weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 03:45
@ Zfaktor - wirklich? Das hatte ich nicht mitbekommen. Ein "leerer Blick" kann auf vieles deuten, muß aber nichts zwingend negatives sein. Kann auch ein Zeichen von übermüdung sein, konzentrationslosigkeit, Desinteresse.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 03:49
Guten Morgen!
Honeyspider schrieb:dass jemand einen Suizid fernab der Heimat beging
@Honeyspider
Genau das ist mir aber im weiten Bekanntenkreis letztes Jahr untergekommen. Von HH hat es die betreffende Person ins tiefste Niedersachsen verschlagen, wo diese vor ihrem dortigen Suizid noch eine "alte Liebe" von vor 20 Jahren aufgesucht hat.

Es spricht leider doch so einiges für einen Suizid, ohne die Hintergründe beurteilen zu können.


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 03:54
MoinsenHH schrieb:Es spricht leider doch so einiges für einen Suizid, ohne die Hintergründe beurteilen zu können.
Und nur einige Gegenstände der Person werden gefunden? Verstreut? Den Körper selber nicht? Das riecht mehr nach Mord, Verbrechen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 03:58
@Sherlox
Im Mittelpunkt steht m.E. tatsächlich die Wahl zwischen Flugzeug/Zug. Ein Flug hätte ihm nicht die Möglichkeit gegeben, auf freier Strecke das "Verkehrsmittel" zu verlassen: Vielleicht war das sogar sein Ziel?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 04:00
@Sherlox
Richtigstellung!!
Das mit dem lerren Blick und das Toni auf den HH.Fotos kaum für die Familie wieder zu
erkennen war stammt aus Max Tagebuch,nicht von Suhard.
Das ist immer so eine Sache schnell mal was aus der Erinnerung zu schreiben.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 04:03
@Zfaktor
Was soll uns ein leerer Blick sagen? Interessanter hingegen finde ich die Andeutung im Tagebuch, dass sich in einem Telefonat ein bevorstehender "medizinischer Notfall" abgezeichnet haben soll.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 04:04
@MoinsenHH
Das kommt in der Tat noch hinzu!


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 04:09
@MoinsenHH
Wenn man das am Telefon schon hört,dann müsste das ja schon ganz wirres reden und oder
lallen gewesen sein.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 04:11
@Zfaktor
Wäre natürlich auch eine Erklärung für die Wahl des Zuges: Vielleicht hat er sich nicht für "flugtauglich" gehalten.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 04:27
Es muss ja nicht einmal eine drastische Erkrankung vorgelegen haben. Panikanfälle fühlen sich für Betroffene anscheinend hoch dramatisch an, das Gefühl, ohnmächtig zu werden, überwältigende Angst, Herzrasen, Schwindel - das alles könnte dazu auch dazu geführt haben, dass jemand, der so etwas noch nicht so häufig erlebt hat, also diese Krankheit noch nicht lange hat, ganz kopflos reagiert und zum Beispiel wegläuft, denn eine Art Fluchtimpuls, also aus einer Situation weglaufen wollen, gehört wohl auch dazu.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 07:41
Ich vermute, daß ein Schlüssel zur Aufklärung in den SMS an diese Grazer Frau liegen könnte, in die er verliebt war. Dort stehen Toni's Gedanken, in Bezug zu dieser Frau. Mit dieser Frau sollte man sich ausführlicher unterhalten, bezüglich, was sie so denkt über Toni und sein Verschwinden.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 08:16
Bitte achtet darauf, die Spekulationen in einem realitischen Rahmen zu halten, der sich auf vorhandene Fakten stützt. Wilde Zusatzannahmen führen dazu, daß sich mehr und mehr User verrennen und am Ende haben wir wieder einen Verschwörungsthread in der Krimisparte. Das ist nicht Sinn und Ziel der Rubrik. Danke.


melden
Cardea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 08:48
@Sherlox
Ich habe doch selbst geschrieben, dass ich keine Antwort auf meine Frage erwarte. Aber es wäre trotzdem interessant und eventuell auch wichtig für die Einschätzung der Situation, ob diese Liebesgeschichte nur eine durchschnittliche Episode gewesen ist odr tatsächlich mehr Bedeutung für Anton hatte.

Und wie kommst du darauf, dass Männer aus Liebeskummer keinen Suizid begehen würden? Gibt es dazu Belege?
Meines Wissens trauern gerade Männer sehr stark nach innen und leiden oft still ohne anderen von ihren Gefühlen zu erzählen. Anton wirkt nicht wie ein Macho, der Kummer damit bekämpfen würde, in die nächste Kneipe zu gehen, sich zu betrinken und irgendeine Bettgeschichte zu suchen, um sich abzulenken.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 08:54
Wenn jemand an etwas etwas psychisch leidet müssten das eigentlich Angehörige merken. Sie kennen ihn ja schließlich und jede Verhaltensänderung, und sei sie noch so klein würde sofort auffallen.


melden
Marita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 09:25
@KonradTönz1
Das wurde schon diskutiert, aber es gab kaum sinnvolle Erklärungen dafür, warum einer der akut bedroht wird - und zwar real - darauf verzichtet das sichere Flugzeug nachhause zu nehmen, und stattdessen ein Transportmitel wählt in dem er der Bedrohung eine wesentlich breitere Angriffsfläche bietet. Hast du dafür eine Erklärung?
Die Darstellung der Trennung auf dem Weg zum Flughafen vom Geschäftspartner, so sie sich den so zugetragen hat wie der GP sie geschildert hatte, erweckt für mich den Eindruck, dass sich DI Anton Koschuh von den anderen mitreisenden Geschäftspartnern auf alle Fälle losreisen wollte, weil er sich dadurch sicherer zu fühlen glaubte.
Dann der Gang des Geschäftspartners zur Polizei am Flughafen selbst, um eine Sachverhaltsdarstellung zu machen. Ich stelle mir das so vor, wenn einer Deutschen in Wien dasselbe widerfahren würde, dass eine Freundin plötzlich nicht zum Flughafen mitkommen will, und sie deshalb zur Polizei geht und eine Sachverhaltsdarstellung darüber macht, weil sie annimmt, dass ihre Reisepartnerin nicht alleine zurechtkommt und befürchtet, dass ihr etwas zustössen könnte, werden die Beamten dort vermutlich keinen Grund dafür sehen, das zu Protokoll zu bringen. Also die Polizei würde sagen, das wird sich eh zeigen und mich höchstens fragen, ob ich denn für diese Person verantwortlich sei?

Im Übrigen würde ich auch mit den Berufungen auf letzte Telefongesprächen oder sms von Anton Koschuh vorsichtig umgehen, da diese nicht wirklich verifizierbar sind.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 09:35
ich sehe es so...

es gab im vorfeld viele kleine und auch größere anzeichen, für eine stresssituation
eine ausnahmesituation war es zusätzlich wohl auch noch.
diese situation führte dazu das sich toni etwas anders verhielt als sonst und nicht nur das
mehrere sachen waren für bekannte unerklärbar, oder komisch.

jetzt ist natürlich die frage warum ?
dazu gibt es hier zwei möglichkeiten ,einmal eine bedrohung durch jemanden

oder einfach nur angstzustände(psychose) aufgrund vieler kleiner persönlicher probleme, oder eindrücke.

das eine kann auch zum anderen beigetragen haben.

fakt ist aber, das sich toni anders verhielt wie sonst .
er wirkte anders wie sonst .
ich glaube nicht das dieses nur von einer bedrohung kommt
wenn jemand bedroht wird zieht er sich vielleicht zurück ,oder ergreift gegenmaßnahmen ,sucht hilfe und redet mit jemanden über die bedrohung .
anders ist es bei eingebildeten verfolgungswahn oder ähnlichen ängsten ,da handelt man doch spontan und auch niemand darf davon wissen,weil jeder der gegner sein kann .
so wie er von flugzeug auf bahn wechselte ,kann er auch von bahn wieder auf den fußmarsch gekommen sein
das kündigte er ja in einem gespräch schon an ,das er auch zu fuss gehen würde .
außerdem wenn er sich wirklich verfolgt fühlte ,dann wird er es im zug nicht lange ausgehalten haben
weil man keine freiraum hat und der gegenüber schon verdächtig ist, wenn er nur einmal über die zeitung schielt.
ich frage mich ob er medikamente nahm,die vielleicht dazu beitragen könnten,zu so einer einbildung ?
wann oder wie er dann den zug verlassen hatte ,ist natürlich noch eine andere frage .
aber er fühlte sich in der natur zuhause und in einer unklaren situation, würde er dieses zuhause aufsuchen.

er könnte erst die sachen rausgeworfen haben,oder jemand anderes und sie dann später wieder gesucht haben .
oder er ist an einem bahnhof ausgestiegen und gewandert,kann aber auch dann in seiner unklaren situation, umgekommen sein .

man kann aber auch ein verbrechen nicht ausschließen ,
aufgrung seiner müdigkeit hatte er vielleicht geschlafen ,aufgrund seiner größe, kann er auch als leichtes opfer angesehen werden ,alleine im zug usw
aber es ist sehr unwahrscheinlich das ihn jemand ein ganzes woende verfolgt hatte ,er müßte dann im letzten moment mit in den zug gesprungen sein .
also wäre ein treffen im zug, oder irgendwo in der nähe der funde, nur noch möglich.

in der reihenfolge wie die sachen an der bahnschiene lagen ,kann man vielleicht das wegwerfen oder rauswerfen in reihenfolge bringen und erkennen was zuerst entsorgt wurde .
und somit die richtung haben wo er lang wollte.
normal würde ich sagen ,das was man in der hand hält, oder als erstes stört .
fliegt zuerst
laptop handy rucksack ,was in den hosentaschen ist eher nicht.

nochmal zum rucksack
ich kann mir nicht vorstellen das ein rucksack sehr ramponiert wird ,wenn man ihn aus dem zug wirft ,es sei denn er bleibt irgendwie hängen ,oder er landet auf den entgegenkommenden gleisen.
und wird dann nochmals überfahren.

wenn toni an den gleisen vom zug erfaßt wurde ,dann müßte er den rucksack auf dem rücken gehabt haben ,dann wäre die verstreuung doch geringer .
den rucksack kann er also nicht auf gehabt haben .
was auf ein hinlegen, oder ablegen hindeutet .
und somit auf ein suizid ,oder ?


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 09:45
@Marita
Marita schrieb:Im Übrigen würde ich auch mit den Berufungen auf letzte Telefongesprächen oder sms von Anton Koschuh vorsichtig umgehen, da diese nicht wirklich verifizierbar sind.
Falls du mich meinst, ich beziehe mich immer auf Fakten. In meinem letzten Posting unter anderem auf die Fragen von Max Koschuh:
"Hat man schon die Frau befragt, in die Toni möglicherweise verliebt war (oder umgekehrt?), und mit der er sich ununterbrochen am Telefon unterhalten hat?"
und "Wie lauten die Inhalte der vielen SMS?"
Außerdem schreibe ich immer nur über Vermutungen, von denen ich glaube, daß sie für die Familie hilfreich sein könnten.


melden
Marita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 09:46
Es ist mir aus heutiger Sicht absolut unverständlich, wie eine Staatsanwältin eine Kontoöffnung und eine Rufdatenverfolgung mit der Begründung ablehnt, dass es dem Bruder von Max Koschuh gut ginge und dieser doch am grünen Band gesehen worden sei. Bislang dachte ich, dass die Polizei nachvollziehbare Anhaltspunkte für eine solche Aussage hätte. Wie sich jetzt herausstellen dürfte gründet, die Aussage auch nur auf ungesicherte Sichtungen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 09:47
@Marita
Marita schrieb: ...unverständlich, wie eine Staatsanwältin eine Kontoöffnung und eine Rufdatenverfolgung mit der Begründung ablehnt, dass es dem Bruder von Max Koschuh gut ginge
Ganz deiner Meinung!


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 09:51
Antwort zu text Marita
Es sollten doch diese letzten Stunden am Bahnhof exakt ausgewertet werden können -
Sprachaufzeichnungen und Videoaufzeichnungen.
Denn warum hat Anton an diesem Nachmittag sich nie mehr bei seiner Familie gemeldet?
Er müsste doch kurz dort angerufen haben und gesagt haben, ich fahre jetzt mit dem
Zug um ...... weil dies und das ...... mir lieber ist, statt mit dem Flugzeug heimzufliegen.
Wo er sich sonst immer täglich gemeldet hat.

Das wäre sehr wichtig, mit dem Video muss man ja sehen können, ob er den
Zug überhaupt bestiegen hat.
Das sollte im Zeitalter der hochmodernen Technik und Überwachung ja wohl möglich
sein.
Auch die U Bahn Aufzeichnung vom Jungernsteg, wo der GP eingestiegen ist und
Anton ihm sagte, er fährt mit dem Zug -
müsste vielleicht am Video zu sehen sein?? Oder nicht??
Diese Aereas sind ja alle videoaufgezeichnet.

Waren mehrere Geschäftspartner?? - ich bekam immer nur den einen mit - der alles
bezahlt hat und eingeladen hat.
Aus wessen Grund wurde das für ihn bezahlt? Er war ja kein naher Freund.
Sonst tut man das ja nur, wenn man eine nahe Freundschaft pflegt.
Hat der GP ihn gebraucht, um einen Rat einzuholen - was wurde gezielt
angeschaut?
Wann sind die anderen heimgeflogen, heimgefahren? Soferne es mehrere waren.


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 09:55
Nach drei Monaten gibt es keine Videoaufzeichnungen mehr, so lange werden die nicht gespeichert.


melden
Marita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 10:02
@L.Chatterfield
Es war die Rede davon, dass Anton Koschuh sich von seinen Geschäftspartnern auf den Weg zum Flughafen getrennt hätte. Das heißt für mich, dass auch andere mit auf dem Weg zum Flughafen waren. Mit einem von ihnen ist Anton Koschuh jedenfalls aus Graz bzw. Wien gekommen.
Im übrigen stellt sich mir dieselbe Frage, warum lädt einer einen anderen ein?


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 10:04
Wenn sich die DNA Untersuchung als Positiv herausstellt:
Für mich schlüsselt sich das so auf:
Anton hat Probleme. Er wollte erst nicht nach Hamburg fahren, entschloss sich aber trotzdem noch.
In Hamburg muss ihn etwas dermaßen erschüttert haben, das er das allerletzte macht was ein Mensch macht. Suizid. Wenn man mal überlegt, was für ein Selbsterhaltungstrieb ein Menschen hat, dann kann man erahnen das das, was ihn so erschüttert hat wirklich sehr massiv gewesen sein muss.
Das alles hat bestimmt schon so seine Vorgeschichte gehabt. Aber in Hamburg war der Trigger, und zwar eine regelrechte Bombe die sein Leben so auseinandergefetzt hat, das er keinen Ausweg mehr wusste.

Und ich wünsche mir, das die angehörigen dadrauf eine Antwort finden werden. ich kann mir denken in solch eine Ungewissheit zu leben, und sie ewig die Frage stellen zu müssen "Warum?"


melden

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 10:27
Videoaufzeichnungen, müssen nach 72 Std.gelöscht werden, laut Datenschutz. Bei endlosbändern werden die nach 72 Std. überschrieben, daher ist davon auszugehen das manchmal zu spät diese gesichert werden. Kontoauszüge werden oftmals per Post geschickt, wenn man sie nicht Regelmäßig ausdruckt. Das die Staatsanwaltschaft ihr einverständnis geben muß um an eine Rufdaten auswertung zu kommen, ist ja richtig nur ist das ein enormer Zeitverlußt.
Das die Familie oftmals schneller aus den Medien als von der Polizei, Informationen bekommt, ist echt Krass, da hinterfrage ich doch die Pressefreiheit.
Aussenstehende Menschen, werfen Spekulationen ins Internet, ohne einen Gedanken an die mitlesende Familie. Glaubt man nicht das sie selber die schlimmsten Befürchtungen haben?
Müssen sie das noch in Foren lesen?
Die Polizei arbeitet, ermittelt... für viele zu langsam, zu ungenau.... und und und..
Sie müssen Spekulationen, ungenaue Hinweise, Sichtungen usw.. sortieren, Auslesen nur dem nachgehen was Fakt ist. Ermittlungsstände müssen unter Verschluß gehalten werden, nicht weil sie so Böse sind sondern die Ermittlungen, oftmals brauchbare Spuren sofort verschwinden würden.
Auch der Familie hilft es nicht weiter würde die Polizei, details an sie weiter gegeben die unsicher sind.
Ich verstehe diese, als auch die Familie, es ist zum Wahnsinnig werden, diese Ungewissheit, ich wünsche der Familie alle Kraft der Welt.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

20.10.2013 um 10:33
@shortcut
ich würde nicht sagen das in hamburg der knackpunkt seiner situation liegt ,aber da hatte er vermutlich nochmal viele gedanken und zeit, um sich in etwas reinzusteigen.
weiter abstand von zuhause ,alleine nachdenken ,alleine handeln ,alleine reisen
alleine mit sich selbst.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden