Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 11:10
@obskur
genau, deshalb ja mein post....es ist eher unwahrscheinlich, dass man solche Taten, egal wie viel man weiss, logisch oder überhaupt, nachvollziehen kann, dass sie einen "Sinn" ergeben


melden
Anzeige
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 11:24
@Septimo
Ich nehme mal an der Sohn hat auch in den Waffenschrank geschaut an diesem Morgen und vlt. fehlte auch erst eine Waffe, die dann später wieder reingelegt wurde vom Alten oder von ihm selbst?.
Der Sohn brauchte sich doch gar nicht zu rechtfertigen wegen aller fehlenden zuerst bemerkten Waffen Es wurde ja nur nach der am Tatort gefundenen Waffe ermittelt. Erst sehr viel,später wurden das gesamte Waffenarsenal der Fam.Obst von der Polizei beschlagnahmt. Das hätte aber viel früher passieren müssen noch bevor man die Leiche von Frau Obst gefunden hat am gleichen Tag.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 11:27
Ich denke, ohne behördliche Beschlüsse, die dann auch wohlbegründet sein müssen, geht das nicht so ohne weiteres.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 11:50
@Septimo
Natürlich, da hast Du völlig recht, aber da ja wohl schon am Verschwindetag der Kripo klar gewesen sein wird, dass beide müssen, allein schon deshalb, weil man von einer evtl. Beziehungstat ausgehen musste. Ob sie es nun war oder nicht.... - einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss mit Beschlagnahme der Waffen zu bekommen wäre sicherlich recht einfach gewesen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 11:54
"dass beide müssen, "

Quatsch, was ich da geschrieben habe, sollte heissen,

"das beide Jäger sind und Waffenbesitzer sein müssen".....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 11:55
Ich habe es mir schon so gedacht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 12:16
Immer davon ausgehend, dass es nach dem Verschwinden von Frau Obst eine absolute Ausnahmesituation für die Polizei war und sie selbst, wie auch Experten vom LKA, einen Serientäter in Halle nicht ausgeschlossen haben, müssen es Vater und Sohn aber ausgezeichnet verstanden haben, ALLE Beamten zu täuschen. Keinem ist irgendein merkwürdiges Verhalten aufgefallen. Nicht der Hauch eines Widerspruches. Keine Nervosität. Nüscht. Die Familie war nicht im Fokus, so die Polizei. Und das bei der, auch hier immer wieder gern bemühten Floskel, dass Kapitalverbrechen oft auch Beziehungstaten sind.
Erst drei Wochen nach dem Fund von Frau Obst und der Waffe, verstrickt sich Herr Obst sen. in Widersprüche bei an ihn gestellten Fragen.

Wenn die Tat eine aus Eifersucht begangene ist, so verstehe ich einfach nicht, dass den ermittelnden Beamten kein Zweifel kam, daß Herr Obst doch was mit der Tat zu tun haben könnte. Spurenlage hin, Spurenlage her. Menschenkenntnis und Erfahrung allez.

Wie paßt das ins Bild?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 13:15
@Thorhardt
Es passt m.E. einfach nichts - und das ist das Verwirrende daran!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 13:20
@obskur

Tötungsdelikt Gabriele Obst
heute um 10:49

@conita1946
So sehe ich das auch... generell wundert mich, dass keine Fingerabdrücke da waren, wenn man in die Richtung Suizid führen wollte... die hätte man auch im Nachhinein noch dran machen können, das kennt man sogar aus schlechten Krimis

eben, so was kennt man nur aus schlechten Krimis. Die Realität sieht anders aus. Da geht es nicht einfach, eine Hand einer toten Person so an die Waffe zu legen, dass Einschusswinkel und Fingerspuren zusammen passen. Folgerichtig: man lässt es gleich bleiben und verschwendet damit keine Zeit und setzt sich nicht dem Risiko aus, dabei selbst noch Spuren zu hinterlassen.

Bloß gut, dass Niemand von hier an der Ermittlungsarbeit beteiligt ist!!!!!!!!!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 13:27
@lawine
Unterlasse es bitte hier Mitschreiber incl. mir dumm zu machen, darum hatte ich dich bereits gebeten, das gehört hier absolut nicht her!

Letztendlich widerspricht sich das, wenn man bedacht ist selbst keine Spuren zu hinterlassen, nimmt man seine eigene Waffe besser ganz mit und lässt sie nicht liegen, in der Hoffnung alle Spuren beseitigt zu haben.


melden
ESV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 13:31
Was spricht eigentlich für Selbstmord? Das die Waffe "auf" ihr lag? Und weiter?

Wollte der Mörder wirklich, daß es wie Selbstmord aussieht oder hat sich das eher so ergeben, daß es so gedeutet wurde?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 13:34
@lawine
lawine schrieb:Bloß gut, dass Niemand von hier an der Ermittlungsarbeit beteiligt ist!!!!!!!!!!!
Das sag ich Dir, ein Fall bei dem sich für eine These in der Herr Obst der Täter ist, trotz all der kriminaltechnischen Möglichkeiten heutzutage und nach wochenlangen Bemühungen einfach keine Spuren und Beweise dafür finden lassen ...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 13:35
Für mich spricht da eigentlich gar nichts für Selbstmord, weil die Geschehnisse davor da nicht wirklich passen, sprich erst noch ne halbe Runde Zeitung austragen, dann das Rad mitten auf einen Weg legen, das Handy wegschmeißen und im Dunkeln den weiten Weg da hoch laufen, zwischendurch die Waffe noch irgendwann holen um sich da oben umzubringen. Da gibt es weitaus andere Möglichkeiten dem Leben ein Ende zu setzen. Außerdem wären dann Fingerabdrücke von ihr auf der Waffe.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 15:14
obskur schrieb:Letztendlich widerspricht sich das, wenn man bedacht ist selbst keine Spuren zu hinterlassen, nimmt man seine eigene Waffe besser ganz mit und lässt sie nicht liegen, in der Hoffnung alle Spuren beseitigt zu haben.
Er war ja überzeugt, dass mögliche Spuren in der Zwischenzeit "verwittert" waren und seine hatte er ja abgewischt.

Es wurde ja mehrfach angedeutet, dass er nicht der hellste war. Aber einen Selbstmord ohne hinterlassene Waffe, das hätte selbst er nicht fertig gebracht.

Es war einfach spontan und dilettantisch. Sowas kommt vor


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 15:27
shirleyholmes schrieb:Es wurde ja mehrfach angedeutet, dass er nicht der hellste war
Ja?? Ich habe eigentlich noch nie davon gehört -oder gelesen- dass er nicht
"der Hellste" sein soll? Das ist doch eher der Kategorie schlimmster Klatsch
zuzuschreiben........Und "spontan" mal einfach einen Mord begehen? Ich
weiß ja nicht?? Wenn die Eheleute sich bis vor Kurzem so gut verstanden
haben; warum sollte der Ehemann auf puren Verdacht hin seine Frau einfach
"spontan" töten? Macht für mich keinerlei Sinn.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 15:54
@shirleyholmes
Man hätte Frau Obst auch direkt am selben Tag finden können, da wären keine Spuren verwittert gewesen, davon konnte er erstmal nicht ausgehen.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 17:29
@obskur

Viele Menschen, die Selbstmord begehen wollen, verhalten sich vorher alles andere als logisch. Zumindest auf den ersten Blick. Das Zeitungsaustragen kann psychische Ursachen haben. Aber, aufgrund der Auffindesituation etc. spricht doch einiges gegen Selbstmord, da hast du Recht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 17:48
@Blondi23
@obskur
@fortylicks
WElches Szenario haltet ihr für realistisch? v.a. würde mich die Szenerie in Hausnähe interessieren.
Komisch, dass sie scheinbar nicht schrie, folglich fühlte sie sich nicht allzusehr bedroht oder wurde überwältigt.
Das Radszenario würde auch passen, wenn es vom Täter so arrangiert wurde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 17:48
@Blondi23
Ja das stimmt, man steckt einfach nicht drin in den Menschen, sei es Selbstmord oder Mörder.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 17:52
@obskur

Und ich glaube, wir können auch deshalb keine Erklärung finden. Wir sagen zwar: Wieso sollte er sie ermordet haben, wieso sollte sie sich selbst umgebracht haben, es war doch alles ok. Aber wir können nicht in einen Menschen und seine Gedanken hineinsehen. Und wir können auch nicht diese Welt, in der so mancher Mörder lebt, verstehen. Wenn wir das täten, dann würden wir wahrscheinlich auch kaputt gehen.

„Wenn man lange in einen Abgrund schaut, schaut der Abgrund auch in einen.“

(Nietzsche)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 17:52
@LIncoln_rhyME
Ich halte nach wie vor einen komplett anderen Täter für wahrscheinlich... einer aus dem Bekanntenkreis zumindest einer der von der Waffe wusste und versucht die Tat auf den engeren Familienkreis zu lenken. Das aber einfach nur, weil für mich nichts rund ist bei Herrn Obst als Täter mit den bekannten Informationen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 17:55
@Blondi23
was für "psychische Ursachen" hat den bitte Zeitungsaustragen? Kannst Du das bitte erläutern? Und wie bringt man sich selbst um, hat die Waffe ordentlich auf sich liegen, keine Handschuhe an und trotzdem keine Fingerabdrücke hinterlassen :ask:


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 17:55
fortylicks schrieb:Ja?? Ich habe eigentlich noch nie davon gehört -oder gelesen- dass er nicht
"der Hellste" sein soll? Das ist doch eher der Kategorie schlimmster Klatsch
zuzuschreiben........Und "spontan" mal einfach einen Mord begehen? Ich
weiß ja nicht?? Wenn die Eheleute sich bis vor Kurzem so gut verstanden
haben; warum sollte der Ehemann auf puren Verdacht hin seine Frau einfach
"spontan" töten? Macht für mich keinerlei Sinn.
Das verbreiten von schlimmstem Klatsch überlasse ich dann doch lieber anderen.

Wenn du dir die PK um 19:00 Minuten anhörst wirst du eine Äußerung von Herrn Mackel finden, die dies untermauert.

@obskur
warum die Lügen, die seine Frau extrem gefährdeten? Wenn wirklich ein Suizid für ihn denkbar gewesen wäre, hätte er sofort die Polizei von der fehlenden Waffe erzählen müssen. Auch das gefakete Alibi steht in komplettem Gegensatz zu einem Dritttäter.

Auch die Lagerung der Waffe unterm Bett spricht gegen einen Dritten.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 17:56
@LIncoln_rhyME

Um auf deine Frage zu antworten. Ich denke, dass sie den Täter kannte. Jemand, der mit der Familie entweder vertraut war, da er von der Waffe wusste und ich davon ausgehe, dass man eine solche Waffe nicht jedem zeigt bzw. von ihr erzählt. Oder aber, dass mal von dieser Waffe gesprochen wurde und dies eher unbedacht geschehen ist. Vll an einem Abend mit lockerer Stimmung und irgendwie kam man dann auf Waffen. Es muss aber ja jemand aus dem Kreis der Personen sein, der mit der Familie auch bekannt war. Wie sollte er von der Waffe wissen?
Nicht unbedingt Familie, vll aus dem Freundeskreis, je nachdem wann und wo von der Waffe mal berichtet worden ist.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 18:00
@shirleyholmes
Ich kann mir gut vorstellen, dass man in so einer Situation lügt, weil man angst bekommt selber unter Verdacht zu geraten, gerade auch, weil seine Waffe weg war. Möglich, dass er dachte der Sohn hat damit was zu tun. Aber wissen tu ich es nicht. Ich kann auch nicht ausschließen, dass er der Täter ist, es ist für mich unter den gegebenen Informationen nur nicht denkbar. Allein vom Ablauf her nicht.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden