Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:07
Diese Info war mir bis jetzt nich nicht bekannt: laut des Betreibers/der Betreiberin der FB Seite "Wirsuchentoni" hat Toni wirklich im allerletzten Moment als sie in die S-Bahn zum flughafen einsteigen wollten, gesagt er will den Zug nehmen (wegen Flugangst). Danach hat der Geschäftspartner wohl nochmal bei Toni angerufen (ob er dann noch mit ihm reden konnte weiss ich nicht), um ihn doch noch zu überreden mitzufliegen.
Beim Flughafen angekommen ging der Geschäftspartner sogar noch zur Polizei weil ihm das Verhalten Toni's so komisch vorkam.
Von Seite 5 mal kopiert... es scheint als sei die Info auf FB zu lesen und nicht auf der Suchseite.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:08
@Caro11
du hast wenigstens in ein motel eingecheckt. das hätte ich von toni auch erwartet. aber nicht, in einem totalen ausnahmezustand entlang der gleise zu laufen. aber naja, alles ist möglich, und (noch) nix is fix ...


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:09
@ariadna

Ich meine, zu Beginn hätte im Tagebuch gestanden, dass er zweimal die Polizei informiert hat (vermutlich telefonisch?). Vielleicht hat Max das aber auch nur vom Hören-Sagen. Ansonsten würde ich ja die Polizei darauf festnageln, dass sie sich stärker in diese Richtung konzentriert. Und deshalb glaube ich, dass diese Geschichte nicht ganz so handfest ist, wie wir hier denken.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:10
Dass der GP in Hamburg zur Polizei ging ist eine handfeste Tatsache. Stand so im Tagebuch und steht nach wie vor so auch hier.

Steht also außer Frage...


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:12
@obskur
aaaah, von der FB-seite also. nachdem die cousine diese seite betreut, kann man fast davon ausgehen, dass das, wenns sie's schon so genau sagt, auch stimmt. oder?
@Caro11
ja, ich las das TB ja schon von september weg, ich erinner mich auch gaaaanz ganz vage ... aber sicher bin ich mir nicht .... und eben, warum wird das von der polizei absolut nicht erwähnt, im gegenteil, ein "mord" beinah schon von haus aus ausgeschlossen?!


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:12
@ariadna


Wenn ich so ein Naturmensch wäre, wie Anton, hätte ich mich vielleicht lieber in den Wald gelegt? Außerdem hatte ich ein Motel in der Nähe....nur deshalb hab ich da eingecheckt. Aber da ist ja auch jeder Jeck und jede Angststörung anders!


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:12
@Caro11
Er hat im Vorfeld 2mal die Polizei in Graz angerufen. Die Frage ist natürlich warum tat er das und woher wusste der Bruder davon. Entweder von der Polizei selber und bekam darüber keine weiteren Auskünfte oder von Toni selber, dann weiß er auch warum.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:13
@MissMietzie
gestern wurde hier noch gerätselt, WO er nun wirklich zur polizei ging. und im TB gibts dazu KEINE zeit- bzw. ortsangabe.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:14
@ariadna

Es stand im Tagebuch. Wenn es dort mittlerweile nicht mehr steht so wurde es wie einiges anderes gelöscht.

Ich finde es nur mühsam, dass jetzt alles wieder von vorne aufgerollt wird was bereits als gesicherte Tatsachen gelten.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:15
@obskur

Wenn Max das wüsste und wenn es zum damaligen Zeitpunkt, als Toni noch gesucht wurde, relevant für das Auffinden Tonis gewesen wäre, hätte Max das dann nicht veröffentlicht? (Sorry, ganz schön verschwurbelter Satz) Soviel wie er getan hat, um Toni zu finden?


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:17
@MissMietzie

Es geht nicht um den Anruf des GPs, sondern um Tonis Anrufe (Besuche?) bei der Polizei. Die keine weitere Erwähnung mehr finden, wenn sie denn so wichtig waren...


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:17
@MissMietzie
Was ist der letzte bekannte Aufenthaltsort? Toni wollte um circa 15:30 Uhr in Hamburg, bei der S-Bahn Station "JUNGFERNSTIEG", plötzlich nicht in die U1 in Richtung Norden (Flughafen) umsteigen. Das lief in etwas so ab: Sein Geschäftspartner steigt in die U-Bahn ein, Toni bleibt überraschender Weise draußen am Bahnsteig stehen, und bevor sich die Türen schließen, sagt Toni sinngemäß, dass er nun doch lieber mit dem Zug heimfahren möchte. Für mehr Konversation war keine zeit. Dann schließt sich die Türe und die U-Bahn fährt mit dem ratlosen Geschäftspartner los. Das ist der letzte persönliche Sicht-Kontakt. Ich möchte erwähnen, dass sein Geschäftspartner dann noch mehrmals versucht hat Toni zum Nachkommen zu überreden. Dass er danach zur Polizei ging und eine "Sachverhaltsdarstellung" gemacht hat, halte ich für absolut verständlich.
du meinst, max hat aus diesem gsetzerl rausgelöscht, WANN genau und WO er zur polizei ging? wie sinnvoll ist denn das?


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:18
@Caro11

Max durfte/konnte nicht alle Infos mit der Öffentlichkeit teilen. Dies nannte er als Begründung dafür. Aus ermittlungstatkischen Gründen oder auch um Toni's Privatsphäre zu schützen.

@ariadna

Es ist eine Tatsache. Wenn du diese nicht beachten willst ist das deine Sache.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:19
@ariadna
Es wurde wirklich einiges gelöscht, vielleicht auf anraten der Polizei, wer weiß.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:20
Caro11 schrieb:Man muss dann nicht verwirrt sein. Ich steige auch immer mit einem unwohlen Gefühl in den Zug. Wenn dann ein 40-minütiger Stopp angesagt wäre: ich wäre draussen. Weil ich das nicht ertragen könnte, in diesem Zug zu warten.
Aber würdest du dann auch bei Nacht 10 Kilometer durch die Gegend wandern deshalb?
Das Aussteigen ist womöglich tatsächlich leicht zu erklären, durch den erzwungenen Aufenthalt und das Bedürfnis alleine zu sein. Aber warum die anschließende Wanderung? Um dem Gefühl der Beengung zu entfliehen hätte es doch genügt den Zug zu verlassen und irgendwo abseits zu warten, bis es weitergeht. Keiner kann mir erzählen dass eine Panikattacke Menschen dazu bringt, kilometerweit kopflos durch den dunklen Wald zu rennen. So kopflos kann er überdies auch nicht gewesen sein, da er sich ja - trotz angeblicher Gleisphobie - am Bahndamm entlang bewegt haben muss.
Und bitte kommt mir jetzt nicht wieder mit diesem romantisierenden Naturburschenquatsch - klar war er gerne in der Natur und kannte sich womöglich besser aus als viele anderen. Er befand sich aber nicht auf einer Expedition oder auf einem Survivaltripp, sondern auf der Rückreise. Er wollte nachhause und war ja auch bereits auf dem Weg.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:21
@MissMietzie
ab wann sind für dich tatsachen denn tatsachen? in diesem fall gibts doch beinah keine gesicherten fakten :O

wir wissen so gut wie gar nix.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:23
@ariadna

...ohweh. Wenn der GP zur Polizei geht oder auch Toni dann sind das Tatsachen die durch Aussagen sowie Protokolle der Polizei festgehalten wurden. Daran ist nun mal nichts zu rütteln.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:23
@KonradTönz1

Ich bewege mich dann tatsächlich gerne! Aber wie schon geschrieben...nur weil ich Panikattacken habe, heißt das nicht, dass ich mich genauso wie Toni verhalten würde. Ich würd wahrscheinlich eher heulend irgendwelche Straßen langlatschen. Wenn allerdings noch mein Handy leer wäre, würde ich mich auf den Weg machen, irgendwohin zu gelangen, von wo es weitergeht.


melden

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:24
Ich möchte bitte keine Verbrechens-Szenario herbeireden, aber es ist nicht ganz unwahrscheinlich. Für einen Unfall, der ja nur dort in der Nähe der Fundorte stattgefunden haben kann, ist es m. E. nicht plausibel, dass bei bisheriger Suche fast nichts gefunden wurde.

Hamburg ist nach wie vor das Thema.

Vorher : Ungutes Gefühl dorthin zu fahren
Während des Aufenthaltes : "Hätte nicht nach Hamburg fahren sollen."

Es hat doch sicher mit einer oder mehreren Personen zu tun, möglicherweise aus HH, zu tun und nicht mit der Stadt.
Ich habe es schon einmal geschrieben . Der GP hat von einer Bedrohung gegen AK gewusst oder geahnt. Das muss schon recht massiv gewesen sein, sonst wäre er nicht noch in HH zur Polizei gegangen. Das macht man nicht einfach so.

Für mich stellt es sich nach wie vor so dar, als wollte AK in HH allein noch etwas regeln, erledigen, besprechen, aus der Welt schaffen, bevor er dann notgedrungen mit dem Zug nach Hause reisen musste. Das Benennen von Flugangst kann auch ein vorgeschobener Grund sein, um von privaten Gründen abzulenken.

Wenn es mit einer oder mehreren anderen Personen zu tun hatte, ist es möglich, dass sie den gleichen Zug nahmen. Möglicherweise auch unbemerkt von AK. Ein weiteres Zusammentreffen , z.B. in Uelzen wäre denkbar. Ich gehe von der beschriebenen Bedrohungs-Situation aus.
In einem solchen Fall würde ich doch als Bedrohter irgendeine Fluchtsituation suchen, bzw. eine Möglichkeit dazu nutzen.

Der gefundene Rucksack wurde als ramponiert beschrieben. Könnte es sein, dass er vorher, dort wo er gefunden wurde, aus dem Zugfenster geworfen wurde (er wurde ja am Gleis gefunden ).
Aus welchem Grund auch immer. Dann ein Aussteigen / Wegrennen ab Unterlüß Richtung Rucksack ? Mit einem eventuellen Verfolger ??!!

Es sind eben keine Hintergründe bekannt, aber man wird sie erfahren.

Aufgrund dieser vorherigen Bedrohung halte ich einen Unfall mit anschließendem Verschwinden des Körpers für unwahrscheinlicher als alles andere. Erklärbar wäre das nur, wenn er wirklich ernsthaft krank war.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

28.10.2013 um 13:26
@maif
Mein Reden.......bin da ganz bei dir


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden