Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.09.2013 um 23:06
@talida
daran kann ich mich nicht erinnern?? Ich werde mal @MrSmith
fragen, ob sie irgendetwas in der Richtung gehört hat. Manchmal war
den Ausführungen sehr schlecht zu folgen; akustisch - und wegen des
ermüdenden Amtsdeutsch! ;)

Es war so krass, als der Richter die Untersuchungen des Blutes auf
Alkohol und das Untersuchungsergebnis wegen eines evtl. Sexual-
deliktes verkündete. Das hat -ganz ehrlich- bestimmt 5 Minuten ge-
dauert, weil er alle Paragraphen und alle medizinischen Bezeichnungen
herunterratterte........


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.09.2013 um 23:26
Danke @fortylicks das glaub dir gerne, das ist sehr ermüdend, wenn die Herr Juristen ihre § runterleiern ;)

Da bisher keiner was darüber geschrieben hat wird dann wohl auch nichts davon genannt worden sein, weil es vermutlich nichts zu berichten gab.

Ich könnt mir halt gut vorstellen, dass Frau Obst bevor sie auf Tour ging einen Kaffee zum wach werden getrunken hat und dazu vielleicht auch einen Happen gegessen hat.
Oder ob noch festgestellt werden konnte ob sie dehydriert war oder eben nicht, was bei einem so weiten Weg, wenn sie denn zu Fuss unterwegs gewesen wäre durchaus möglich wär.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.09.2013 um 23:33
Zu den Schusswaffen und dem Nachweis von Schüssen, aus welcher Entfernung auch immer ein interessanter link hier:

http://bettilie1.beepworld.de/links.htm

Hierzu die Frage warum wurde nichts zu evtl. Schmauchspuren an den Händen von Frau Obst gesagt, die hätten da sein müssen, wenn es ein Suizid gewesen wäre. Der Suizid hätte also seinfach ausgeräumt werden können. Wäre es überhaupt möglich gewesen - aufgrund der Grösse/Länge der Waffe -, sich mit dieser zu suizidieren? Armlänge Frau O. / Länge der Waffe? Die Feststellungen können doch nicht schwierig sein!!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.09.2013 um 23:37
Ich glaube, das hieß, Schrotflinten hinterlassen keine Schmauchspuren.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

17.09.2013 um 23:43
@Septimo
Du hast Recht, Luftgewehre und Schrotflinten hinterlassen keine Schmauchspuren - hab ich ein wenig unklar ausgedrückt. Ich meinte hier auch meine These, dass sie vielleicht vorab bereits mit einer Waffe getötet wurde und erst dann der Schuss mit dem Schrotgewehr abgegeben wurde.

Ich bezweifel einfach, dass ein Suizid mit dieser Waffe aufgrund der Grösse möglich gewesen wäre.

Hätte das Ganze einfach ein bisschen klarer schreiben sollen, sorry.

Wäre aber super, wenn der ganze Tatablauf mal nachgestellt werden würde, wie @lawine bereits vorschlug.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 00:14
Auch noch mal von mir ein Dankeschoen an die Prozessbeobachter. Dadurch kann msn sich manches besser vorstellen . Und als Ergaenzung zu den Zeitungsberichten finde ich eure Berichte sehr wertvoll. Dadurch wird alles menschlicher..,
Es gibt ja derzeit hier mehrere Faelle, bei denen der Partner verhaftet wurde, weil ein Verdacht der Toetung der Partnerin besteht.... Z. B. Obst, Doland, Baumer, Tote in der Aisch.... Eigentlich sollte man denken, dass in der heutigen Zeit alle Spuren eindeutig nachweisbar sein muessten...aber irgendwie ist das wohl nicht so einfach...
Ausserdem wuerde mich noch interessieren, ob die Verhoere wohl ungefaehr so ablaufen, wie man es aus dem TV kennt... Also std.lang, so dass der Druck fuer drn Beschuldigen immer groesser und groesser wird usw. So wie Hr. Obst beschrieben wurde und bei dem Alter ist es doch schwer so einem Druck auf Dauer standzuhalten....
Na ja... vielleicht klaert sich ja doch noch das ein oder andere....
Bis dann liebe User....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 00:15
@lawine kann sich doch als Opfer zur Verfügung stellen, dann wird das auch was ;) *scherz*

Dass es Zeugen geben soll die Herrn Obst in Tatortnähe sahen wurde auch nirgends in der Presse erwähnt .. das wäre ja ein richtiger Beweis, wenn es gleich mehrere wären und alle dies bezeugen könnten. Eher gehe ich davon aus die haben ihn "irgend wann" einmal dort gesehen, was beweisen soll, dass er doch schon einmal dort war.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 01:00
Ein paar Überlegungen: Aus Ungereimtheiten, Widersprüchlichkeiten und Unwahrheiten abzuleiten, dass eine Täterschaft gegeben ist, halte ich für unausgegoren. 1. Kein Mensch ist ohne Widerspruch. Wer von Euch erinnert sich nach drei Tagen noch minutiös an seinen/ihren Tagesablauf?Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass diese Lücken unbewusst gefüllt werden und man selbst glaubt, es wäre so gewesen.
2. Da sicher nicht alle Detailaussagen mit dem Anwalt besprochen worden sind, werden auch spontane Schutzbehauptungen dabei sein, da die Wahrheit vielleicht ein eher belastendes Indiz wate zB Ortskenntnis) und die Unwahrheit vielleicht schwer zu widerlegen.

Ich versuche mir vorzustellen,wie sich jemand verhalten würde, der weiß, dass er unschuldig ist und dennoch wegen einiger Indizien für den Täter gehalten wird und von eloquenten Menschen in die Enge getrieben wird.Meiner Vorstellung nach würde er sich so verhalten, wie der Angeklagte es tut.

Mir fehlt immer noch ein Motiv. Für den Angeklagten machte es bei gekündigter LV und in seinem Alter überhaupt keinen Sinn, diese Tat zu begehen.Selbst, wenn die Tat unaufgeklärt geblieben wäre, wovon viele Täter ja ausgehen, hätte er sich nur verschlechtert.

Ich weiß auch von einigen Beobachtungen und einem gehörten Schuss, die zur taterheblichen Zeit wahrgenommen wurden und bei der Polizei ausgesagt wurden, bei denen keine Nachforschungen angestellt wurden. Die Jagdsaison hat ja auch erst am 1. Mai begonnen, so dass ein Schuss in der Zeit davor schon auffällig war.
Hoffentlich wird der Richtige (gefasst und) verurteilt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 05:31
Und: Doch, auch Schrotlinten hinterlassen Schmauchspuren. Weniger als eine Kurzwaffe, aber auch dort kommt es ja zu einer "Zündung Explosion", bei der vor allem Mündungsgase entstehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 05:44
@Teutoburger
Teutoburger schrieb:Ich versuche mir vorzustellen,wie sich jemand verhalten würde, der weiß, dass er unschuldig ist und dennoch wegen einiger Indizien für den Täter gehalten wird und von eloquenten Menschen in die Enge getrieben wird.Meiner Vorstellung nach würde er sich so verhalten, wie der Angeklagte es tut.
Dito. Vielleicht sind wir morgen schlauer, vielleicht gibt es aber auch wirklich die Zeugen, die Herr Mackel aus dem Hut zaubert, von denen bis gestern scheinbar noch niemand was gehört, gelesen oder geschrieben hat.

Ich versuche mir auch immer noch vorzustellen, wie jemand wenige Stunden nach einer solchen Tat der Polizei gegenübertritt. Dem erfahrenen Beamten scheint ja so gar nichts auffällig vorgekommen zu sein, als er Herrn Obst im Wald traf. Völlig relaxt nach so einem Massaker. Hut ab...


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 06:59
Auch von mir, vielen Dank den Berichtenden!

Kommt noch jemand vom kriminaltechnischen Dienst um über die Erkenntnisse an den Wagen zu berichten oder wurde darüber gestern auch gesprochen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 07:07
@fortylicks
fortylicks schrieb:@unknown4711
wann sagte der Staatsanwalt, dass es Zeugen für eine Sichtung des Angeklagten an
der Fundstelle der Leiche gibt? Davon habe ich nichts mitbekommen; bin allerdings
auch am ersten Verhandlungstag nicht bis zum Ende geblieben....
@Abrakada
Abrakada schrieb:An diese Äußerung des Staatsanwaltes kann ich mich auch nicht erinnern.
In irgendeinem Video wurde doch mal erwähnt das ein Anwohner ein Auto nähe Turmstrasse aus dem Wald kommen sehen hat.
Leider kann ich die Quelle nicht finden, ich suche da schon länger nach.
Der Bericht erschien kurz nachdem die Leiche gefunden wurde.

Jedenfalls wurde nie was zum Auto (Typ, Farbe etc.. ) bekannt gegeben.

Vielleicht weiß hier jemand mehr dazu !?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 07:08
Septimo schrieb:@shirleyholmes
Sherlockhelga hat den Schuß am 18. oder 19. gehört und nicht am Abend vor dem Auffinden und sie wohnte zu der Zeit an der B68 bei oder in Hesseln. http://www.allmystery.de/fcgi/?m=mposts&user=138048&thread=km100364. Ich dachte, Du seiest so firm hier.
Ich hatte geschrieben, dass ich mir nicht ganz sicher bin.

Habe noch einmal nachgelesen und es war die Userin @MysteriösHalle, die einen Schuss kurz vor Auffinden der Leiche hörte und sehr weit weg am Lidl wohnte. Damals war noch ein anderer Golfplatz versehentlich in einer Zeitung angegeben gewesen.


melden
Reinplatzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 07:23
shirleyholmes schrieb: die einen Schuss kurz vor Auffinden der Leiche hörte und sehr weit weg am Lidl wohnte.
Diese Aussagen kommt überhaupt nicht hin, die Frau wohnt sehr weit weg am Lidl, konnte trotzdem das Geräusch als Schuss wahrnehmen. Sagen wir mal, die Frau war trotzdem in der Nähe des Tatorts, wie kann sie dann von Schuss und kein Schuss unterscheiden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 07:31
@PaulVitti
Das Haller Kreisblatt schreibt zu den Auswertungen der DNA-Spuren durch
das LKA Düsseldorf folgendes; leider bisher nur in der Print-Ausgabe:

"Ein Molekular-Biologe des LKA Düsseldorf erläuterte schließlich die Ergebnisse
der DNA Untersuchungen und räumte gleich ein, dass die DNA von Günter Obst
und dessen Sohn Michael eine solch große Ähnlichkeit aufweisen, dass die Spuren
manchmal nur schwer zuzuordnen seien. Fakt ist: am Abzug der Tatwaffe wurden
DNA-Spuren von Gabriele Obst gefunden - nicht zu verwechseln mit Fingerabdrücken-
weitere DNA-Spuren wurden auch von Vater und Sohn gesichtet. Entgegen bisherigen
Aussagen stellte der Gutachter jedoch fest, dass die Tatwaffe nicht abgewischt wurde
und zugleich keine Fingerabdrücke des Angeklagten gefunden wurden. Darüber hinaus
sei die Flinte nicht im Kartoffelsack, auf dem die Leiche gelegen hatte, transportiert
worden."

Sobald der ganze Bericht online ist, werde ich ihn einstellen.


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 07:43
Danke @fortylicks für den Bericht und im voraus auch für die Fortsetzung!
Ausser der Frage des Richters nach den Möglichkeiten da hochfahren zu können, scheint das Thema des scheinbar gemachten Weges mit einem Auto, noch keines gewesen zu sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 08:06
Nähere Infos zu den Gewehrschäften gibt es im folgenden Beitrag:

http://www.haller-kreisblatt.de/hk-templates/nachrichtendetails/datum/2013/09/18/ein-indizienprozess/
Am Rande wurde bekannt, dass Günter Obst, der weiterhin abstreitet, seine Frau erschossen zu haben, mit Hilfe seiner Tochter einen Brief aus der JVA hatte schmuggeln wollen. Darin hatte er geschrieben, dass er die Vorderschäfte seiner weiteren Waffen, die er im Waffenschrank gelagert hatte, abmontiert und in einer Kommode versteckt hätte. Seine Begründung: „Damit nicht noch weiteres Unglück geschieht.” Und ohne Vorderschaft ist eine Waffe nur bedingt funktionsfähig.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 08:18
Und diese Vorderschäfte hatte er nach dem Leichenfund abmontiert. Nicht schon vorher, um Spuren zu verwischen, wie hier jemand schrieb.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 08:23
http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Spurenlage-im-Mordfall-Obst-nicht-eindeutig-419c068f-3c2c-422a...

Bielefeld/Halle (mü) - Ist die Zeitungsbotin Gabriele Obst (49) von ihrem Ehemann ermordet worden? Hat er sie in dem abgelegenen Waldstück in Halle erschossen? Eine Antwort auf diese Fragen zu geben, ist nach dem zweiten Prozesstag am Dienstag gegen den 74-Jährigen schwieriger denn je.
Die Sachverständigen trugen vor dem Bielefelder Landgericht wenig zu einer Untermauerung der Anklagethese bei.

Genaue Todesursache weiterhin unklar
Als Erster berichtete der Rechtsmediziner der Universität Münster von den massiven Verletzungen der Toten. Und erklärte dem verdutzten Publikum: nicht einmal die Todesursache sei sicher. Angesichts des Zustands der Leiche, die knapp zehn Tage im Wald lag, könne er nicht einmal sicher sagen, ob Gabriele Obst noch lebte, als auf sie geschossen wurde, oder ob sie bereits tot war. Der Rechtsmediziner schloss auch einen Suizid nicht aus – auch wenn vieles dagegen spreche, etwa die Position der Leiche.


Auch die Gutachten von Sachverständigen des Landeskriminalamts ließen mehrere Deutungen zu. Beispiel: die Schmauchspuren. Dass nur wenige an dem Händen eines Selbstmörders zu finden sind, sei nicht ungewöhnlich – immer dann, wenn sich ein Mensch mit einer Langwaffe erschieße. Der Gutachter hatte keine Schmauchpartikel an dem Jutesack, auf dem Gabriele Obst lag, gefunden. Die hätte er aber finden müssen, wenn die Flinte in dem Sack transportiert worden wäre. Die die Gewebe- und Blutspuren lassen keine klaren Schlüsse zu, die eine Schuld des Ehemanns nahelegen.

Die mehrdeutige Spurenlage lenkt das Hauptaugenmerk nun auf die Zeugen. In der Untersuchungshaft soll der Ehemann von Gabriele Obst Mithäftlingen gestanden haben, seine Frau getötet zu haben. Gestern präsentierte sein Verteidiger Zeugen, die erklärten, dass diese Belastungszeugen ein Komplott geschmiedet hätten. Mittwoch wird der Prozess fortgesetzt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 09:05
@fortylicks
fortylicks schrieb:wann sagte der Staatsanwalt, dass es Zeugen für eine Sichtung des Angeklagten an
der Fundstelle der Leiche gibt? Davon habe ich nichts mitbekommen; bin allerdings
auch am ersten Verhandlungstag nicht bis zum Ende geblieben....
@talida
talida schrieb:Dass es Zeugen geben soll die Herrn Obst in Tatortnähe sahen wurde auch nirgends in der Presse erwähnt .. das wäre ja ein richtiger Beweis, wenn es gleich mehrere wären und alle dies bezeugen könnten. Eher gehe ich davon aus die haben ihn "irgend wann" einmal dort gesehen, was beweisen soll, dass er doch schon einmal dort war.
Das wurde gesagt, als Herr Obst zu dem Tatort/Fundort befragt wurde. Herr Mackel sagte, dass es Zeugen gäbe, die ihn dort gesehen haben. Und genau wie talida schreibt, habe ich es verstanden. Er wurde irgendwann dort gesehen - zum Zeitpunkt hat er nichts gesagt.


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 09:16
@ Tinka gestern um 20:05
Danke für die Aufstellung. Warten wir mal ab, was noch kommt vor Gericht, dann kann man ergänzen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 10:15
Hier der Bericht des Haller Kreisblattes von heute in voller Länge:

http://www.haller-kreisblatt.de/hk-templates/nachrichtendetails/datum/2013/09/18/ein-indizienprozess/

Es entwickelt sich langsam zu einem reinen Indizienprozess. Bisher gibt es
keine tatrelevanten Spuren des Angeklagten.
Es bleibt abzuwarten, ob es noch weitere Zeugen gibt, die die Ausführungen des
Angeklagten widerlegen. Dann dürfte es eng werden für ihn. Ich persönlich hätte
bei einer Verurteilung ohne konkrete Beweise meine Zweifel. Der in der Anklage-
schrift verlesene Tatablauf ist aus meiner Sicht wie dargestellt sehr fraglich. Und
darum würden bei mir zuviele offene Fragen bestehen bleiben, ob der Fall wirklich auf-
geklärt ist. Das wäre kein schönes Gefühl, zumal man in der gleichen Stadt lebt.
Zwei unaufgeklärte Morde binnen kurzer Zeit führen nicht dazu, dass man sich
besonders sicher fühlt...


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 10:17
Ich finde den Bericht des Kreisblattes sehr gut. Selbstmord wäre theoretisch möglich. Also auf dem Papier. Aber leider werden in letzter Zeit so einige reale Frauenleichen in Wäldern gefunden.
Ein weiterer Polizeibeamter, der kurze Zeit später mit Kollegen am Leichenfundort unterhalb des Kammweges eintraf, wurde ebenfalls vom Vorsitzenden Richter Wolfgang Korte gehört. Mit Blick auf die Auffindesituation der Leiche erklärte der 46-Jährige: „Das wirkte so arrangiert, so dekoriert. Ich habe schon viele Personen gesehen, die sich selber getötet haben, aber dieses Gewehr mitten auf dem Körper und die parallel liegenden Arme und die gerade ausgestreckten Beine, nein, das hab ich noch nie gesehen. Eigentlich werden die Gliedmaßen weggerissen.” Derselbe Polizist berichtete auch über den Morgen des 16. April, als Gabriele Obst als vermisst gemeldet und ihr Handy im Laub neben dem Steinhausener Weg gefunden wurde: „Hier gab es eine Vertiefung, so dass die Vermutung nahelag, dass hier ein Körper gelegen haben könnte.” Direkte Schleifspuren in Richtung Weg habe es nicht gegeben, aber zumindest eine Spur.

Diese sogenannte neutrale Nullstellung der Leiche (Arme parallel zum Körper, Beine pa-rallel ausgestreckt) war auch dem Rechtsmediziner aus Münster aufgefallen, der im Detail die massiven Schädelverletzungen des Opfers, das zum Todeszeitpunkt nicht alkoholisiert und auch nicht durch stumpfe oder spitze Gegenstände anderweitig verletzt worden war, erläuterte: „Für einen Suizid mit einer Flinte eine sehr außergewöhnliche Endlage. Ein auffälliger Befund, der klar gegen eine Selbsttötung spricht.” Theoretisch sei diese aber trotzdem möglich. Ebenso wenig konnte der Gutachter sagen, ob Gabriele Obst, die sich zum Zeitpunkt der Schussverletzung in aufrechter Position befunden haben muss, lebend erschossen wurde oder bereits tot war. Kleine Blutspritzer, die man auf beiden Handrücken der Getöteten gefunden hatte, hätten auch bei einem Schuss auf eine Leiche entstehen können.
Sieht so aus, als ob der Mundschuss andere Spuren auslöschen sollte. Im Stehen... also zwei Täter mit ähnlichen DNA?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.09.2013 um 10:31
es war wohl von Beginn an klar, dass es ein Indizienprozess sein würde. für mcih hat es sich nihct erst jetzt dazu entwickelt.


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden