Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

22.470 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Doppelmord Babenhausen, Schalldämpfer, Darsow

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 15:10
Ganz einfach. Ob beim Schießen damit auch tatsächlich Überschallgeschwindigkeit erreicht wird. Davon hängt es unter anderem ab, ob ein Überschallknall überhaupt entsteht.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 15:18
Der SV Winkelsdorf setzte sich in seinem Gutachten zu einem großen Teil damit auseinander, ging aber von falschen Voraussetzungen aus, so wie auch Strate und Cacheé.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 15:39
Andante schrieb:Das hatten wir hier ja schon öfter, dass das „seelig Einschlafen“ ein bewusster Hinweis auf das Mordmerkmal „Heimtücke“ und nicht etwa eine stilistische Verirrung ist. Wer einen Schlafenden tötet bzw. zu töten versucht, handelt nach ständige Rechtsprechung des BGH heimtückisch im Sinne von § 211 Abs. 2 StGB.
War mir bekannt und ich sollte mir wohl ironische Antworten künftig besser verkneifen.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 15:58
Gutachter, die sich sog. Anknüpfungstatsachen wie "Überschallmunition erzeugt immer Überschallknall" bedienen, ohne diese verifiziert zu haben, die sollten keine Gutachten mehr erstatten dürfen.

Ironiemodus an:
Auch wenn an einer Kreuzung zwei Autos zusammenstoßen, muß auch nicht immer der Mercedes die Vorfahrt gehabt haben.
Ironiemodus aus.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 16:05
Kriminalbiologen sind übrigens auch nicht geeignet, Akustik-Gutachten zu erstellen, auch das ist so ein schlechter Witz in diesem Fall auf Seiten der Kampagne gegen das Urteil der Schwurgerichtskammer unter Volker Wagners Vorsitz.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 16:20
P-Beobachter schrieb:Kriminalbiologen sind übrigens auch nicht geeignet, Akustik-Gutachten zu erstellen, auch das ist so ein schlechter Witz in diesem Fall auf Seiten der Kampagne gegen das Urteil der Schwurgerichtskammer unter Volker Wagners Vorsitz.
Also ein Gutachten hat Benecke definitiv nicht erstellt.
Er hat (vermutlich für Geld) sein Gesicht in die Kamera gehalten und ohne Anspruch auf Wissenschaft den Erwartungen entsprochen.
Und jetzt muss er eben damit leben, dass der ein oder andere ihn eventuell nicht mehr ernst nehmen kann, wenn er erneut vor einer Kamera steht und sich zu Themen "ein Bild" macht, die nicht seinen beruflichen Qualifikation entsprechen.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 16:25
Benecke unterstelle ich garnicht, die Hand extra aufgemacht zu haben neben einer möglichen Unkostenerstattung, er sah wohl die Möglichkeit weiterer Präsenz in den Medien und PR für sich. Hat aber nicht geklappt.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 16:37
https://www.echo-online.de/freizeit/kunst-und-kultur/literatur/zwei-experten-fur-morde_20108704#

Freilich sagte Wagner auch: "Da wir alle fehlerhaft sind, darf man zweifeln, ob alles richtig ist, was als Recht gesprochen wird."



Wenn Herr Wagner selber zweifelt, würde man meinen, dass auch andere Zweifel haben dürfen.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 16:40
achne schrieb:Freilich sagte Wagner auch: "Da wir alle fehlerhaft sind, darf man zweifeln, ob alles richtig ist, was als Recht gesprochen wird."



Wenn Herr Wagner selber zweifelt, würde man meinen, dass auch andere Zweifel haben dürfen.
Wenn der abstrakte Verweis auf die Fehlbarkeit des Menschen ausreichen würde um ein konkretes Urteil anzuzweifeln, hätte es sich Strate auch wesentlich einfacher machen können.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 16:44
Wenn ein Zeuge nach bestem Wissen und Gewissen aussagt, dann hat er sich mit seinen eigenen Zweifeln auch auseinanderzusetzen und muß danach bereit sein, die Hand zum Schwur zu erheben.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 21:30
Alice_im_Wl schrieb:Hatte da der Unterstützerverein nicht auch mal eine Spendenaktion? Mir war da so!
Wenn Dir so war, hast Du einen link oder Forenbeitrag, mir ist diesbezüglich nichts bekannt und „kenne“ diesen Thread.

Der gemeine Steuerzahler. Wäre AD besser zum Schiedsmann gegangen- oder eben ausgezogen- lieber ein Ende mit Schrecken- als......

Jetzt muss er die Suppe auslöffeln und seine Familie und das eigentliche Opfer.

Ich denke, selbst wenn der Fall vor den europäischen Gerichtshof kommt, an dem Urteil wird ohne Vorlegung eines neuen Täter nichts zu rütteln sein.

Bauschaumpartikel mehr oder weniger- darum geht es gar nicht. Der Fall ist aufgeklärt.


melden

Doppelmord Babenhausen

18.09.2019 um 23:27
Heribert schrieb:Wenn Dir so war, hast Du einen link oder Forenbeitrag, mir ist diesbezüglich nichts bekannt und „kenne“ diesen Thread.
Wenn dem so wäre, hätte ich es benannt. Ich bin eine Freundin von zdf


melden

Doppelmord Babenhausen

19.09.2019 um 00:03
P-Beobachter schrieb:Wenn ein Zeuge nach bestem Wissen und Gewissen aussagt, dann hat er sich mit seinen eigenen Zweifeln auch auseinanderzusetzen und muß danach bereit sein, die Hand zum Schwur zu erheben.
Das ist irgendwie etwas aus dem Zusammenhang gerissen. Was willst du bitte damit sagen?

Spoilerübrigens solltest du dir angewöhnen die Leute korrekt zu "adden", nämlich ohne Leerzeichen nach dem "@" siehe hier: @P-Beobachter


melden

Doppelmord Babenhausen

19.09.2019 um 00:46
Mich würde mal eines interessieren: An alle, die an die Unschuld von A. D. glauben (geht im Prinzip an alle ˋSchuldkritiker´ anderer Mordfälle z.B M.M., B.T, W.M und viele mehr- darf ich hier Klarnamen schreiben 🤔-)

Wie erklärt ihr euch, dass bei allen diesen nichtgeständigen Verurteilten die Indizienkette so nahtlos auf diese jeweils verurteilte Person passt?
Auf mich beispielsweise passt sie nicht. In keinem Mordfall!

Um dies auf A.D zu beziehen: Findet ihr es nicht ein bisschen sehr viel Zufall, dass A.D mit den Opfern Tür an Tür wohnte, nachweislich mal mit ihnen Streit hatte (sich sogar nach einer neuen Behausung umsah), die Ehefrau und Kinder an besagtem Tattag nicht zu Haus waren, von der Firma aus, bei der A.D arbeitete, auf die Internetseite des Schalldämpfers zugegriffen wurde und auf einer Hose von A.D Schmauchspuren gefunden wurden? Dies, um nur so einige Indizien zu nennen.

Ich finde das alles, wie gesagt, ein wenig zu viel Zufall. Und noch einmal: Treffen auch nur zwei der Indizien auf euch zu? Ich denke nicht.

Ich möchte wirklich niemandem zu nahe treten in seiner Meinung, ich möchte nur so gern verstehe....


melden

Doppelmord Babenhausen

19.09.2019 um 00:59
welt_fremd schrieb:Ich möchte wirklich niemandem zu nahe treten in seiner Meinung, ich möchte nur so gern verstehe....
Meine Beobachtung dieser Leute legt für mich nahe, dass es mehr Spannung bietet, anzunehmen, ein Unschuldiger sei verurteilt worden, als die Richtigkeit eines Urteils anzuerkennen. Ähnlich ist es mit Verschwörungstheorien: Die offizielle Version, wonach Osama bin Laden die Anschläge des 9/11 in Auftrag gegeben habe, ist langweilig. Viel interessanter wäre doch eine gigantische Verschwörung, von der eigenen Regierung gesprengte Türme etc. Und dann biegt man sich die Tatsachen entsprechend zurecht.


melden

Doppelmord Babenhausen

19.09.2019 um 00:59
@welt_fremd
In einer freien Abwandlung: Der (persönlich wie auch immer konstruierte) Glaube versetzt Indizien.
Da ist eben eine Ehefrau, die es noch immer nicht wahrhaben will, weil es nicht ins Leben passt und findet entsprechende Mitstreiter.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

19.09.2019 um 01:16
welt_fremd schrieb:Wie erklärt ihr euch, dass bei allen diesen nichtgeständigen Verurteilten die Indizienkette so nahtlos auf diese jeweils verurteilte Person passt?
Da sagen Urteilszweifler eben gerne, dass die Indizienkette vom Gericht „passend gemacht“ wurde. Dabei machen sie selber alles gerne passend. Heißt im Klartext: Man kann jedes Einzelindiz harmlos erklären, und die gesammelte Harmlosigkeit ergibt dann nach Auffassung der Urteilszweifler die Unschuld des Verurteilten.
welt_fremd schrieb:Um dies auf A.D zu beziehen: Findet ihr es nicht ein bisschen sehr viel Zufall, dass A.D mit den Opfern Tür an Tür wohnte, nachweislich mal mit ihnen Streit hatte (sich sogar nach einer neuen Behausung umsah), die Ehefrau und Kinder an besagtem Tattag nicht zu Haus waren, von der Firma aus, bei der A.D arbeitete, auf die Internetseite des Schalldämpfers zugegriffen wurde und auf einer Hose von A.D Schmauchspuren gefunden wurden? Dies, um nur so einige Indizien zu nennen.
Die Harmloserklärung bzw. Passendmachung der genannten Einzelindizien zugunsten des Verurteilten geht dann so: Zufall, dass AD mit den Opfern Tür an Tür wohnte und Frau und Kinder am Tattag nicht zu Hause waren. Streit mit Nachbarn? Hat doch jeder mal und wird deshalb nicht gleich zum Mörder. Auf die Internetseite mit dem Schalldämpfer hat jemand anders zugegriffen, als AD gerade nicht in seinem Büro war. Die Schmauchspuren auf der Hose stammen noch aus BW-Zeiten von AD bzw. er hat sie sich geholt, als er mal auf dem verlassenen Truppenübungsplatz der Amis joggen war.

Mit solchen Harmloserklärungen jedes Einzelindizes kann man jeden und alles reinwaschen. Dabei wird verkannt, dass eben DIE SUMME all dessen, was in einer strafrechtlichen Hauptverhandlung zur Sprache gekommen ist, die Grundlage der richterlichen Überzeugungsbildung und damit des Urteils ist, eben eine ineinandergreifende Indizienkette.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt