weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 13:05
@MrSmith
er hat das NIE geglaubt, hielt das für geradezu hanebüchen! Er lächelte dabei.
Und die Zuschauer guckten sich auch alle ungläubig an; niemand konnte sowas
nachvollziehen!
Und sagte aus, seine Frau habe auch darüber gelacht.....


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 13:07
@kevinklein
ich beurteile doch diese angebliche "Affäre" gar nicht. Ich habe nur auf Deine
Äußerung, Herr Obst sei eifersüchtig gewesen, geantwortet. Und das aus meiner
subjektiven Sicht......


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 13:11
Glaub ich dir gerne, fortylicks. Es wirkt so lächerlich, ist aber manchmal eine Tragödie für das Individuum. Z.B. wenn man 25 Jahre älter ist als der Partner. Es bleibt der seltsame Eindruck, den der Verteidiger hinterließ mit seiner Bemerkung, es könnte ebenso gut der Geliebte gewesen sein. Hr. Obst kann viel sagen... die Frau kann sich ja nicht mehr verteidigen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 13:16
@kevinklein
ich denke, dass mit der Aussage des Verteidigers, dass es evtl.
auch ein angeblicher Geliebte oder der Sohn gewesen sein könnte,
war sehr theoretisch gemeint. Ich habe es aufgrund der dünnen
Faktenlage verstanden.
Und finde es schon etwas merkwürdig, wie alle Recherchen in eine
andere Richtung kategorisch abgewimmelt werden. Das ist in der
Bevölkerung von Halle klarer Tenor. Die meisten, mit denen ich über
den Fall spreche, sind irritiert über die Vorgehensweise der Kripo
- und seit den "Bauchgefühl-Aussagen" des Chefermittlers noch mehr.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 13:27
Die Aussage zu einer Affäre stammt bisweilen nur von dieser einen Frau, niemand sonst hat sich dazu geäußert, außer Herr Obst der daran nicht glaubt und auch die Tochter, die es nicht für möglich hält. Von daher sollte man vielmehr diese Aussage prüfen und belegen können.


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 14:26
@obskur
Habe mir eine Weile überlegt, wie man diese Aussage prüfen könnte. Man könnte den Verleger als Zeugen vorladen und ihn auch gleich noch fragen, ob er NG gekannt habe. Dann könnte man noch sagen, dass die User der Meinung sind, das Gewehr sei längst einem vertrauenswürdigen Freund übergeben worden, ob er den vielleicht kenne.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 14:40
@kevinklein
In der Weile ist wohl nicht viel Vernünftiges dabei rausgekommen .....

Ich denke eine Befragung des mutmasslichen Liebhabers ist längst erfolgt und ob er nicht noch als Zeuge geladen ist oder wird, steht doch gar nicht fest....!!

Auch die Exfrau wurde sicherlich aufgrund der Meldung dass sie ein Motiv für die Tat angeben könne, mit Sicherheit gehört...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 14:53
Ich setze auch voraus, dass der vermeintliche Liebhaber befragt wurde und er RA diesen auch noch vorladen wird.

@kevinklein Zusätzliche Befragungen könnten im Umfeld des Liebhabers und der Dame erfolgen sowie im Umfeld von Frau Obst. Vielleicht solltest du deine Weile zum nachdenken ein wenig ausdehnen, in der Hoffnung sinnvoll zu antworten oder von einer Antwort abzusehen, wenn sie für den Verlauf der Diskussion nicht hilfreich ist sondern eher provozierend, wir wollen doch das Niveau trotz unterschiedlicher Meinung nicht verlieren.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 14:59
Leider habe ich seit heute Morgen noch keine Zeit gehabt, die neuen Kommentare zu lesen, aber es gibt die neuen Artikel der Printausgaben. Die NW konnte ich leider nicht mehr bekommen. Vielleicht gibt es jemanden, der sie liest und falls ein Artikel erschienen ist, diesen scannen oder fotografieren könnte?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:01
Als erstes der Artikel des Westfalen-Blattes vom FÜNFTEN PROZESSTAG, also gestern.

Besonders interessant finde ich den Hinweis, dass der Häftling, dem Herr Obst die Tat gestanden haben soll, den gleichen Anwalt hat wie der angebliche Liebhaber von Frau Obst. Dieser Herr B. soll am Montag aussagen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:01
fortylicks schrieb:Laut eigener Aussage des Angeklagten war er das eben nicht! Der Richter fragte ihn
am ersten Verhandlungstag, was seine Frau und er von diesen Aussagen der Frau
des angeblichen Liebhabers halten würden: Er sagte mit voller Überzeugung:
Das ist Quatsch, hätte seine Frau gesagt und gelacht - und er hätte das nie geglaubt.
Kam total glaubhaft rüber von ihm..........
Das heißt doch ganz klar, dass dieses "Gerücht" nicht erst nach ihrem Tod durch die Frau des Arbeitgebers in die Welt gesetzt wurde, sondern dass es länger Bestand hat und auch im Hause Obst diskutiert wurde. Den Mann mag ich sehen, der es einfach fallen lässt, nur weil seine Frau es lachend abtut.

Jedenfalls ein verdammt gutes Motiv für Streit im Hause Obst


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:17
Und der Artikel des Haller Kreisblattes vom 26.09.2013, also der Bericht vom Fünften Prozesstag, 25.09.2013


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:32
Somit weiss man doch auch woher das Wissen um Eifersucht bei dem Mithäftling kam, nämlich durch den gemeinsamen Anwalt (Verleger und Häftling). Hat da jemand schon vorgebaut...????? Sieht mir ganz stark danach aus und bin gespannt auf die Aussage am Montag, der Herr wird sicherlich mit seinem Anwalt auflaufen!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:33
@Udvarias

..danke für`s Einstellen der Artikel - toller Service..


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:36
Wie das HK schreibt und ich es verstehe, hat der Sohn eben erst auf Vorhalt, seine Spuren seien aufgrund der Untersuchungen am Gewehr festgestellt worden, nach der Waffe gesucht und wollte diese an die Seite bringen. Somit passt doch die Aussage des GüO. Mein Gott, was für ein Durcheinander...


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:39
@conita1946
Gerne.

Es ist wichtig, dass wir alle wenigstens einigermaßen gleichmäßig durchinformiert sind ;)

Dann hat man handfeste Details, die man diskutieren kann.


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:42
@conita1946
@obskur
Ich finde meine Überlegungen sehr gut, immerhin wird in einem gerade geposteten Zeitungsartikel mitgeteilt, der Verleger werde als Zeuge vorgeladen. Ich finde schon, dass die dann gleich fragen können, ob er das Gewehr kenne.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:50
@Udvarias, vielen Dank für die Zeitungsartikel:-)

Im Artikel des Haller Kreisblattes vom 26.09.2013 findet man die Information: "Günter Obst hat am Morgen des 16. April erst eine Dreiviertelstunde, nachdem er seine Frau vermisst hatte, auf deren Handy angerufen."

Bemerkt haben will er das Fehlen seiner Frau gleich nach dem Aufstehen um 7.10 Uhr ( vgl. Beitrag von fortylicks, Seite 555 ). In solch einer Situation greift man eigentlich erst zum Telefonhörer und ruft das Handy der vermissten Person an, bevor man das Haus verlässt und sich persönlich auf die Suche begibt.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:52
@noctua
Vielleicht ist er auf die Idee nicht gekommen. Das kann durchaus passieren.

Interessant wäre zu wissen, ob um die Zeit schon ein Polizist am Fahrrad wartete ... hätte er es nicht klingeln hören müssen ...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 15:56
shirleyholmes schrieb:Den Mann mag ich sehen, der es einfach fallen lässt, nur weil seine Frau es lachend abtut.
....bei dem "lachend abtun" ist es aber leider nicht geblieben. Denn Frau Obst
wurde ja auf Intervention der Ehefrau gekündigt! Da hätte Herr Obst eher Grund
gehabt, den Ehemann zu töten, folgt man Deiner Argumentation....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 16:02
@noctua

hier geb ich Dir natürlich recht, so würde ich es auch machen. Aber zu berücksichtigen ist a. das Alter des Ehemannes, der vielleicht mit solchen "Geräten" auf Kriegsfuss steht und b. vielleicht auch sonst nicht der Telefonierer schlechthin ist. Solche Leute kenn ich auch, die fahren lieber 30 km anstatt einmal zum Hörer zu greifen...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 16:07
Und wissen die Handynummer nicht. Ich denk da an meine Eltern ;-)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 16:10
@MrSmith

auch das kann sein, zumal wir nicht wissen ob Fetnetz vorhanden und hier auch die Nummer des handys gespeichert ist. Vielleicht hat nur Fr. O. ein handy gehabt und Festnetz ist gar nicht vorhanden, wer weiss, dass haben mittlerweile viele. Zumal Fr. O. als dominant beschrieben wurde und somit vermutlich alles Wichtige was nötig wurde selbst regelte.....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 16:10
Udvarias schrieb:Vielleicht ist er auf die Idee nicht gekommen. Das kann durchaus passieren.

Interessant wäre zu wissen, ob um die Zeit schon ein Polizist am Fahrrad wartete ... hätte er es nicht klingeln hören müssen ...
Der erste Polizist am Fahrradfundort traf dort Herrn Obst gegen 7.20 Uhr an (vgl. Beitrag von fortylicks, Seite 581 ). Gefunden hat die Polizei das Handy durch den Klingelton (leider weiß ich nicht mehr, in welchem Bericht das stand).
conita1946 schrieb:hier geb ich Dir natürlich recht, so würde ich es auch machen. Aber zu berücksichtigen ist a. das Alter des Ehemannes, der vielleicht mit solchen "Geräten" auf Kriegsfuss steht und b. vielleicht auch sonst nicht der Telefonierer schlechthin ist. Solche Leute kenn ich auch, die fahren lieber 30 km anstatt einmal zum Hörer zu greifen...
Das Argument überzeugt mich, ehrlich gesagt, nicht. Telefone, wie sie bei uns allen zu Hause am Festnetzanschluss herumstehen, gibt es seit Jahrzehnten. Da soll jemand, der (noch) Auto fährt und mit Waffen umgeht, Berührungsängste haben, seine eigene Frau anzurufen? Wie soll auch eine effektive Suche auf eigene Faust aussehen? Wo setzt man da als Ehemann an? Der Zustellbezirk ist schließlich ziemlich groß. Ein sofortiger Anrufversuch ist der erste Schritt, den man unternimmt. Wenn der fehlschlägt, geht man suchen. Aber erst dann.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

26.09.2013 um 16:10
@Udvarias
Ganz lieben Dank für das einstellen!

@all: Ich habe mal eine Frage, aber leider keie Zeit alle Seiten durchzugehen: Wissen wir eigentlich wann genau Herr und Frau Obst zusammengekommen sind? Ich wäre sehr dankbar für die Info.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden