Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fabian Fellenstein vermisst

5.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Fellenstein, Fabian

Fabian Fellenstein vermisst

07.01.2015 um 12:28
Sach ich doch...


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

07.01.2015 um 14:02
Eigentlich sehen diese Schächte nach einem Entwässerung System für die Felder aus.
Die sind in ländlichen Gegenden eigentlich recht häufig und nur selten besonders gesichert.

Nun scheinen die dort vor Ort aber ganz schön Tief zu sein, bei mir in der Gegend sind die
Selten tiefer als 3.Meter .


melden

Fabian Fellenstein vermisst

07.01.2015 um 19:05
Haltet ihr es für sinnvoll, nachzufragen z.B. bei Behörden, was es mit diesen Schächten auf sich hat und eventuell die Polizei auf diese Beobachtung aufmerksam zu machen?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

07.01.2015 um 19:26
@JuliaDurant

Nö,diese und ähnliche Schächte findet man überall,wie ich schon schrieb in den meisten Fällen
ohne das sie verschlossen sind.

Wenn in einem Gebiet eine Vermisste Person gesucht wird sollte die Polizei,Feuerwehr eigentlich
von selber darauf kommen in die Schächte zu schauen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

07.01.2015 um 21:23
Die Schächte sind doch eh alle mit einem Deckel verschlossen, ich kann mir nicht vorstellen, dass da jemand allein rein klettert und diesen Deckel von innen wieder verschließt, weil zum einem wohl zu schwer und zum anderen wird es stock dunkel.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

07.01.2015 um 22:02
obskur schrieb:Die Schächte sind doch eh alle mit einem Deckel verschlossen, ich kann mir nicht vorstellen, dass da jemand allein rein klettert und diesen Deckel von innen wieder verschließt, weil zum einem wohl zu schwer und zum anderen wird es stock dunkel.
Elisa Lam kletterte ja scheinbar auch in Wassertanks oder fiel rein oder was auch immer.
Aber hier glaube ich es auch nicht unbedingt.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.01.2015 um 00:58
Schon, aber Elisa Lam war mit ziemlicher Sicherheit nicht Herrin ihrer Sinne. Gut, genau genommen wissen wir nicht, in was für einer Gemütslage FF war, aber ich finde die Idee, ihn in irgendwelchen Schächten zu suchen, total absurd.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.01.2015 um 01:33
Elisa Lam mit FF zu vergleichen finde ich jetzt schon etwas weit her geholt? Hat FF dann auch noch den Deckel über sich zugezogen? Wie @obskur ja schon schrieb,
Mensch, ihr kommt auf Ideen!


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

08.01.2015 um 01:40
@Fyra
ihn in irgendwelchen Schächten zu suchen, total absurd.Text
Na ja, total absurd ?

Als Ablageort nach einem Tötungsdelikt wäre so ein Schacht für eine Weile wohl geeignet,
für eine Weile den meistens werden sie von Bauern oder der Straßenmeisterei
doch regelmäßig überprüft.

Hoffe einfach mal das man die Polizei nicht auf die Schächte aufmerksam machen muss,
wenn die da nicht von selbst drauf kommen nach zu sehen dann .... .


melden
marco23523
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

08.01.2015 um 09:38
.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.01.2015 um 11:11
@MissM
@Fyra
Weswegen:
LIncoln_rhyME schrieb:Aber hier glaube ich es auch nicht unbedingt.
dort steht, der Gedanke kam von anderen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.01.2015 um 23:39
Ach, als Ablageort? Ich war gerade bei der Suizid"idee".
Trotzdem, es ergibt keinen Sinn. ..

heute ist so ein weißer Hyundai vir mir gefahren, eie FF ihn hat (te), und mit einem Mal habe ich gedacht: "er jann nur abgehauen sein. alles andere ergibt null Sinn."
Es passt einfach nichts wirklich zusammen. Nur ein Absetzen würde alles erklären.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

09.01.2015 um 07:03
Fyra schrieb:Es passt einfach nichts wirklich zusammen. Nur ein Absetzen würde alles erklären.
Naja - ein Absetzen ergibt auch nicht so richtig Sinn. Das Auto zurückzulassen würde ja möglicherweise noch Sinn machen, wenn man nicht gefunden werden will. Aber warum Schlafsack und Gepäck zurücklassen? Warum praktisch völlig mittellos verschwinden, warum also sollte man sich den Abgang, der ja ohnehin schon schwierig ist, noch zusätzlich unnötig erschweren?
Und ich gehe mal davon aus, dass er nur wenig Geld bei sich hatte - wenn er nämlich morgens vor der Fahrt einen Betrag abgehoben hätte der auffällig über dem Alltagsbedarf gelegen hätte, hätte das die Ermittlungen in eine völlig andere Richtung gelenkt.

Also: Ein freiwilliges Absetzen macht unter derartigen Umständen auch nicht wirklich Sinn.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

09.01.2015 um 10:23
@KonradTönz


Mittellos verschwinden und noch persönliche Dinge wie den Laptop mit pers. Daten für alle Welt im Auto zurücklassen. Nein, das macht gar keinen Sinn.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

09.01.2015 um 10:23
@KonradTönz

Für UNS ist ein freiwilliges fernbleiben unter diesen Umständen wohl wirklich schwierig nachzuvollziehen.
Erst kam der Bericht von Timm Hartmann, der sich nun nach 7 Jahren bei den Eltern gemeldet haben soll. Auch er ist scheinbar freiwillig abgetaucht und hat alles stehen und liegen lassen, kein großes Geld bei sich gehabt haben. Trotzdem hat er es wohl bis ins Ausland geschafft und soll dort ein neues Leben aufgebaut haben.

Jmd, der so ein freiwilliges abtauchen noch nie in Erwägung gezogen hat, kann das wohl einfach nicht verstehen. Ich bezieh mich da im übrigen mit ein ;)
Scheinbar gibt es für diese Menschen einen gewissen "Schlüsselmoment". Sowas wie diesen "Klick" im Kopf der sagt:"ja, es wird Zeit zu gehen."

Bei FF bin ich mir weiter unsicher was ich glauben soll. Aber ein freiwilliges wegbleiben ist, meiner Meinung nach, nicht ausgeschlossen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

09.01.2015 um 10:38
Rick_Blaine schrieb:Mittellos verschwinden und noch persönliche Dinge wie den Laptop mit pers. Daten für alle Welt im Auto zurücklassen. Nein, das macht gar keinen Sinn.
es macht keinen sinn, ist aber dennoch schon passiert.
Fyra schrieb:Ach, als Ablageort? Ich war gerade bei der Suizid"idee".
Trotzdem, es ergibt keinen Sinn. ..
bei beidem wäre es denkbar. aber wie erwähnt. ich glaub da auch nicht dran in dem fall.
alleine schon weil hunde dabei waren, wäre es möglich gewesen, dass sie eine spur dorthin verfolgt hätten.....


melden

Fabian Fellenstein vermisst

09.01.2015 um 12:22
Also wenn ich verschwinden wöllte ob nun für eine bestimmte Zeit oder für immer würde ich das irgendwie jemanden sagen. Also nur Bescheid geben, denn ich will doch dann auf keinen Fall das die Polizei nach mir sucht und auch die Leute auf mich aufmerksam gemacht werden. So bin ich weg und es interessiert keinen mehr denn ich kann mich ja aufhalten wo ich will. Aber es weiß eben jemand.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

09.01.2015 um 12:30
reise schrieb:So bin ich weg und es interessiert keinen mehr denn ich kann mich ja aufhalten wo ich will. Aber es weiß eben jemand.
Das sag ich auch immer - warum sich einen Ausstieg noch zusätzlich erschweren indem man eine Fahndung verursacht? Warum so gut wie alles zurücklassen?

Ist wohl schon vorgekommen, ich weiß. Würde mich mal interessieren, wievielen von denen die es wirklich über Jahre geschafft haben, es hinterher wirklich besser gegangen ist als vorher.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

09.01.2015 um 13:04
@Rick_Blaine
Rick_Blaine schrieb:Mittellos Verschwinden und noch persönliche Dinge wie den Laptop mit pers. Daten für alle Welt im Auto zurücklassen. Nein, das macht gar keinen Sinn.
Macht ein Suizid mehr Sinn? Oder verschwinden und die paar Sachen dalassen? Ich weiss nicht, ob man das gegeneinander abwägen kann.

Wir wissen nicht, in welcher psychischen Verfassung Fabian war. War er in einer stabilen psychischen Verfassung, macht sicher ein Verschwinden ohne alles schon Sinn. Warum auch nicht? Vielleicht gehörte Auto + alles andere darin seinen Eltern und er hat es auf diesem Weg korrekt zurückgegeben.

Eine miserable Verfassung begünstigt bei manchen Menschen vielleicht eher Selbstmord anstatt der Möglichkeit eines Ausstiegs. Es gibt aber auch starke Menschen, die sich trotz widrigster Lebensumstände trotzdem positiv entwickeln. Das nennt man Resilienz.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

09.01.2015 um 13:07
@JuliaDurant

Bei einem Suizid ist es einem vermutlich ganz egal, was aus den Dingen wird, bei einem Abtauchen wäre es mir nicht so egal, aber beides macht für mich eh keinen Sinn in diesem Fall.


melden
491 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt