weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 22:35
Anton heißt der Mann :)


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 22:38
@muccimucci
im Moment kann man dazu nichts konkretes sagen - außer:
die Vegatetion zieht sich zurück und mancher Busch ist bereits lichter, hohes Gras leigt welk am Boden. Damit steigen generell die Chancen, Gegenstände zu sehen.

@Noella
danke für deine Einlassung!

@Allgemeines
der Grund für die Verspätung wurde benannt. Es heißt nicht Polizei oder Notarzteinsatz sondern Störung am Fahrzeug.

Möglich wäre aber, dass sich durch diese Störung am Fahrzeug die Türen öffnen liesen und Toni den Zug verließ.

@HerculePoirot
wenn die Verspätung ursächlich gewesen sein sollte, hat er sich auf den Rückweg begeben Richtung Uelzen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 22:45
Noch eine Idee: in Uelzen läuft ein Forschungsprogramm mit besenderten Hirschen, vielleicht wusste er was und es interessierte ihn ...
http://www.jaegerschaft-uelzen.de/seite2.html


melden

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 22:48
@lawine
Das mit der Vegetation kam mir auch sofort in den Sinn und dass man eben jetzt im Herbst Gegenstände in der Natur schneller sieht als km Sommer!
Auserdem stellt sich die Frage warum jemand den Rucksack dort nachträglich positionieren sollte? Um eine falsche Fährte zu legen? Erscheint mir unwahrscheinlich.

Aber ich denke bzgl des Rucksackes kann man auf eine Update seitens der Familie hoffen und eben auch ansonsten!


melden

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 22:51
@muccimucci
wenn es bestätigte Angaben seitens der Ermittler gibt, werden diese veröffentlicht. Davon kann man sicher ausgehen.

solange hier ganz realistisch und sachlich geschrieben wird (im Moment geht manches in eine abgedrehte Richtung) kann man auch darauf hoffen, dass die Angehörigen sich wieder zu Wort melden.


melden
Allgemeines
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 23:01
Am 22.07.2013 war Vollmond. Das noch zum möglichen Entschluss, zu Fuß zu gehen. Es war also wahrscheinlich nicht ganz dunkel.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 23:04
Jetzt wirds aber doch richtig Mysteriös ,wenn Anton in Unterlüß aufgrund der Verspätung
den Zug verließ müßte er ja die Bahnstrecke Richtung Suderburg zurück gegangen sein,
dann hätte er doch nach so kurzer Strecke sich nicht
seines Rucksacks entledigt.
Ist vieleicht doch jemand anderes statt Anton mit dem Zug gefahren schon ab HH.?


melden

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 23:05
@Allgemeines
Guter Gedanke.

Seit wann der Rucksack dort lag wird wohl keiner so zu 100% sagen können. Wer weiß wie viele Bahnmitarbeiter daran schon vorbeiliefen, oder eben auch nicht. Wie oft die Strecke tatsächlich zu Fuß abgegangen wird. Und auch wer den Rucksack einfach nicht sah oder den es nicht interessierte.


melden

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 23:21
Ich habe rein aus Interesse nochmal die Jägerseite durchgelesen, es gibt dort Wölfe ... sind die für Menschen in der Nacht gefährlich?


melden

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 23:21
https://maps.google.de/maps?q=uelzen+bahnhof&ie=UTF-8&ei=V65dUq6ZB4bWtQaSxoEI&ved=0CAgQ_AUoAg

ein Radweg (Anzeige google maps) zwischen Unterlüß (da stand der Zug 40 Minuten) und Suderburg beträgt 14 km und verläuft weite Strecken durch Wald parallel zur Eisenbahnlinie.


melden

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 23:27
@matterhorn
Wölfe sind scheue Tiere...


melden

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 23:30
@matterhorn

Abgesehen davon, daß es in eine falsche Richtung führt, sind Wölfe für Menschen nicht gefährlich. Sie wurden gehasst, weil sie Konkurrenten der Jäger waren und hier und da auch mal Vieh rissen, aber Menschen wurden von Wölfen nur ganz selten angegriffen und dann meist auch nur Kinder oder gebrechliche Menschen. Wie die meisten Wildtiere gehen auch Wölfe den Menschen aus dem Weg, wenn es nur irgend möglich ist.


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

15.10.2013 um 23:41
thumb 5994372Toni Suderburg-Unterluess 0
http://www.bild.me/bild.php?file=5994372Toni_Suderburg-Unterluess_01.png

thumb 8173620Screenshot 2013-10-15 23h 1
http://www.bild.me/bild.php?file=8173620Screenshot_2013-10-15_23h_14m_09s.png

Das könnte die Gegend sein wo der Toni verschwand, respektive der Rucksack gefunden wurde. Rechts und Links neben den Gleisen stehen Büsche/Bäume. Die Straße (in blau markiert) verläuft weit weg davon, sodaß keine Sicht auf die Gleise gegeben ist. Neben den Gleisen scheint ein Radweg oder andere Straße zu verlaufen. Ich kann mir vorstellen, daß dort selten jemand zu Fuß anzutreffen ist…


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 00:36
Allso im Moment fällt mir echt nichts Sinnhaftes mehr ein,außer das es schon sehr sehr Sonderbar
ist das Antons Rucksack an der Bahnstrecke die er nehmen mußte lag.
Aber wie er da hinkamm??


melden

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 00:39
Würde Anton seinen Reisepass im Rucksack zurücklassen ... wohl kaum.. oder?


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 00:47
Es könnte sein daß Anton irgendwo nach Uelzen aus dem Zug stieg, sich intuitiv entschied auf dem Weg/Straße entlang den Schienen folgend los zu marschieren, da Vollmond war hatte er vielleicht genug Licht. Dann kam ihm irgendwann ein Fahrzeug entgegen...vielleicht von hinten…
…weitere Details schreibe Ich nicht…
…nach dem eventuellen Unfall oder Verbrechen nahm der Täter seine Beute aus dem Rucksack, fuhr etwas weiter und schmiß ihn während seiner Flucht aus dem Wagenfenster.


melden

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 00:53
Rucksack aus einen fahrenden Wagen werfen .. wenn da eine Strasse währe, wir wissen es nicht.

Ich gehe immer noch von der logischen Annahme aus das er sich da mit jemanden treffen wollte, das würde erklären warum er nicht durchgefahren ist.

Was danach passiert ist, ist zu weit hergeholt und ich mag da auch nicht hier mich auszulassen. Bringt nichts.


melden

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 00:58
@shortcut
shortcut schrieb:Würde Anton seinen Reisepass im Rucksack zurücklassen ... wohl kaum.. oder?
nein, er würde auch den Rucksack nicht einfach zurücklassen, er hätte sich bei seiner Familie gemeldet wenn er dazu in der Lage gewesen wäre. Würde seine Angehörigen nicht 3 Monate ohne Lebenszeichen lassen.
@Sherlox
shortcut schrieb:Rucksack aus einen fahrenden Wagen werfen .. wenn da eine Strasse währe, wir wissen es nicht.
eine Radwegverbindung wurde von mir gepostet die parallel zur Bahnschiene verläuft, @Sherlox
du hast selbst ein Bild eingestellt. WAs weißt du nicht wenn du dir das ansiehst?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 01:15
Ich bleib bei meiner Grundtheorie das Anton schon auf dem richtigen Weg war,dann aber
an irgendeinem Halt, raus aus dem Zug und zu Fuß weiter bis?


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 01:19
Bringt vielleicht nicht viel aber man sieht ein bißchen was von der Strecke @

Führerstandsmitfahrt Unterlüß - Uelzen im Metronom


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 01:45
Von Unterlüß in Richtung Räber gibt's verlassene, beinahe schaurige Orte wie hier die Hütte von Räberspring. Hat die Kripo da evtl. schon mal geschaut?

http://ee01.wordpress.com/2012/10/28/hutte-von-raberspring/

http://www.wandermap.net/en/#/z14/52.85534,10.34221/google_hybrid


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 01:55
Scheinbar haben die Züge in der Gegend oft Verspätungen, kann man hier nachlesen @
http://dergrossearne.wordpress.com/2011/07/31/die-verspatung/


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 02:07
Entlang der Bahnlinie von Unterlüß nach Uelzen verläuft also eine Teerstraße!

"Bei der Anfahrt habe ich hierbei die ca. 1,3 Kilometer lange einsame kuriose Teerstraße entlang der Bahnlinie von Unterlüß nach Uelzen kurz vor und auch dann noch den Bohlendamm in Räber gefahren."

Steht hier geschrieben @
http://dergrossearne.wordpress.com/2010/05/13/meine-vatertagstour-2010/


melden

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 02:18
schau doch endlich mal auf den link, den ich gepostet habe. da siehst du auch das Stück Straße, von Suderburg bis Räberspring (und ca 200m danach noch) endet dann in einem Radweg.

Es ist ein kleines Stück Straße, dann nur Weg!!!


melden
Anzeige
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

16.10.2013 um 02:21
@lawine – Leider kommt bei mir mit deinem link nur "bahnhof in der Nähe von Uelzen". Mit dem link @ https://maps.google.de/maps?q=uelzen+bahnhof&ie=UTF-8&ei=V65dUq6ZB4bWtQaSxoEI&ved=0CAgQ_AUoAg


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden