Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisste Familie aus Drage

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

18.08.2015 um 23:41
@Dill
Du schreibst:
"das hat was, was uns nicht bekannt ist, zu bedeuten"!

So sieht es aus, da sind wir uns mal wieder einig.


melden
Anzeige

Vermisste Familie aus Drage

18.08.2015 um 23:45
spookytooth schrieb:Was denkst Du darüber, dass Rudi Cerne den Fall so zeitnah aufgegriffen hat?
Hat's pressiert?
Keine Ahnung, im Inga-Fall kam der XY Bericht auch sehr schnell. Vielleicht wollten sie alle Möglichkeiten nutzen, immer in der Hoffnung, daß man die Beiden doch noch lebend findet ?
Dill schrieb:Das Kopfgespinst eines Suizidanten ist unergründlich!
Das denke ich auch. In diesem Zusammenhang hatte ich schon mal einen Bericht eingestellt, den ich ganz interessant fand:
[...]

In der Regel aber würden die Opfer von Familiendramen nicht so aufwendig versteckt, wie es hier möglicherweise der Fall war. Häufig würden die Opfer am Tatort zurückgelassen, so Petermann. In diesem Fall sind die potenziellen Opfer jedoch nirgends zu entdecken. Und auch Marco Schulze wollte offenbar niemals gefunden werden: Er warf der Theorie der Polizei zufolge sein Fahrrad in die Elbe und beschwerte sich selbst mit einem großen Betonklotz - um für immer auf dem Grund der Elbe zu versinken? Ein nachvollziehbarer Wunsch, so Pfeiffer: "Ganz zu verschwinden heißt, dass über ihn und das, was er getan hat, keine sichere Aussage möglich ist. Er ist in den Augen der Nachbarn, Freunde, Verwandten nicht einer, der Frau und Tochter getötet hat. Es bleibt alles im Dunkeln." Es sei vorstellbar, dass dies das Ziel des Mannes war: im Unklaren zu lassen, was sich in der Familie abgespielt hat.

Petermann bringt zudem das sogenannte Medea-Syndrom ins Spiel: In der griechischen Sage tötet Medea ihre eigenen Kinder, um sich an deren Vater zu rächen, der sie verlassen hat. "Das Verstecken der toten Ehefrau und der Tochter sowie der 'verdeckte' Suizid durch den Sprung in den Fluss könnten aus Rache gegenüber Angehörigen geschehen und eine besondere Bestrafung des Umfeldes der Opfer sein", erklärte Petermann. Der Täter lasse in einem solchen Fall bewusst alle im Unklaren, damit sie verzweifeln, weil das Schicksal der Menschen ungewiss bleibt und sie keinen Abschied nehmen können.

[...]
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Fall-Drage-War-Verschwinden-gruendlich-geplant,dr...


melden

Vermisste Familie aus Drage

18.08.2015 um 23:47
ich darf das hier nochmal reinsetzen, damits nicht untergeht ...?
Zunami schrieb:was mich noch interessieren würde und wozu ich unterschiedliches gelesen habe: an welchem Tag genau hat die Zeugin die Familie am Teich gesehen? Gibts da eine zuverlässige Aussage?


melden

Vermisste Familie aus Drage

18.08.2015 um 23:55
@Zunami

Ich hab auch nur mitgekriegt, daß die Zeugin sich wohl nicht ganz sicher war oder den Tag nicht genau benennen konnte, die Polizei aber wohl davon ausgeht, daß es der Tag des verschwindens gewesen sein soll. Ob damit der Mittwoch gemeint ist ?


melden

Vermisste Familie aus Drage

18.08.2015 um 23:59
@all

Petermann und Pfeiffer haben nur gesagt, was hier bereits schon ausgiebig besprochen wurde !!

U.a. hat Petermann immer wieder das Bedürfnis als Autor sich ein zu mischen, um Bücher zu verkaufen! Publicity zu bewahren.


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 00:06
@Dill

Es geht doch gar nicht um die Autoren sondern um das, was sie sagen. Und mit ihrer Meinung stehen sie ja nun nicht allein. Gerade bei erweiterten Suiziden läuft vieles über die Psychoschiene. Und nach all den Aktionen, die MS durchgeführt hat, würden die Ausführungen von Petermann und Pfeiffer schon Sinn machen, mMn.


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 00:10
@Dill
Hilf mir mal bitte auf die Sprünge bzgl. Pfeiffer.
Doch nicht der Barschel-Pfeiffer oder?


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 00:13
@Zunami
Zunami schrieb:was mich noch interessieren würde und wozu ich unterschiedliches gelesen habe: an welchem Tag genau hat die Zeugin die Familie am Teich gesehen? Gibts da eine zuverlässige Aussage?
Lt. H. Krüger (Pol. Harburg) hier im Interview ab ca 1:25

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/niedersachsen_1800/Niedersachsen-1800-Uhr,sendung410212.html

"Nachdem wir nun mit ihr sprechen konnten, hatten wir eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass sie tatsächlich am Tag des Verschwindens der Familie - also am 22. Juli - diese hier in der Nähe des Teiches auf einem Wanderweg gesehen hat"


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 00:35
@zeiler21
Danke dir! Bei diesen ganzen Pressemeldungen blicke ich langsam nicht mehr durch ..

Das wäre also der letzte Schultag gewesen, an dem die Tochter krankgemeldet war.

An diesem Tag war die Mutter das letzte Mal an ihrem Arbeitsplatz.

Über den Vater gab es für diesen Tag keine Aussagen - ob Arbeit oder gesehen. Bis eben jetzt die Aussage der Zeugin, die alle drei an eben diesem Tag am teich gesehen hat.

Daraus könnte man folgern, dass die Mutter Frühschicht im Supermarkt hatte - wie da die Zeiten sind weiß ich nicht - und danach kam es zu dem Ausflug. Die Tochter müsste vor dem Ausflug zuhause gewesen sein, da ja krankgemeldet. Oder vllt. bei einer Oma, da krank? Darüber wurde nichts bekanntgegeben.

Vom Vater wurde nur gesagt, dass er am Donnerstag, als er im Dacia gesehen wurde, frei hatte. Von Mittwoch wurde nichts bekanntgegeben.

Schwierig sich ein Bild zu machen, da fehlende Informationen


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 00:46
@spookytooth

Christian Pfeiffer ist ehemaliger niedersächsischer Justizminister ( SPD ) und Leiter des Kriminologischen Institutes in Hannover. Involviert in allen bedeutsamen ( prominenten ) Gerichtsverfahren. In der Jurisprudenz hochgeachtet!!


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 00:50
Danke Dill,
ich dachte schon Reiner Pfeiffer.

Und was macht der Christian Pfeiffer nun genau in diesem Fall?


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 01:01
5 Warnzeichen vor Familiendramen: Droht der Ex mit Rache, sind die Kinder in Gefahr
http://www.focus.de/familie/erziehung/psychologie/diese-fuenf-warnzeichen-kuendigen-ein-familiendrama-an-wenn-der-ex-mit...


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 01:07
@Hexe40
Danke, nun kann ich Pfeiffer einordnen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 01:07
@spookytooth

In diesem Fall macht er nichts. Er ( und A. Petermann ) wurde nur von Journalisten interviewt und sagte das, was wir bereits schon ausgiebig diskutiert haben.
Herr Prof. Dr. jur. Christian Pfeiffer wird halt immer wieder zu Wort gebeten aufgrund seiner hochrangigen Publicity.
Er war auch beauftragt in den Untersuchungen zu den Vorkommnissen der sex. Übergriffen der katholischen Geistlichkeit.


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 01:21
Fyg,

http://www.landeszeitung.de/blog/aktuelles/256761-soko-schulze-polizei-will-muehlenteich-ablassen

Hoffentlich kein Doppelpost.


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 11:54
@spookytooth
Von Pfeiffer stammt auch die bekannte Aussage
"Der gefährlichste Mann für eine Frau ist der eigene (EX)Mann /(EX) Freund"!
Ist schon was wahres dran wie man immer wieder sieht,seltener ist es der fremde Täter,wenn Frauen getötet werden .


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 11:57
Wenn ich meinen Mann nicht mehr mag, dann gehe ich auch nicht mehr mit ihm am Teich spazieren. Oder sie war da schon leicht betäubt.


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 12:00
@MATULINE
Wer sagt denn, dass sie ihren Mann nicht mehr mochte?

Und wenn ich mich von meinem Partner trennen sollte, würde ich auch noch mit ihm und unseren Kindern um einen See gehen. Unsere Kinder sollten nicht darunter leiden müssen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 12:00
@MATULINE
Vielleicht eine letzte Aussprache,die endet ja für Frau auch nicht immer gut.
Glaub ich in diesem Fall aber eher nicht,sowas macht man ja nicht in Begleitung des Kindes.
Aber nichts ist unmöglich in diesem Fall.


melden
Anzeige

Vermisste Familie aus Drage

19.08.2015 um 12:04
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen das er sein Kind da einfach irgendwie umgebracht hat. Du kannst doch dein Kind nicht töten. Ach Mensch. Oder ob sie dort im Teich einen Badeunfall hatten. Aber nein, das geht auch nicht, dann würden sie ja wieder hochkommen.


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt