Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.352 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.07.2021 um 20:21
Eventuell hat der Täter Inga auch abgelegt in der Annahme, dass sie nicht mehr lebt und sie hat sich noch einmal aufgebäumt und gerufen. Alles wie immer sehr theoretisch aber was bleibt uns anderes übrig.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.07.2021 um 20:29
Mal eine Frage an alle. Wir diskutieren hier ja schon ewig und drei Tage und alles wälzt sich immer wieder um aber Neues kommt natürlich dabei nicht heraus (wie auch). Daher die Frage. Was kann man aus eurer Sicht jetzt noch tun, um zu mehr Informationen zu kommen bzw. dem Fall eine neue Richtung zu geben?

Mir ist bewusst, dass wir hier nicht das Recht haben irgendwas zu fordern aber es würde mich einfach interessieren wie ihr den aktuellen Stand einschätzt und warum ihr denkt, dass der Fall aus welchen Gründen nicht vorankommt. Und welche Handlungen durchgeführt werden müssten diese von euch vermuteten Umstände zu ändern?!

Ich fange mal an. Ich denke, dass der Fall seit mittlerweile 6 Jahren nichts Neues bringt. Es gibt auch keine Informationen oder öffentlich erkennbare Aktionen der Polizei. Aus meiner Sicht hat man nichts mehr zu verlieren und sollte den Fall transparenter nach außen kommunizieren. Aktuelle Ermittlungsstände, in welche Richtungen wird ermittelt, etc. Man sollte die Fähigkeit der Öffentlichkeit nicht unterschätzen entscheidende Beiträge zu leisten. Weiterhin sollte man in Form von einer Dokumentation die aktuellen Erkenntnisse und den tatsächlichen Ablauf an dem Abend darstellen.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

24.07.2021 um 21:13
Zitat von Peoplevs....Peoplevs.... schrieb:Daher die Frage. Was kann man aus eurer Sicht jetzt noch tun, um zu mehr Informationen zu kommen bzw. dem Fall eine neue Richtung zu geben?
Ich denke, dass im Hintergrund schon noch mehr ermittlungstechnisch läuft, als von uns befürchtet wird. ZB der Verdächtige im Fall Maddie McCann, dann der Anwalt des Vaters mit der Aussage des Geistlichen, Inga lebe noch.
Die merkwürdige Aktion mit den Hunden damals an der Autobahn, als es pressewirksame Sperrungen gab.
Ich glaube, man ist an einem (Kreis von) Verdächtigen dran.
Mehr Infos kann man sicher nicht rausgeben, um die Ermittlungen nicht zu gefährden.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

25.07.2021 um 10:21
Zitat von Peoplevs....Peoplevs.... schrieb:Aus meiner Sicht hat man nichts mehr zu verlieren und sollte den Fall transparenter nach außen kommunizieren.
so sehe ich es auch. In auflagenstarke Medien, .Bild-Zeitung, evtl. noch einmal Aktenzeichen XY.
Alles noch mal versuchen, damit der Fall , vor allem Inga , nicht in Vergessenheit gerät.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

25.07.2021 um 13:28
Zitat von Glucke2Glucke2 schrieb:Die merkwürdige Aktion mit den Hunden damals an der Autobahn, als es pressewirksame Sperrungen gab.
Die fand ich auch schräg. Kann eigentlich nur öffentlichwirksames Getrommele gewesen sein, un den/die Täter unter Druck zu setzen und zu unüberlegten Handlungen zu drängen. Um die Fähigkeiten von Mantrailern gibt es zahlreiche Legenden...


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

25.07.2021 um 17:49
Quelle:
Zitat von PhischPhisch schrieb:Die merkwürdige Aktion mit den Hunden damals an der Autobahn, als es pressewirksame Sperrungen gab.
Die fand ich auch schräg.
Hier die Meinung eines Polizisten zur o.a. Suche:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-inga-polizist-nennt-spezialhund-suchaktion-unserioes-a-1042895.html

Falls man seitens der Ermittler mit dieser dubiosen Aktion hatte wirklich Druck auf den/die Täter ausüben wollen, wurde der mit dem SPON-Artikel allerdings wieder abgebaut. Im übrigen hatte ich damals allerdings den Eindruck, dass es sich dabei lediglich um einen Akt der Verzweiflung gehandelt hatte (wir wissen nicht mehr weiter, aber wir tun so, als ob wir einen Plan hätten).


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

25.07.2021 um 22:10
Hier in dem Thread wurde sehr weit vorn auch mal erwähnt, das Mitglieder des Blauen Kreuzes zur Zeit Ingas Verschwindens auf dem Wilhelmshof zu Gast waren. Diese kamen wohl aus dem Gebiet Berlin/Brandenburg.
Ob das vielleicht zu der Aktion mit den Hunden an der Autobahn geführt hat? Man weiß es nicht.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.07.2021 um 08:32
@morgenstern123

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Ermittler die damals Anwesenden nach und nach durchleuchtet haben und vielleicht mit der Mantrailer Spur Druck auf einen der Blaukreuz Mitarbeiter ausüben wollten, falls der gerade irgendwie im Fokus stand.

In meiner Vorstellung ist Inga nicht von einem ortsfremden Täter entführt worden. Dafür liegt der Hof zu sehr im Nirgendwo. Der Täter wird m.M.n einen ganz klaren Bezug zum Wilhelmshof haben. Ich gehe davon aus, dass die Tat nicht geplant war, da dafür zu viele zufällige, nicht im Vorhinein absehbare Dinge geschehen sind. Dass die Familie noch zum Abendbrot bleibt, dass sich Inga mit den anderen Kindern wohl verzankt hat und dass sie für eine kurze Zeit unbeobachtet abseits der anderen Menschen war, war so doch für ein geplantes Vorgehen eines Täters garnicht realistisch absehbar. Zudem hätte er ja dann irgendwo auf diesen einen Augenblick lauern müssen und wäre Gefahr gelaufen gesehen zu werden.

Ich vermute der Täter hat hier eher im Affekt zugeschlagen, weil ihn etwas getriggert hat und einfach gerade die Möglichkeit bestand und günstig war.
Womöglich entstand der Tatvorsatz erst nachdem er Inga ansprach und vom geplanten Weg zum Getränkeholen abbrachte, um wiederrum ihre Hilfe einzufordern, um z.B. etwas aus dem Auto aus- oder Einzuräumen oder etwas in den Spieleverschlag zu verstauen. Am Nachmittag des Verschwindens fand ein Fußballspiel statt, bei dem wohl auch einige Angestellte teilnahmen und dem Inga, als Zuschauerin beiwohnte und dort auch zumindest dem Leiter der Einrichtung auffiel. Soweit ich es richtig in Erinnerung habe sprach er davon, dass sie dort ganz vergnügt mit Pusteblumen spielte. (Falls ich mich hier irre, könnt ihr mich gerne berichtigen)
Es könnte sein, dass die Tore, Tornetze oder der Fußball noch weggeräumt werden musste und Inga hier dem Täter helfen wollte.

Ich gehe davon aus, dass Inga bei einem komplett fremden Täter vielleicht misstrauisch gewesen wäre, was die Sache für den Kriminellen schwerer, bis unmöglich gemacht hätte aber wenn sie ihn zumindest schon vom Sehen kannte und denjenigen wahrscheinlich sogar in Verbindung mit ihren Eltern bringen konnte, da dieser mit den Eltern sprach, lachte, etc. wird sie ihm wohlwollend wahrgenommen haben und hilfsbereit gewesen sein. Das würde dem Täter dann auch eine Art Sicherheit gewährleisten, da selbst, wenn jemand die Beiden dann doch noch treffen sollte, nichts darauf hinweisen würde, dass hier etwas faul wäre.
Stellt es euch einmal selber vor: Ihr seid bei Freunden in einer Einrichtung zu Gast, verliert euer Kind kurz aus den Augen und findet es dann etwas Abseits am Auto eines z.B. Mitarbeiters der Einrichtung, der euch aber bekannt ist, der vielleicht sogar eine Autorität dort ist wieder und rennt dort hin, weil euch verständlicherweise mulmig zumute ist.
Was wollt ihr denn da groß sagen? Sofern derjenige das Kind nicht mit Gewalt zum Auto gezerrt hat, ist die Situation unverfänglich und der beinahe Täter redet sich ganz locker raus. Die einzige wirkliche Gefahr für den Täter, war, dass er mit Inga gesehen worden wäre aber nicht angesprochen worden wäre. Wenn er sich hier ausreichend sicher war, dass dies nicht so war und sein Trieb stärker als die Angst war, ist er einfach mitsamt Inga unbemerkt vom Hof gefahren.

Da ich davon ausgehe, dass die Suchtkranken u. psychisch Kranken keine Fahrzeuge zur Verfügung hatten und die Bewohner auch so ein ziemlich durchgetakteten Tagesablauf (Abendmesse, etc.) hatten und zu festen Zeiten an bekannten Orten verweilen, bleiben hier nicht soviele Leute übrig. Lieferanten, Boten, usw. sind abends ja auch nicht mehr unterwegs und dann bleiben ja eigentlich nur noch Leute vom Hof, die Feierabend gemacht haben und auf dem Weg nach Hause waren, oder?

Nun stellen sich für mich die folgenden Fragen:

Auf wie viele Leute trifft dies zu?

Hatte einer dieser Personen vor dem Verschwinden Kontakt zu Inga u. oder zu den Eltern?

Die Polizei, bzw. auch die Leute vom Hof werden sicherlich rumtelefoniert haben, um diese Leute an die Strippe zu bekommen. Waren alle erreichbar?

Wo wohnten diese Personen und mit wem? Falls jemand Familie oder eine Frau hat, könnten die ja eine Zeitangabe machen, wann derjenige Daheim angekommen ist.
Wenn derjenige Single war, wird es schwieriger. Gibt es Zeugen, die seine Anwesenheit daheim bezeugen können?
Kurz gesagt, wer von diesen Personen hat ein Alibi für die Tatrelevante Zeit und wer nicht?

Entschuldigt den halben Roman aber ich wollte nur einmal meine gesammelten Gedanken zum Fall niederschreiben.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

01.08.2021 um 21:41
Zitat von SherlockJamesSherlockJames schrieb am 27.07.2021:Nun stellen sich für mich die folgenden Fragen:

Auf wie viele Leute trifft dies zu?

Hatte einer dieser Personen vor dem Verschwinden Kontakt zu Inga u. oder zu den Eltern?
Das ist genau der. Er wird sich auch aus geschwiegen, keiner sagt was, keiner gibt mir Informationen heraus. Darauf warte ich schon seit Jahren, dass mal etwas ausgepackt wird...


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

01.08.2021 um 21:46
Zitat von SherlockJamesSherlockJames schrieb am 27.07.2021:In meiner Vorstellung ist Inga nicht von einem ortsfremden Täter entführt worden. Dafür liegt der Hof zu sehr im Nirgendwo. Der Täter wird m.M.n einen ganz klaren Bezug zum Wilhelmshof haben.
In meiner Vorstellung ist es ebenso.
Zitat von SherlockJamesSherlockJames schrieb am 27.07.2021:Dass die Familie noch zum Abendbrot bleibt, dass sich Inga mit den anderen Kindern wohl verzankt hat und dass sie für eine kurze Zeit unbeobachtet abseits der anderen Menschen war, war so doch für ein geplantes Vorgehen eines Täters garnicht realistisch absehbar.
Das sich Kinder mal „verzanken“ ist doch eher das normale als Das alles prima läuft. So sind Kinder nun einmal. Aber sie vertragen sich auch recht schnell wieder.
Aber krass dass sie wirklich nur auf diesem Wilhelms hof, auf diesem nirgendwo nur kurz unbeaufsichtigt war und für immer verschwunden ist.
Wenn man überlegt, wie viel wahrscheinlicher ist es dass Kinder auf einem öffentlichen Spielplatz sind, wie oft sind sie dort 5 Minuten unbeaufsichtigt, weil Eltern sich intensiv unterhalten. Oder sonst wo. Ich hätte diesen abgelegenen, im Nichts liegenden Wilhelmshof als total unkritisch angesehen für ein Kind.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

01.08.2021 um 22:27
@Heribert
Wieviel Leute waren eigentlich zum Zeitpunkt des verschwinden von Inga auf diesen Wilhelmshof ?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

01.08.2021 um 22:49
Ob man das wirklich genau ermitteln konnte? Es gab an diesem Tag ein Fußballspiel (also vielleicht auch zufällige Zuschauer) und Besucher des Blauen Kreuzes. Auf jeden Fall gab es mehr Besucher als sonst, würde ich meinen. Ob darin, die Ursache der (mutmaßlichen) Entführung und/oder Tötung (?) zu suchen ist?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

01.08.2021 um 23:02
Zitat von RetsiemfohRetsiemfoh schrieb:Wieviel Leute waren eigentlich zum Zeitpunkt des verschwinden von Inga auf diesen Wilhelmshof ?
Da werden schon recht viele Menschen gewesen sein. Auf der Homepage vom Wilhelmshof kann man nachlesen, dass alleine 60 Menschen mit Behinderung dort leben. Dazu kommen die Suchterkrankten, wie viele das sind ist der Homepage nicht zu entnehmen. Das diensthabende Personal und Personal, dass dort (teilweise mit Familien) auch wohnhaft ist, war auch anwesend. Dann am Wochenende vermutlich einige Besucher, sowie mögliche Bewohner des Gästehauses.

Das werden deutlich mehr als 100 Menschen gewesen sein.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

02.08.2021 um 08:31
Zitat von HeribertHeribert schrieb:keiner gibt mir Informationen heraus.
@Heribert
Das verstehe ich nicht. Wie kommst du zu der Einstellung, dass dir jemand Informationen über den Fall geben sollte?

Erwartest du, dass die Polizei irgendwelchen Forumsteilnehmern die Ermittlungsakten zur Verfügung stellt, damit diese Hobbydetektiv spielen können?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

02.08.2021 um 09:48
Zitat von KatzenfrauKatzenfrau schrieb:Das werden deutlich mehr als 100 Menschen gewesen sein.
--------------------------------------------------
Darüber hinaus wurden über 100 Personen, die sich zum Zeitpunkt des Verschwindens in Wilhelmshof aufhielten, befragt
Quelle:
https://www.sachsen-anhalt.de/bs/pressemitteilungen/pressemitteilung-details/?no_cache=1&tx_tsarssinclude_pi1%5Buid%5D=65158&tx_tsarssinclude_pi1%5Baction%5D=single&tx_tsarssinclude_pi1%5Bcontroller%5D=Static&cHash=c2982b9ad4d58aa9524c79724b34d941

2015 dann wohl wie 2014 131 Personen gesamt.
Dazu gehören dann natürlich auch alle Kinder von Mitarbeitern usw.

Einwohnerentwicklung
Jahr Einwohner
1840 9[6]
1871 19[14]
2013 123[15]
Jahr Einwohner
2014 131[15]
2018 120[2]
2019 119[2]

Quelle: Wikipedia: Wilhelmshof (Stendal)


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

02.08.2021 um 10:19
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:2015 dann wohl wie 2014 131 Personen gesamt.
Dazu gehören dann natürlich auch alle Kinder von Mitarbeitern usw.
Danke für deine Recherche. Zu den 131 Einwohnern kommen noch die Mitarbeiter hinzu, die Dienst hatten aber außerhalb leben, sowie vermutlich einige von den Suchterkrankten. Ich vermute, dass der Wilhelmshof für die meisten Patienten aus der Suchtabteilung nicht der Wohnsitz ist und sie somit auch nicht als Einwohner zählen, das ist aber nur meine Einschätzung.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

02.08.2021 um 10:40
@morgenstern123
@Katzenfrau
@musikengel

Danke für die Info. Waren ja doch mehr als ich dachte. Aber irgendjemand muß doch Inga schon im Auge gehabt haben. Das fällt einem ja nicht von jetzt auf gleich ein sich das Kind zu schnappen, nur weil die Gelegenheit grad günstig ist. Leider hat es dann genau diese gegeben. Da muß doch plötzlich eine Person für einige Zeit abwesend gewesen sein. Hat das keiner bemerkt ?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

02.08.2021 um 11:50
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb am 22.03.2021:In einem Artikel vom 06.05.15 stand: Die Polizei sprach mit 90 Personen, die sich auf dem Hof aufgehalten hatten.*
Leiter Arnold sagte am 05.05.15: 24 Suchtkranke + 60 Behinderte + {73} Mitarbeiter, von denen 30 teils mit Familien auf dem Hof wohnen.*
+ x Besucher, auch anderer Mitarbeiterfamilien?
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb am 17.05.2020:* 84 Bewohner, 6+8 Personen aus Ingas Umfeld, der Leiter, 30 +/- x Mitarbeiterfamilien, x diensthabende Mitarbeiter/Betreuer, vllt von ausserhalb
*Unklar dabei ist, ob man sich mit allen Bewohnern verständigen kann. Ob alle anwesend waren oder manche übers WE nach Hause geholt werden. Ob Mitarbeiterfamilien Besuch hatten bzw. im Urlaub oder sonstwie abwesend waren.
Dazu käme noch die Gästegruppe vom Blauen Kreuz, wobei über deren genaue An- und Abreisezeit nichts bekannt ist.
Wenn die Polizei sagt, mit 90 Personen gesprochen, könnte das bedeuten, dass nicht alle Anwesenden vernehmbar waren (Behinderte, Kinder) bzw noch nicht alle (Besucher, Gäste) erreicht wurden.

Es heisst, die Abgelegenheit des WH würde Fremde (fast) ausschliessen. Aber so, wie Gehrickes "fremd" waren, könnten sich auch Freunde anderer Mitarbeiter(familien) zu einem abendlichen Besuch entschlossen haben, denen das Gelände von früheren Besuchen nicht fremd war.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

02.08.2021 um 12:19
Die Hundespur ergibt leider keinen Sinn.

Gibt es nicht doch die Möglichkeit, dass Inga sich im Wald verlief bzw. von Anwesenden auf dem Gelände sogar dort hineingeschickt wurde? Irgendwann schlief sie erschöpft ein, nachdem sie Angst hatte, in der Dunkelheit nach ihrem Vater zu rufen. Erst im Morgen wurde ihr Rufen vom Jäger gehört.

Es kann kein Zufall sein, dass genau in dieser Nacht, als ein Kind in der Nähe verschwand, ein Jäger, der das nicht wusste, die Polizei informierte.

Es würde auch heute noch Sinn machen, den Mann nochmals auf dem Jägerstand zu platzieren und ein Kind in verschiedenen Entfernungen nochmals laut "Papa" rufen zu lassen. Dann könnte man eingrenzen, bis zu welcher Entfernung die Rufe zu hören gewesen sein müssten und die entsprechende Umgebung um den Jägerstand nochmals absuchen.

Wenn das nicht gemacht wurde, müssten die EBs mMn Erkenntnisse haben, dass 100-%ig etwas anderes passiert ist.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

02.08.2021 um 12:24
@Retsiemfoh
@Kuno426
@Katzenfrau
@musikengel

Anfang Mai fand auf dem Wilhelmshof immer das Wiedersehensfest statt für ehemalige Bewohner. Dies stand so auf der alten Web Site, die nicht mehr verfügbar ist. Ob das nun an jenem Wochenende auch so war, konnten wir niemals in Erfahrung bringen. Eigentlich würde sich ein Wochenende mit einem Feiertag davor anbieten. Außerdem war Anfang Mai.

Wenn dieses Fest stattfand, wären deutlich mehr Menschen auf dem Hof gewesen. Besucher der Bewohner dürften ebenfalls dort gewesen sein. Der landwirtschaftliche Betrieb dürfte ganz normal wie ein Wochentag weitergelaufen sein. Tiere müssen auch am Wochenende versorgt werden.

Wenn das Wiedersehensfest stattgefunden hat, stellt sich allerdings auch die Frage, ob die ehemaligen Kurgäste mit einem fahrbaren Untersatz oder dem Bus gekommen sind. Der letzte Bus fährt meines Wissens vor 18 Uhr.

Zu den üblicherweise auf dem Wilhelmshof lebenden Menschen kommen (a) Besucher, (b) Mitarbeiter, die nicht vor Ort wohnten, (c) Tagungsteilnehmer und ggf. Besucher und (d) Lieferanten, wobei man letztere meiner Meinung nach auf Pizzaboten o.ä. und Apotheken begrenzen kann.

Um 18 Uhr gab es Abendbrot für die Bewohner und die diensthabenden Mitarbeiter, ggf. auch für die Seminarteilnehmer, sofern sie sich nicht selbst versorgten oder sich Essen liefern ließen. Nicht ausschließen kann man allerdings Besucher, die sich die Beine vertreten haben, ein Zigarettchen geraucht haben und die Zeit nach dem Abendessen noch mit Feunden aus der Einrichtung verbringen wollten.

Es hieß immer, dass lediglich das Essen mit der Glocke angezeigt wird. Deswegen schließe ich aus, dass man irgendwann auf seinem Zimmer sein musste und das Licht ausgeschaltet wurde.


1x zitiertmelden