Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:32
@afriend43

Deswegen sicherlich auch, allein schon, um sich selbst den Rückweg abzuschneiden und bei aufkommendem Überlebensdrang nicht doch wieder aufzutauchen. Aber bei all dem ganzen drumherum, hab ich auch das Gefühl, daß er verschwinden wollte, genauso wie er seine Familie verschwinden ließ, mMn.
Zitat von afriend43afriend43 schrieb:Kann mich z.B. an einem Erdhaufen bei dem Schuppen am Haus der Schulzes erinnern, daher ist für diese Baumärkte wohl kein Fremdwort, besonders wenn die Schulzes selbst ein Haus haben.
Und genau deswegen kann ich mir auch gut vorstellen, daß er solche Arbeitshandschuhe besaß.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:32
@MissRedford

stimmt, heute hatte doch auch schon jemand einen Artikel verlinkt, in dem die Tasche einer Ertrunkenen Person am Ufer von einem Reporter gefunden wurde .. an einer Stelle, die von der Polizei schon abgesucht war ..

Ist natürlich nicht der Regelfall, aber doch möglich, das was durchrutscht. Oder aber einfach auch nur Wunschdenken, weil man anhand der Sachlage einfach nicht weiterkommt :)


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:34
@Zunami
Ja das War ich😉

Oh man, ob die Polizei auch gerade ne Nachtschicht einlegt wie wir?😊


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:34
@MissRedford
Zitat von MissRedfordMissRedford schrieb:Ich weiß, ehrlich gesagt, nicht mehr was ich glauben soll.
Hab heute das Buch von dem Profiler Petermann gekauft, und er sagt gleich im ersten Kapitel dass es aufgrund von Personalmangel, Zeitdruck und Ermittlungsfehlern vorkommt, dass gut getarnte Morde vorschnell als Suizid oder aber Unfälle eingestuft werden.
na, dann passt das doch....
http://www.mdr.de/nachrichten/notstand-staatsanwaltschaft100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html (Archiv-Version vom 10.04.2015)


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:35
@Photographer73
Als Hausbesitzer, hast du immer etwas am Haus zu tun und wenn es nur die Hecke zu schneiden ist. Daher hat eigentlcih bestimmt jeder Hausbesitzer Arbeitshandschuhe.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:36
Zitat von MissRedfordMissRedford schrieb:Oh man, ob die Polizei auch gerade ne Nachtschicht einlegt wie wir
Nee, glaube ich nicht. Die sind vernünftigt und schlafen zu dieser Zeit ^^


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:38
@afriend43

Seh ich auch so.
Zitat von ZunamiZunami schrieb:Nee, glaube ich nicht. Die sind vernünftigt und schlafen zu dieser Zeit ^^
Gutes Stichwort ! :D N8@all


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:44
Ehrliche Antworten bitte !

Wie würdet ihr eure Frau / Mann umbringen und die Leiche los werden, mit folgenden Voraussetzungen:

Leiche und Tat darf nicht im eigenen Haus statt finden. Auto darf durch einen eventuellen Leichentransport oder durch den Transport von euch selbst vom Tatort weg, nicht sonderlich beschmutzt werden, falls ein Auto während der Tat verwendet wurde.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:44
@Dont_Ask_Me
Heftig, na dann mal echt armes Deutschland.
Vielleicht sollten wir anfangen zu suchen..

Ich hoffe echt, dass man dem Mann nicht Unrecht tut..


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:46
@MissRedford
M S interessiert sich wohl im Moment dafür weniger. Man kann sich ja bei ihm später entschuldigen, sofern man ihm im Jenseits begegnen sollte. Wäre er unschuldig, wäre er wohl gerührt, das viele Menschen versuchen die Sache mit ihm aufzuklären.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:48
Zitat von MissRedfordMissRedford schrieb:Vielleicht sollten wir anfangen zu suchen..
Würde ich dort in der Region wohnen, würde ich sicher mit dem Gedanken spielen, mich umzusehen .. wobei wir dann auch gleich bei dem altbekannten Problem wären: wo? Es fehlen einfach noch mehr Informationen


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:50
@afriend43
Dachte bei meiner Aussage auch eher an seine Angehörigen und Freunde..
@Zunami
Ja, aber wenn es mehr Infos gäbe, wär ich auch dabei..


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:52
@MissRedford
Die Angehörigen würden sich wohl auch freuen mehr Klarheit zu haben.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:55
@afriend43

Ehrlich gesagt finde ich einen Ablauf, wie er bislang skizziert wurde, eigentlich recht nachvollziehbar. Sich mit jemanden verabreden, dort mit nicht eigenen Fahrzeug (Bahn,Bus) hinfahren oder sich von demjenigen vermeintlich wo abholen lassen, die Sache vollbringen, mit dem Fahrzeug desjenigen wieder nachhause.

Aber die Details dann mit zwei Personen, die Tat letztendlich selber usw. usw. dazu fehlt mir wohl "ichweißnichtwas" um das zuende zu denken.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 03:55
Ich habe in meiner Jugend in der Region gewohnt...
Soweit ich die Gegend in Erinnerung habe- gibt es im Umkreis 1001 Möglichkeiten... Stelle mir eine Suche deshalb sehr unüberschaubar vor...
Mittlerweile denke ich eher, dass die beiden irgendwo vergraben wurden... Grade im Anbetracht, dass der Mann in den frühen Morgenstunden bei seiner Heimkehr gesehen wurde- spricht für mich dafür, dass er zuvor länger unterwegs war... ich glaube nicht, dass er nach dem Verschwinden von Frau und Kind- noch geschlafen hat... Er könnte mit dem Auto auch eine längere Strecke gefahren sein.... Ich denke, hier könnte nur noch der Zufall helfen...


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 04:01
@Nummer33
Ist auch mein Gedanke..... Wie kann man schlafen und sich dann lange im Haus aufhalten, wo man zusammen mit seinen liebsten gewohnt hat.

Wie lange dauert den so ein Mord inkl. Leiche loswerden vermutlich? Eine Stunde?

Innerhalb von 24 Stunden, hätte man bis in die Schweiz und zurück fahren können.....gut die Zollformalitäten wären dann wohl etwas komplizierter geworden.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 04:06
@afriend43
Zumal es halt morgens war ... Ich denke schon, dass er gleich nachdem Heim gefahren ist- wo sonst noch hin!? Es liegen einfach zu viele Stunden dazwischen und ich glaube nicht, dass die drei das Haus bei Nacht und Nebel verlassen haben... Deshalb vermute ich, dass der Mann - vom Vortag bis zum Morgen unterwegs war... Lange Zeit...
Wenn der Mann vorhatte - die beiden so gut zu verstecken, dass niemand sie findet... Wird er sie nicht unbedingt in der nahen Umgebung "zurückgelassen" haben...


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 04:09
Zitat von afriend43afriend43 schrieb:Innerhalb von 24 Stunden, hätte man bis in die Schweiz und zurück fahren können
wie kommst du auf 24 Stunden? Mittwoch nachmittag die Teichsichtung und Donnerstag morgen seine letzte Sichtung, oder nicht?

Wie gesagt, diese Zeugin von wegen morgens am Mittwoch Familie am Teich gesehen, ist nicht weiter erwähnt worden. Zumal die Mutter ja auch noch an diesem Tag an ihrem Arbeitsplatz war.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 04:18
Ein paar Gedanken, die mir durch den Kopf gingen, nachdem ich hier nun eine Weile gelesen habe:

- Das Fahrrad vor dem LIDL ist nicht vor Ort angekettet. Ist das in kleineren Städten so üblich, ein Fahrrad nicht weiter zu sichern? Ich weiß nur, hier in der (Groß-)Stadt wäre es vermutlich binnen 10 Minuten geklaut. In irgendein Auto eingeladen und weg. Es werden ja schon angekettete Fahrräder gern gestohlen, bei einem nicht festgemachten ist es noch einfacher. Finde das schon etwas seltsam. Es sei denn natürlich, der Person, die das Fahrrad dort hinterlassen hat, war es relativ egal, ob es wegkommt. Oder, aber das wäre nun schon zu weit spekuliert, unter dem Gesichtspunkt könnte jemand ja glatt gehofft haben, dass das Rad geklaut wird, wenn es eine Art "Beweisstück" für irgendetwas darstellt, das verschwinden SOLL.

- Der Bericht vom Freund von MS mit der Überweisung des Zigarettengeldes. Lässt man sich, wenn man einen Suizid plant, kurz vorher noch Zigaretten im Wert von 125 Euro aus Polen beschaffen (wieviele Schachteln sind das, bei polnischen Preisen)?

- Der Spaten im See: Hier fragte jemand, wieso man an einem See einen Spaten brauchen könnte, falls der Spaten nicht zum Erschlagen oder Vergraben von Mordopfern diente. Meiner Meinung nach kann es etliche Gründe haben, es gibt so viele, die nicht so offensichtlich auf den 1. Blick sind. Evtl hat jemand am Ufer gezeltet und nachts ein Lagerfeuer gemacht und das dann zum Löschen zugeschippt. Oder Kinder haben am Ufer etwas aus Sand gebaut und dazu mit Opas Spaten gegraben. Oder jemand hat einfach Müll in den See entsorgt - in Seen findet man echt die seltsamsten Dinge, die irgendwer mal hineingeworfen haben muss, so meine Erfahrung. Was ich nur damit sagen will: Ich glaube nicht, dass der Spaten unbedingt mit dem Vermisstenfall zusammenhängen muss.

- K-O-Tropfen: Bekommt man über fragwürdige Kanäle im Internet. Oder über Drogendealer, da sie in geringerer Dosierung als Droge selbst eingenommen werden. Wer es drauf anlegt, welche zu bekommen, schafft das. Ich habe z.B. noch nie im Leben Drogen genommen, weiß aber, wo in der Stadt die Dealer herumlungern. Würde ich Drogen kaufen wollen, könnte ich einfach hingehen. In Hamburg sollte es solche Ecken sicher auch geben?

- Gefälschte Papiere (als Ersatz für die zurückgelassenen): Auch da bin ich mir recht sicher, dass man sowas bekommt, wenn man sich wirklich bemüht. Gerade in einer Großstadt. Dasselbe, wie mit den Drogen.

- Schwere Depression bei MS oder beiden Eltern: Lässt sich nicht ausschließen, nur, weil keine ärztlichen Befunde vorliegen. Es gibt genug schwer depressive Menschen, die nicht zum Arzt gehen. Genau genommen ist meine Erfahrung sogar, dass es Depressive sehr viel Überwindung kostet und oft schon viel Zeit vergehen muss, bis sie sich entschließen, ärztliche Hilfe anzunehmen.

- Facebook-Profil der Mutter: Da habe ich auch den Eindruck, dass die Angabe zum Beruf sich geändert hat. Wie kann das sein? Wer soll das geändert haben? Nehmen wir an, ein Angehöriger hat es veranlasst. Aber wieso wird dann nur das Detail geändert und das Profil sonst nicht angetastet?

- Sichtung der Familie am Mittwoch morgens UND abends am See: Hier wurde die Frage geäußert, ob die Tochter möglicherweise morgens zum Reiterhof in der Nähe gebracht und nachmittags wieder abgeholt wurde. Wäre es so, wäre vielleicht doch ein gemeinsam geplanter Suizid der Eltern möglich? Dass man die Tochter den letzten Schultag krank meldete, um ihr noch einen schönen letzten Tag zu gestalten und sich im Anschluss zu töten? Wäre schlimm.

- Fahrrad im Wasser: Ist es eigentlich auf DNA-Spuren untersucht worden? Wenn man der Mordtheorie folgt, könnte es ja sein, dass das Rad nicht von MS, sondern von einer zweiten Person, nämlich seinem Mörder, gefahren wurde. Und der es ins Wasser warf, weil er glaubte, bis es gefunden würde, seien seine DNA-Spuren daran nicht mehr verwertbar. Natürlich kann MS das Rad aber auch selbst gefahren und dann ins Wasser geworfen haben, damit niemandem zeitig auffällt, dass dort auf der Brücke etwas passiert sein muss. Denn ein Suizidant will ja nicht unbedingt aufgehalten und gerettet werden, was hätte passieren können, wenn jemandem sofort das allein auf der Brücke stehende Fahrrad aufgefallen wäre.

- Hier schrieb jemand (sorry, ich finde den Beitrag nicht wieder :( ), dass es komisch sei, dass man so schnell von einem "erweiterten Suizid" durch den Vater ausgegangen sei, dass man bei vermisster Mutter und Tochter keine Tätersuche gestartet habe. Man hätte ja von einer Entführung ausgehen können und hätte dann schnell handeln müssen, um die beiden zu retten. Dazu kam mir ein ganz seltsamer Gedanke, aber der wäre wirklich wild spekuliert: Was, wenn die Polizei sehrwohl an eine Entführung glaubt und die Erweiterte-Suizid-Theorie absichtlich schnell verbreitet hat, damit der Entführer (der noch gefangen gehaltenen Mutter und Tochter) sich in Sicherheit vermutet, weil er glaubt, man suche nicht nach ihm, sei ihm nicht auf die Spur gekommen? Um ihn also quasi überrumpeln zu können, ohne, dass die Geiseln gefährdet sind? Wie gesagt, ganz wild spekuliert. Wie wahrscheinlich das ist, darüber kann man sich streiten.

So, das war nun doch etwas mehr, als ich erwartet hatte...


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 04:30
Was ist eigentlich wichtiger zu wissen um nach Rom bzw. zu den Schulzes zu kommen?

Wie sind die umgekommen / was ist mit denen passiert?

oder

wo sind sie ?

Kann mich gerade nicht entscheiden.


melden