Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:21
@lawine
lawine schrieb:hier wird mit seltsamen Argumenten an einer Wahrheit gestrickt, dass der Herr GüO nicht der Täter ist. Dabei lässt man grad Ermittlungsergebnisse der Polizei, die Aussagen des dringend Tatverdächtigen und die Logik außer acht.
Bitte nicht schon wieder. Das hatten wir doch erst vor einigen Wochen. Wieso greifst Du diejenigen an, die sich Gedanken ob der Argumentation der Staatsanwaltschaft machen? Die Argumente der StA sind von einigen hier fundiert und sachlich hinterfragt worden. That´s it. Wieso kannst Du nicht anderen ihre Meinung lassen?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:23
@Thorhardt erstmal, ich habe niemanden angegriffen.
ok, lassen wir die Meinung bez. StA stehen. Was ist mit den Aussagen von Herrn O?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:27
@lawine
Entschuldige, angreifen war das falsche Wort.

Für mich sind die Augenzeugenberichte von den Prozeßbesuchern absolut authentisch. Die geschilderten Eindrücke von Herrn Obst machen auf mich mehr "Eindruck" als die Anklageschrift und werfen mehr Fragen als Antworten auf.
Wie erst gestern gefragt, wie schafft es ein "tumber Jäger" geschulte Ermittler so hinters Licht zu führen? Wieso sucht der Sohn am Tag des Verschwindens nach der Waffe, wo gar niemand von einem Verbrechen ausgeht, ja ausgehen kann? Gab es da was im Hause Obst? Wieso hat der Sohn nichts der Polizei gesteckt, sondern im Gegenteil seinem Vater noch ein Alibi besorgt?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:28
@lawine
was heißt denn sonst:" mit seltsamen Argumenten an einer Wahrheit gestrickt"?
Natürlich machst Du das. Du kannst gern Deine Meinung sagen - aber
auch andere haben eine. Und die Widersprüche wurden hier genügend
thematisiert!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:34
@fortylicks
stör ich dich grad in deiner Unterhaltung?

sonst könnte man ja auf meine Argumente eingehen und die Frage beantworten, was mit den Aussagen des Herrn O. ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:34
.........außerdem sagte Herr Obst nicht aus, dass ihm seine Frau dabei
zugesehen hat, wie man DIESE Waffe zerlegt, sondern allgemein, wie man
EINE Waffe zerlegt, nämlich in drei Teile. Auf jeden Fall eine Flinte.

Wenn Du schon Schlüsse ziehst, dann auch bitte aus den richtigen Argumenten.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:35
@lawine
was mich stört, ist Dein Ton.......


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:38
@Thorhardt
ich kann dir die Frage nach dem Täuschen der Polizei nur mit einem Argument beantworten: großes Interesse, den Besitz der Waffe zu leugnen. Und da frage ich mich schon, was für Herrn GüO wichtiger war: die Aufklärung des Mordes an seiner Frau oder der Besitz seines Jagdscheines.

wenn ich mit einer Waffe nix angestellt habe und sie auch jahrelang nciht mehr benutzt habe muss ich doch angeben, dass es meine Waffe ist, mit der meine Frau erschossen wurde. Und ich muss der Polizei helfen herauszufinden, wer mir die Waffe wann und wie entwendet hat um den Mord zu begehen. da sag ich doch nicht lapidar zum Sohn dass seine evt Spuren an der Waffe verwittert wären und lass die Polizei im Dunkeln tappen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:40
@fortylicks
fortylicks schrieb:was mich stört, ist Dein Ton.......
ebenso!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:45
@lawine
Ich meine nicht das Täuschen ob der Waffe. Das ist nochmal ein anderes Thema.
Ich meine das Verhalten an sich. Da wird ein Mann aufgesucht, dessen Ehefrau spurlos verschwunden ist. Und die Ermittler werden sicherlich in diesen Momenten auch in Betracht ziehen, dass er damit etwas zu tun hat. Und da fällt ihnen nichts an ihm auf? Er ist nicht fahrig, nervös, gereizt oder ähnliches? Wie ich es erwarten würde, wenn er etwas mit dem Verschwinden zu tun gehabt hätte. Laut Anklage hat er alles am 16.4. durchgezogen. Und fünf Stunden nach dem Ganzen soll er den braven, sich sorgenden Ehemann spielen? Das finde ich geradezu lächerlich und grotesk. Gerade auch nach den Schilderungen von den Augenzeugen und einiger Pressevertreter, halte ich ihn für derart "einfach gestrickt" ("lustige Gurke"), daß ich ihm so ein Verhalten schlicht nicht zutraue.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:51
Zitat von @fortylicks
fortylicks schrieb:.........außerdem sagte Herr Obst nicht aus, dass ihm seine Frau dabei
zugesehen hat, wie man DIESE Waffe zerlegt, sondern allgemein, wie man
EINE Waffe zerlegt, nämlich in drei Teile. Auf jeden Fall eine Flinte.
Das kann ich so bestätigen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:51
@fortylicks
ich habe mir eben noch mal deinen Prozessbericht angeschaut weil ich mir sicher war, dass genau von dieser Waffe die Rede war. Richtig, so hast du es geschrieben.
Der Günter Obst sagte allerdings auf Befragen auch aus,
dass seine Frau sich zwar nicht für Waffen interessierte - aber ihm öfter beim
Zerlegen und Säubern zugesehen habe - und dass diese Schrotflinte relativ
leicht auseinandergenommen werden könne und in drei Teile zerlegt werden
könne. Ob Gabriele Obst allerdings wisse, wie man diese Patrone einlegt,
wurde nicht thematisiert.......
nun muss ich es wohl so lesen, dass diese Waffe, ähnlich wie die, die er im Beisein seiner Frau zerlegte und reinigte, relativ leicht in 3 Teile zerlegt werden konnte. sie hat ihm also nie beim Reinigen DIESER Waffe zugesehen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:55
@Thorhardt
nur er hat nun mal die Polizei mindestens einmal erfolgreich getäuscht, nämlich beim Besitz der Waffe und das darf man nicht außer acht lassen. Spekulation: er ist ein Mensch, der kaum Emotionen nach außen zeigt, und mit Bauernschläue, so nennt es fortylicks, agiert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:56
@unknown4711
ich bin kein Waffenexperte und weiß nicht, in wieviel Teile und ob überhaupt man eine Waffe zerlegen kann.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:57
@lawine
Bauernschläue... Es geht aber nicht um einen frisierten Trecker, sondern um das Verschwinder seiner Frau nach über 30 Jahren Beziehung. Hut ab, wenn er da jede Emotion außen vor gelassen haben sollte...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 17:58
ich habe nichts von frisiertem Trecker geschrieben sondern fortylicks Eindruck wieder gegeben. Den hat sie von ihm gewonnen, nicht ich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 18:07
@lawine

Ich habe es so verstanden, dass Frau Obst beim Reinigen der Waffen zugesehen hat, aber nicht expliziet DIE Waffe angesprochen wurde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 18:09
@unknown4711
...genauso ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 18:09
....es ;)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 18:17
@lawine
lawine schrieb:
Eine nichtregistrierte Schrotflinte wechselt mal nicht eben mehrfach den Besitzer. Sie hat weder Seltenheits - noch Sammlerwert. Es gibt in Jägerkreisen keinen Grund, sich solch eine illegale Waffe zuzulegen.
Warum sollte es keinen Grund geben? Ich meinte damit auch nicht Jäger die ihre eigenen und registrierten Waffen zuhause im Schrank stehen haben, sondern viel mehr Freunde, Bekannte, oder oder .... durch Vermittlung über Dritte, die eben nicht legal an Waffen kommen können, oder dürfen, aus welchem Grund auch immer.
lawine schrieb:
hier wird mit seltsamen Argumenten an einer Wahrheit gestrickt, dass der Herr GüO nicht der Täter ist. Dabei lässt man grad Ermittlungsergebnisse der Polizei, die Aussagen des dringend Tatverdächtigen und die Logik außer acht.
lawine puuuuuuuuuuh das war hart und hat mich jetzt echt getroffen das von dir zu lesen!

wenn ich dich an einen anderen Thread erinnern darf, in dem auch schon zusammen diskutiert haben .. dort hast DU genau das gemacht, machst es vermutlich jetzt nach dem Urteil immer noch, und wirfst mit das jetzt vor? ;)
lawine schrieb:Wenn man aber falsche Grundannahmen zu Grunde legt, kann man nicht zum richtigen Ergebnis kommen.
Leuchtet ein, oder?
Nein, leuchtet mir nicht ein.
Ob es falsche Grundannahmen sind kann noch keiner von uns wissen.
Noch laufen die Spekulationen auf Hochtouren, da der Prozess erst begonnen hat.
Weiteres wird sich im Verlauf der nächsten Prozesstage zeige und je nach dem welche beweiskräftigen Indizien dann noch auf den Tisch kommen, kann ich für mich immer noch entscheiden, ob meine Grundannahme falsch oder doch auf dem richtigen Weg war.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 18:26
Um was geht es hier eigentlich? Um persönliches Pikiertsein oder um den Fall Obst?

Könnten wir zum Thema zurück kehren, bitte?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 18:28
letzte Ungereimtheit für heute, die mir in den Aussagen des Herrn O aufstößt:
er bezeichnet seine Frau im Prozess als fröhliche Gurke und lässt gleichzeitig wissen, sie litt an Depressionen und hält als einziges einen Suizid für möglich. Wohlgemerkt, er geht nicht davon aus, dass eine unbekannte Person X die Waffe aus dem Haus entwendet aht und damit seine Frau erschoss!
Eine fröhliche Person begeht aus Depressionen heraus Selbstmord mit einer Waffe ihres Mannes?
Einen fremden Täter erwägt er nicht mal ansatzweise?
Passt das?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 18:31
@lawine .. ich versteh dich echt nicht warum du jetzt darauf rumreitest, Frau O. hätte bei dem zerlegen des Gewehres zugeschaut.
Willst du damit widerlegen, weil er gesagt hat er hat die Waffe jahrelang nicht gesehen und benutzt?

Die beiden waren 30 Jahre zusammen, die Waffe hatte er vermutlich schon länger, deshalb kann niemand ausschliessen, dass seine Frau auch schon gesehen hat wie er DIESES Gewehr zerlegt hat.
Das bedeutet aber nicht, dass sie bis zu ihrem verschwinden in seinem Besitz war.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 18:31
....man kann auch immer alles so verstehen, wie man es gerade will!

Herr Obst hat ausgesagt, dass Frau Obst "eine fröhliche Gurke" war, er redete
aber vorher über vergangene Zeiten mit Besuchen der ganzen Familie bei irgend-
welchen Feiern. Und in DEM Zusammenhang fiel dieser Ausdruck!


melden
Anzeige
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

14.09.2013 um 18:31
@lawine
Bitte zitiere richtig: Als lustige Gurke, das hat nichts mit Depressionen sondern mit Humor zu tun. Wer selbst eine Depression hatte, weiß, dass man dennoch über Witze lachen kann, wenn auch alles andere dunkel und trist erscheinen mag.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden