weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:30
stimmt, war der en 20:34 ab HH. ohne Halt in der betreffenden Gegend.


melden
Anzeige
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:32
lawine schrieb:und andere: es ist nur eine kleine Mühe, sich die twitter meldungen mal auf den Bildschirm zu ziehen.
man kann danach aber für scih selbst Sicherheit gewinnen, dass der Halt zB. nicht durch eine gestreifte oder überfahrene Person verursacht war.
das widerspricht ja der Hypothese von einem UNBEMERKTEM Zusammenprall gerade nicht ;-)

Der Zusammenprall hätte sich dann nicht direkt bemerkbar gemacht, sondern indirekt durch einen Defekt, der aber durch einen unbemerkten Zusammenprall verursacht wurde.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:33
Erklärt diese Überlegung den Rucksackfundort und dann den des Laptops ca. 100 Meter weiter weg?


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:33
KonradTönz1 schrieb:sondern Antons Tod Ursache für die Zugpanne.
Das würde zeitlich kaum passen, oder er wäre eben direkt während er Fahrt verunfallt was ja alle ausschließen wollen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:34
wir haben inzwischen wohl alle verstanden, dass es keine 100% Sicherheit gibt, dass die Bahn über Sensoren bzw das Zugpersonal einen Personenkontakt bemerkt hätte.

ein seitliches Touchieren ist im mMn Bereich des Möglichen.
von den aufgefundenen Extremitätenknochen geht offenbar kein Hinweis auf eine frontale Zugkollision hervor.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:35
@lawine

stimme dir in allem zu.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:36
@KonradTönz1
KonradTönz1 schrieb:Der Zusammenprall hätte sich dann nicht direkt bemerkbar gemacht, sondern indirekt durch einen Defekt, der aber durch einen unbemerkten Zusammenprall verursacht wurde.
da habe ich keine Vorstellung , wie ein menschlicher Körper einen derartigen Schaden am Zug verursachen kann, dass der Zug nciht weiterfahren kann.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:37
lawine schrieb:ein seitliches Touchieren ist im mMn Bereich des Möglichen.
Meiner Ansicht nach auch. Versteh nicht warum das so kategorisch ausgeschlossen wird von der Polizei. Auf den Bildern die ein Usern hier gepostet hat war doch zu sehen, dass ein Teil von Antons Überresten auf einer Lichtung gefunden wurde, die direkt an den Bahndamm angrenzt.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:38
Lars01 schrieb:der erste Zug der ab dem Ticketkauf um 20.15 von Hamburg nach Uelzen bzw. dann Sunderburg fuhr war die Pannenzugverbindung, er hätte nicht vorher nach Suderburg/Räber gelangen können!!!
Das sollten alle einfach mal zur Kenntnis nehmen.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:39
lawine schrieb:da habe ich keine Vorstellung , wie ein menschlicher Körper einen derartigen Schaden am Zug verursachen kann, dass der Zug nciht weiterfahren kann.
Ich auch nicht - ich denke aber auch dass der Zug durchaus noch fahren KONNTE.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:40
Dann wäre mehr am oder im Gleisbett gefunden worden.
Denn dort trauen sich garantiert keine Tiere ran, bei dem starken Zugverkehr.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:40
clubmaster schrieb:Das sollten alle einfach mal zur Kenntnis nehmen.
Ein Argument dass ich bisher übersehen hatte...


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:40
und mal ganz ehrlich, so makaber es klingt, aber es ist für Lokführer keineswegs unvorstellbar, einen Menschen unbemerkt überfahren zu haben.
fürs Überfahren gibt es keinerlei Anhaltspunkte.
wenn ein Lokführer aber einen Schaden am Zug hatte mit anschließender Panne die auf ein Touchieren hinweisen würde, und just an diesem Tag wird eine Person vermisst, dann meldet er diese Störung doch hoffentlich spätestend dann, wenn er von der Kripo dazu befragt wird.

Annahme ist natürlich, dass die Kripo das entsprechende Zugpersonal befragt!!


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:40
KonradTönz1 schrieb:Versteh nicht warum das so kategorisch ausgeschlossen wird von der Polizei.
Von der Bahn.

Die Polizei kann anhand der paar gefundenen Knochen doch lediglich diese schwammigen Aussagen von sich geben. Sie können dies und das nicht ausschließen. Fakt ist doch lediglich sie haben bisher nichts gefunden haben, was für einen Suizid spricht.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:42
Also meine Anfangstherorien waren ja die, das er warum auch immer vom Zug direkt oder indirekt erfasst worden ist, und wesentliches einfach über wahrscheinlich viele Kilometer mitgeschleift worden sein könnte,
Aber da seine Familie einen Suizid ausschloss habe ich das wieder fallen gelassen. Zumal sich dafür kein direkter Anhaltspunkt zeigt.
Nicht auszuschließen währe aber halt ein Unfall mit den Zug


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:42
@MissMietzie

Viele Fragen von uns, werden sie sich auch stellen und anhand der Auswertung der Telefondaten und evtl. des Rucksackes, möglicherweise auch einige Antworten haben.
schwarzbunt schrieb:Nicht auszuschließen währe aber halt ein Unfall mit den Zug
Haben wir wieder die Frage: Wie kam er da hin, was machte er da?


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:43
MissMietzie schrieb:Fakt ist doch lediglich sie haben bisher nichts gefunden haben, was für einen Suizid spricht.
Ich hab das anders in Erinnerung:

Sie schließen einen Suizid aus. Das macht einen Unterschied der Vergleichbar ist mit dem zwischen Agnostizismus und Atheismus.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:43
@Interested
Interested schrieb:anhand der Auswertung der Telefondaten und evtl. des Rucksackes, möglicherweise auch einige Antworten haben.
dazu haben sie noch keine Angaben von der Kripo erhalten. sonst würde es Max als Sachinformation veröffentlichen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:45
@lawine

Und genau da glaube ich, werden sie es der Familie natürlich nicht sofort mitteilen, eben genau wegen der Veröffentlichung und es ja noch eine laufende Ermittlung ist!


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:45
Da das Ticket erst kurz vorher gekauft wurde, ist wohl von dem Zug HH ab 20.15 auszugehen.

Der ist normalerweise um 21.43 in Suderburg. Dort auszusteigen macht doch irgendwie gar keinen Sinn.
Um 21.43 ist es im Juli übrigens durchaus noch hell, besonders bei sonnigem Wetter und Vollmond.

Um ca. 21.50 ist der Zug dann in Unterlüß.
Hier auszusteigen macht u. U. mehr Sinn, weil ja geplante Anschlusszug in Hannover eh nicht mehr zu erreichen ist.

Wenn man die Zeit nun tatsächlich nutzen möchten um sich, in welcher Form auch immer hier umzusehen.

Nächste Möglichkeit Richtung Hannover :
04.21 ab Suderburg oder etwas später wieder ab Unterlüß
05.21 ab Suderburg "
06.22 ab Suderburg "


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden