Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 13:27
@sylvana
sylvana schrieb:naja, eine Sichtung mit Stadtplan im Juli 13 wär ja nicht absurd.
ohne Frage wäre es eine absurde Fehlsichtung, da sich Anton Koschuh am Wochenende 22/23. 7 in Hamburg aufhielt und am Abend des 23 wird seine Rückfahrt im metronom angenommen.

Man kann aber mit einiger Sciherheit davon ausgehen, dass sich Zeugen speziell auf den Sonntag bezogen (wenn sie mitdenken) und es erscheint nicht unlogisch, dass Anton den Stadtpark aufsuchen wollte. dort die Zeit an einem heißen Sommertag zu verbringen - durchaus angenehme Vorstellung.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 13:47
Laptop und Handy wurden u.a. gefunden, siehe:

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/heide/vermisster143.html


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 13:49
Allso wenn die Polizei immer noch nicht weis obs Menschen oder Tierknochen sind,
statdessen forcieren sie die Suchmaßnahmen vor Ort noch mal deutlich?


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 13:59
ich hab grad auf orf gelesen, dass bestätigt wurde im NDR, dass es menschliche Knochen seien :-(

@lawine, warum soll eine Sichtung im Juli eine absurde Fehlsichtung sein, wenn er sich zu der Zeit dort war (noch mal noch genauer, ich meine damit genau die 3 Tage im Juli). Das wäre eben nicht absurd, aber sinnlos, da man ja weiß, dass er da dort war. In deinem vorletzten Satz schreibst du das eh, wie ich es meinte :-)


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:03
@sylvana
verstanden ;-)


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:07
Vermisster Österreicher: Weitere Knochenfunde

Gesucht: der 43 Jahre alte Österreicher Anton Koschuh. © Polizei

Mit Plakaten und Flugblättern sucht die Familie des Vermissten nach dem 43-jährigen Anton Koschuh aus Österreich.

Bei der Suche nach dem Österreicher Anton Koschuh hat die Polizei am Freitagmorgen weitere Knochen gefunden. Die Polizei durchkämmte mit sechs Spürhunden aus ganz Niedersachsen und etwa 30 Beamten ein Waldstück bei Uelzen. Auch das Handy und das Laptop des Vermissten wurden dabei entdeckt. Die Gegenstände lagen in unmittelbarer Nähe des Rucksacks, der vor gut einer Woche an der Bahnstrecke bei Suderburg (Landkreis Celle) gefunden worden war. Im Rucksack des Vermissten waren auch Koschuhs Reisepass und seine Fotokamera, allerdings fehlten zunächst das Handy und ein Notebook. Das Bahnticket und die Speicherkarte der Kamera sind noch immer verschwunden. Bereits am Donnerstag hatten die Ermittler die Strecke zwischen Suderburg nach Unterlüß mit einem Hund abgesucht. Dabei waren zwei Knochen aufgespürt worden. Ob diese von einem Menschen stammen, ist noch unklar. In Hamburg sollen die Knochen rechtsmedizinisch untersucht werden. Die Polizei ermittelt nach eigenen Angaben in alle Richtungen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:09
Sehr beunruhigend und zunehmend mysteriös


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:12
shortcut schrieb:Sehr beunruhigend und zunehmend mysteriös
Soll jetzt wirklich nicht flappsig klingen: Aber was wäre mysteriös daran wenn nach und nach in der Umgebung alles gefunden würde was zu dem Verschwundenen gehört? mysteriös wärs doch höchstens wenns nicht so wäre...


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:17
Mysteriös ist das ganze Geschehen. Ist alles irgendwie so unwirklich.


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:18
nachdem nun auch das Handy und das laptop gefunden wurden....kann ich mir kaum mehr vorstellen, dass es nicht Tonis sterblichen Überreste sind. Es tut mir so leid für euch, @shortcut


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:21
Ich habe bis dato mitgelesen und denke, daß ich etwas Konstruktives zu diesem Fall
beitragen kann und sollte.
@KonradTönz1:
Ich bin ähnlicher Meinung wie KonradToölz und denke auch, daß ein kühler Verstand
für die Aufklärung des Falles sehr wichtig ist.

Erst mal möchte ich den Angehörigen und Freunden mein Mitgefühl ausdrücken.
Ich wünsche euch viel Kraft.

Ich glaube eine plausible Erklärung für Toni's Verhalten gefunden zu haben.

Ich hatte in meinem Leben des Öfteren mit psychisch kranken Menschen zu tun und aus
Interesse habe ich mich eingehend mit dieser Thematik befasst.

Und zwar vermute ich, daß Toni eine (paranoide)Psychose hatte. Die Gründe dafür sind folgende:
-er hat schon vor der Hamburg-Reise zwei Mal die Polizei angerufen, möglicherweise
weil er sich verfolgt gefühlt hat; und er hat auch Bedenken geäußert, daß die Reise,
eventuell keine gute Idee ist
-er hat sich in Hamburg anscheinend verfolgt gefühlt
-er hat einen fahrigen, unkonzentrierten Eindruck gemacht und nicht auf Fragen geantwortet,
was sehr typisch für Psychosen ist!
-er hat auf Fragen oft nicht geantwortet, ebenfalls sehr typisch!
-er hatte plötzlich Flugangst, etc.

Das sind alles Verhaltensweisen, die mir sehr vertraut sind, die ich bei psychotischen
Personen erlebt habe.

Ich habe auch eine starke Vermutung, warum eine Psychose bei ihm, in seinem Alter, ausgebrochen
sein könnte: es hängt, denke ich, mit der Frau zusammen in die er sich wahrscheinlich verliebt
hat und mit der Situation, daß er noch keine Familie hat.
Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen, da das schon sehr in's Private geht.

Was an dem Tag seines Verschwindens weiter passiert ist, dafür gibt es meiner Meinung
nach zwei Möglichkeiten. Über die schlimmere möchte ich mich zurückhaltend äußern:
Ein Mensch der sehr sparsam ist, kauft kein so teures Ticket um 272,60 Euro, wenn er die
Möglichkeit hat ein günstigeres zu bekommen (meiner Erfahrung nach auch nicht mit einer Psychose),
es sei dem es gibt einen driftigen Grund, zB. daß er mit dem Gedanken gespielt hat in einer Gegend
auszusteigen, wo es menschenleer ist.
Die andere hoffnungsvollere Möglichkeiten ist, daß er in eine sehr schwere Psychose gefallen ist,
sich dadurch selbst von seiner Familie bedroht fühlt und deshalb komplett untergetaucht ist.
Ist schon vorgekommen.

Menschen mit einer Psychose unterliegen einem Wahn, sie sind also von bestimmten irrealen
Ideen dermaßen überzeugt, daß fast nichts und niemand sie davon abbringen kann und das kann
monatelang andauern.


an Toni's Familie:
Es tut mir sehr leid, wenn euch mein sachliches Posting schmerzt, aber ich habe das geschrieben
weil ich der Überzeugung bin, daß das helfen kann Toni schneller zu finden.
Mein Mitgefühl ist bei euch.


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:29
Ich hoffe und gehe davon aus, daß es Tierknochen sind.

Was allerdings den Verwesungsprozess angeht, ist es so, das er im Hochsommer, unter freiem Himmel sehr schnell vorangeht.
Habe dazu etwas im Netzt gefunden:

Auch das Mikroklima eines Ortes beeinflusst die Zersetzung einer Leiche. Wenige Meter Unterschied zwischen zwei Fundorten können reichen, um Verwesungsprozesse völlig unterschiedlich anzutreiben. Während eine Leiche auf einem Feldweg nach zwei Wochen in der Sonne schon fast skelettiert ist, bleibt sie im Schatten von Bäumen in dieser Zeit äußerlich fast unversehrt.

http://www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/heftarchiv/index2.php?object_id=32589194


Nichts desto trotz, hoffe ich die gefundenen Knochen sind nicht Toni zuzuordnen.
Ich bin in Gedanken bei Tonis Familie und hoffe das sie sich in dieser schwierigen Zeit gegenseitig Kraft geben.


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:32
Kleidung aber verrottet nicht so schnell!


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:37
"Auch das Handy und das Laptop des Vermissten wurden dabei entdeckt. Die Gegenstände lagen in unmittelbarer Nähe des Rucksacks, der vor gut einer Woche an der Bahnstrecke bei Suderburg (Landkreis Celle) gefunden worden war."

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/heide/vermisster143.html

Daß die fehlenden Gegenstände nun doch gefunden wurden belegt doch irgendwie deutlich daß Anton nicht Opfer eines Raubmordes/Raubüberfalls wurde. Es muß also etwas anderes passiert sein. Vielleicht hat Anton nun einen Gedächtnisverlust und kann sich an nichts mehr erinnern? In manchen Fällen ist es sogar sehr schwierig einen lebenden Menschen zu finden.


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:44
Weiß jemand seit wann Anton in Hamburg war, bzw. weg von seinem Wohnort?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:46
Das ist jetzt richtige Puzzlearbeit die da verichtet wird.
Der Inhalt des Rucksacks ist fast vollständigt vorhanden,über die Identität dieses Knochengutes
oder wie man das bezeichnen soll (Mensch/Tier) und sollte es Menschlich
sein wer,kann nur die DNA.Aufschluß geben.


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:46
@Sherlox
Zitat-Max:"Toni war nur für ein Wochenende in Hamburg"


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:47
chris01 schrieb:Zitat-Max:"Toni war nur für ein Wochenende in Hamburg"
Genaue Datumsangaben sind wo zu finden?


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:50
@Sherlox

Wie wäre es, wenn du einfach selbst nachliest bzw. dich in diesen Thread einliest - Quellen dafür gibt es ja.


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:51
@Sherlox
was meinst du mit Datumsangaben?


http://www.koschuh.com/privat/privat.htm
Absatz: "Jeder Hinweis kann wichtig sein!"-Mittwoch, 28.August (18:00 Uhr)


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:54
chris01 schrieb:was meinst du mit Datumsangaben?
Wann genau ist er von Graz nach Hamburg abgereist?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 14:57
@Sherlox
Wenn ich das jetzt richtig seh sollte Anton 3.Tage in HH. gewesen sein SA.20.07/
So.21.07/ Mo.22.07. bis zu diesem Abend des Verschwindens.


melden

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 15:01
@Zfaktor
ich denke das siehst du richtig


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 15:12
Momentan kommt mir dieses warum nach HH.wo,was,wann.wie genau in HH.alles etwas
leer und unwichtig vor.
Ich Befürchte das der Ort an dem Antons Reise endete wohl gefunden ist,da ist sicherlich
noch für einiges Klärungsbedarf aber im Moment..?


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

18.10.2013 um 15:22
Aber warum findet man keine Kleidung? Gerade die müsste doch in unmittelbarer Nähe zu finden sein.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden