Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fabian Fellenstein vermisst

5.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Fellenstein, Fabian

Fabian Fellenstein vermisst

30.11.2014 um 23:13
dpx48 schrieb:Heute ist übrigens Fabians 27. Geburtstag. Dieser Tag muss für seine Eltern/Verwandtschaft/Bekannte besonders schwer sein...
Daran besteht kein Zweifel.

Ich gehe übrigens davon aus, dass die Polizei einen konkreten Ermittlungsansatz hat. Die Öffentlichkeit wird nur informiert und/oder befragt, wenn man sich davon einen Nutzen verspricht.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

30.11.2014 um 23:25
X-aEqUiTaS schrieb:
Ich gehe übrigens davon aus, dass die Polizei einen konkreten Ermittlungsansatz hat. Die Öffentlichkeit wird nur informiert und/oder befragt, wenn man sich davon einen Nutzen verspricht.
Das denke und hoffe ich auch. Ich komme aus der Gegend (wohne etwa 30 km vom Wohnort seiner Eltern entfernt) und auch hier gibt es keine neuen offiziellen Meldungen, die verbreitet wurden.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

30.11.2014 um 23:33
Diese absolute Mediensperre stimmt mich persönlich sehr nachdenklich.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

30.11.2014 um 23:45
Noch gestern wurde bekannt gegeben, dass es nichts neues gibt.
Eine Mediensperre kann ich nicht erkennen.
Soll jeden Tag eine Meldung rausgegeben werden, dass es keine neuen Erkenntnisse gibt?
Nebenbei ist auch, zumindest so gerade noch, der erste Adventssonntag, an dem Presse und Polizei sicher nicht voll besetzt sind.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

30.11.2014 um 23:56
@kodama
Ich habe auch nicht erwartet heute etwas zu lesen darüber. Immerhin ist die letzte Meldung
Vom 17.11. das gestern geschrieben wurde die Polizei hätte auf Nachfrage nichts neues zu vermelden
Muss nicht zwingend heißen das es so ist. Vlt. Will man auch nichts vermelden.
Die Zeitungen schreiben in solchen Fällen eigentlich ständig ihre Updates, auch wenn es nichts neues gibt.
Nur hier nicht.
Bewerte doch bitte meinen post diesbezüglich nicht über.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

30.11.2014 um 23:57
Was ich an diesem Fall beinahe am Merkwürdigsten finde ist die Tatsache, dass er am Montag aufbrach in eine neue Stadt, zu einer neuen Arbeitsstelle, und erst am FREITAG kam man auf den Gedanken, ihn vermisst zu melden. Die Polizei wird schon wissen, in welche Richtung sie ermitteln soll, aber ein bisschen komisch finde ich das schon. Es scheint ja nicht mal Zeugen dafür gegeben zu haben, dass er wirklich um 3h aufgebrochen ist.
Egal wie erwachsen jemand ist, aber wenn ein Familienangehöriger von mir in eine fremde Stadt zieht und dort eine neue Arbeitsstelle antritt, ein "neues Leben" sich aufbaut, dann rufe ich noch am selben Abend an und frage, wie es denn so gelaufen ist. Und spätestens wenn ich am nächsten Tag immer noch nichts gehört habe, würde ich bei der Arbeitsstelle und/oder beim Vermieter o.ä. nachfragen. Und dann zur Polizei. Was für "Recherchen" hat die Familie da durchgeführt? Gerade wenn jemand so zuverlässig war wie FF beschrieben wird, dann warte ich doch nicht 5 Tage, bis ich zur Polizei gehe?


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:02
@Emmylou
Die Stadt war für ihn nicht neu (er hatte dort ja schon während seiner Diplomarbeit gewohnt) und auch die Firma war für ihn nicht neu (er hatte dort schon die Diplomarbeit geschrieben). Von daher kann es schon sein, dass die Eltern nicht gleich am ersten Tag ohne einen Anruf o. ä. an ein Verschwinden von FF denken.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:06
@dpx48 Ja, dass er da schon mal gearbeitet hatte, hab ich gelesen hier im Thread. Dennoch war das ja mit einem Umzug verbunden, offenbar auch die erste "größere" Stelle nach dem Studium? Also schien mir schon ein größerer Umschwung in sienem Leben zu sein. Familienstrukturen sind überall anders, aber jemanden erst nach 5 Tagen vermisst zu melden, nachdem offenbar ja auch länger versucht wurde, ihn zu kontaktieren, also mich befremdet das.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:07
@Emmylou
Erstmal willkommen hier im Thread..
Ja du schreibst es. Es ist schon verwunderlich das man so lange wartet.
Auch wenn du @dpx48 da anderer Meinung bist. Ich als Familienvater
Sehe das etwas anders. Der Kontakt zu den Kindern ist und bleibt ständig vorhanden
Gerade dann wenn sie wie hier der Fall etwas neues anfangen.
Das Einzigewas wir nicht wissen, inwieweit wurde die Polizei in die suchmassnahmen
Einbezogen, eher er offiziell für vermisst erklärt wurde.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:10
Emmylou schrieb:also mich befremdet das.
Das geht bestimmt einigen so, aber sicherlich nicht allen.

Was etwas "komisch" wirkt ist, dass Fabian's Auto vermutlich am 6.11. abgestellt wurde und die Vermisstenmeldung einen Tag später, am 7.11. erfolgte. Aber das kann schlichtweg Zufall sein.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:11
@keintäter Herzlichen Dank für das Willkommen (ich hab hier im Forum keinen Vorstellungsthread o.ä. gefunden wie es manchmal üblich ist und hoffe, das ist OK dass ich einfach losgleget habe ;-))

Ob ich mir direkt am 1. Tag Sorgen gemacht hätte, hängt von der jeweiligen Person ab, aber 5 Tage erscheinen mir schon lang. Zumal die Polizei ja ganz andere Mittel für Personensuchen hat.
Der Website der Polizei Bayern entnehme ich folgendes: "Nachdem eigene Recherchen zu keinem Ergebnis führten, hatten sich die Angehörigen daraufhin am Freitag bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt/Saale gemeldet." Der 3.11. war ein Montag, das heißt 5 Tage nach dem Aufbruch nach Essen ist die Polizei eingeschaltet worden. Ich finde das ist ein langer Zeitraum, und ohne Vorwürfe machen zu wollen, mich macht sowas erstmal stutzig.

Ich finde es auch egal, ob er da schon mal gearbeitet hat oder nicht. Ich verabschiede mich heute noch von Freunden und Familie, die ich übers Wochenende besucht habe mit "Melde dich mal kurz, wenn du angekommen bist", wenn ich dann wieder nach Hause fahre bzw umgekehrt


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:21
Es hat sicher Suchmassnahmen gegeben seitens der Eltern. Zumindestens werden sie überall
Versucht haben in telefonisch zu erreichen, bzw. Freunde und Verwandte abtelefoniert haben.
Aber seien wir mal realistisch... Was tut man in solch einem Fall? Klar der einfachste Weg ist und bleibt die
Hilfe der Polizei in Anspruch zu nehmen. Nur gibt es rechtliche vorgaben wie dann vorgegangen wird, die hier wohl jeder kennt. Da ist es nicht so verwunderlich das das ganze erst nach 5 Tagen offiziell gemacht wird.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:24
Wieso nach 5 Tagen offiziell gemacht? Aus dem Text auf der Website der Polizei geht für mich eindeutig hervor, dass die erst nach 5 Tagen überhaupt an die Polizei herangetreten sind.
Ich will da jetzt auch nicht allzu sehr drauf herumreiten, aber das ist neben des Auffindeortes/Zeitpunkt des Wagens für mich persönlich das, was ich an diesem Fall ein wenig befremdlich finde.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:24
Es ist in der Tat merkwürdig, dass so lange mit einer Vermisstenanzeige gewartet wurde.
Dass F.F. zuvor bei seinen Eltern nächtigte lässt allerdings normale Familienverhältnisse vermuten.
Warum wurde so lange gewartet?
Eine Straftat zu Ungunsten von F.F. mit familiärem Hintergrund schließe ich aus. Eltern tun ihren erwachsenen Söhnen erfahrungsgemäß nur höchst selten etwas an.
Da wäre es schon wahrscheinlicher, dass die Eltern sich zwar sorgten, aber ihren Sohn durch Einschalten der Polizei nicht in Schwierigkeiten bringen wollten, warum auch immer.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:28
Hm OK, das "nicht in Schwierigkeiten bringen wollen" leuchtet irgendwie auch wieder ein, wenn man so drüber nachdenkt. Gerade weil es eigentlich den oberflächlichen Anschein hatte, dass hier ein gutes Verhältnis vorliegt (Sohn übernachtet/wohnt bei den Eltern, er wird als zuverlässig beschrieben, was die Eltern nicht wüssten, hätten sie keinen guten Kontakt zum Sohn), fand ich es einfach sehr ungewöhnlich, dass man erstmal seelenruhig 5 Tage lang rumtelefoniert und dann zur Polizei geht.
Wer weiß, was man hätte rausbekommen können, wenn man schon am Tag nachdem Kontaktabbruch beispielsweise das Auto zur Fahndung ausgeschrieben hätte usw.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:34
Ich bin auch neu hier im Thema, daher erstmal Hallo. :)

Ich finde es müßig, nun auf diesen vermeintlichen fünf Tagen rumzuhacken. Er ist erwachsen, hat studiert. Nicht alle Familien leben ihr Leben gleich und nur, weil man nicht direkt am Dienstag eine Vermisstenmeldung aufgibt, heißt das ja nicht, dass da etwas nicht stimmt oder zu wenig Interesse am Kind besteht.

Außerdem sehe ich die fünf Tage relativ. Am Montag wäre er direkt nach der nächtlichen Fahrt bei der Arbeit gewesen. Abends richtet man sich erstmal einigermaßen ein und vielleicht denkt man sich, es ist wohl einfach spät geworden und er braucht Schlaf. Dienstag tagsüber wieder Arbeit, also erwartet man keinen Anruf. Abends wird man vielleicht zum ersten Mal unruhiger und nimmt sich vor, am Mittwoch mal im Bekanntenkreis zu horchen, ob jemand was gehört hat. Mittwoch forscht man also selbstständig, denkt sich, dass man mal den Arbeitgeber kontaktiert... Wenn es da schon nach 16/17 Uhr ist, wird man nicht erfolgreich sein, also plant man das für Donnerstag. Die Erkenntnisse von Donnerstag sind dann so beunruhigend, dass man sich vornimmt, direkt am Freitagmorgen die Polizei aufzusuchen.

So oder so ähnlich würde ich es wohl machen, wenn mein auf die 30 zugehender Sohn mal ein paar Tage nichts von sich hören ließe und etwas Ungewöhnliches kann ich daran nicht finden. Ich gehe auch davon aus, dass die Eltern einen eigenen Tagesablauf haben, berufstätig sind etc. - das muss man ja auch nebenbei erledigen und auch wenn man beunruhigt ist, schiebt man das wahrscheinlich erstmal etwas beiseite.

PS: Am Dienstag hätte keine Polizeidienststelle den Wagen zur Fahndung ausgeschrieben. Warum auch? Weil ein 27-jähriger sich nicht bei Mami gemeldet hat?


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:39
Oktober schrieb:PS: Am Dienstag hätte keine Polizeidienststelle den Wagen zur Fahndung ausgeschrieben. Warum auch? Weil ein 27-jähriger sich nicht bei Mami gemeldet hat?
Nein, aber eventuell weil er zusätzlich dazu auch nicht an seiner neuen Arbeitsstelle erschienen ist und dies ja nun schon eher ungewöhnlich ist.

Und immerhin hat er ja trotz seiner fast 30 Jahre auch noch bei Mami übernachtet. Da hätte ich schon erwartet, dass man abends eventuell mal kurz durchruft. Und ich persönlich kenne keine Firma. bei der um 16 Uhr niemand mehr erreichbar ist (vom Finanzamt eventuell mal abgesehen) ;-)


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:44
Mein Mann übernachtet auch mal bei seiner Mami, wenn er beruflich in seiner Heimat ist. Trotzdem meldet er sich nicht bei ihr an und ab. ;)

Wie auch immer: Ich habe den Eindruck, dass du dir schwer vorstellen kannst, dass es neben deiner eigenen Normalität noch viele andere geben kann und nicht das, was du nicht kennst, automatisch komisch und auffällig ist.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:46
Emmylou schrieb:Und immerhin hat er ja trotz seiner fast 30 Jahre auch noch bei Mami übernachtet.
So viel ich weiss, hatte er eine Wohnung in Freiberg u. verbrachte einige Tage bei seinen Eltern, von wo aus er auch gestartet ist.
Der Arbeitgeber versuchte ihn auf dem Handy zu erreichen u. nachdem dies fehlschlug erfuhr er über Umwege die Daten der Eltern.

Ich verstehe gerade nicht, weshalb nun die Eltern kritisiert werden. Die Angehörigen haben nicht nur herumtelefoniert, wie aus Posts von Bekannten zu lesen war, sondern auch aktiv gesucht.
Sie machen derzeit sicher genug mit...


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

01.12.2014 um 00:55
Oktober schrieb:Wie auch immer: Ich habe den Eindruck, dass du dir schwer vorstellen kannst, dass es neben deiner eigenen Normalität noch viele andere geben kann und nicht das, was du nicht kennst, automatisch komisch und auffällig ist.
Ich kann mir so einiges vorstellen. Genau deswegen verstehe ich ja nicht so richtig, wieso jemand, der als zuverlässig beschrieben wird (da höre ich schon heraus, dass man ein gewisses engeres Kontakthalten gewohnt war) erst nach 5 Tagen vermisst gemeldet wird bzw wieso das eher nicht aufgefallen sein könnte.


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt