weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:43
Und kurz zu den Leuten, die ein Verirren für unmöglich halten:

Vor zwei Tagen musste hier die Bergwacht ausrücken, um eine Wandergruppe aus der Bedrängnis zu retten - am hellichten Tag. Das ganze Gebiet ist derart dicht besiedelt und mit beschilderten Wegen ausgestattet, dass man meinen sollte, das es gänzlich unmöglich sei, sich in Gefahr zu begeben, aber scheinbar schaffen es immer wieder welche...


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:43
@Noella
naja, eh ... irgendwie .... offensichtlich sagen das aber die wanderkollegen über ihn. das klingt für mich dann schon auch wieder glaubhaft, wenn das extra so hervorgehoben wird?!


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:43
@all:
Dann lass ich mich mal auf eure Theorien ein.....
Trotzdem stellt sich immernoch die Frage WARUM verlässt Toni spät abends (nachts) den sicheren Zug ?
Nur wegen einer ärgerlichen Panne ??? Um im dunkeln , den unbekannten Weg zu Fuß fortzusetzen ?
Obwohl es ihm nachweislich nicht gut ging ? ??
Er war dort fremd in der Gegend!!!!

Wäre es mitten am Tag gewesen, könnte ich mir das ja eventuell noch vorstellen....aber doch nicht bei Dunkelheit. Und auch nicht bei seiner Verfassung !


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:45
Tyson1511 schrieb:Trotzdem stellt sich immernoch die Frage WARUM verlässt Toni spät abends (nachts) den sicheren Zug
Das ist der Knackpunkt.
Da denk ich schon den halben Nachmittag drüber nach.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:45
Always schrieb:Es gibt verschiedene Ansichten von Humor. Es war nicht böse gemeint und hat zu einem Posting gepasst. Tut mir leid, wenn Du das persönlich genommen hast. War aber keine Absicht von mir, Dich zu beleidigen.

:-)

Simma wieder gut?
Ich bin nicht nachtragend aber nicht wenige scheinen zu vergessen das dies ein öffentliches Forum ist und kein Darkroom oder so ähnlich. Und da muß man schon aus Gründen des Selbstschutzes darauf hinweisen dass man, auch nicht flapsig dahergesagt, faktisch unterstellt zu bekommen man habe mutmaßliches Täterwissen, wobei das hier in dem Fall wohl eh nicht von Relevanz wäre, es deutet alles auf Unfall usw. hin.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:45
@Sherlox
das tut mir leid für deinen Bruder.

aber nenne mir einen Diagnose Schlüssel für burnout - oder glaub mir, das es kein eigenständiges Krankheitsbild ist.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:45
@Tyson1511

Vielleicht war ihm die Gegend gar nicht unbekannt? Es ist nicht bekannt, ob Toni vorher schon mal in der Gegend war...möglicherweise hatte er sehr wohl ein Ziel, was er nicht mehr erricht hat?


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:47
@ariadna
ariadna schrieb:naja, eh ... irgendwie .... offensichtlich sagen das aber die wanderkollegen über ihn. das klingt für mich dann schon auch wieder glaubhaft, wenn das extra so hervorgehoben wird?!
Das wird schon auch so stimmen. Und trotzdem muss es nicht für diesen Tag gestimmt haben, als er starb, denn jeder macht Fehler, auch in Bereichen, in denen er oder sie sich besonders gut auskennt.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:47
@Axolotl

Seid so gut und fangt jetzt nicht auch noch an zu spekulieren, dass er dort im Wald irgendwas versteckt hat oder so - das führt doch alles zu nichts.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:47
Rho-ny-theta schrieb:Und kurz zu den Leuten, die ein Verirren für unmöglich halten:

Vor zwei Tagen musste hier die Bergwacht ausrücken, um eine Wandergruppe aus der Bedrängnis zu retten - am hellichten Tag. Das ganze Gebiet ist derart dicht besiedelt und mit beschilderten Wegen ausgestattet, dass man meinen sollte, das es gänzlich unmöglich sei, sich in Gefahr zu begeben, aber scheinbar schaffen es immer wieder welche...
DU vergisst dabei aber, dass es sich bei Toni um einen Naturburschen par excellecnce handelte. Er hatte quasi ein GPS- Gerät eingebaut, der kann sich nie und nimmer verirren!

Sorry und ich hoffe es wirft mir hier nicht wieder jemand vor emptahielos und pietätslos zu sein!
Tyson1511 schrieb:Nur wegen einer ärgerlichen Panne ??? Um im dunkeln , den unbekannten Weg zu Fuß fortzusetzen ?
Obwohl es ihm nachweislich nicht gut ging ? ??
Er war dort fremd in der Gegend!!!!
Die Frage steht aber auf der selben Stufe wie: "Warum fährt jemand mit dem Zug, kauft sich ein extrem teures Zugtickt für fast 300€, wenn er doch schon ein gebuchtes Flugticket hat?"

Ich denke Toni war wirklich aufgrund eines Burn-Outs, einer Depression, mir wurtscht wie man es fachlich korrekt ausdrückt in einer psychischen Ausnahmesituation, in der er Dinge gemacht hat, die so mit klaren Menschenverstand nicht nachvollziehbar sind!


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:48
@lawine – Ja, es ist kein eigenständiges Krankheitsbild, wie Du richtig schreibst.
clubmaster schrieb:…wobei das hier in dem Fall wohl eh nicht von Relevanz wäre, es deutet alles auf Unfall usw. hin.
Bitte nicht schon wieder das Denken nur in EINER Richtung drehen wollen!


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:49
Auch Naturburschen verirren sich, auch extrem gute Bergsteiger können abstürzen, tolle Renfahrer einen Unfall haben, geniale Fußballspieler einen Elfer nicht verwandeln.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:49
@Rho-ny-theta

Danke für das majestätische "Ihr" :), aber das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Warum soll Toni nicht jem. oder einen Ort in der Gegend gekannt haben? Welcher Ort ihn besonders interessiert haben könnte, das habe ich gestern oder vorgestern schon mal geschrieben...


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:51
Wenn Toni dort jemand kannte, dort eine Verabredung hatte, dann wird die Polizei das aufgrund der Handydaten schon herausfinden und diesen Kontakt überprüfen ...


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:51
@Noella
ja, vielleicht hast du damit recht. wenns ihm psych. so schlecht ging - sollte das nicht jemand bemerkt haben? zb. ein schaffner, andere bahnreisende .... fällt das niemandem auf, dass jemand mitten in der nacht aus nem zug aussteigt und zu fuss weitergeht? gibts in diesen zügen durchsagen, wenn es zu pannen kommt? oder muss man da altmodisch den schaffner fragen? irgendjemand MUSS sich doch an toni erinnern können, er war doch auch kein 0815 gesicht.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:52
Ihr dürft aber nicht ständig die Vorgeschichte vergessen.
Toni war extrem angeschlagen. Wodurch auch immer. Er verzichtet auf den Flug , obwohl dieser ihm bei einer "Bedrohung" die meiste Sicherheit geboten hätte . (Begleitung des GP, Sicherheitspersonal am und im Flughafen usw).
Er entscheidet sich für den Zug. Angeblich alleine.
Und steigt dann Nachts mitten in der Pampa aus um sich auf unbefestigten Bahngleisen einen Weg zum nächsten Bahnhof zu suchen ? Warum ?
Jeder Zug fährt irgendwann weiter, oder man wird umgebucht.

Anton kommt aus Österreich. Selbst wenn er die Strecke kennen sollte......nimmt man in seiner beschriebenen Verfassung keine unsichere Nachtwanderung in Kauf. Never !!!!


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:52
Sherlox schrieb:Bitte nicht schon wieder das Denken nur in EINER Richtung drehen wollen!
Meine Suggestivkräfte werden euch alle zu willenlosen Lemmingen machen. Nur zu deiner Info, an eine Unfall glauben mit Sicherheit die meisten Nutzer hier.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:52
Ich glaube nicht, dass Toni eine "Verabredung" hatte, sondern dass seine Ziel aus der Not heraus geboren war, an DIESEM ABEND keine Zug mehr nach Ö zu erwischen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:53
Anton kauft sich ein Ticket für 300 Euro.
Fährt dann eventuell mit den Metronom bis Uelzen.
Muss da umsteigen wenn er weiter will. 20 min oder so.

Fährt aber nur bis Suderburg (oder Unterlüß)

Nicht logisch erklärbar.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 22:53
@Noella
@muccimucci

Dieses "Naturmensch"-Argument ist mir sowieso zu billig. Es mag sein, dass Tony gerne in der Natur unterwegs war, aber das macht ihn nicht zum Survival-Experten oder Einzelkämpfer. Er kann sich, in unbekannter Umgebung und bei Nacht sehr wohl verirrt haben. Auch macht ihn diese Wanderleidenschaft nicht immun gegen Krankheiten, extreme Temperaturen, Erschöpfung und sonstwas.

Und wenn hier Leute ernsthaft vermuten, er hätte sich mal eben so entschlossen, nachts und in unbekanntem Gebiet einfach so 30km (!) zu wandern, so muss ich mich ernsthaft fragen, ob diese Personen im Leben überhaupt schon einmal 30km am Stück gelaufen sind. Sowas überlegt man sich auch und gerade als geübter Wanderer - und nachts und ohne Vorbereitung macht man sowas nicht, wenn man noch ganz bei Trost ist.


melden
70 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden