mehrere Möglichkeiten offen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:50
obskur schrieb:
Was es bisher gibt ist sehr dünn und sollte allein für eine Anklage nicht reichen

Ich muss mich kurz selber korrigieren, ich bezog mich auf diesen Text und natürlich ist die Anklage bereits geschehen.
Aufgrund der Urlaubszeit geht Siegfried Kammel nicht davon aus, dass ihm vor Ende August die vollständige Anklageschrift durch das Landgericht Bielefeld zugestellt wird. Danach stehen ihm vier Wochen zu, um darüber zu entscheiden, ob er beispielsweise Beweisanträge stellt, einen Antrag auf Haftprüfung oder Haftbeschwerde einlegt. Ist dieses Prozedere abgeschlossen, wird darüber entschieden, ob es zur Hauptverhandlung kommt. Staatsanwältin Ina Leinkauf ging gestern Mittag von einem Prozessbeginn Mitte Oktober aus.
http://www.haller-kreisblatt.de/hk-templates/nachrichtendetails/datum/2013/08/02/ehefrau-aus-eifersucht-getoetet/


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:51
@all

damit die Stimmung nicht kippt, sollte man sich bei weiteren Diskussionen an die Faktenlage halten.

die Fakten belegen: es spricht vieles für Herrn Obst als Täter
für einen anderen Täter sind keine Fakten oder Indizien bekannt.
ein Suizid konnte ausgeschlossen werden auf Grund der Spurenlage

Auch für Herrn Obst gilt bis zu seiner Verurteilung die Unschuldsvermutung


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden