Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:02
lawine schrieb:es ist nach wie vor nicht sicher bestätigt, welchen Zug er benutzte.
Dann ruht aber die Insektenhypothese auf ganz wackligen Beinen. Nur weil einem ein bestimmter Zug in den Kram passt einfach mal vorauszusetzen dass er den genommen haben muss, ist mir deutlich zu spekulativ. Was ich jedenfalls für sehr unwahrscheinlich halte ist, dass er vom Zug aus eine Schreiraupe gehört hat und wegen der dann seine Heimreise abgebrochen hat.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:04
@KonradTönz1

Das sehe ich auch so! Erst, wenn die Kripo nachweisen kann, mit welchem Zug er unterwegs war, dann erst kann man die Geschichte mit der Insektensuche weiterspinnen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er sich so weit vom Bhf. entfernt hätte, wenn es tatsächlich der Pannenzug war. Da geht man dann erst auf Zimmersuche und von mir aus am nächsten Tag ganz früh auf Heuschreckenfang.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:08
clubmaster schrieb:Hätte er überhaupt keinen Willen gehabt nach Unterlüß zu kommen, wäre er dort an der Strecke auch nicht aufgefunden worden. Vorausgesetzt in Suderburg ausgestiegen.
Du musst auch bedenken, das der Todeszeitpunkt gar nicht bekannt ist. Er kann ja dort sich längere Zeit aufgehalten haben. Vielleicht Tage.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:10
Was war das Problem welches den Zug 40 Minuten stehen ließ?
Wurde das schon mal erwähnt?


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:11
@Interested
von der Familie habe ich ein sehr angenehmes Bild. Stimmt. Man hat ihn am 24.7. vermisst gemeldet.
den 23.7 hat man ihm, auch ohne konkrete Infos, quasi zur Rückreise "zugestanden"


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:11
chicapequena schrieb:Was war das Problem welches den Zug 40 Minuten stehen ließ?
Wurde das schon mal erwähnt?
Das habe ich auch schonmal in den Raum gestellt - ob das angenommene Ursachenverhältnis nicht vielleicht umgekehrt war: Dass nämlich nicht die Zugpanne Ursache für Antons Tod war, sondern Antons Tod Ursache für die Zugpanne.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:12
ja, wurde erwähnt.@KonradTönz1
@chicapequena


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:14
ich habe auch nur technisches Problem oder dergleichen gelesen. Ist mehr bekannt ?


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:15
@KonradTönz1

Genau das war auch mein Gedanke...
Es gäbe hier viel mehr Fakten über welche man sich Gedanken machen könnte, welche eventuell auch etwas bringen würden, als einige dieser wirklich obstrusen wilden Spekulationen welche von manchen bevorzugt werden....


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:16
maif schrieb:ich habe auch nur technisches Problem oder dergleichen gelesen. Ist mehr bekannt ?
nein


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:20
maif schrieb:ich habe auch nur technisches Problem oder dergleichen gelesen. Ist mehr bekannt ?
Nur die Aussage eines Bahnangestellten, nachdem ein unbemerkter Zusammenprall ausgeschlossen sei, weil Sensoren das registrieren würden. Diese Aussage halte ich persönlich für ganz klar widerlegt durch einen aktuellen Focusartikel, den ich heute morgen gepostet habe. Darin wurde von dem Fall eines in den Bahnhof einfahrenden ICEs berichtet, an dessen Seite eine abgerissene Hand klebte. Und diese Horrorszene ist nur mit einem unbemerkten Zusammenprall zu erklären, wie im Artikel auch explizit erwähnt wird.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:21
seite 51, 13.10. von sherlox
Wegen einer Stoerung am Fahrzeug verkehrt ME 82849 nach Goettingen ab Unterluess mit 40 Minuten Verspaetung
und
Ich hab' alle Twitters von dem Tag gesammelt und zu einer Textdatei gespeichert (MAC). Die Züge dort auf der Strecke haben oft Verspätungen aufgrund von Störungen, Defekten etc.
wenn man scih eine große anzahl dieser Twittermeldungen anschaut, die metronom Züge betreffend, erkennt man, dass die verspätungsursachen genau benannt werden.
folglich kann man alle andere Ursachen ausschließen, zB: Signalstörung, Notarzteinsatz, Gleisbauarbeiten, Kinder/Personen/Gegenstände im Gleis, Zugdurchfahrt etc.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:24
der erste Zug der ab dem Ticketkauf um 20.15 von Hamburg nach Uelzen bzw. dann Sunderburg fuhr war die Pannenzugverbindung, er hätte nicht vorher nach Suderburg/Räber gelangen können!!!


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:25
@KonradTönz1

Das gab es hier in Bayern auch vor kurzem. Ein ganzer Arm wurde da gefunden am Zug und erst Tage später dann das Opfer, dass sich wohl vor den Zug geworfen hatte. Aber bei der Bahn gibt es eben auch 'Züge' und 'Züge', sprich nicht alle auf dem gleichen technisch modernen Standard.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:25
@KonradTönz1
@chicapequena
@maif
und andere: es ist nur eine kleine Mühe, sich die twitter meldungen mal auf den Bildschirm zu ziehen.
man kann danach aber für scih selbst Sicherheit gewinnen, dass der Halt zB. nicht durch eine gestreifte oder überfahrene Person verursacht war.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:25
@Lars01

Doch, hätte er. Als damals über die Zugverbindungen diskutiert wurde, war ich einer derjenigen, die einen früheren Zug favorisiert haben.


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:26
@Axolotl
welche Verbindung meinst du?


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:29
ja mit dem NachtExpress, der hielt aber erst in Hannover wieder, er hätte dann aus dem Zug fallen müssen


melden

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:30
@Lars01

Ich meine die Verbindung um 20.34 Uhr. Aber Lars hatte Recht: Dieser Zug hätte erst in Hannover wieder gehalten. Es sei denn, er hätte einen außerplanmäßigen Stopp gemacht.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

29.10.2013 um 14:30
Hier ist ein Fall, wo man sehen kann, dass so ein Sensor an der Bahn anscheinend nicht 100 %ig funktioniert.

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Angehoerige-raetseln-ueber-Tod-von-Sebastian-B

Dort heißt es: "Welcher Zug dem Studenten die tödlichen Verletzungen beigebracht hat, ist bis heute ungeklärt. Im fraglichen Zeitraum haben 20 Züge die Strecken passiert. Genauer untersucht werden allerdings nur drei Regionalzüge."

Hatte hier glaube ich schon jemand mit eingebracht.


melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden