Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 13:34
@suicidesquad
@Spürnase

K.O.-Tropfen: Die größte Hürde ist doch, dass die maßgeblichen Opfer diese verabreicht kriegen und trinken müssen. Hier sehe ich eine große Hürde. Drängte der Vater die beiden, dieses mitgeführte Getränk zu trinken?

War auch nur ironisch gemeint, dass man in die Apotheke stapft und die illegalen Mittelchen kauft...


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 13:39
Nochmals zu den Spuren am See:
Ist denn der Weg von Mutter und Tochter an die besagte Stelle identisch oder nur der Treffpunkt, also die letzte Stelle am See, an denen sich vermeintlich ihre Spur verliert und Vater's Spur weiterführt? Sind alle drei Spuren kongruent, also deckungsgleich oder gibt es nur diesen einen ominösen Treffpunkt? Wenn man sich das gepostete Luftbild anschaut, gibt es ja nicht so viele Möglichkeiten, sich dem See zu nähern oder ihn zu verlassen?


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 13:40
zu der Betonklotz-Diskussion:

auf keinem der ehemals unverpixelten Bilder und auch nicht auf dem inzwischen entfernten Video der Bergung war eine "schnalle" auf dem Rücken zu sehen, ebenfalls kein Knoten .. lediglich das eine Ende des Gurtes, das längs unter den folgenden "Umschlingungen" des Oberkörpers fixiert war + Schlaufe unter der Schulter

in keinem offiziellen (von Ermittlerseite) Beitrag war die Rede davon, der Klotz sei auf dem Rücken fixiert gewesen. Es gab einmal die Version "vor dem Bauch" und einmal die Version "am Bein" von offizieller Seite; Fotos von der Fixierung des Klotzes am Körper gab es keine, nach der Bergung lag der Klotz zwischen den Füßen

zudem hatten wir hier schon lang und breit diskutiert, dass es durchaus möglich ist, sich so einen Klotz selbst anzulegen mithilfe dieses Spanngurtes und der Art der zu auf den Fotos zu sehenden "Verschnürung"


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 14:09
Weiß jemand, wann und welche Mülltonnen in Drage geleert wurden?
Also, an welchem Wochentag welche Tonne geleert wird und in welchem Turnus?


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 14:18
@grabowsky
kannst Du hier alles nach lesen...

http://www.elbmarsch.info/muellabfuhrtermine.html (Archiv-Version vom 14.08.2015)


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 14:29
@Zunami

Lt.Brisant :
Ich sehe auf d.Bildern - auf d. Rücken - auch keine Knoten ! Der Gurt wurde durch eine kl. Schlaufe gezogen ( sieht man genau zwischen Hose u.Jacke ) der Gurt geht dann weiter in Richtung - Beine / Betonklotz ..! Auf einem Bild sieht man - sein Hinterteil / Hose , darauf der
gelbe Gurt - durchgeschnitten ..!


Durch die Arbeitshandschuhe konnte er den Gurt - incl. Betonklotz - bestimmt strammer ziehen....


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 14:33
Ich schrieb dies am 17.08. zu der Art, wie er das Seil angelegt hat:


Wenn wir Stämme aus dem Wald ziehen - mit Gurten - wickeln wir ähnlich. Spart man sich die Knotenfummelei

Nachdem sich nun rausgestellt hat, das seine Leidenschaft der Landwirtschaft galt, scheint das gar nicht so abwegig ..

aber wie hier schon jemand sagte: alles graue Theorie ;)


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 14:47
@Zunami

Das ist ein guter Hinweis. Das wäre ja die praktische Erfahrung
Als ehemaliger Skipper/Matrose hätte er anders geknotet.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 15:46
@grabowsky
Zitat von grabowskygrabowsky schrieb:Und wo bitte bekommt man K.O.-Tropfen her? In der Apotheke? Vielleicht aus dem Internet?
Mit ein bischen suchen und googlen findet man das schon:
Wikipedia: K.-o.-Tropfen
Wirkstoffe

Als K.-o.Tropfen werden Wirkstoffe eingesetzt, die ansonsten normalerweise therapeutisch als Schlaf- oder Beruhigungsmittel genutzt werden.

Genannt werden beispielsweise Benzodiazepine wie Flunitrazepam[1] und Temazepam, Antihistaminika,[2] Neuroleptika,[2] γ-Hydroxybuttersäure (GHB, Liquid Ecstasy) und deren intramolekularer Ester γ-Butyrolacton (GBL),[2][1] Ketamin,[3] Anticholinergika wie Scopolamin (Hyoscin) und Atropin[4] sowie 1,4-Butandiol.[5] Früher wurden auch Chloralhydrat, Barbiturate und Methyprylon[6] verwendet.

Insbesondere Ketamin und GBL werden oft als Partydroge freiwillig konsumiert, da sie in geringerer Dosis eine eher entspannende oder euphorisierende als einschläfernde Wirkung haben. Die Einordnung als K.-o.Tropfen ist daher nur angebracht, wenn diese Mittel heimlich bzw. in höherer Dosis verabreicht werden.

Hinsichtlich der Gefährlichkeit sind vor allem Barbiturate sowie GBL und GHB bei Überdosierung lebensgefährlich, da die Gefahr eines Atemstillstands besteht, während Benzodiazepine eine größere therapeutische Breite haben.
Scopolamin und Atropin u.a. kommen auch in der Natur vor zB im Stechapfel oder in der so genannten Engelstrompete oder in der Tollkirsche.
Die Pharmaerzeugnisse sind allesamt rezeptpflichtig.
zB: http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/diazepam-ratiopharm-10-mg-ml-tropfen-zum-einnehmen-25-ml-ratiopharm-gmbh-pzn-4464073.html
http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/atropin-pos-augentropfen-0%2C5%25-10-ml-ursapharm-arzneimittel-gmbh-pzn-828242.html
http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/butylscopolamin-rotexmedica-injektionsloesung-5x1-ml-rotexmedica-gmbh-arzneimittelwerk-pzn-3862311.html

Wenn, wie gesagt wird, M. S. aus der Landwirtschaft kommt, dann sind ihm solche Naturprodukte bestimmt nicht unbekannt gewesen.
Ich habe jetzt nicht alles durchrecherchiert, auf alle Fälle bedurfte es einer gewissen Vorbereitung um dieses Zeugs zu beschaffen. Vielleicht wäre das ein Anhaltspunkt, den man beachten könnte.


Jetzt möchte ich die Runde aber nicht weiter stören.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 15:58
Zitat von vlo155vlo155 schrieb:Jetzt möchte ich die Runde aber nicht weiter stören.
Ganz im Gegenteil! Vielen Dank für deine Info!


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 15:59
Zitat von vlo155vlo155 schrieb:Jetzt möchte ich die Runde aber nicht weiter stören.
Ganz im Gegenteil! Vielen Dank für deine Info!


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 16:07
zumindest ist es noch nicht ganz abgehakt

http://m.welt.de/regionales/hamburg/article145477201/Polizei-ermittelt-weiter-im-Fall-Familie-Schulze.html


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 16:20
@Gzgweilo

Danke!


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 16:30
Hallo zusammen ! Eure Theorien klingen ja teilweise recht interessant. Hab mir auch ein paar Gedanken darüber gemacht und versucht, mich in M S hinein zu versetzen.

Soweit ich das richtig mit bekommen habe, wurde die Familie früh morgens an einem Teich in Buchholz von einer Zeugin gesehen, die sich darüber gewundert hat, das normalerweise nur Jogger am See früh morgens unterwegs sind.

Vom Haus der S. zum See, beträgt die Fahrzeit mit dem Auto ca. 46 Minuten.

Was mir nicht den Kopf will ist, wenn ich meine liebsten oder ehemaligen liebsten gerade umgebracht habe, meinetwegen auch geplant, warum ich mir dann einen Kopf darüber mache, wenn ich geplant habe mich auch umzubringen, ob man meine Leiche später finden wird oder nicht.

Wenn ich meine liebsten aus Verzweifelung oder Wut (z.B. Frau ging fremd oder wollte mich verlassen etc.) umbringe und dieses dann nach meinem Plan erledigt hätte, dann würde ich doch im Lauf der Zeit nach der Tat darüber nach denken, was ich gemacht habe, vielleicht es bereuen oder schlechtes Gewissen bekommen.

M S fuhr ja, sofern er seine Familie wirklich umbrachte, "seelenruhig" mit dem Auto seiner Frau erst einmal nach hause. Fütterte wohl noch die Hauskatze und fuhr dann mit einem Fahrrad wieder weg von zuhause. Vom zeitlichen Ablauf her, waren das ja mindestens 1 Stunde Zeit, wo ich mir dann Gedanken über meine Tat mache.

Entweder fühle ich mich weiterhin bestätigt in meinem Hass oder ich verzweifle, weil mir gerade bewusst wurde, das ich meine liebsten gerade umgebracht habe.

Dann fahre ich von meinem Haus mit meinem FAHRRAD bis nach Lauenburg (24,9 km), um mich dann in die Elbe zu werfen um bloß nicht entdeckt zu werden? Warum schmeiße ich mich nicht in Geesthacht in die Elbe, ist doch nur 8 km weit weg von meinem Haus?! In der Zeit wo ich dann die 8 km oder 25 km mit dem Fahrrad unterwegs bin, denke ich doch auch über alles nach und mit der Zeit, steigt die Chance eher, das ich meine Tat bereue. Dann ist es mir egal, ob mich dann jemand findet oder nicht. Dann kann ich mich doch auch auf die Gleise legen und muss mich nicht vor meinem Tod bei der Sommerhitze, noch anstrengen um einen ollen Betonklotz an mir zu befestigen.

Wenn ich dann irgendwann in Lauenburg angekommen bin und auf der Brücke stehe, denke ich auch noch einmal über alles nach. Dann schmeiße ich mein Fahrrad in die Elbe und schaue am besten dabei zu, wie es dabei versinkt?! Dann gehe ich zu den auf der Brücke oder in der Nähe aufgebauten Bauzäunen und versuche ein 25 kg-Betonklotz davon zu entnehmen und diesen an meinem Körper fest zu binden und ackere mich dabei noch ab, mich und den Betonklotz über das Gelände der Brücke zu werfen? Hmm.

Irgendwie fällt es mir sehr schwer, dieses nach zu empfinden.

Kennt jemand eigentlich SICHER die genaue Adresse von dem Haus? Wenn mich Google Map nicht ganz im Stich gelassen hat mit dem Vergleich des Hausfotos in diversen Zeitungen, muss sich das Haus ja in der Hein-Block-Straße in Drage befinden. Unter der Adresse befindet und befand sich eine Nageldesignerin. War die Frau S Nageldesignerin?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 16:31
Marco Schulze arbeitete in den letzten Jahren in einer Chemiefabrik in Geesthacht. Nebenbei, an den Wochenenden, belieferte er Supermärkte. Zu Hause hatte er gerade eine Terrasse gesetzt, als Nächstes wollte er einen Torbogen mauern. Seine Tochter brachte er regelmäßig zum Reiterhof, kümmerte sich auch um den Papierkram dort, bestellte das Futter. "Ich weiß nicht, ob er sich vielleicht nicht ein bisschen zu viel zugemutet hat, er wollte immer für jeden da sein", sagt der Freund.
Quelle: http://www.zeit.de/2015/34/drage-familie-vermisst-sylvia-miriam-schulze-spur-seppenser-muehlenteich/komplettansicht?

Auf diesem Reiterhof stehen bestimmt Pferde und Pferde machen ja auch Mist. Was passiert eigentlich damit, wie wird Pferdemist und eventuell auch Gülle entsorgt, gibt es da Silos oder grosse "Misthaufen". Möglichkeiten etwas unbemerkt zu entsorgen ...
Die Spürhunde lassen sich übrigens mit ein bischen Chillipulver verwirren. Sowas zu machen ist allerdings sehr böse dem Tier gegenüber, weil dadurch die Nase des Tieres, also die Riechzäpfchen und Schleimhäute in der Nase, geschädigt wird.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 16:38
@afriend43

Vielleicht hat MS sich sehr geschämt für alles. Also für das was vielleicht schiefgelaufen ist in seiner Familie und auch für die Tat an sich. Er wollte vielleicht, dass alles komplett verborgen bleibt .... Nur so eine Idee


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 16:40
sorry, hab das kursive vermasselt


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 16:46
Zitat von grabowskygrabowsky schrieb:K.O.-Tropfen: Die größte Hürde ist doch, dass die maßgeblichen Opfer diese verabreicht kriegen und trinken müssen. Hier sehe ich eine große Hürde. Drängte der Vater die beiden, dieses mitgeführte Getränk zu trinken?
WENN es so war, wo siehst Du da die Hürde ? K.O. Tropfen sind farb-, geruch- und größtenteils geschmacklos, können dementsprechend leicht in Getränke oder auch andere Lebensmittel gemischt werden. Warum sollte die Familie mißtrauisch sein, wenn der Vater ihnen z.B. etwas zu trinken anbietet ?

@Zunami

Gut zu wissen. Aber auch wenn noch nicht alle Spuren abschließend bearbeitet sind, glaube ich, daß es nun ganz schwer werden wird. Wo soll auch gesucht werden, so ganz ohne Hinweise ? Sie könnten leider überall sein...
Zitat von vlo155vlo155 schrieb:Auf diesem Reiterhof stehen bestimmt Pferde und Pferde machen ja auch Mist. Was passiert eigentlich damit, wie wird Pferdemist und eventuell auch Gülle entsorgt, gibt es da Silos oder grosse "Misthaufen". Möglichkeiten etwas unbemerkt zu entsorgen ...
Die Idee finde ich grundsätzlich gar nicht schlecht. Aber wie soll er sich unbemerkt auf diesem Reiterhof bewegt hab, um zwei Leichen verschwinden zu lassen ?


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 16:53
Mist, das sehe ich ja jetzt erst, das hab ich überlesen...
Zitat von vlo155vlo155 schrieb:Seine Tochter brachte er regelmäßig zum Reiterhof, kümmerte sich auch um den Papierkram dort, bestellte das Futter.
Wenn er da quasi ein-und aus gegangen ist, sich auch um Bürokram kümmerte, hatte er vielleicht auch Schlüssel zu irgendwas. Wirklich ein interessanter Gedankengang... das dürfte ja für die Polizei leicht zu überprüfen sein, inwieweit er dort eingebunden war.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2015 um 16:53
Er hat dich in einer Chemiefabrik gearbeitet,oder ?
Was ist, wenn die beiden in irgendwelchen säurefässern sind?
Es gab schon mal den Fall, der Kürschner aus Rahlstedt,der seine Opfer in Fässern aufgelöst hat..bzw. sie in Fässern mit säure in der Erde vergraben hat..


melden