Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

bura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:05
Wie in den meisten Fällen,wird es mit Sicherheit auch hier um eine Beziehungstat gehen.
Suizid,nackt aus dem fahrenden Zug springen etc...kann man alles vergessen würde ich sagen.
Ich denke eventuell an ein Treffen mit einer Person,mit der Anton eventuell schon länger in Kontakt war.Eventuell hatte er sich mit dieser Person in HH noch getroffen.Eine Verfolgung dann im Zug durch meinetwegen einen "gehörnten Ehemann"klingt eigentlich auch absurd.
Was ja auch ausscheidet,dass er schon am Nachmittag in Richtung Uelzen gefahren ist,da er ja um 20.30 Uhr angeblich noch angerufen worden ist,und der Anrufer ihn klar als Anton erkannte,wovon wir jetzt ausgehen.
Denn SMS versenden,sowie ein Ticket auf seinen Namen kaufen könnte auch ein fremder Täter,als Irreführung.
Das sind alles nur nicht sehr plausible Annahmen.Die wahrscheinlichste Variante bleibt aber irgendeine Beziehungstat,die im Moment nicht erklärbar ist,oder ein Unfall.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:07
@bura
Eine Beziehungstag mitten in der Pampa....spätabends....glaub ich nicht.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:08
@clubmaster
clubmaster schrieb:Evtl ist er in Suderburg ausgestiegen um sich mit der Frau zu treffen
Also ich weiß nicht. Warum sollte er sich mit der Frau gerade in diesem Kaff treffen? Da gäbe es doch praktischere Orte, zB HH mit einer direkten Verkehrsanbindung (Flughafen).
clubmaster schrieb:AK sagt er habe "keine Angst vor dem Mann" der Frau
Meines Wissens sagte AK, dass er keine Angst vor dem Mann habe. Von der Frau war glaube ich hier nicht die Rede.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:08
@clubmaster
du hast im Allleingang den Mann, vor dem Toni keine Angst habe, der Frau zugeordnet. So geht das nciht. Man kann solche Aussagen in allen möglichen Zusammenhängen machen. Da zu spekulieren und Menschen mehr oder weniger einem Verdacht auszusetzen ist - ich schreibs vorsichtig<<. nicht in Ordnung.

soweit ich mich erinnere, wollte die Frau sich am Mittwoch mit Toni treffen. Weiß aber nicht mehr, ob es so im Tagebuch oder bei fb stand. Jedenfalls kann man ausschließen, dass sie von Ö aus nach Hamburg reist um sich eine Zugfahrt mit Toni zu gönnen. Wäre ja wohl doch etwas auffällig, oder?
Gleiches gilt für den Mann.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:08
@bura

du hältst eine Beziehungstat für wahrscheinlicher als einen Suizid, den du garnicht erst erwähnt hast? Weiter hältst du eine Beziehungstat offensichtlich auch für wahrscheinlicher als eine Zufallstat? Richtig begründen kannst du aber nichts davon.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:09
Für mich ist auch die Frau (oder Ehemann) das Puzzle, auch wenn Konrad es anders sieht.
Aber dazu hat er wohl zu wenig recherchiert.

Ich halte nichts von Wahrscheinlichkeiten...das ist unseriös.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:10
@DanaZ
DanaZ schrieb: Meines Wissens sagte AK, dass er keine Angst vor dem Mann habe. Von der Frau war glaube ich hier nicht die Rede.
Ganz falsch. Er sagte:" Er habe keine Angst vor ihm"
Es ist nicht bekannt ob vor: Dem Termin, dem Tag, dem Mann, dem Partner, dem Ereignis.....


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:12
@DeepThought
danke für diesen richtigen Hinweis!


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:14
Für mich ist auch die Frau (oder Ehemann) das Puzzle, auch wenn Konrad es anders sieht.
Aber dazu hat er wohl zu wenig recherchiert.

Ich halte nichts von Wahrscheinlichkeiten...das ist unseriös. t
Verstehe nicht wie eine Frau oder ein Mann "das Puzzle" sein sollen. Was willst du damit sagen?

Und wenn du Wahrscheinlichkeit für unseriös hältst , dann kannst du berühmt werden: Dann könntest du nämlich die gesamte Kernphysik widerlegen. Ich weiß nicht was diese Aussage soll.

Sicherheit ist anzustreben, wenn die nicht erreicht werden kann, ist Wahrscheinlichkeit ein Maß für die Sicherheit oder Unsicherheit von Aussagen. Sicherheit haben wir leider nicht, also müssen wir mit Wahrscheinlichkeiten arbeiten. Ein nackter Sprung aus einem fahrenden Zug schließe ich zum Beispiel aufgrund einer geringen Wahrscheinlichkeit aus.


melden
bura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:15
Wir können doch alle hier nur unsere Meinung sagen und Dinge vermuten.Das ist doch alles legitim.Dazu hat jeder seine Ansichten,die er vorzieht oder auch nicht.
Eine Zufallstat,aus welchem Grund? Dazu passt einfach der Gesamtablauf des Falls nicht.Das sehr ungewöhnliche,plötzliche mit dem Zug fahren wollen etc...
An Suizid glaube ich nicht,warum bringt er sich gerade dort um,und mit was?Ein Messer hatte er nicht dabei,vor einem Zug geworfen? Kann dass sein? Eher auch nicht,merkt der Zugführer und diie Reste wären schon früher gefunden worden,auch ein Aufhängen an einem Baum scheidet aus.
Deshalb glaube ich,wenn es sich um Antons Knochen handelt an ein Tötungsverbrechen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:16
@bura
bura schrieb:Die wahrscheinlichste Variante bleibt aber irgendeine Beziehungstat,die im Moment nicht erklärbar ist
Eine Beziehungstat schließe ich definitiv aus, es sei denn man interpretiert sie so, dass er sich aus Liebeskummer das Leben genommen hat (unerfüllte/unerreichbare Liebe, weil sie verheiratet ist).


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:17
Wahrscheinlichkeiten bezogen auf Spekulationen sind unseriös und nutzlos!

Diese Theorie ist wahrscheinlicher als das, weil ...blabla...sorry! Das hilft sicher!

Ich fülle weiterhin meine persönliche Datenbank und mache mich weiterhin (hoffentlich) wirklich nützlich!


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:18
@bura

Wenn neben Bahngleisen weitverstreute Überreste eines Menschen gefunden wurden, hältst du ausgerechnet eine Kollision (ob durch Unfall oder Suizid) mit einem Zug für unwahrscheinlich???

Klar darf man eine Meinung haben und du hast sie sogar begründet. Aber man muss halt auch damit leben, dass andere der Meinung widersprechen wenn sie schlecht begründet ist.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:19
@meineSicht
meineSicht schrieb:Wahrscheinlichkeiten bezogen auf Spekulationen sind unseriös und nutzlos!
richtig, weil die SPEKULATIONEN unseriös sind die hier abgehen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:19
@lawine: Danke!


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:20
Hat man auch das Handy gefunden? Dann kann man evtl.raus bekommen,mit wen er telefoniert hat.Das würde wieder einen wichtiger Schritt in Richtung Aufklärung sein.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:21
meineSicht schrieb:Diese Theorie ist wahrscheinlicher als das, weil ...blabla...sorry! Das hilft sicher!
Klar hilft das. Es hilft zum Beispiel dabei, die Ermittlungen zu priorisieren, d.h. die Zeit sinnvoll einzuteilen und zu nutzen. Wenn ein Szenario A aufgrund der bekannten Fakten deutlich wahrscheinlicher ist als ein Szenario B, kümmert man sich besser mit Hochdruck um die Abklärung von Szenario A als Szenario B.

Es ist unseriös Wahrscheinlichkeit als unseriös abzuqualifizieren. Und ich hoffe, dass die Ermittler nicht ähnlich irrational vorgehen Indem sie zum Beispiel versuchen zu klären, ob A.K. nackt aus dem Zug gesprungen ist - und zwar einfach weil das unwahrscheinlich ist.


melden
bura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:21
@KonradToölz..natürlich,ich akzeptiere alle weiteren Meinungen,habe hier keine Weisheit gepachtet.Das dürfte doch klar sein.
Ich meine die Strecke wird doch viel öfter abgelaufen.Wenn er sich vor einem Zug geworfen hätte und kein Zugführer hätte etwas bemerkt,wäre mit grosser Sicherheit schon früher etwas gefunden worden.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:21
Man hat Handy und Laptop gefunden und wird sicher alles auswerten, aber auch das wird Zeit in Anspruch nehmen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:21
ja, das Handy hat man gefunden. Aber man sagt der Familie laut Max nichts über die Rufdatenauswertung und auch nichts über die angeblich zahlreichen SMS.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:23
@bura
bura schrieb:Ich meine die Strecke wird doch viel öfter abgelaufen.
Meinst du das oder weißt du das?


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:23
Hier geht es nicht um Wahrscheinlichkeiten, sondern um Fakten!
Wenn Behörden nach Wahrscheinlichkeiten urteilen, dann Gute Nacht!


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:25
Sie ist nicht nur verheiratet, sondern hat auch noch ein kleines Kind (hab ich auch irgendwo gelesen).

Es kann gut sein, dass sie sich zuerst wegen Toni trennen wollte, was dem Ehemann natürlich nicht gefiel.

Dann könnte es sein, dass ihn der Ehemann in irgendeiner Form (noch zu Hause in Graz) bedroht hat.

Ich vermute, dass er das Telefongespräch mit IHR geführt hatte, in dem er gesagt hat, dass er vor IHM keine Angst hat (damit meinte er den Ehemann).

Sie war unsicher, hatte vielleicht auch Angst, wollte die Familie ihres Kindes nicht zerstören usw... - und hat daher einen Schlussstrich gezogen,

Toni konnte von Hamburg aus nichts anderes machen, als sie telefonisch nochmal zu bewegen, die Beziehung nicht aufzugeben. Das könnte der Grund sein, warum er so abwesend und bedrückt war.

Irgendwo wurde erwähnt, dass er SEHR verliebt in sie war.

Als er gemerkt hat, dass es wirklich AUS ist, hat ein Schalter in ihm umgeschlagen...

Das wäre MEINE Theorie.

Das die Frau und ihr Ehemann aktiv mit dem Verschwinden zu tun haben, schließe ich zu 100% aus.


melden

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:25
Die Lösung liegt in Hamburg. Da ist was passiert was ihn umgehauen hat. Ein Trigger. Ein Auslöser.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

19.10.2013 um 19:25
@KonradTönz1

Wie ich vorhin auch schon schrieb, halte ich genau ein Szenarino mit eifersüchtigem Ehemann für sehr naheliegend/realistisch/wahrscheinlich: nämlich, dass sich AK durch diesen bedroht fühlte.
Selbstverständlich heißt das überhaupt nicht, dass dieser seinen (möglichen) Tod in irgendeiner Weise verschuldet hat!
Aber - nach allem was wir wissen bzw. von MK an Info kam - mal ehrlich: wenn jemand in eine verheiratete Frau verliebt ist und zeitgleich äußert, sich bedroht/verfolgt zu fühlen...dann ist es doch nicht weit hergeholt, dass es da z.B. ein paar unschöne Anrufe o.ä. gegeben haben könnte.


melden
222 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden