Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.777 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen, Aktenzeichen Xy, 2015, Stendal, Feuerholz, Fünfjährig

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 05:09
@EDGARallanPOE
EDGARallanPOE schrieb:Aber....

Wie positioniert sich dann ein solcher Täter/mehrere Täter um sein/ihr Vorhaben auszuführen ? Er muss bemüht sein, Sichtkontakt mit der Gruppe um Inga zu halten, um eben den Moment abzupassen, in dem sich Inga alleine vom Grillplatz zum Haus begibt. Für Personen, die nicht auf dem Wilhelnshof wohnen oder zur Belegschaft gehören, ist ein solches "Beschatten" der Gruppe nicht möglich, ohne aufzufallen.

Erschwerend kommt hinzu, dass zum Zeitpunkt des Verschwindens von Inga, dass Abendessen aufgetragen wurde. Schlagartig ist das gesamte Gelände leer. Die Gruppe um Inga bereitet das Grillen vor. Und in unmittelbarer Nähe, wuselt ein Fremder am Waldrand entlang, immer bemüht alles im Blick zu haben ?

Keiner der Erwachsenen und kein Kind/Jugendlicher sieht diese Person, nicht mal kurz aus dem Augenwinkel heraus ?

Das passt für mich nicht...
Für mich auch nicht, das es den Zufall innerhalb dieser Gruppe geben kann das jemand fremdes einfach ein Kind schnappen kann ohne das es auch nur einer mitbekommt lässt in meinem Kopf den Gedanken nicht los das jemand aus der Gruppe damit was zu tun haben könnte...

Ich meine, genau in dem Moment wo Inga verschwindet bemerkt niemand einen Fremden der dort nicht hingehört.
Irgendwie passt das doch alles nicht, kann doch sein das jemand aus der Gruppe als Helfer dafür fungierte, sei es zum Ablenken der Gruppe.


melden
Anzeige

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 05:19
kuposetsfire schrieb:Irgendwie passt das doch alles nicht, kann doch sein das jemand aus der Gruppe als Helfer dafür fungierte, sei es zum Ablenken der Gruppe.
Das halte ich für absolut ausgeschlossen. Alle erwachsenen Mitglieder der Gruppe ( 6 Personen ), waren freundschaftlich verbunden.

Wir sollten an dieser Stelle, die Diskussion auch nicht weiterführen, weil die Regeln der Krimi-Rubrik eine Verdächtigung von Personen, die nicht von den Ermittlern öffentlich als Verdächtige benannt werden, nicht zulassen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 05:57
waldläufer schrieb:Laut Volksstimme vom 9.6.2015 soll sich der damalige Diakonieleiter Joachim Arnold daran erinnert haben, wie Inga ihm beim Fußballspielen am Nachmittag zugeschaut hatte. Was wiederum ein Zeichen dafür wäre, das Inga schon vielen Leuten aufgefallen sein könnte, darunter eben auch dem späteren Täter oder Tätern.
Ich würde daraus schließen, das Inga schon Vertrauen an den Ort gefunden und sich selbständig über das Gelände bewegt hat.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 17:42
@EDGARallanPOE
@kuposetsfire

Interessant finde ich folgenden Artikel aus dem Naumburger Tageblatt (5.5.2015) in Bezug auf die hohe Anzahl von Mitarbeitern am Wilhelmshof. Ganze 73 Mitarbeiter zu 84 Pflegebedürftigen (Suchtkranke + Behinderte) also insgesamt 157 Leute zur damaligen Zeit. Laut Joachim Arnold dem damaligen Leiter der Diakonie waren diese Grillparties nichts ungewöhnliches, worauf man schließen könnte, dass allein schon deswegen eine sehr hohle Anzahl der 73 Mitarbeitern und Suchtkranken / Behinderten von der geplanten Grillparty Bescheid gewusst haben könnten. Zudem soll Inga nicht zum ersten Mal auf dem Wilhelmshof gewesen sein und könnte somit schon vorher bei Jemanden Interesse geweckt haben.

Und von den 73 Mitarbeitern wohnen oder wohnten ganze 30 Mitarbeiter selbst auf dem Gelände.

https://www.naumburger-tageblatt.de/nachrichten/panorama/vermisste-inga-aus-schoenebeck--wir-suchen--bis-wir-sie-gefunde...
Dass die Grillparty auf dem Diakonie-Grundstück stattfand, sei nichts Besonderes, berichtete der geschäftsführende Vorstand Joachim Arnold auf MZ-Anfrage. „Wir betreuen hier 24 Suchtkranke und 60 Behinderte in fünf Wohngruppen. 30 unserer insgesamt 73 Mitarbeiter, darunter einige Familien mit Kindern, wohnen auch auf unserm Gelände.“ Sicher ist zumindest, dass Inga nicht zum ersten Mal Wilhelmshof besucht hat. „Das Mädchen war vor etwa einem Jahr auf dem Gelände, ob es in diesem Alter Erinnerungen an das Gelände und die Umgebung hat, kann ich nicht sagen“, erklärte Polizeisprecher Becher.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 17:52
Fritz_D1 schrieb:Ich würde daraus schließen, das Inga schon Vertrauen an den Ort gefunden und sich selbständig über das Gelände bewegt hat.
Davon gehe ich auch aus, was zudem die Suche mit den Spürhunden nach einer Fährte erschwert haben soll.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 18:17
@EDGARallanPOE
@kuposetsfire

Zudem gibt es von Ingas Vater folgende Aussage (Stern-Interview), die wie folgt lautet:

"...Bei mir besteht dieses Misstrauen, was den Wilhelmshof und seine Bewohner anbelangt, bis heute. Dieses Gefühl, da stimmt irgendetwas nicht, ist bei mir nie weggegangen..."

Auch Ingas Mutter soll dieses Gefühl beschrieben haben aber auf den Tag des Verschwindens bezogen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 21:11
@waldläufer
Warum sollte da auch nicht was dran sein?... Ich finde das auch plausibel, bei so vielen Menschen dort. Natürlich wäre auch eine fremde Person weniger aufgefallen. In diesem Stern Interview sagte Ingas Mutter doch auch, dass sie kurz vor dem Verschwinden ein sehr ungutes Gefühl hatte bzw irgendwie merkte, es stimmt was nicht. Eltern sind auf eine Art mit ihren Kindern verbunden.
Wer war außer den 3 Familien in der Nähe? Der evtl vom Hof war und dadurch völlig unauffällig. Und der das Risiko eingegangen ist, Inga evtl anzusprechen. Das ist nur eine Überlegung.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 21:27
.. Sie werden es bestimmt überprüft haben, aber wer hätte alles Schichtwechsel zu diesem Zeitpunkt und fuhr mit dem Auto nach Hause? Problem ist:Selbst wenn sie die richtige Person hätten, hab es keine Anhaltspunkte für einen dringenden Verdacht.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 21:29
JasminTea schrieb:Wer war außer den 3 Familien in der Nähe? Der evtl vom Hof war und dadurch völlig unauffällig. Und der das Risiko eingegangen ist, Inga evtl anzusprechen. Das ist nur eine Überlegung.
Ich denke, es muss eine Person gewesen sein mit der Inga oder ihre Eltern schon in Kontakt getreten sind, entweder an dem Tag oder halt früher. Irgendeine völlig fremde Person kann ich mir einfach nicht vorstellen.
Und dann war es für diese Person auch nicht schwer Vertrauen aufzubauen oder das Kind wegzulocken innerhalb weniger Minuten oder Sekunden.
Ein Fremder hätte doch länger gebraucht, ein Kind von irgendeiner Sache zu überzeugen, zum Beispiel mitzugehen oder es zu überwältigen ohne Aufsehen zu erregen.

Aber da anscheinend alle Personen komplett durchleuchtet und überprüft wurden, scheidet das anscheinend aus.
Deshalb gibt es auch keinen Verdacht gegen irgend jemanden.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 21:39
@Traumfeee
Sehe ich genauso. Jm kann sie freundlich angesprochen haben. Solchen Tätern sieht man das ja nicht an bzw sie können ja durchaus auch ein sehr "bürgerliches Leben" führen.
Sie war schüchtern. Mit 5 Jahren, aus einem behüteten Elternhaus. Hätte sie jm gewaltsam genommen, hätte sie sicher geschrien.
Vllt haben sie alle durchleuchtet, wie auch immer das geschah, aber vllt was übersehen bzw nichts nachweisen können.
Haben sie alle Autos der Mitarbeiter vom Hof mit Hunden untersucht? Ich hoffe es.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 22:29
EDGARallanPOE schrieb:Ich halte die Rahmenbedingungen, welche die Cadaver-Dogs für ihren Einsatz brauchen, für außerordentlich schlecht.Sie werden für einen punktuellen Einsatz, in einem eng begrenzten Areal ausgebildet. Sie sind nicht geeignet, riesige Flächen auf Spuren hin abzuarbeiten.
Dann hat es vermutlich keinen Zweck mit den Cadaver Dogs nach Ingas Überresten zu suchen.
EDGARallanPOE schrieb:Allerdings ist ein Verbrechen an Inga und das sich anschließende Vergraben, oder ein anderweitiges Verstecken, auf dem Gelände des Hofes, dass für mich mit Abstand unwahrscheinlichste Szenario.Außerdem gehe ich davon aus, dass die Ermittler das Gelände des Hofes, auch unter Zuhilfenahme von Leichenspürhunden und Mantrailern , zeitnah zum Verschwinden von Inga, sehr genau abgesucht haben.
Ich halte es auch nicht für sehr wahrscheinlich, dass Inga auf dem Grundstück des Wilhelmshofes vergraben wurde. Nur hatte ich den Gedanken, dass man evtl.mit den Cadaver Dogs diese Option absolut sicher ausschließen könnte. Aber Du hast ja nun erklärt, dass die Hunde dafür gar nicht so richtig geeignet sind.


Ich denke eher, dass Ingas Leiche nach Eintritt des Todes wenn überhaupt nur sehr kurze Zeit noch auf dem Wilhelmshof war und die Leichenspürhunde riechen laut Experten nur etwas, wenn die Leiche mindestens 2 Stunden an einer Stelle lag. Ich halte es auch für wahrscheinlicher, dass Inga noch lebend vom Hof verbracht wurde, iin einem Auto auf das der Täter Zugriff hatte.
waldläufer schrieb:Zudem gibt es von Ingas Vater folgende Aussage (Stern-Interview), die wie folgt lautet:"...Bei mir besteht dieses Misstrauen, was den Wilhelmshof und seine Bewohner anbelangt, bis heute. Dieses Gefühl, da stimmt irgendetwas nicht, ist bei mir nie weggegangen..."
Den Vater kann ich an dieser Stelle vollkommen verstehen, das geht mir ganz genauso. Wie wahrscheinlich ist wohl in diesr absoluten Alleinlage dort, eine völlig fremde Person, die gar nichts mit dem Wilhelmshof zu tun hatte? Das ist doch sehr unwahrscheinlich.
Die Eltern von Inga tun mir unsagbar leid.
Traumfeee schrieb:Ein Fremder hätte doch länger gebraucht, ein Kind von irgendeiner Sache zu überzeugen, zum Beispiel mitzugehen oder es zu überwältigen ohne Aufsehen zu erregen.
JasminTea schrieb:Hätte sie jm gewaltsam genommen, hätte sie sicher geschrien
Das sollte man meinen, dass ein Fremder länger gebraucht hätte, um Inga wegzulocken oder dass sie zumindest geschrien hätte.
Habt ihr Euch mal mit dem Kindermörder Martin Ney beschäftigt? Martin Ney hat zwar Jungs präferiert, er stieg über Jahre sogar in Privathäuser ein und missbrauchte einige Jungs, während teilweise deren Eltern im Nebenzimmer schliefen, keiner der Jungen hat geschrien. Einige Jungen verschleppte er Nachts aus Internaten und Schullandheimen, während noch andere Kinder im gleichen Zimmer schliefen, keines der Kinder hat geschrien. Mindestens 3 verschleppte Jungs hat Martin Ney ermordet, 40 Missbrauchstaten waren angeklagt, womöglich hat er auch nicht alle seine Taten und Kindermorde, zugegeben.


Bis ich von Martin Neys Taten und dem Gerichtsverfahren gelesen habe, hätte ich auch niemals geglaubt, dass Kinder da nicht schreien würden und es tatsächlich so war, dass Ney diese Taten über so lange Zeiträume so ausüben konnte.

Zumal er ja als "der schwarze Mann" galt und wirklich zum Schreien erschreckend aussah, mit schwarzer Maske "Maskenmann" und komplett schwarz gekleidet in die Zimmer der Kinder eingedrungen ist.

Derjenige der Inga mitgenommen hat, war vermutlich eine eher unauffällige Erscheinung.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 22:53
Der Fall Ney ist doch anders gelagert. Das stimmt natürlich, sie hatte nicht schreien müssen, aber der Bezug zum Fall Ney und sein abscheuliches Vorgehen ist ja hier anders gewesen. Am Tag bzw es war hell, die Familie war in unmittelbarer Nähe. Alle wach.
Eher fällt mir der Täter von Elias und Mohammed dazu ein. Der wurde ja glaube ich zu diesem Fall auch überprüft...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 23:02
JasminTea schrieb:Der Fall Ney ist doch anders gelagert. Das stimmt natürlich, sie hatte nicht schreien müssen, aber der Bezug zum Fall Ney und sein abscheuliches Vorgehen ist ja hier anders gewesen.
Das habe ich ja geschrieben, dass der Fall anders gelagert war. Es ging mir ja nur darum zu erklären, dass bei Ney von über 40 Kindern eben keines geschrien hat und auch die anderen Kinder, die im gleichen Zimmer übernachteten haben nicht geschrien. Das ist doch umso erstaunlicher, zumal Ney wirklich gruselig aussah, mit schwarzer Gesichtsmaske etc.
JasminTea schrieb:Eher fällt mir der Täter von Elias und Mohammed dazu ein
Das passt aber auch nicht, denn Mohammed war erst drei Jahre alt und Inga bereits 5 Jahre, was entwicklungspsychologisch eine große Spanne ist. Mit einem 5 Jahre alten Kind, kann man nicht umspringen, wie mit einem Dreijährigen.

Es stimmt, der Mörder von Mohammed und Elias wurde schon aufgrund der räumlichen Nähe überprüft, aber die Ermittler fanden keine Anhaltspunkte, dass er für das Verschwinden von Inga verantwortlich sein könnte.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 23:06
Keine Anhaltspunkte gefunden heißt ja leider nix. Siehe aktuell Fall Rebecca Reusch. Da gibt es ja sogar ein plausible Szenario, aber selbst das reicht nicht.
Das ist wirklich alles sehr, sehr schrecklich für die Familien.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 23:20
https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/5-prozesstag-kehrte-silvio-s-an-den-tatort-zurueck
JasminTea schrieb:Keine Anhaltspunkte gefunden heißt ja leider nix.
Mehr geht juristisch eben leider nicht, das lassen unsere Gesetze nicht zu. Besonders bedenklich beim Mörder von Mohammed und Elias in Bezug auf eine evtl. Täterschaft im Falle Ingas ist ja, dass die Polizei bei der Hausdurchsuchung seiner Wohnung auch zwei Mädchenkleider "Prinzessinenkleider" gefunden hat.
Wozu hatte er diese, wenn er nicht auch an Mädchen interessiert war. Diese Frage muss man sich zwangsläufig stellen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.09.2019 um 23:35
Okay, da stehen wirklich ekelhaft Sachen... Der hatte auch Interesse an Mädchen. Ingas Klamotten sind öffentlich gesucht worden. Vlkt hat er sie besser versteckt, sofern er überhaupt was damit zu tun hat. Auffällig ist es auf jeden Fall, zumal der eine "Serie" gestartet hatte... Hatte der denn Bezug zum Hof in irgendeiner Art? Hatte er nicht ein Alibi und an dem Tag gearbeitet? Hatte ich mal gelesen. Finde die Quelle jetzt aber nicht.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.09.2019 um 15:12
JasminTea schrieb:Haben sie alle Autos der Mitarbeiter vom Hof mit Hunden untersucht? Ich hoffe es.
Wenn Inga auf dem Hof zu Tode gekommen wäre, hätte man ihre Leiche sehr schnell beseitigen müssen. Keiner konnte wissen wie schnell und wie intensiv die Kripo und Polizei suchen würden. Evtl. auch den kompletten Wilhelmshof auf den Kopf stellen..
also musste ein Täter, so schnell wie möglich das Mädchen verschwinden lassen. Deswegen auch von mir immer wieder die Frage..welche Fahrzeuge, können sich dort frei bewegen, um diese Zeit abends, fallen nicht auf ?..Mitarbeiterfahrzeuge, Lieferanten, Wäscheabholer, ein Bauer der Heu für die Tiere bringt, was auch immer dazu müsste man mehr über die Abläufe auf dem Wilhelmshof wissen.

weiß hier jemand mehr ? wird die Wäsche dort selbst gewachsen (Wäscherei) oder geholt und gebracht usw. ...also ganz banale Dinge, bei denen Fahrzeuge täglich verkehren und deswegen nicht ungewöhnlich sind..nicht auffallen...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.09.2019 um 15:36
EDGARallanPOE schrieb:Ich gehe von einem Täter aus, der aus welchem Grund auch immer, zufällig auf Inga traf, als sie alleine vom Grillplatz in Richtung Haus ging. Und der dann aus der Situation heraus, einen Entschluss zu einer Tat gefasst hat.
Oder der den Entschluss zu einer Tat bereits gefasst hatte und dann die für ihn günstige Gelegenheit nutzte.

Ich gehe davon aus, dass es viele Menschen gibt, die durchaus das Potential zu einer bestimmten kriminellen Tat haben, sich aber nie eine Gelegenheit ergibt, die sie sicher genug fühlen lässt, sodass sie nie zum Täter werden.
waldläufer schrieb:Zudem gibt es von Ingas Vater folgende Aussage (Stern-Interview), die wie folgt lautet:

"...Bei mir besteht dieses Misstrauen, was den Wilhelmshof und seine Bewohner anbelangt, bis heute. Dieses Gefühl, da stimmt irgendetwas nicht, ist bei mir nie weggegangen..."

Auch Ingas Mutter soll dieses Gefühl beschrieben haben aber auf den Tag des Verschwindens bezogen.
Ich glaube, dass was Ingas Mutter beschrieb, bezog sich nicht im Speziellen auf die Mitarbeiter/Bewohner des Hofes.

Den Vater kann ich sehr gut verstehen. Ich vermute den Täter ebenfalls unter den Mitarbeitern, Bewohnern oder deren Angehörigen und Freunden. Entweder die Person ist so unauffällig, dass sie komplett durchs Raster rutscht oder es fehlt nur der entscheidende Hinweis für den dringenden Tatverdacht oder für weitergehende Ermittlungen.

Ich hoffe, die Cold Case Truppe des LKA nimmt sich den Fall nochmal vor.

Man stuft aufgrund bestimmter Gesamtumstände manchmal bestimmte Menschen so ein, dass sie eine Tat nicht begangen haben können. Vielleicht war das hier bisher auch der Fall.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.09.2019 um 17:28
... Es ist doch einfach wahrscheinlicher, dass der Täter vom Hof kommt bzw dazu Bezug hatte, als der Unbekannte am Waldrand. Es kann ja auch sein, dass derjenige so unauffällig ist, dass er wirklich nicht verdächtig war. Zb kann er Inga angesprochen haben. Wäre er dabei erwischt worden, es wäre gut zu erklären gewesen. Da Inga ihn natürlich erkannt hat, musste sie weg... Und zwar schnell. Auf der anderen Seite ist es wirklich komisch, dass niemand etwas gesehen hat. Waren alle essen zu diesem Zeitpunkt? Der Täter ging ja durchaus das Risiko ein, dass ihn jm sieht. Aber es kann jm sein, der den perverse Wunsch schon länger hatte und dann war der Druck eben zu groß. Denke hierbei an den Fall Mirko.
Es muss doch ein Bewegungsprofil erstellt worden sein..und der persönliche Background. Wahrscheinlich hat sich die Suche zu sehr auf den Wald konzentriert. Da kann man auch keinen Vorwurf draus machen.
Ich hoffe sie rollen den Fall mit einer genauen Analyse des Hofs nochmal auf. Können SpürHunde da überhaupt noch was erriechen, wenn sie zb in einem Auto war? Das ist ja jetzt schon lange her.
Wie kann man sich erklären, dass die Hunde an der Autobahn angeschlagen haben? War das überhaupt eine heiße Spur?


melden
Anzeige

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.09.2019 um 18:54
JasminTea schrieb:Warum sollte da auch nicht was dran sein?... Ich finde das auch plausibel, bei so vielen Menschen dort. Natürlich wäre auch eine fremde Person weniger aufgefallen. In diesem Stern Interview sagte Ingas Mutter doch auch, dass sie kurz vor dem Verschwinden ein sehr ungutes Gefühl hatte bzw irgendwie merkte, es stimmt was nicht. Eltern sind auf eine Art mit ihren Kindern verbunden. Wer war außer den 3 Familien in der Nähe? Der evtl vom Hof war und dadurch völlig unauffällig. Und der das Risiko eingegangen ist, Inga evtl anzusprechen. Das ist nur eine Überlegung.
Ingas Mutter soll zur Zeit des Verschwindens in der Küche Brote (so weit ich mich an das Interview im Stern erinnern kann) gemacht haben und instinktiv das Gefühlt gehabt haben, das etwas nicht stimmt. Das muss in dem Haus der Freunde gewesen sein, welches circa 100 m vom Grillplatz entfernt liegt (wahrscheinlich im grünen Kreis). Im roten Kreis befindet sich ein Haus das 3 oder 4 Etagen hoch sein muss und anscheinend auch Loggien besitzt Dieses Haus mit einer gewissen Höhe liegt strategisch (wenn ich es mal so nennen darf) perfekt, es kann von dort aus in alle Himmelsrichtungen geschaut werden. Es kann der Spielplatz im Westen, das Haus der Freunde im Norden, der Grill-und Fussballplatz im Nordosten und der Rest der Diakonie in südliche Richtung einschließlich Zufahrtsstraße eingesehen werden.

Sollte der/die Täter zum Wilhelmshof gehören und sich dort auskennen, dann könnte ich mir gut vorstellen, dass dieses Haus eine gewisse Bedeutung gehabt haben könnte, in der Annahme es war eine geplante (kurzfristig oder langfristig) Tat.

Unbenannt


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt