Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 17:42
@obskur
@ariadna
Ja, die Strecke würde passen, da gebe ich dir Recht. Die Betonung liegt auf WÜRDE und nicht, die Strecke IST EXAKT diese Strecke.

Ob am Schalter oder Automaten ist egal, ich dachte mich erinnern zu können, es wäre am Automaten gekauft worden.

Es ist nicht gesichert, nur naheliegend, aber das ist nicht das Gleiche.
Ich gebe dir Recht, wenn man die Überreste und Habseligkeiten von Herrn Anton Koschuh an dieser Strecke gefunden hat, liegt die VERMUTUNG nahe. Es ist kein Fakt. Ich mache es nicht absichtlich kompliziert, ich zeige nur Fallstricke auf. wie schnell man von etwas ausgeht und als Tatsache annimmt, obwohl es keine gesicherten Beweise gibt.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 17:43
@kf1801
er wollte nach Hause, sein Auto stand in Wien auf dem Flughafenparkplatz, er hat 20:19 ein Ticket gekauft, teilte per Telefon mit dass er nun mit dem Zug heimfährt, verabredet sich per sms in Graz auf ein Bier, legt Termine um einen Tag später fest, weil er mit dem Zug einen Tag später als mit dem Flieger ankommt, ein user hat für die Bahnstrecke eine Verbindung ermittelt, wo Preis UND die Abfahtszeit passend sind, Anton Koschuh wurde auf der Strecke tot aufgefunden,

Preisfrage an die Almy-Hobbyermittler: wohin ist Anton Koschuh von Hamburg aus gefahren?


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 17:49
Gegen ein Gewaltverbrechen spricht meiner Meinung nach, dass der Rucksack im Bereich des Bahndamms gefunden wurde. Blutspuren jedoch hier in dem Bereich durch die Hunde nicht gewittert wurden. Wenn jemand einen Mord als Suizid darstellen hätte wollen, dann hätte er auch die Leiche auf die Gleise gelegt.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 17:49
@Lars01: ok, Max schreibt, dass es für ein Bedrohungsgefühl mehrere Anhaltspunkte und Fakten gibt.

Das sollte man ja jetzt, wo es für Anton keine Hoffnung mehr gibt, in den Fokus nehmen. (Aber das tut die Polizei hoffentlich gründlich und hoffentlich auch, ohne konkrete Anhaltspunkte zu haben.)


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 17:52
Mich bewegt diese Geschichte sehr und mein aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie.
Es macht mich wirklich betroffen und geht mir nahe.

Ich bin durch unsere lokale Presse darauf aufmerksam geworden und über Facebook auf diese Seite getroffen.
Ich wohne im Landkreis Uelzen , ca. 15 km von Suderburg, ca. 25 von Unterlüß.

Für mich persönlich ist folgendes eindeutig :

Niemand kauft sich (nachdem schon das bezahlte Flugticket nicht genutzt wurde) dann noch eine Fahrkarte für 270 € um die Fahrt nicht anzutreten.

Wahrscheinlich ist er in Suderburg oder Unterlüß, aus welchen Gründen auch immer ausgestiegen. Der Halt Suderburg kommt von HH aus vor Unterlüß. Wenn er in Unterlüß ausgestiegen sein sollte, hätte er also die Strecke zurück gehen müssen um an den Fundort zu gelangen.

Die Tatsache der fehlenden Chipkarte deutet auf eine weitere Person hin, sonst wirklich schwer zu erklären.

TK war offensichtlich ein begeisterter Naturmensch. Hat er möglicherweise auf der Strecke etwas gesehen, dass ihn zum Aussteigen bewogen hat und ein paar KM zurück zu laufen ?

Nicht ganz außer acht lassen sollte man, dass in diesem Gebiet (ehemaliger Truppenübungsplatz Munster ) mittlerweile mehrere Wolfsrudel ansässig sind. Ich persönlich würde dort nicht einmal am Tag alleine Pilze suchen gehen. Von diesen Tieren hört man immer wieder, dass sie für die Menschen ungefährlich sind. Naja. Vor etwa einem Jahr wurde dort ein einzelner Soldat bei einer Nachtwanderung von drei Jungwölfen über Kilometer verfolgt, ehe er auf weitere Kameraden traf.
Ich habe keine Ahnung wie diese Tiere reagieren können , aber man kann sicher nichts ausschließen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 17:53
@Lars01: ich gebe Dir zwar recht, dass es naheliegend wäre (wenn Mord es als Suizid zu tarnen), aber das muss nicht sein. (Könnte ja sein, dass ein Bahnfahrer stoppt.)


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 17:56
@maif: es war am Abend. Steigt man da aus, weil man was gesehen hat/ glaubt gesehen zu haben? Ok, im Sommer wird es nicht so schnell dunkel. Aber vom Zug aus, was sehen, was einem zum aussteigen bewegt?


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 17:57
@maif
maif schrieb:Die Tatsache der fehlenden Chipkarte deutet auf eine weitere Person hin, sonst wirklich schwer zu erklären
die Karte der Kamera ist bis jetzt nicht gefunden, genauso wenig wie die Kleidung und weitere sterbliche Überreste.
eine zweite beteiligte Person kann man daraus nicht ableiten.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:01
@Silyrama, ein Zug hat so einen langen Anhalteweg, da ist es einfach zu spät. Bei einem Fahrzeug auf dem Gleis mag es der Zugführer noch vielleicht rechtzeitig erkennen, nicht aber wenn eine Person im Gleis liegt. Es macht aber auch irgendwie keinen Sinn nur den Rucksack hinzulegen, die Leiche aber einzubuddeln


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:03
@Sillyrama
maif um 18:01
Ich habe gelesen, dass zu der Zeit Vollmond war.
Ích habe bewusst die Wölfe erwähnt. Viele Leute sehen sich nach einer Begegnung mit diesen Tieren. Ich würde lieber einen großen Bogen um sie machen. Man sieht sie hier häufiger. Habe selbst schon einen vor meinem Auto über die Straße ziehen gesehen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:05
@Lars01: da gebe ich Dir recht, es macht wenig Sinn, einen Rucksack hinzulegen, aber den Menschen zu vergraben. Wobei der Rucksack nicht hingelegt worden sein muss (gerannt, sich verfolgt gefühlt, abgeworfen, um schneller wegzukommen....). Ein Täter ist für mich deshalb nicht ausgeschlossen. Auch schon dehalb, weil einen Menschen auf die Gleise zu legen, für einen selbst widerum ein Risiko, vom Zug erfasst zu werden, darstellt. Oder vielleicht war man auch schon zu weit weg von den Gleisen...

Hm, entschuldigt, dass wir hier schon wieder in mögliche Szenarien reingehen... Es tut mir leid. Mich lässt das nicht los.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:05
@lawine
nehmt ihr eure Chipkarte aus dem Fotoapparat ?


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:08
@maif: Hm, ich geb es zu, die Wölfe irritieren mich jetzt. Du meinst, er könnte ausgestiegen sein, um die Wölfe zu sehen und/oder die Wölfe könnten ihn angefallen haben?
Ersteres glaube ich nicht. Zweiteres fällt mir schwer, aber da kenne ich mich zu wenig aus. (Die Wildschweintheorie kann ich jedenfalls nicht glauben, ebenso wie die Meisten hier.)


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:10
@maif: naja, nicht um sie in Sicherheit zu bringen, sondern wenn ich was auf den PC zwischendurch runterladen will. Da steckt sie dann allerdings auch, wenn ich sie vergessen habe, wieder in den Apparat zu tun.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:11
@ maif, ja, zum Auslesen aufm Laptop. Eventuell hat er sie danach nicht wieder reingesteckt oder auch vorher bereits verloren.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:11
ja, sobald ich Fotos auf mein Laptop ziehe;


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:12
Dazu müsste man Fachleute befragen. Wobei Wildschweine mit Sicherheit nichts verschleppen.
Aber was macht ein Rudel Wölfe ? Selbst ein Hund lässt von Knochen nichts übrig.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:15
Hallo,

ich habe mich zwar nicht durch die ganze Diskussion gelesen, aber gerade durch das bewegende Oniline-Tagebuch des Bruders.
Entgegen Eurer Annahmen gibt es durchaus plausible One-Way-tickets Hamburg-Graz, die 270 € und mehr kosten können.

Möglicherweise erwarbe er einen Schlafwagenplatz im Dreier-Abteil im Nachtzug Hamburg-Wien, dann in Linz umsteigen nach Graz. Hierfür ist ein 1.-Klasse-Ticket nötig. Automatisch empfiehlt der Computer dann auch den Erwerb einer Bahncard 25. Mann kommt dann auf 271,65 €. Der Rest vielleicht noch irgendeine Gebühr (EC-Zahlung o.ä.?).
http://reiseauskunft.bahn.de/bin/query2.exe/dn?ld=96235&seqnr=9&ident=l1.026447235.1382716231&rt=1&rememberSortType=minD...

Dieser Nachtzug fährt zwischen Hamburg und Hannover genau entlang dieser Schnellstrecke über Uelzen und Celle.
Ich hoffe, ich konnte helfen und es hatte nicht schon jemand anders herausgefunden..


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:15
ist das Zugticket eigentlich immer noch verschwunden? Weil das würde ich wegen der größe mir nicht in die Hosentasche stecken, sondern in den Rucksack oder in die Jacke (für ne Jacke war es aber wohl zu warm am TAg und der Nacht)????


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 18:15
Es ist ja auch nur eine Theorie, warum man überhaupt aussteigen könnte / sollte.
Nur ein Naturliebhaber käme dann auf eine solche Idee.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden