Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstenfall Madeleine McCann

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 13:23
Coldcases
schrieb:
Die besondere Schwere der Schuld wurde da nicht festgestellt seitens des Gerichts.
Was bei Haftstrafen abseits der lebenslangen Haftstrafe auch einfach nicht vorgesehen ist.
RedRobin
schrieb:
Das könnte aber auch für den bereits Verurteilten (nicht rechtskräftig)
bei einer Neuverhandlung nach hinten losgehen...
Ahmose
schrieb:
Das kann natürlich auch passieren. Er könnte eine höhere Strafe bekommen als zuvor.
Das kommt dann darauf an, ob auch die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt hat. Wenn nicht, dann gibt es ein Verschlechterungsverbot.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 13:28
@Ahmose

Man kann neben einer Suche hinsichtlich des Deliktes, wie zB in dem Fall Sexualsttaftäter, dann ja auch schauen, wer zum besagten Zeitraum überhaupt in Tatortnähe war. Und dann wären einige Kandidaten sicher rausgefallen und die Ermittler um einiges an Arbeit leichter.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 13:40
Coldcases
schrieb:
1994 ist B. wegen sexuellen Missbrauch zur Haftstrafe verurteilt worden. Anschließend die Flucht nach Portugal. 2016 erneute Verurteilung wegen sexuellen Missbrauch. Und damit haben wir es mit einem einschlägig Vorbesstraften wegen Sexualdelikte an Kindern zu tun. Ich denke deutlicher geht es ja wohl nicht mehr...
Die Verurteilung von 2016 war aber 2007 noch nicht bekannt und spielte bei den Ermittlungen keine Rolle.
Janetka91
schrieb:
Man kann neben einer Suche hinsichtlich des Deliktes, wie zB in dem Fall Sexualsttaftäter, dann ja auch schauen, wer zum besagten Zeitraum überhaupt in Tatortnähe war. Und dann wären einige Kandidaten sicher rausgefallen und die Ermittler um einiges an Arbeit leichter.
Die Leute mit Jugendstrafen von vor 13 Jahren tauchen da in der Liste der Verdächtigen bestimmt nicht an erster Stelle auf. Das kann ich mir nicht vorstellen.

Zudem hat die Polizei 2007 ein vermisstes Mädchen gesucht. Sexualstraftäter kamen durchaus als Täter infrage. Aber nicht nur. Täter könnten auch ganz andere Leute gewesen sein. Die Polizei konnte sich 2007 nicht nur auf Sexualstraftäter konzentrieren. Und wenn die da auch noch alle Jugendstrafen wegen Einbruch, Körperverletzung, Diebstahl, usw, abklopfen sollten, dann wäre das ein ziemlich großer Aufwand gewesen.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 13:42
simie
schrieb:
Was bei Haftstrafen abseits der lebenslangen Haftstrafe auch einfach nicht vorgesehen ist.
Das würde ich so nicht unterschreiben. Gerade bei Sexualdelikten scheint es durchaus üblich, dass die Staatsanwaltschaft auch bei weitaus geringeren Freiheitsstrafen eine Sicherungsverwahrung fordert, wie dieser aktuelle Fall zeigt.

Strenggenommen ist das erst einmal nur eine Forderung der Staatsanwaltschaft und sagt noch nichts darüber aus, wie häufig tatsächlich Sicherheitsverwahrung in solchen Fällen verhängt wird. Da sich Staatsanwälte aber bei ihren Forderungen an strafrechtliche Vorgaben halten müssen kann man daraus schließen, dass so etwas häufiger vorkommt.

Insofern war die ursprüngliche Frage durchaus berechtigt...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 13:43
Janetka91
schrieb:
Man kann neben einer Suche hinsichtlich des Deliktes, wie zB in dem Fall Sexualsttaftäter, dann ja auch schauen, wer zum besagten Zeitraum überhaupt in Tatortnähe war.
Nur steht in keiner Kartei, wer sich gerade wo aufhält. Es müsste also bei allen zig Kandidaten, die die Kartei ausspuckt, erst mal bei jedem einzelnen recherchiert werden, OB der sich in Tatortnähe aufgehalten hat. Dazu müsste man bei jedem die Handydaten recherchieren, herausbekommen, welches Auto er gerade fährt und wie er zur Zeit aussieht (wichtig wegen Zeugenmeldungen) etc. Es wäre ein riesiger zeitraubender Aufwand, in deren Rahmen man Befragungen womöglich weltweit durchführen müsste.

Und dann wäre die Frage, ob jemand schon als "tatortnah" und potentieller Kandidat in Frage kommt, weil er sich am Vortag 90 km entfernt aufgehalten hat, wie im Fall Inga Gehricke, aber eine kürzere Distanz zum Tatort nicht nachweisbar ist.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 13:47
@Ahmose

Naja ich weiss nicht. Ich rechne einfach mit anderen Zahlen und Rastern als du. Ich denke wenn man 2007 geschaut hätte, unabhängig davon wie lange die Sexualdelikte her sind, hätte man vielleicht 20-30 Personen befragen müssen? Das ist jetzt meine Abschätzung. Praia da Luz hat 3500 Einwohner, grad gegoogelt. Wie viele Sexualstraftäter gibt es da dann wohl? Und hiermit meine ich auch die, die nur einmal aufgefallen sind. Und da wäre CB nun mal in diesem Sieb hängengeblieben. Vielleicht hätte man seine Bude oder seine Autos durchsucht und irgendwas gefunden...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 13:52
@Andante
Ich weiss nicht, was ihr euch darunter vorstellt.. aber selbst ich habe auf meiner Arbeit Programme, wo ich mehr als nur einen Suchbegriff eingebe und mir die Personenkreise angezeigt werden, nach denen ich suche. Sprich ich kann alle Fahrer, die unter 25 sind, einen Kombi fahren und im Umkreis xy filtern. Wieso soll so eine Kartei dann nicht funktionieren? Natürlich kann man nicht wissen, wer sich wann wo aufhält. Aber im Falle Maddie denke ich ja schon, dass man davon ausging, dass es jemand war, der ortskundig war, sprich dort gelebt hat. Und CB hat doch zu dem Zeitpunkt in Portugal gelebt.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 13:57
Ahmose
schrieb:
Die Verurteilung von 2016 war aber 2007 noch nicht bekannt und spielte bei den Ermittlungen keine Rolle.
Ich rede auch nicht von 2007 sondern 2017. Und da liegt klar ein Versäumnis vor.
In Interviews innerhalb der halbstündigen TV-Show behaupten die Eltern nun, Christian B. habe sich 2017 auf einem Spielplatz im portugiesischen São Bartolomeu de Messines vor vier Kindern entblößt und selbst befriedigt. Die Kinder seien Mädchen gewesen, alle jünger als 14 Jahre, heißt es. Dem Bericht zufolge soll die Polizei den Deutschen sogar festgenommen haben. Der Fall soll aber strafrechtlich nicht weiter verfolgt worden sein.
Stand: 07.07.2020 11:25 Uhr

https://www.fnp.de/deutschland/maddie-mccann-christian-b-ermittlungen-vorwuerfe-portugal-missbrauch-spielplatz-zr-900064...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 14:03
@Coldcases

Da wäre jetzt die Begründung interessant, weshalb der Fall strafrechtlich nicht weiter verfolgt worden ist.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 14:08
Andante
schrieb:
Da wäre jetzt die Begründung interessant, weshalb der Fall strafrechtlich nicht weiter verfolgt worden ist.
Möglicherweise konnte B. sich rausreden? Aber hätte man da wenigstens eine Abfrage gemacht, dann hätte man darauf durchaus kommen können, dass es sich um B. um einen einschlägig Vorbestraften handelt.

Ansonsten hätte man ihm wohl kaum wieder laufen lassen...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 14:55
Ahmose
schrieb:
r ist in Portugal bis 2007 doch gar nicht als Sexualstraftäter aufgefallen.
Ahmose
schrieb:
2007 war der Polizei in Portugal lediglich bekannt das CB wegen zwei Sexualdelikten 1994 zu einer Jugendstrafe verurteilt wurde und diese 1999/2000 abgesessen hat. Mit und ohne Kartei war dieser Punkt bekannt, denn er war 1999 ja in Portugal verhaftet und an D. ausgeliefert worden.
Merkst Du was?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 15:58
Coldcases
schrieb:
Möglicherweise konnte B. sich rausreden?
Oder man hat den Falschen erwischt? Exhibitionismus passt doch eigentlich nicht zu B, wenn man sich seine vorherigen Straftaten ansieht. Und sollte er gar der Täter im Fall Maddie und darüberhinaus auch im Fall Inga sein, passt erst recht nicht ins Bild, dass er sich danach mit Entblößungen und Selbstbefriedigung vor Kindern "zufriedengibt".


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 16:02
Falstaff
schrieb:
Insofern war die ursprüngliche Frage durchaus berechtigt...
Nein. Denn Coldcases redet von "besondere Schwere der Schuld". Eine Feststellung, die es nur bei lebenslang geben kann.
Du redest jetzt von Sicherheitsverwahrung, was ein komplett anderes Instrument der Justiz ist.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 16:06
Also da muss ich Dir widersprechen. Exhibitionismus passt hier wie die Faust aufs Auge. Und von den "vorherigen Strafen" war Exhibitionismus (2x) eine seiner ersten.

Aber ich kann Dich verstehen, .. was man so weiß, kommt CB ja eher als "Macho" rüber und da fragt man sich, "..warum macht der sich da vor Kindern zum Kasper..". Ich habe´inzwischen kapiert, dass das die ganz falsche Denke ist. Es geht dabei um Macht.
Sehr gut erklärt wurde das von dem Profiler im Bild Interview.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 16:22
DGZ77
schrieb:
Aber ich kann Dich verstehen, .. was man so weiß, kommt CB ja eher als "Macho" rüber und da fragt man sich, "..warum macht der sich da vor Kindern zum Kasper..". Ich habe´inzwischen kapiert, dass das die ganz falsche Denke ist. Es geht dabei um Macht.
Sehr gut erklärt wurde das von dem Profiler im Bild Interview.
Auch denke ich, dass es in diesem Fall deshalb "nur" zum Entblössen kam, weil C.B.
an diesem Spielplatz vllt. die Möglichkeit gar nicht gesehen hat, dort ein
Kind zu sich zu locken. Wir kennen die Gegebenheiten nicht.

MAn passt diese Handlung aber sehr gut zu C.B.
Er hat stets, egal wo er sich gerade befand, eine hohe kriminelle Energie
und die Bereitschaft gehabt, sich in seinen "Bereichen" zu betätigen.

Das kann man bei der Vielzahl seiner Delikte (derer, bei denen er erwischt
wurde!) getrost so sagen. Aus seinen Chats kann man auch ablesen, dass
er sexuell sehr (um-)triebig, bzw. triebgesteuert war und das auch immer ausleben wollte.

Es ist ihm diese Handlung also durchaus zuzutrauen, sie ist sogar naheliegend.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 16:22
Andante
schrieb:
Oder man hat den Falschen erwischt? Exhibitionismus passt doch eigentlich nicht zu B, wenn man sich seine vorherigen Straftaten ansieht. Und sollte er gar der Täter im Fall Maddie und darüberhinaus auch im Fall Inga sein, passt erst recht nicht ins Bild, dass er sich danach mit Entblößungen und Selbstbefriedigung vor Kindern "zufriedengibt".
Das ist ja das was ich schon schrieb. Damit fängt es ja meistens an. Ich denke das Eine schließt das Andere nicht aus. B. scheint da ja auch recht vielschichtig zu sein was seine sexuelle Delikte anbetrifft.( Vergewaltigung, Besitz von Kinderpornographie usw.)


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 16:25
Das sehe ich genauso, wobei es da sicherlich eine Entwicklung gab, ... vom 17 Jährigen, der sich zum ersten Mal entböste, über Misbrauch und Vergewaltigung, bis hin zum dem was wir nun befürchten.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 16:36
Also Kinderpornographie (als Konsument, als Produzent ja wohl sowieso) passt 100% zum Exhibitionismus.
Wie der Profiler beschreibt, haben diese Leute (insbesondere heutzutage aufgrund der technologischne Möglichkeiten) in der Regel Tausende von "Filmchen" geschaut, bevor sie als Exhibitionst zum ersten ml den Schritt in die reale Welt wagen.
In ihren Phantasien sind die da schon viel weiter.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 16:44
DGZ77
schrieb:
Also Kinderpornographie (als Konsument, als Produzent ja wohl sowieso) passt 100% zum Exhibitionismus.
Wie der Profiler beschreibt, haben diese Leute (insbesondere heutzutage aufgrund der technologischne Möglichkeiten) in der Regel Tausende von "Filmchen" geschaut, bevor sie als Exhibitionst zum ersten ml den Schritt in die reale Welt wagen.
In ihren Phantasien sind die da schon viel weiter.
Er scheint eine sehr rege Phantasie-Welt zu haben, die in
seinem gesamten Leben wohl eine grosse Rolle spielt...

Die EB sind sicherlich nicht von Ungefähr auf seinen Spuren...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

07.07.2020 um 16:57
MarliPub
schrieb:
Im (noch nicht rechtskräftigen) Urteil des LG Braunschweig (AZ 213 JS 15297/18) zur Vergewaltigung (Portugal 2005) werden besagte Freunde, deren Einbruch, der Fund der Kassetten bzw. der Kamera und ihre entsprechenden Zeugenaussagen als glaubwürdig eingestuft. Ich stufe die von dir als "nicht belegte Geschichte" betitelt somit ebenfalls als glaubwürdig ein - man kann natürlich auch anderer Meinung sein, als der des Gerichts.
Hättest Du grad noch einen Link zur Hand wo ich in der Urteilsbegründung nachlesen kann, das die Zeugen als glaubwürdig eingestuft worden sind? Auf der offiziellen Seite dazu finde ich keine Urteilsbegründung sondern nur Einträge das der Fall zur Prüfung beim Europäischen Gerichtshof vorliegt. Soweit ich es mitbekommen habe beruht das Urteil hauptsächlich auf der DNA eines gefundenen Haares. Ich kann mich da ja täuschen, und falls das Gericht (Nicht die Bildzeitung oder RTL usw.) die Zeugen als glaubwürdig betrachtet hat, erkenne ich das natürlich auch an, aber wenn die Original-Videos noch vorgelegen hätten, wäre das noch eindeutiger gewesen.


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt