Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.647 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen, Aktenzeichen Xy, 2015, Stendal, Feuerholz, Fünfjährig

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

14.07.2019 um 13:56
@marlonc
sie direkt packen und zum Auto bringen dürfte nur ein paar Momente gedauert haben
dann müsste Inga aber in der Nähe der Besucherparkplätze gewesen sein, oder ?
wäre interessant zu wissen, wer denn überhaupt weiter auf das Gelände drauf fahren durfte ?
Mitarbeiter , Angehörige von Patienten, wer noch ?

ja da hast du Recht Schockmoment ist nicht zu unterschätzen.
marlonc schrieb:Insgesamt empfinde ich den Fall als extrem frustrierend und hoffe sehr, dass die EB einige Hinweise mehr haben, die irgendwann doch noch zum Täter führen könnten
ja geht mir auch so und ich hoffe sehr dass die Kleine noch lebt.


melden
Anzeige

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.08.2019 um 14:59
weil ich es grad in einem anderen Fall las...

den Jäger, der die Papa Papa Schreie hörte, hat man wohl gründlich überprüft?

ergebnislos, wie alle anderen auch denke ich mal...

dies ist ein mysteriöser und verstörender Fall...denke oft an Inga.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.08.2019 um 12:41
Ventil schrieb:dies ist ein mysteriöser und verstörender Fall...denke oft an Inga.
Das geht mir genauso :-( ich muss nahezu täglich an die kleine Inga denken...ich bin selbst Mutter einer 4-jährigen Tochter und wenn ich mich in die Lage der Eltern versetze, wird mir ganz anders. Der Gedanke, mein Kind hat Angst, erfährt wohlmöglich Leid durch einen Täter, das Kind selbst ruft nach den Eltern bzw. fragt sich warum ihr keiner zur Hilfe kommt.....oh Gott das ist alles so schrecklich :-(


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2019 um 00:16
MissRedford schrieb am 27.04.2017:Ich frage mich warum sich die ganze Zeit die Aussage, dass Inga im Wald mit anderen Kids Holz sammelte hielt und niemand dieses berichtigt hat.
Was ist wahr an dem Fall und was nicht? So würde nämlich vorsätzlich der Focus auf den Wald gelenkt. Jetzt auf einmal beim Wasserflaschen tragen bzw. beim helfen verschwunden..Nix mehr mit Holzsammeln..
Sollte da was vertuscht werden oder was? Wie kann sich diese Holzsammeln-Aussage zwei Jahre halten?
Der Focus wäre doch viel früher auch auf die Mitarbeiter, Bewohner, Besucher, Gäste gefallen ... So hat man Zeit verplempert.. da ist was faul und deshalb bin ich auch raus..
Das habe ich von Anfang an gedacht. Die im Wald Holz sammelnden Kinder klingen wie aus einem Grimmschen Märchen .....
Und zwei große (1,5 Liter?) Wasserflaschen trägt ein fünfjähriges Kind auch nicht ohne Mühe. Ohne dass sie rutschen, das Kind anhalten und evt. jemand helfen muss.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2019 um 00:19
palapa schrieb am 16.06.2019:Wurde nicht zwischenzeitlich klar, dass Inga NICHT beim Holz sammeln im Wald verschwunden ist? Es hieß doch, dass sie eine Trinkflasche zum Grillplatz getragen hat und dann plötzlich verschwunden war, oder? Deswegen finde ich das Video im Beitrag über mir etwas verwirrend.
Es war von "zwei großen Wasserflaschen" die Rede. Finde es komisch, dass ein fünfjähriges, zierliches Kind die mühelos tragen kann.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2019 um 00:26
Musikengel schrieb am 16.06.2019:im Video hieß es, dass die Familie von Inga "spontan" diesen Ausflug mit Freunden plante.
Also konnte keiner vorher wissen, dass Inga an diesem Tag an diesem Ort sein würde.
Stimmt. Da war es ja ein Zufall, dass der Grillplatz (weil er ja häufig von diversen Gruppen frequentiert wird) wie der Diakonieleiter sagte, an dem Tag gerade frei war.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2019 um 00:29
Lady.Sherlock schrieb:Es war von "zwei großen Wasserflaschen" die Rede. Finde es komisch, dass ein fünfjähriges, zierliches Kind die mühelos tragen kann.
Kann Sie nicht. Das ist der Moment der Ablenkung.

(Wer hat ihr die Flaschen überhaupt in die Hand gedrückt oder ihr den Auftrag gegeben mit anzupacken? Erfahrungsgemäß sind Kinder in dem Alter eher arbeitsscheu und wollen spielen und zugucken)

Jemand sieht wie sie sich abmüht PET Flaschen, ggf. in Plastikfolie verpackt und sagt: komm ich helfe dir. Oder komm mal mit, hier Hinten ist ein Korb/Tragetasche o.ä. - und Sie geht mit (in einen Nebenraum, Keller, Schuppen- und der Täter/Täterin hat leichtes Spiel.

Was würde denn für eine Frau als Täter sprechen?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2019 um 00:43
Heribert schrieb:Kann Sie nicht. Das ist der Moment der Ablenkung.

(Wer hat ihr die Flaschen überhaupt in die Hand gedrückt oder ihr den Auftrag gegeben mit anzupacken? Erfahrungsgemäß sind Kinder in dem Alter eher arbeitsscheu und wollen spielen und zugucken)

Jemand sieht wie sie sich abmüht PET Flaschen, ggf. in Plastikfolie verpackt und sagt: komm ich helfe dir. Oder komm mal mit, hier Hinten ist ein Korb/Tragetasche o.ä. - und Sie geht mit (in einen Nebenraum, Keller, Schuppen- und der Täter/Täterin hat leichtes Spiel.

Was würde denn für eine Frau als Täter sprechen?
Komisch finde ich, dass das Kind ja wohl von mehreren mit den Wasserflaschen gesehen wurde. (Die Eltern selbst erzählten das ja.) Normalerweise hätte dann doch jemand gesagt: "Warte mal! Toll, dass du hilfst! Aber zwei Flaschen sind zu schwer! Ich nehm' dir eine ab."
Noch komischer die Holz-sammel-Geschichte, vorher. (Wie in einem Grimmschen Märchen .....)
Meist sind die Täter männlich in einem solchen Fall - aber ich würde eine Frau auch nicht ausschließen. Da gebe ich dir recht.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2019 um 09:22
@Heribert
@Lady.Sherlock

Kinder wollen in dem Alter (noch !! - smile) gerne auch Mithelfen. Vielleicht hatte Inga keine Lust mehr auf die anderen Kinder, hatte Hunger ,wollte dass das Essen schneller fertig wird, wenn alle mithelfen geht es schneller ...
2 große Flaschen - kann bei einem Kind bedeuten, normale Wasserflaschen..(1 l) .die kleinen Flaschen sind die 0,5 l.Flaschen, und wenn die aus Plastik sind, kann eine 5-jährige , auch eine zierliche wie Inga, das locker tragen. Vor den Bauch / Brust gedrückt mit 2 Armen festgehalten, das ist locker zu schaffen.

Eine Frau hatte ich im Blickwinkel auf eine evtl. Entführung mal gedacht, da Kinder oft vor Männern Angst haben, eine Frau wirkt schnell vertrauenserweckender .
Im Gespräch mit dem stern schildern die Eltern detailliert, wie der Tag ablief. Jens-Uwe Gehricke hatte seine Tochter noch kurz vor ihrem Verschwinden auf dem Fußweg gesehen, der vom Haus der Freunde zum Grillplatz am Waldesrand führt. Inga trug zwei großen Wasserflaschen, sie wollte mithelfen bei den Vorbereitungen für ein Grillfest. Kurz darauf wurde sie noch einmal von zwei anderen Kindern beobachtet, als sie sich auf den Rückweg Richtung Haus machte. Das war gegen 18.30 Uhr. Was dann passierte, weiß bis heute niemand. Jens-Uwe Gehricke: "Bis zum Haus waren es nur 100 Meter. Aber dort kam sie nie an."
Quelle: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/vermisste-inga-gehricke--eltern-sprechen-im-stern-erstmals-ueber-schicksalssch...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2019 um 09:41
Korrektur im Stern-Interview steht deutlich 2 1,5 l Flaschen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2019 um 11:38
Letztlich kann man nur spekulieren. Einen Unfall schließe ich definitiv aus. Dann wäre Sie aufgefunden worden.
Das niemand etwas gesehen oder gehört hat bis jetzt - ist krass.

Entweder sie ist direkt in einem Auto abgepasst worden - oder in ein Gebäude rein und dann weg.

Aber das jemand so spurlos verschwinden kann....

Meint ihr das war eine spontane oder geplante Tatausführung?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2019 um 13:21
@Heribert
ich denke auch eher nicht an einen Unfall. Es sei denn jemand wollte den Unfall vertuschen. Allerdings ist sie ein Kind und man kann sich denken, dass ziemlich zeitnah nach ihr gesucht wird..und einen Unfall vertuschen ? warum ? jemand der evtl. gar nicht auf dem Hof sein dürfte ?
alles nur spekulativ.

ich tippe auch immer noch auf eine Entführung, also mit einem Auto abgepasst..
ihre Spuren waren ja überall verteilt, deswegen liefen wohl auch die Hunde kreuz und quer...

geplant, ?...wenn es eine spontane Grillfete war, konnte kein Außenstehender wissen, dass Inga an diesem Tag auf dem Hof sein würde..


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

31.08.2019 um 17:21
Heribert schrieb:Jemand sieht wie sie sich abmüht PET Flaschen, ggf. in Plastikfolie verpackt und sagt: komm ich helfe dir. Oder komm mal mit, hier Hinten ist ein Korb/Tragetasche o.ä. - und Sie geht mit (in einen Nebenraum, Keller, Schuppen- und der Täter/Täterin hat leichtes Spiel.
So kann es nicht gewesen sein.

Sie wurde von ihrem Vater gesehen (gegen 18 Uhr 30), wie sie zum Grillplatz ging und die Flaschen bei sich trug.

Dann wurde sie noch einmal von 2 Kindern gesehen, als sie sich wieder vom Grillplatz auf den Weg in Richtung Haus begeben hat. Auf dem Rückweg, dürfte sie die Flaschen nicht mehr dabei gehabt haben. Die standen jetzt, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, auf irgendeinem Tisch auf dem Grillplatz.



Da sie aber nicht mehr beim Haus ankam, muss sie auf dem Weg dorthin verschwunden sein.


Quelle dazu ist der Stern
Jens-Uwe Gehricke hatte seine Tochter noch kurz vor ihrem Verschwinden auf dem Fußweg gesehen, der vom Haus der Freunde zum Grillplatz am Waldesrand führt. Inga trug zwei großen Wasserflaschen, sie wollte mithelfen bei den Vorbereitungen für ein Grillfest. Kurz darauf wurde sie noch einmal von zwei anderen Kindern beobachtet, als sie sich auf den Rückweg Richtung Haus machte. Das war gegen 18.30 Uhr. Was dann passierte, weiß bis heute niemand. Jens-Uwe Gehricke: "Bis zum Haus waren es nur 100 Meter. Aber dort kam sie nie an."
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/vermisste-inga-gehricke--eltern-sprechen-im-stern-erstmals-ueber-schicksalssch...
Lady.Sherlock schrieb:Die im Wald Holz sammelnden Kinder klingen wie aus einem Grimmschen Märchen .....
Nein, das ist kein Märchen.

Während Inga wie oben beschrieben zwischen Haus und Grillplatz hin - und herging, war ein Teil der Kinder im Wald Holz sammeln. Laut Aktenzeichen Xy Spezial begannen sie damit gegen 18 Uhr.


Zitat:
Gemeinsam mit anderen Freunden wollte die Familie hier den Abend verbringen. Gegen 18 Uhr bereiten die Erwachsenen das Essen vor, währen die Kinder Feuerholz im nahegelegenen Wald sammeln.
Quelle:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.spezial-wo-ist-mein-kind-fall-inga-aktenzeichen-xy-bittet-um-hinweise.0c0941...




Meine Vermutung, warum die Ermittler so intensiv im Wald suchten, ist folgende:


Und man hat folgerichtig seitens der Ermittler vermutet, dass sich Inga diesen Kindern möglicherweise anschließen wollte und nicht zum Haus ging, sondern an einer Stelle in den Wald ging, wo sie diese vermutete. Dabei könnte sie sich an den Stimmen der anderen Kinder orientiert haben. Auch denkbar ist, dass sie eine falsche Einschätzung traf, wo die Stimmen denn nun herkommen. Sie könnte ein kleines Stück tiefer in den Wald gegangen sein, nur um festzustellen das die anderen Kinder dort nicht sind.

Dann wollte sie wieder aus dem Wald heraus und könnte fatalerweise die falsche Richtung eingeschlagen haben, so das sie noch tiefer in den Wald ging. Und bevor sie sich versah, war die Verbindung zum Wilhelmshof abgebrochen. Sie könnte mehrfach die Richtung gewechselt haben und wusste überhaupt nicht mehr, wo sie sich befand. So spielt sich ein klassisches "Verlaufen" ab.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

31.08.2019 um 17:27
Jedoch hat sich das ja dann nicht bewahrheitet. Aber du hast Recht, im ersten Moment würde jeder erstmal im angrenzenden Wald suchen und nicht gleich von einer Entführung bzw Verbrechen ausgehen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

31.08.2019 um 17:44
Ich bin jetzt evtl. nicht mehr ganz in den Details dieses Falles drin, also bitte um Entschuldigung, falls das bereits geklärt wurde, aber wurde 100 %ig sicher ausgeschlossen, dass Inga nicht evtl. auch im Gebäude des Wilhelmshofes selbst verschwunden sein könnte? Meiner Erinnerung nach, wurde das Gebäude selbst doch erst paar Tage nach ihrem Verschwinden von der Polizei durchsucht? Woher also die Gewissheit, dass in Inga nicht im Gebäude selbst verschwand, bzw. festgehalten wurde? Durch die Absuche des Waldes hätte so jemand, ja einigen zeitlichen Vorsprung, Inga ganz verschwinden zu lassen, gehabt.

Denn laut dem eingestellten Link des Stern Artikels, sagte der Vater von Inga ja, dass sich seine Tochter auf dem Rückweg zum Haus befand und dort letztmalig von zwei anderen Kindern gegen 18.30 Uhr gesehen wurde, aber im Haus nie angekommen sei, obwohl der Weg zurück zum Haus nur 100 Meter betrug.

Es stellt sich so dar, als sei Inga innerhalb dieser 100 Meter abgegriffen worden, oder jemandem zunächst freiwillig gefolgt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

31.08.2019 um 20:42
EDGARallanPOE schrieb:Und bevor sie sich versah, war die Verbindung zum Wilhelmshof abgebrochen. Sie könnte mehrfach die Richtung gewechselt haben und wusste überhaupt nicht mehr, wo sie sich befand. So spielt sich ein klassisches "Verlaufen" ab.
Ja, mögliche Variante. Aber der Wald hat sie nicht spurlos verschluckt
Dort ist intensiv mit Hundertschaft und Hunden gesucht worden.
Falls die Option Wald in Frage kommt, wo ist sie jetzt?!


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

31.08.2019 um 21:01
Auf den Gedanken Getränke zu holen wird sie nicht von selbst gekommen sein. Ich nehme an es hat sie jemand beauftragt. Diese Person müßte die Flaschen auch in Empfang genommen haben. Da könnte es nochmal zu einem Dialog gekommen sein. Etwa "Hol mir bitte noch..." oder "Du kannst jetzt spielen gehen" oder so in etwa.
Vielleicht ergäbe sich da ein Ansatz.


melden
Anzeige

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

01.09.2019 um 08:01
Rotmilan schrieb:aber wurde 100 %ig sicher ausgeschlossen, dass Inga nicht evtl. auch im Gebäude des Wilhelmshofes selbst verschwunden sein könnte? Meiner Erinnerung nach, wurde das Gebäude selbst doch erst paar Tage nach ihrem Verschwinden von der Polizei durchsucht? Woher also die Gewissheit, dass in Inga nicht im Gebäude selbst verschwand, bzw. festgehalten wurde? Durch die Absuche des Waldes hätte so jemand, ja einigen zeitlichen Vorsprung, Inga ganz verschwinden zu lassen, gehabt.
Inga hätte natürlich, nachdem sie den Grillplatz verlassen hat, aus Neugierde heraus andere Bereiche des Hofes erkunden können und dabei verunfallen können. Ich denke deshalb, dass noch am Abend des Verschwindens, parallell zur Suche in ersten Waldabschnitten auch der gesamte Hof nach ihr abgesucht wurde. Quasi der gesamte Bereich, der nicht hinter geschlossenen Türen lag. Auch wen das in Presseberichten, nicht explizit erwähnt wurde.


Die gründliche Suche, die du ansprichst und die erst Tage nach dem Verschwinden durchgeführt wurde, diente dann wohl dem Zweck Spuren eines (vertuschten ?) Unfalls, oder eines gewaltsamen Festhaltens innerhalb des Hofes, oder einer gewaltsamen Entführung vom Hof zu finden. Wie wir heute wissen......ergebnislos.
Heribert schrieb:Ja, mögliche Variante. Aber der Wald hat sie nicht spurlos verschluckt Dort ist intensiv mit Hundertschaft und Hunden gesucht worden. Falls die Option Wald in Frage kommt, wo ist sie jetzt?!
Ich teile deine Einschätzung. Die Suche war intensiv und umfassend. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich im Wald verirrt hat und dort an Entkräftung und Unterkühlung zu Tode kam, geht gegen Null. Im Suchgebiet wäre sie bei dem Aufgebot, nicht übersehen worden. Sollte sie aus dem Suchgebiet heraus gelaufen sein, was für sich genommen schon unwahrscheinlich ist, sollte man nach all den Jahren schon von einem Zufallsfund durch Waldspaziergänger oder Forstbedienstete ausgehen dürfen.
Fritz_D1 schrieb:Auf den Gedanken Getränke zu holen wird sie nicht von selbst gekommen sein. Ich nehme an es hat sie jemand beauftragt.
Aus eigener Lebenserfahrung, würde ich dem nicht vorbehaltlos zustimmen. Mir hat es als Kind immer großes Vergnügen bereitet, beim Auftragen der Speisen zu helfen. Ich bin den Rückweg immer im Laufschritt gegangen, damit ich "mehr" auftragen konnte als die anderen.

Als ich noch sehr jung war, kam es dabei auch zu "Unfällen". Übereifrig wie ich war, stand dann auch schon mal der Teller mit den Kartoffelschalen vom Kartoffelsalat, auf dem feierlich angerichteten Speisentisch.


Ich möchte auch noch mal die Altersstruktur der Kindergruppe in Erinnerung rufen. Inga war mit die Jüngste. Die ältesten der Gruppe waren, wenn ich mich recht erinnere so zwischen 12 und 14 Jahren alt. Und vor allem gegen Abend, gab es dann wohl auch Momente wo die "Älteren" auch mal kurze Zeit unter sich sein wollten. Wo man halt über Dinge spricht, bei denen man das "Nesthäkchen" nicht dabei haben möchte. Das soll jetzt aber bitte nicht als Vorlage, für moralische Kritik aufgefasst werden. Das ist gelebte soziale Realität. Wir haben das als Kinder so gemacht und alle Generationen nach uns, werden das genau so machen.

Auch in der Berichterstattung wurden diese "kleinen Spannungen", in der Kindergruppe an diesem Tag erwähnt.


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt