Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

16.885 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen, Aktenzeichen Xy, 2015, Stendal, Feuerholz, Fünfjährig

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 10:34
Sven1213 schrieb:Das kommt wie vieles andere nicht von Boulevardmedien, sondern eher von "seriösen Medien" und da frage ich mich, warum hat vorher nicht ein einziger, von einem Tatverdächtigen in diesem Fall gesprochen?
Vermutlich hat sich ein Anfangsverdacht nicht erhärtet. Daher stand seinerzeit auch nichts in der Presse.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 10:42
sherlocks schrieb:Zum Sexualverhalten: Wenn ein Mitarbeiter damals auch verdächtigt wurde, dann wurde wahrscheinlich auch sein Umfeld befragt, auch Exfreundin oder Exfrau. Diese Person könnte ja etwas über besondere sexuelle Vorlieben erzählt haben, in der Personalakte wird es wohl eher weniger auftauchen. Da das Führungszeugnis wahrscheinlich rein ist, wird es kein Strafbestand sein.
So sehe ich das auch. Bei den damaligen Ermittlungen ab 2015 wurde wohl in den Akten festgehalten, wer was über u.a. Kollegen, wohl auch Besucher u.a. zu sagen wusste, die sich zur Tatzeit auf dem Wilhelmshof aufgehalten hatten. Da man seitens der Ermittler nicht wusste, ob und wann das alles noch mal wichtig werden könnte, wird wohl einiges dazu in den Akten stehen über diverse Leute an Wahrem, Halbwahrem und Gerüchten.

@Kreuzbergerin

Sorry, ich kann den Link nicht öffnen. Bin mir aber recht sicher, dass das keine eigenen Informationen der fnp sind, sondern ein Zitat, siehe "soll" (der Spiegel schreibt von eigenen Informationen).

Um das noch mal klarzustellen: Ich bezweifle gar nicht, dass es so einen Brief gibt. Was ich nur wissen will, ist: Wieso weiß der Spiegel von der Existenz so eines Briefes, weiß aber nichts zum Inhalt? Denn er schreibt ja, dass der Inhalt "nicht bekannt" sei.

Und wieso äußert sich der Anwalt des Vaters, der ebenfalls die Existenz eines solchen Briefs erwähnt, nicht zum Inhalt? Wenn so ein Brief irgendwo in den Akten wäre, in die der Anwalt Einsicht hatte, könnte der Anwalt sich doch zum Inhalt äußern. Oder weiß der Anwalt auch bloß, davon, dass es so einen Brief gibt, und sonst auch nichts weiter?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 10:46
Andante schrieb:Um das noch mal klarzustellen: Ich bezweifle gar nicht, dass es so einen Brief gibt. Was ich nur wissen will, ist: Wieso weiß der Spiegel von der Existenz so eines Briefes, weiß aber nichts zum Inhalt? Denn er schreibt ja, dass der Inhalt "nicht bekannt" sei.

Und wieso äußert sich der Anwalt des Vaters, der ebenfalls die Existenz eines solchen Briefs erwähnt, nicht zum Inhalt? Wenn so ein Brief irgendwo in den Akten wäre, in die der Anwalt Einsicht hatte, könnte der Anwalt sich doch zum Inhalt äußern. Oder weiß der Anwalt auch bloß, davon, dass es so einen Brief gibt, und sonst auch nichts weiter?
Ich glaube, diese Thematik wurde hier jetzt lange und ausführlich behandelt. Warum sich der Anwalt nicht zu dem Inhalt äußert bzw. ob ihm der Inhalt bekannt ist, kann nur er selbst wissen. Du müsstest ihn direkt kontaktieren, um eine Antwort auf Deine Frage zu bekommen.

Es ist doch absurd, immer wieder die selbe Frage zu stellen in dem klaren Bewusstsein, dass sie Dir niemand außer der Anwalt selbst beantworten kann.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 11:30
@Andante
Andante schrieb:Sorry, ich kann den Link nicht öffnen.
Wirklich absurd, was Du hier veranstaltest. Im Originalbeitrag lässt sich der Link ja ganz bequem öffnen, für Dich gern aber nochmal ganz direkt (fett von mir):
https://www.fnp.de/lokales/wiesbaden/maddie-mccann-vermisst-christian-b-frankfurt-verdaechtiger-haft-polizei-gericht-zr-...
Christian B. stand in Briefkontakt mit anderem Verdächtigen

Auch Kinderkleidung für Mädchen wurde auf dem Grundstück gefunden. Christian B. hat allerdings keine Familie, der die Kleidung zugeordnet werden könnte. Außerdem soll B. im Briefkontakt mit einem Mitarbeiter der Suchthilfeeinrichtung gestanden haben, der nach dem Verschwinden von Inga in Tatverdacht geriet.
Dementiert wurde das bisher von niemandem.

Das
Andante schrieb:der ja als einziger von allen Medien so was schreibt, übrigens auch als einziger von dem Brief
behaupte jetzt also bitte nicht mehr. Und dass auch mal Infos "durchgestochen" werden, ist doch nun auch nichts wirklich Neues. Frag den Anwalt!


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 11:38
Andante schrieb:Sorry, ich kann den Link nicht öffnen. Bin mir aber recht sicher, dass das keine eigenen Informationen der fnp sind, sondern ein Zitat, siehe "soll" (der Spiegel schreibt von eigenen Informationen).
Wenn die Frankfurter Presse ihre Informationen vom SPIEGEL hätte, würden sie sich auch darauf beziehen.
Andante schrieb:Um das noch mal klarzustellen: Ich bezweifle gar nicht, dass es so einen Brief gibt. Was ich nur wissen will, ist: Wieso weiß der Spiegel von der Existenz so eines Briefes, weiß aber nichts zum Inhalt? Denn er schreibt ja, dass der Inhalt "nicht bekannt" sei.
Die Information kann nur von jemandem stammen der selbst nicht Adressat war. Also entweder es gab Aufzeichnungen in der JVA über Postein-oder -ausgänge oder es gab Aufzeichnungen über Posteingänge in dieser Vereinseinrichtung oder der Brief lag dort länger im Verein und wurde wegen eines "zu Handen" Adressats nicht geöffnet, fiel aber wegen des JVA Absenders anderen Mitarbeitern auf. Der Adressat selbst kann ja jetzt behaupten, sich an den Ingalt nicht zu erinnern weil nichtig oder belanglos etc.
Da es aber nun mehrere Quellen für die Existenz dieses Briefes gibt, wäre es verwegen, diese in Abrede zu stellen. Den Kontakt gab es also, davon müdmssen wir ausgehen. Und dann wären wir wieder mal bei den vielen "Zufällen" in der Verbindung CB und Inga, was dann einfach ein gewisses"Geschmäckle" hinterlässt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 11:50
@sooma

Ja danke, DIESER Link lässt sich öffnen. Ich halte trotzdem für möglich, dass die fnp vom Spiegel schlicht abgeschrieben hat. Aber lassen wir dass....
MaryPoppins schrieb:Den Kontakt gab es also, davon müdmssen wir ausgehen.
Es gab den Kontakt zwischen CB und dem Verein, wobei wir nicht wissen, wobei es darum ging.

Allein aus der Existenz dieses Briefes an den Verein darauf zu schließen, dass es einen Kontakt zwischen CB und besagtem Mitarbeiter gab, wie es hier einige offenbar tun wollen, finde ich allerdings nach wie vor voreilig. In einem Atemzug sagen, dass man zwar überhaupt nicht weiß, worum es in dem Brief an den Verein ging, gleichzeitig aber als mehr oder weniger feststehend betrachten, dass eben dieser Brief eine Verbindung von CB zu jenem Mitarbeiter darstelle, finde ich widersprüchlich.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 11:56
Andante schrieb:In einem Atemzug sagen, dass man zwar überhaupt nicht weiß, worum es in dem Brief an den Verein ging, gleichzeitig aber als mehr oder weniger feststehend betrachten, dass eben dieser Brief eine Verbindung von CB zu jenem Mitarbeiter darstelle, finde ich widersprüchlich.
Für mich ist auch nicht der Inhalt des Briefes entscheidend, sondern der Kontakt an sich. Wir reden ja hier von einem Brief, der aus der JVA heraus (Dringlichkeit?) an einen Verein geschrieben wurde, mit dem nicht jeder Ottonormalverbraucher Kontakt zu haben scheint. Ich meine, wir reden ja nicht von einem Kontakt zum Steuerberater, zum Finanzamt oder zur Krankenkasse, wo jeder mal irgenwelche "Briefe" hinschickt, sondern von einem Verein, der ja nicht mal in seiner unmittelbaren Nachbarschaft situiert zu sein scheint. Kann man alles als Zufall oder nichtig abtun, andere User und auch der Anwalt tuns halt nicht.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 12:02
Andante schrieb:Allein aus der Existenz dieses Briefes an den Verein darauf zu schließen, dass es einen Kontakt zwischen CB und besagtem Mitarbeiter gab, wie es hier einige offenbar tun wollen, finde ich allerdings nach wie vor voreilig. In einem Atemzug sagen, dass man zwar überhaupt nicht weiß, worum es in dem Brief an den Verein ging, gleichzeitig aber als mehr oder weniger feststehend betrachten, dass eben dieser Brief eine Verbindung von CB zu jenem Mitarbeiter darstelle, finde ich widersprüchlich.
Wir schließen NICHT allein aus der Existenz dieses Briefs auf einen Kontakt.
Der Brief ist der zweite Baustein.

Ich weiß nicht, wie oft wir noch besagte Formulierung zitieren sollen:

https://www.spiegel.de/panorama/fall-maddie-ermittler-pruefen-zusammenhang-zu-weiterem-vermisstenfall-a-5f4eb56e-9981-41...
Die Beamten verfolgen Spuren, nach denen Christian B. in Kontakt mit einem Mitarbeiter der Suchteinrichtung gestanden haben könnte, von deren Gelände die kleine Inga verschwand. Der Mitarbeiter und mögliche Komplize hatte sich den Ermittlungen zufolge nach der Tat merkwürdig verhalten und soll unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden.
Außerdem prüft das Bundeskriminalamt (BKA) nach SPIEGEL-Informationen eine weitere Spur: Während eines Gefängnisaufenthalts Anfang 2019, also Jahre nach Ingas Verschwinden, schrieb Christian B. einen Brief ausgerechnet an einen Verein, für den der auffällige Mitarbeiter zwischenzeitlich arbeitete.
Hervorhebung von mir eingefügt.

1) die Beamten verfolgen die Spur, dass C.B. Kontakt zu einem Mitarbeiter gehabt haben könnte (und ja, wir sind uns alle bewusst, dass hier im Konjunktiv gesprochen wird)
2) AUSSERDEM wird der Briefkontakt als WEITERE Spur geprüft


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 20:32
Ich würde gerne einen Beitrag von mir von gestern wiederholen, welcher leider untergegangen ist.

Der Artikel wurde hier schon gepostet, aber ich würde gerne auf eine Passage hinweisen:

Das Amtsgericht im nordfriesischen Niebüll hatte ihn [CB] deswegen am 6. Oktober 2011 zu einem Jahr und neun Monaten Haft verurteilt, die Strafe aber zunächst zur Bewährung ausgesetzt. Das Urteil von damals, das der SZ vorliegt, attestierte dem Verurteilten eine "günstige Sozialprognose". Er werde sich "schon die Verurteilung zur Warnung dienen lassen und künftig auch ohne die Einwirkung des Strafvollzugs keine Straftaten mehr begehen".

Hervorhebungen von mir.

https://www.sueddeutsche.de/panorama/fall-maddie-mccann-justiz-panne-1.4928079

Es gelingt CB offenbar einen sehr guten Eindruck zu vermitteln, wenn er das möchte, so dass das Verticken von Drogen im Einkaufswert von 48.000 Euro als dummer Jungenstreich angesehen wird.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 22:05
JamesRockford schrieb:Es gelingt CB offenbar einen sehr guten Eindruck zu vermitteln, wenn er das möchte, so dass das Verticken von Drogen im Einkaufswert von 48.000 Euro als dummer Jungenstreich angesehen wird.
CB scheint jemand zu sein, der zwei Gesichter hat.
Auf der einen Seite kann er wohl charmant sein und hat offenbar keine Probleme Kontakte zu knüpfen, sei es zu Frauen oder auch zu Männern, mit denen er Freundschaften eingeht, auf der anderen Seite ist er gewalttätig.
In wichtigen Situationen, wie beispielsweise in Gerichtsverhandlungen, gelingt es ihm wohl sein freundliches Gesicht zu zeigen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 22:39
Wie kann es sein, dass das Grundstück in Neuwegersleben drei Mal durchsucht wurde?

Lt. Spiegel TV Beitrag " "Mein Freund Christian B.": Ein Bekannter packt aus" wird das Grundstück in Neuwegersleben das erste Mal knapp zwei Monate nach dem Hubschrauberüberflug im Oktober 2015 durchsucht, ergo Dezember 2015. Diese Ergebnisse werden an die EG Wald weitergegeben. Das Ermittlungsergebnis lautet: Kein Fund, der auf Inga hindeutet. Es werden hier in dem Dokument die 8.000 Dateien aufgeführt, die auf den Sticks und Speicherkarten unter dem toten Hund gefunden wurden. Das Dokument (sichtbar ab Minute 09:42) ist auf den 27.01.2016 datiert.
Also wurden diese nicht im Februar 2016, sondern schon im Dezember 2015 gefunden.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=yifTRpSfz-g&feature=emb_logo

Wir wissen aber von den zuhauf hier zitierten Artikeln von Volksstimme und BILD, dass eine große Durchsuchung am 23.02.2016 stattgefunden hat: in Neuwegersleben und Braunschweig.
https://web.archive.org/web/20161205080934/http://www.volksstimme.de/lokal/oschersleben/durchsuchung-polizeieinsatz-in-n...
https://www.bild.de/regional/leipzig/kinderpornografie/kinderporno-razzia-auf-vermuelltem-fabrikgelaende-44672250.bild.h...

Zudem hatten wir ja neulich den aktuellen Artikel, in dem Wolters bestätigt, dass es im Juni 2018 eine erneute Durchsuchung des Grundstücks gab.
https://www.braunschweiger-zeitung.de/panorama/article229259344/Fall-Maddie-Staatsanwaltschaft-vermisst-Inga-Rene-Portug...

Da frage ich mich wirklich, wie es sein kann, dass man das Grundstück eines Herren, gegen den damals wegen Kindesmissbrauchs und des Besitzes bzw. der Verbreitung von kinderpornografischem Material ermittelt wird (2015 bzw. 2016), offensichtlich zwei Mal nicht gründlich genug durchsucht hat, dass man es im Jahr 2018 nochmals durchsuchen muss, obwohl der TV ja seit 2016 entweder im Knast saß, oder beschattet wurde, ergo eigentlich nicht unbemerkt von den EB weitere Speichermedien oder was auch immer dort versteckt haben kann.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 22:48
Kreuzbergerin schrieb:CB scheint jemand zu sein, der zwei Gesichter hat.
Wir fragen uns ja immer wieder, wie es möglich sein kann, dass man ein Kind lautlos und spurlos entführen kann. Aber vielleicht geht das, wenn man zwei Gesichter hat. Dr. Jekyll und Mr Hyde.
MarliPub schrieb:Da frage ich mich wirklich, wie es sein kann, dass man das Grundstück eines Herren, gegen den damals wegen Kindesmissbrauchs und des Besitzes bzw. der Verbreitung von kinderpornografischem Material ermittelt wird (2015 bzw. 2016), offensichtlich zwei Mal nicht gründlich genug durchsucht hat, dass man es im Jahr 2018 nochmals durchsuchen muss, obwohl der TV ja seit 2016 entweder im Knast saß, oder beschattet wurde, ergo eigentlich nicht unbemerkt von den EB weitere Speichermedien oder was auch immer dort versteckt haben kann.
Das finde ich hochinteressant. Im Dezember 2015 war die erste Durchsuchung mit den Funden. Dann im Februar 2016 die nächste? Warum nicht gleich? Und dann im Sommer 2018 eine erneute Untersuchung, obwohl CB im Knast saß bzw. auf Schritt und Tritt überwacht wurde?

Das Grundstück ist zwar riesig, aber wenn man es mit der Waldfläche vergleicht, auf welcher Inga gesucht wurde, ist es winzig.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 22:53
JamesRockford schrieb:Im Dezember 2015 war die erste Durchsuchung mit den Funden. Dann im Februar 2016 die nächste? Warum nicht gleich? Und dann im Sommer 2018 eine erneute Untersuchung, obwohl CB im Knast saß bzw. auf Schritt und Tritt überwacht wurde?
Eben genau das. Ich verstehe es nicht. Vor allem: wenn man 2015 8.000 mehr oder weniger brisante Dateien findet, warum gräbt man nicht genau dann das ganze Grundstück bis auf den letzten Zentimeter um?
Spätestens doch dann bei der geplanten Durchsuchung am 23.02.2016.

Da fragt man sich: was wurde bei Durchsuchung 2 & 3 gefunden? Und was bei der Durchsuchung in Braunschweig? Und wie viele Durchsuchungen von Grundstücken / Wohnungen / Gartenlauben / Fahrzeugen gab es (nicht), von denen wir nichts wissen?

Das ist alles einfach gruselig.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.06.2020 um 23:37
Ich weiß nicht, welche Bedeutung das hat.
Aber ich habe gerade festgestellt, dass https://www.woistinga.de offline ist.
Das war meines Wissens nach der einzige deutsche Fahndungsaufruf seitens der Behörden.
Die BKA Fahndung ist seit geraumer Zeit offline (letzter Web-Archive Beitrag von Dezember 2015 https://web.archive.org/web/20151201025113/http://www.bka.de/nn_198404/DE/Fahndungen/Personen/Vermisste/Gehricke/gehrick... )
Beim LKA Sachsen-Anhalt sowieso nicht (mehr) drin & kein Web-Archive Beitrag zu finden.

Lediglich die Interpol-Fahndung ist, Stand heute, noch online: https://www.interpol.int/How-we-work/Notices/View-Yellow-Notices#2015-52398


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

30.06.2020 um 08:12
JamesRockford schrieb:Im Dezember 2015 war die erste Durchsuchung mit den Funden. Dann im Februar 2016 die nächste? Warum nicht gleich? Und dann im Sommer 2018 eine erneute Untersuchung, obwohl CB im Knast saß bzw. auf Schritt und Tritt überwacht wurde?
Bin über den Hinweis von @MarliPub nochmal auf die alten Meldungen gekommen und das (wieder)gesehen:
Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord - Pressemitteilung Nr.: 036/2015

Magdeburg, den 19. Juni 2015

Die Polizei ist im Fall „ Inga“ im Bereich der Landkreise Altmark und Börde mit Personensuchhunden im Einsatz
https://web.archive.org/web/20151102045426/http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=871840&identifier=94...

"Weiterführende Aussagen" wurden aus "ermittlungstaktischen Gründen" nicht gemacht. In der Börde liegt auch das durchsuchte Grundstück von C.B. - kann natürlich Zufall sein, das glaube ich aber nicht.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

30.06.2020 um 08:26
MarliPub schrieb:Ich weiß nicht, welche Bedeutung das hat.
Aber ich habe gerade festgestellt, dass https://www.woistinga.de offline ist.
Das war meines Wissens nach der einzige deutsche Fahndungsaufruf seitens der Behörden.
Das muss erst jüngst passiert sein. Hier als Archiv: https://web.archive.org/web/20190818002707/https://www.woistinga.de/

Vielleicht hat die StA nach nunmehr 5 Jahren endlich gemerkt, dass die Geschichte vom Holzsuchen im Wald unzutreffend ist.
Das Mädchen war zum Zeitpunkt ihres Verschwindens zu Besuch im Stendaler Ortsteil Wilhelmshof und wollte mit anderen Kindern im Wald Holz für ein Lagerfeuer suchen. Von dort ist das Mädchen nicht zurückgekehrt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

30.06.2020 um 08:34
sooma schrieb:Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord - Pressemitteilung Nr.: 036/2015

Magdeburg, den 19. Juni 2015

Die Polizei ist im Fall „ Inga“ im Bereich der Landkreise Altmark und Börde mit Personensuchhunden im Einsatz
https://web.archive.org/web/20151102045426/http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=871840&identifier=94...
Falls es sich bei dem am 19.05.2015 in der Börde durchsuchten Grundstück tatsächlich um das Grundstück von CB in Neuwegersleben gehandelt haben sollte, wäre CB zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Ermittlungen stark im Visier der Ermittler gewesen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

30.06.2020 um 09:10
Kreuzbergerin schrieb:Falls es sich bei dem am 19.05.2015 in der Börde durchsuchten Grundstück tatsächlich um das Grundstück von CB in Neuwegersleben gehandelt haben sollte, wäre CB zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Ermittlungen stark im Visier der Ermittler gewesen.
Er wäre aber auch sehr früh gewarnt gewesen, um nach der ersten erfolglosen Durchsuchung im Dezember 2015 Spuren zu beseitigen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

30.06.2020 um 09:35
Kreuzbergerin schrieb:Falls es sich bei dem am 19.05.2015 in der Börde durchsuchten Grundstück
Die Pressemitteilung erwähnt allerdings kein Gebäude und ist vom 19. Juni 2015, nicht aus Mai. Worauf beziehst Du Dich?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

30.06.2020 um 09:39
sooma schrieb:Die Pressemitteilung erwähnt allerdings kein Gebäude und ist vom 19. Juni 2015, nicht aus Mai. Worauf beziehst Du Dich?
Beim Datum habe ich mich vertippt: es muss natürlich 19.06.2015 heißen.

Ein Gebäude habe ich nicht erwähnt, ich schrieb von dem Grundstück, dass du auch in deinem Post erwähnt hast. Von welchem Gebäude sprichst du?


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt