Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fabian Fellenstein vermisst

5.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Fellenstein, Fabian

Fabian Fellenstein vermisst

10.01.2015 um 22:34
Elfe32 schrieb:Florian lebt schließlich in keinem Unrechtsstaat
F... wer?

woher sagtest du noch mal, kennst du ihn?


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

10.01.2015 um 22:44
sorry habe mich nur verschrieben, meinte natürlich Fabian, ich glaube ich bin zu müde zum schreiben


melden

Fabian Fellenstein vermisst

10.01.2015 um 22:45
@Elfe32

woher du ihn kennst, magst du mir nicht verraten?


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 00:50
@JuliaDurant
JuliaDurant schrieb:Ich denke, sein grösstes Kapital ist seine Ausbildung. Und die hatte er eben gerade abgeschlossen.
Dann müsste er aber seine Unterlagen zum Abschluss dabei haben. Und das sollte die Familie wissen, ob solche Dokumente noch vorhanden sind.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 01:18
@hacki79
hacki79 schrieb:Dann müsste er aber seine Unterlagen zum Abschluss dabei haben. Und das sollte die Familie wissen, ob solche Dokumente noch vorhanden sind.
Bei mir wollte noch nie ein potentieller Arbeitgeber Originale sehen und wie viel Kopien ich von Abschlusszeugnissen gemacht habe weiß meine Familie auch nicht.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 01:26
Ah... OK, wir lassen uns bei Einstellung das Original vorlegen, bevor die Kopie in die Personalakte kommt.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 01:28
Kann sicherlich vorkommen... aber muss nicht.

Aber ich persönlich halte auch allgemein unter den gegebenen Umständen nichts von der Aussteigertheorie.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 08:54
JuliaDurant schrieb:Wenn Fabian alles zurückgelassen hat und sein Ausstiegsziel beispielsweise in die Schweiz ging (was ich nicht glaube), dann hat er mit seiner Ausbildung im Rucksack einen monatlichen Verdienst von an die 10000.- SFr. zu erwarten.
Das ist eine Milchmädchenrechnung - jeder Arbeitgeber kann mit einer kurzen googlerecherche feststellen, dass Fabian Fellenstein in Deutschland vermisst wird. Fabian würde also nur mit Glück an eine normale Festanstellung herankommen können. Hinzu kommt, dass er ziemlich sicher keine Mittel zur Verfügung hat in der sündhaft teuren Schweiz auch nur ein paar Wochen zu überleben.

Daher sage ich ja immer: Aussteigen ist nicht so einfach, wie es sich einige in ihren romantischen Träumen immer vorstellen.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 08:59
@hacki79
Hacki79 schrieb:
Dann müsste er aber seine Unterlagen zum Abschluss dabei haben. Und das sollte die Familie wissen, ob solche Dokumente noch vorhanden sind.

Bei mir wollte noch nie ein potentieller Arbeitgeber Originale sehen und wie viel Kopien ich von Abschlusszeugnissen gemacht habe weiß meine Familie auch nicht.
Es gehört mittlerweile zur Routine, dass Personaler zumindest mal kurz den Namen eines Bewerbers in Google eingeben. Damit hätte Fabian nur sehr geringe Chancen auf eine reguläre Festanstellung bei einem seriösen Unternehmen in seinem Fachbereich.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 09:04
@lilalotti

schrieb:

Einer seiner Bekannten hatte geschrieben, dass er bei den Eltern auf einem Besuch war. Daraus schließe ich, dass er noch anderswo gelebt hat und auch dort weitere Bekleidung gelagert hatte.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Meine Vermutung zur Wohnsituation von Fabian Fellenstein ist folgende:

Seine Wohnunterkunft an seinem Studienort Freiberg, wird er nach Beendigung seines Studiums aufgelöst haben.

Der "Besuch", bei seinen Eltern war unumgänglich, da er nach dem Auflösen seiner Studentenbude über keine andere Wohnmöglichkeit verfügte. Da ja sowieso der Arbeitsantritt, verbunden mit einer örtlichen Präsenz in Essen, kurz bevorstand, lohnte es nicht mehr, in seiner Heimat eine Wohnung, oder ein Zimmer zu mieten.

In Essen hätte er sich dann wohl, nach einigen Wochen als Pensionsgast nach einer geeigneten Wohnmöglichkeit umgeschaut.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 11:42
@KonradTönz
KonradTönz1 schrieb:jeder Arbeitgeber kann mit einer kurzen googlerecherche feststellen, dass Fabian Fellenstein in Deutschland vermisst wird. Fabian würde also nur mit Glück an eine normale Festanstellung herankommen können.
Wenn der Ausstieg z.B. geplant war, hat er sich schon lange im Vorfeld irgendwo bewerben können. Googlerecherchen sind meines Erachtens nicht der seriöseste Weg, einen potenziellen Arbeitnehmer zu "checken". Und wenn Florian als vermisst erkannt worden wäre, dann hat er noch lange kein Verbrechen begangen. Er gilt dann eben nur als vermisst. Und als erwachsener Mensch hat er das Recht, ohne sich bei Mami und Papi oder der Polizei abmelden zu müssen, unterzutauchen. Wieso sollte ihm jemand deshalb eine Festanstellung verwehren?


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 12:00
JuliaDurant schrieb:Wieso sollte ihm jemand deshalb eine Festanstellung verwehren?
Wieso sollte man jemanden mit einem solchen Background einstellen???

Das was du schreibst klingt ja, als gäbe es ein Grundrecht auf Anstellung bei einer frei wähbaren Firma. Ein Unternehmen muss aber niemanden anstellen und ein Kandidat der irgendwo eine Großfahndung ausgelöst hat, würde mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer seriösen Firma noch nicht einmal zum Vorstellungsgespräch eingeladen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 12:05
@hacki79
hacki79 schrieb:Dann müsste er aber seine Unterlagen zum Abschluss dabei haben. Und das sollte die Familie wissen, ob solche Dokumente noch vorhanden sind.
Da geb ich dir Recht. Die Originale sollte er sicherheitshalber für ein solches Vorhaben dabei haben. Längerfristig könnten diese vielleicht doch einmal benötigt werden für Beglaubigungen oder für Bewilligungen durch die Ausländerbehörde. Er könnte aber Glück haben, dass er im Ausland ohne Originale durchkommt. Sie könnten ja verloren gegangen sein und es ist kein Problem, ein Duplikat von der Uni zu verlangen.
Es spricht aber wahrscheinlich nicht viel dafür, dass er das Abschlussdiplom oder den Master im Original bei sich trägt, wenn dann lag dies im Auto.

@salome26
salome26 schrieb:Bei mir wollte noch nie ein potentieller Arbeitgeber Originale sehen und wie viel Kopien ich von Abschlusszeugnissen gemacht habe weiß meine Familie auch nicht.
Bei mir auch noch nie.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 12:07
Was habt ihr denn immer mit dem Namen Florian?

Ich weiß, dass ihr euch nur verschreibt... Aber ich finde, es ist schon wichtig, dass man zumindest beim Namen bei den Fakten bleibt ;)


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 12:12
@Nursii
Nursii schrieb:Was habt ihr denn immer mit dem Namen Florian?
Entschuldige mich hiermit öffentlich dafür und stecke den Kopf in den Sand.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 12:12
@JuliaDurant
Quark.
Den Namen beim nächsten Mal richtig schreiben reicht völlig :D


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 12:29
@KonradTönz
KonradTönz1 schrieb:Wieso sollte man jemanden mit einem solchen Background einstellen???

Das was du schreibst klingt ja, als gäbe es ein Grundrecht auf Anstellung bei einer frei wähbaren Firma. Ein Unternehmen muss aber niemanden anstellen und ein Kandidat der irgendwo eine Großfahndung ausgelöst hat, würde mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer seriösen Firma noch nicht einmal zum Vorstellungsgespräch eingeladen.
Wieso "solcher Background"? Er wird doch nur vermisst. Er hat doch kein Verbrechen begangen.
Vielleicht hat er nur einen Streit mit den Eltern gehabt. Das kann man doch erklären. Um beim Beispiel Schweiz zu bleiben oder von mir aus auch in den Staaten wird das niemand weiter interessieren, vorallem nicht, wenn Fabian sehr gut abgeschlossen hat und eine Firma enorm an seiner Arbeitskraft interessiert ist. In dem Fall könnte doch auch der Arbeitgeber die Meldung machen, dass er wohlauf ist.

Sind natürlich nur Mutmassungen, die ich selbst nicht so recht glauben will.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 15:22
Vielleicht hatte er schlicht "keinen Bock " mehr. Vielleicht wollte er die Stelle in Essen gar nicht wirklich antreten, die Eltern legten ihm aber sowas nahe wie "du musst an deine Zukunft denken", "du musst dir was aufbauen"...und er hatte eigentlich Lust auf ein Jahr rum bummeln, nachdem es jahrelang nur Schule, Abschlüsse, Studium blabla gab.
Vielleicht hatte er tatsächlich vor, die Stelle anzutreten, ist dann aber "aufgewacht " und einen anderen Weg gewählt. Vielleicht ist ein Ausstieg auch ein bißchen Rache für empfundene Gängelung.
Das ist KEIN Vorwurf an die Eltern, die sicher nur das beste für ihr Kind wollen.
Wollten meine Eltern auch und trotzdem bin ich ab und zu mal abgehauen, wenn es mir zu eng wurde (zu meiner Oma 😉).
Für mich ist es ein denkbare Szenario.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 16:25
@Fyra
Genau an solch ein Szenario denk ich auch.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

11.01.2015 um 20:42
Mir ist aufgefallen, dass die Mütter von Lars Mittank und Fabian Fellenstein ganz unterschiedlich auf das Verschwinden ihrer Söhne reagieren/reagiert haben. Die Mutter von Lars reagierte sehr emotional. Sie wendete sich mehrfach an die Medien und es wurde glaube eine Suchgemeinschaft gegründet. Sie engagierte auch Privatdetektive, flog selber nach Varna. Ist euch etwas Vergleichbares im Fall Fabian bekannt?
Worin könnte das begründet liegen? Im Nord - Süd - Gefälle oder könnte es vielleicht andere Gründe geben?
Ich selbst hätte wahrscheinlich wie Frau Mittank reagiert.


melden
734 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.610 Beiträge